meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Hannoverliebt: Überall Derbysieger

Erstellt am: 18.04.17

Nach 6917 Tagen gewinnt Hannover 96 endlich wieder das Derby und die Stimmung in Hannover könnte kaum besser sein. Niclas Füllkrug trifft zum vierten Mal in dieser Saison und es war bislang sein wichtigstes Tor. Der 1:0 Sieg bringt neben dem Stempel Derbysieger auch Platz 2 in der Tabelle und Tobis Laune ist spitze. Er begrüßt diese Woche bei Hannoverliebt Tobias Krause von 96Freunde, Andre und Hans und die 4 rechnen auch schon mal ein bisschen was noch passieren muss, damit neben dem Derbysieg auch der Aufstieg am Ende der Saison herausspringt.

Noch eine Wunsch von uns: Folgt uns auf Facebook und Twitter und bewertet uns bei iTunes.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Bundesliga

Jetzt abonnieren!

Die 2. Bundesliga auf meinsportradio.de - Hier findest Du alle Podcasts zur 2. Bundesliga. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart. Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Fussball

Jetzt abonnieren!

Fussball auf meinsportradio.de - Hier findest Du alle Podcasts zum nationalen und internationalen Fussball. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart. Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Hannoverliebt

Hannoverliebt ist die wöchentliche Show über die aktuellen Nachrichten rund um Hannover 96. Tobias Riemer bespricht mit seinen Gästen was auf und neben dem Platz passiert. Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.