meinsportradio.de https://meinsportradio.de/ Das Sportradio im Internet. Täglich 24 Stunden Sport. 7 Tage die Woche. Sport-Podcasts aus vielen Bereichen des Sports. Sun, 22 Apr 2018 18:19:19 +0000 de-DE Das 24/7 Sportradio im Internet mit einer Vielzahl an Sport-Podcasts. meinsportradio.de meinsportradio.de info@meinsportradio.de Das Sportradio im Internet. Täglich 24 Stunden Sport. 7 Tage die Woche. Sport-Podcasts aus vielen Bereichen des Sports. Das Sportradio im Internet. Täglich 24 Stunden Sport. 7 Tage die Woche. Sport-Podcasts aus vielen Bereichen des Sports. meinsportradio.de info@meinsportradio.de clean No https://meinsportradio.de/wp-content/uploads/2017/03/meinsportradio-podcast-Logo-feed.jpg meinsportradio.de https://meinsportradio.de/ https://wordpress.org/?v=4.9.5 Gegnergespräch: Holstein Kiel https://meinsportradio.de/2018/04/22/gegnergespraech-holstein-kiel/ Sun, 22 Apr 2018 18:17:11 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19732 1. FC Köln,1. FC Nürnberg,2. Bundesliga,Aufstiegsrennen,Fußball,Holstein Kiel,Markus Anfang,Montagsspiel Der 1. FC Nürnberg gastiert zum Spitzenspiel der 2. Bundesliga bei Holstein Kiel. Zweiter gegen Dritter. Mehr geht kaum. Kiel hat wieder in die Spur gefunden, ist seit 6 Spielen ungeschlagen und würde bei einem Sieg am FCN vorbeiziehen. Die sportliche Situation ist vor dem Aufstiegsgipfel also klar. Die Schlagzeilen dominiert in dieser Woche allerdings ein anderes Thema. Seit Dienstag  ist klar, dass der Kieler Trainer Markus Anfang nach Saisonende zum Quasiabstieger 1. FC Köln wechseln wird. Warum wurde die Entscheidung vor einem so wichtigen Spiel bekanntgegeben? Darüber spricht Felix im neuen Gegnergespräch mit Matthias von Calcio Culinaria Kiel (Twitter, Facebook). Außerdem unterhalten sie sich über die Erwartungshaltung beim Aufsteiger nach einer Saison im Höhenflug.

]]>
Der 1. FC Nürnberg gastiert zum Spitzenspiel der 2. Bundesliga bei Holstein Kiel. Zweiter gegen Dritter. Mehr geht kaum. Kiel hat wieder in die Spur gefunden, ist seit 6 Spielen ungeschlagen und würde bei einem Sieg am FCN vorbeiziehen. Die sportliche Situation ist vor dem Aufstiegsgipfel also klar. Die Schlagzeilen dominiert in dieser Woche allerdings ein anderes Thema. Seit Dienstag  ist klar, dass der Kieler Trainer Markus Anfang nach Saisonende zum Quasiabstieger 1. FC Köln wechseln wird. Warum wurde die Entscheidung vor einem so wichtigen Spiel bekanntgegeben? Darüber spricht Felix im neuen Gegnergespräch mit Matthias von Calcio Culinaria Kiel (Twitter, Facebook). Außerdem unterhalten sie sich über die Erwartungshaltung beim Aufsteiger nach einer Saison im Höhenflug.

]]>
Der 1. FC Nürnberg gastiert zum Spitzenspiel der 2. Bundesliga bei Holstein Kiel. Zweiter gegen Dritter. Mehr geht kaum. Kiel hat wieder in die Spur gefunden, ist seit 6 Spielen ungeschlagen und würde bei einem Sieg am FCN vorbeiziehen. Die sportliche Situation ist vor dem Aufstiegsgipfel also klar. Die Schlagzeilen dominiert in dieser Woche allerdings ein anderes Thema. Seit Dienstag  ist klar, dass der Kieler Trainer Markus Anfang nach Saisonende zum Quasiabstieger 1. FC Köln wechseln wird. Warum wurde die Entscheidung vor einem so wichtigen Spiel bekanntgegeben? Darüber spricht Felix im neuen Gegnergespräch mit Matthias von Calcio Culinaria Kiel (Twitter, Facebook). Außerdem unterhalten sie sich über die Erwartungshaltung beim Aufsteiger nach einer Saison im Höhenflug.

]]>
Total beglubbt clean No no no 18:39 18:39 Total beglubbt Fußball, meinsportradio.de
MVPetra https://meinsportradio.de/2018/04/22/mvpetra/ Sun, 22 Apr 2018 15:27:53 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19726 Angelique Kerber,Deutscher Tennis-Bund,Elise Mertens,featured,Fed Cup,ITF,Jelena Ostapenko,Jo Konta,Julia Görges,Karolina Pliskova,Kei Nishikori,Kristina Mladenovic,Madison Keys,Naomi Osaka,Pauline Grabosch,Petra Kvitova,Rafael Nadal,Sloane Stephens,Tennis,Tschechien

Willkommen zum dritten Daily aus Stuttgart, vom entscheidenden Tag des Fed Cup Duells zwischen Deutschland und Tschechien.

Trotz der schwierigen Ausgangslage nach den zwei Niederlagen am Samstag sprießten nach dem schnellen Sieg von Julia Görges gegen Karolina Pliskova am Sonntagmorgen die Hoffnungen wieder. Eine weitere herausragende Leistung von Petra Kvitova gegen Angelique Kerber führte die Tschechinnen schließlich doch ungefährdet ins Finale. Andreas und Philipp sprechen über die beiden Matches, analysieren was Petra Kvitova an diesem Wochenende so auszeichnete und warum auch Julia Görges mit den Tagen in Stuttgart zufrieden sein kann. Darüber hinaus gibt es noch Stimmen von Angelique Kerber und Jens Gerlach zu hören.

Im Anschluss greifen die Andreas und Philipp noch mal das Thema Davis Cup bzw Fed Cup Reform auf. Hierzu hatten sie die Beteiligten in Stuttgart ebenfalls befragt.

Auch an diesem Sonntag gibt es darüber hinaus natürlich einen Überblick von den anderen Courts. Denn in Aix-en Provence ermittelten Frankreich und die USA den zweiten Finalisten. Die USA setzten sich durch, vor allem auch dank Sloane Stephens. In den Relegationsduellen gab es ebenso einige interessante Resultate, unter anderem steigt Russland nach einer Niederlage gegen Lettland in die Kontinentalgruppe ab.

Zum Sendungsabschluss geht der Blick dann gen Monte Carlo. Hier wurde Rafael Nadal von Kei Nishikori herausgefordert, aber nicht unbedingt gefordert. Trotzdem ist Nishikori einer, auf den es zu achten gilt auf dem Sand.

]]>

Willkommen zum dritten Daily aus Stuttgart, vom entscheidenden Tag des Fed Cup Duells zwischen Deutschland und Tschechien.

Trotz der schwierigen Ausgangslage nach den zwei Niederlagen am Samstag sprießten nach dem schnellen Sieg von Julia Görges gegen Karolina Pliskova am Sonntagmorgen die Hoffnungen wieder. Eine weitere herausragende Leistung von Petra Kvitova gegen Angelique Kerber führte die Tschechinnen schließlich doch ungefährdet ins Finale. Andreas und Philipp sprechen über die beiden Matches, analysieren was Petra Kvitova an diesem Wochenende so auszeichnete und warum auch Julia Görges mit den Tagen in Stuttgart zufrieden sein kann. Darüber hinaus gibt es noch Stimmen von Angelique Kerber und Jens Gerlach zu hören.

Im Anschluss greifen die Andreas und Philipp noch mal das Thema Davis Cup bzw Fed Cup Reform auf. Hierzu hatten sie die Beteiligten in Stuttgart ebenfalls befragt.

Auch an diesem Sonntag gibt es darüber hinaus natürlich einen Überblick von den anderen Courts. Denn in Aix-en Provence ermittelten Frankreich und die USA den zweiten Finalisten. Die USA setzten sich durch, vor allem auch dank Sloane Stephens. In den Relegationsduellen gab es ebenso einige interessante Resultate, unter anderem steigt Russland nach einer Niederlage gegen Lettland in die Kontinentalgruppe ab.

Zum Sendungsabschluss geht der Blick dann gen Monte Carlo. Hier wurde Rafael Nadal von Kei Nishikori herausgefordert, aber nicht unbedingt gefordert. Trotzdem ist Nishikori einer, auf den es zu achten gilt auf dem Sand.

]]>

Willkommen zum dritten Daily aus Stuttgart, vom entscheidenden Tag des Fed Cup Duells zwischen Deutschland und Tschechien.

Trotz der schwierigen Ausgangslage nach den zwei Niederlagen am Samstag sprießten nach dem schnellen Sieg von Julia Görges gegen Karolina Pliskova am Sonntagmorgen die Hoffnungen wieder. Eine weitere herausragende Leistung von Petra Kvitova gegen Angelique Kerber führte die Tschechinnen schließlich doch ungefährdet ins Finale. Andreas und Philipp sprechen über die beiden Matches, analysieren was Petra Kvitova an diesem Wochenende so auszeichnete und warum auch Julia Görges mit den Tagen in Stuttgart zufrieden sein kann. Darüber hinaus gibt es noch Stimmen von Angelique Kerber und Jens Gerlach zu hören.

Im Anschluss greifen die Andreas und Philipp noch mal das Thema Davis Cup bzw Fed Cup Reform auf. Hierzu hatten sie die Beteiligten in Stuttgart ebenfalls befragt.

Auch an diesem Sonntag gibt es darüber hinaus natürlich einen Überblick von den anderen Courts. Denn in Aix-en Provence ermittelten Frankreich und die USA den zweiten Finalisten. Die USA setzten sich durch, vor allem auch dank Sloane Stephens. In den Relegationsduellen gab es ebenso einige interessante Resultate, unter anderem steigt Russland nach einer Niederlage gegen Lettland in die Kontinentalgruppe ab.

Zum Sendungsabschluss geht der Blick dann gen Monte Carlo. Hier wurde Rafael Nadal von Kei Nishikori herausgefordert, aber nicht unbedingt gefordert. Trotzdem ist Nishikori einer, auf den es zu achten gilt auf dem Sand.

]]>
Chip clean No no no 31:27 31:27 Chip & Charge Tennis, meinsportradio.de
It started with a bang https://meinsportradio.de/2018/04/21/it-started-with-a-bang/ Sat, 21 Apr 2018 20:44:02 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19723 #147sf,Ali Carter,Crucible Theatre,featuredRight4,Graeme Dott,Joe Perry,Kyren Wilson,Lyu Haotian,Mark Selby,Matthew Stevens,Ronnie O'Sullivan,Sheffield,Snooker,Stephen Maguire,Weltmeisterschaft Tag 1 der Snooker-WM im Crucible Theatre von Sheffield war kein guter Tag für die Gesetzten. Mit Kyren Wilson liegt nur ein Spieler aus den Top 16 nach der ersten Session vorne. Mit Mark Selby erwischte es zum Auftakt sogar den Titelverteidiger und die Nummer 1 bei einer glatten 4:10-Niederlage gegen Joe Perry.

Der ‚Jester aus Leicester‘ verliert damit zum ersten Mal seit 2012 wieder in der 1. Runde bei der Weltmeisterschaft und verpasst den dritten Triumph in Folge. Gegner Joe Perry hingegen machte das Optimum aus seinen Chancen. Einen schwachen Auftakt erwischte auch die Nummer 2 der Setzliste, Ronnie O’Sullivan. Der Exzentriker liegt gegen einen starken Stephen Maguire nach dem ersten Tag mit 3:6 hinten. Den gleichen Rückstand müsste auch Marco Fu gegen Debütant Lyu Haotian morgen aufholen, um noch das Achtelfinale zu erreichen. Der mit Augenproblemen geplagte Mann aus Hongkong braucht damit wie im Vorjahr ein riesiges Comeback. Ein solches würde auch Matthew Stevens benötigen, wenn er das 2:7 gegen Kyren Wilson am Sonntag noch aufholen möchte. Andreas Thies, Julian Maschmeier und Christian Oehmicke besprechen in den Sheffield Shots den ereignisreichen Auftakt in die Snooker-Welmeisterschaft 2018

]]>
Tag 1 der Snooker-WM im Crucible Theatre von Sheffield war kein guter Tag für die Gesetzten. Mit Kyren Wilson liegt nur ein Spieler aus den Top 16 nach der ersten Session vorne. Mit Mark Selby erwischte es zum Auftakt sogar den Titelverteidiger und die Nummer 1 bei einer glatten 4:10-Niederlage gegen Joe Perry.

Der ‚Jester aus Leicester‘ verliert damit zum ersten Mal seit 2012 wieder in der 1. Runde bei der Weltmeisterschaft und verpasst den dritten Triumph in Folge. Gegner Joe Perry hingegen machte das Optimum aus seinen Chancen. Einen schwachen Auftakt erwischte auch die Nummer 2 der Setzliste, Ronnie O’Sullivan. Der Exzentriker liegt gegen einen starken Stephen Maguire nach dem ersten Tag mit 3:6 hinten. Den gleichen Rückstand müsste auch Marco Fu gegen Debütant Lyu Haotian morgen aufholen, um noch das Achtelfinale zu erreichen. Der mit Augenproblemen geplagte Mann aus Hongkong braucht damit wie im Vorjahr ein riesiges Comeback. Ein solches würde auch Matthew Stevens benötigen, wenn er das 2:7 gegen Kyren Wilson am Sonntag noch aufholen möchte. Andreas Thies, Julian Maschmeier und Christian Oehmicke besprechen in den Sheffield Shots den ereignisreichen Auftakt in die Snooker-Welmeisterschaft 2018

]]>
Tag 1 der Snooker-WM im Crucible Theatre von Sheffield war kein guter Tag für die Gesetzten. Mit Kyren Wilson liegt nur ein Spieler aus den Top 16 nach der ersten Session vorne. Mit Mark Selby erwischte es zum Auftakt sogar den Titelverteidiger und die Nummer 1 bei einer glatten 4:10-Niederlage gegen Joe Perry.

Der ‚Jester aus Leicester‘ verliert damit zum ersten Mal seit 2012 wieder in der 1. Runde bei der Weltmeisterschaft und verpasst den dritten Triumph in Folge. Gegner Joe Perry hingegen machte das Optimum aus seinen Chancen. Einen schwachen Auftakt erwischte auch die Nummer 2 der Setzliste, Ronnie O’Sullivan. Der Exzentriker liegt gegen einen starken Stephen Maguire nach dem ersten Tag mit 3:6 hinten. Den gleichen Rückstand müsste auch Marco Fu gegen Debütant Lyu Haotian morgen aufholen, um noch das Achtelfinale zu erreichen. Der mit Augenproblemen geplagte Mann aus Hongkong braucht damit wie im Vorjahr ein riesiges Comeback. Ein solches würde auch Matthew Stevens benötigen, wenn er das 2:7 gegen Kyren Wilson am Sonntag noch aufholen möchte. Andreas Thies, Julian Maschmeier und Christian Oehmicke besprechen in den Sheffield Shots den ereignisreichen Auftakt in die Snooker-Welmeisterschaft 2018

]]>
meinsportradio.de goes Snooker clean No no no 20:15 20:15 meinsportradio.de goes Snooker Snooker, meinsportradio.de
Tschechiens Tagesform top https://meinsportradio.de/2018/04/21/tschechiens-tagesform-top/ Sat, 21 Apr 2018 17:51:14 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19716 Alexander Zverev,Angelique Kerber,Coco Vandeweghe,Deutscher Tennis-Bund,Fed Cup,Grigor Dimitrov,ITF,Julia Görges,Karolina Pliskova,Kei Nishikori,Monte Carlo,Petra Kvitova,Porsche Tennis Grand Prix,Rafael Nadal,Sloane Stephens,Tennis,Tschechien

Willkommen zum zweiten Daily aus Stuttgart, mit einer Zusammenfassung des ersten Spieltages beim Fed Cup und einem Rundblick über das restliche Tennisgeschehen.

Den Anfang bildet natürlich die Analyse des Fed Cup Geschehens in der Porsche Arena. Dort führt Tschechien mit 2-0 nach Siegen von Petra Kvitova und Karolina Pliskova.

Kvitova gewann mit 6:3 6:2 gegen Julia Görges, überzeugte dabei vor allem beim Return und spielte auch von der Grundlinie fast fehlerfrei. Im Match zwischen Kerber und Karolina Pliskova war der große Unterschied buchstäblich der Aufschlag der Tschechin. Deren 15 Asse gelangen Pliskova und dadurch eine Rhythmusgebung, die permanent gegen Kerber arbeitete. Auch dieses zweite Match nehmen Andreas und Philipp genauer in die Lupe und hören zudem in die Pressekonferenzen der deutschen Spielerinnen rein.

Auch anderswo wurde am Samstag Tennis gespielt, so zum Beispiel beim zweiten Fed Cup Halbfinale zwischen Frankreich und den USA. Hier steht es nach ersten Tag 1:1 durch Siege von Sloane Stephens und Kiki Mladenovic. Kurz streifen Andreas und Philipp zudem über die vier Relegationsspiele bevor sie sich kurz der Auslosung für den Porsche Grand Prix annehmen. Durch das hochkarätige Teilnehmerinnenfeld gibt es hier schon zum Auftakt mehr als eine Hand voll interessante Duelle.

Zum Abschluss sprechen Andreas und Philipp noch kurz über die Halbfinales in Monte Carlo, wo sich Rafael Nadal und Kei Nishikori durchsetzten. Hat der Japaner sogar eine Chance gegen Nadal? Vielen Dank fürs Zuhören und wenn ihr es noch nicht entdeckt habt, dann schaut mal auf unserem Twitter-Account vorbei. Dort und auf der Facebook-Seite von meinsportradio.de veröffentlichen wir an diesem Wochenende nach jedem Satz ein kurzes Audio-Fazit. So verpasst ihr nie was in Stuttgart passiert.

]]>

Willkommen zum zweiten Daily aus Stuttgart, mit einer Zusammenfassung des ersten Spieltages beim Fed Cup und einem Rundblick über das restliche Tennisgeschehen.

Den Anfang bildet natürlich die Analyse des Fed Cup Geschehens in der Porsche Arena. Dort führt Tschechien mit 2-0 nach Siegen von Petra Kvitova und Karolina Pliskova.

Kvitova gewann mit 6:3 6:2 gegen Julia Görges, überzeugte dabei vor allem beim Return und spielte auch von der Grundlinie fast fehlerfrei. Im Match zwischen Kerber und Karolina Pliskova war der große Unterschied buchstäblich der Aufschlag der Tschechin. Deren 15 Asse gelangen Pliskova und dadurch eine Rhythmusgebung, die permanent gegen Kerber arbeitete. Auch dieses zweite Match nehmen Andreas und Philipp genauer in die Lupe und hören zudem in die Pressekonferenzen der deutschen Spielerinnen rein.

Auch anderswo wurde am Samstag Tennis gespielt, so zum Beispiel beim zweiten Fed Cup Halbfinale zwischen Frankreich und den USA. Hier steht es nach ersten Tag 1:1 durch Siege von Sloane Stephens und Kiki Mladenovic. Kurz streifen Andreas und Philipp zudem über die vier Relegationsspiele bevor sie sich kurz der Auslosung für den Porsche Grand Prix annehmen. Durch das hochkarätige Teilnehmerinnenfeld gibt es hier schon zum Auftakt mehr als eine Hand voll interessante Duelle.

Zum Abschluss sprechen Andreas und Philipp noch kurz über die Halbfinales in Monte Carlo, wo sich Rafael Nadal und Kei Nishikori durchsetzten. Hat der Japaner sogar eine Chance gegen Nadal? Vielen Dank fürs Zuhören und wenn ihr es noch nicht entdeckt habt, dann schaut mal auf unserem Twitter-Account vorbei. Dort und auf der Facebook-Seite von meinsportradio.de veröffentlichen wir an diesem Wochenende nach jedem Satz ein kurzes Audio-Fazit. So verpasst ihr nie was in Stuttgart passiert.

]]>

Willkommen zum zweiten Daily aus Stuttgart, mit einer Zusammenfassung des ersten Spieltages beim Fed Cup und einem Rundblick über das restliche Tennisgeschehen.

Den Anfang bildet natürlich die Analyse des Fed Cup Geschehens in der Porsche Arena. Dort führt Tschechien mit 2-0 nach Siegen von Petra Kvitova und Karolina Pliskova.

Kvitova gewann mit 6:3 6:2 gegen Julia Görges, überzeugte dabei vor allem beim Return und spielte auch von der Grundlinie fast fehlerfrei. Im Match zwischen Kerber und Karolina Pliskova war der große Unterschied buchstäblich der Aufschlag der Tschechin. Deren 15 Asse gelangen Pliskova und dadurch eine Rhythmusgebung, die permanent gegen Kerber arbeitete. Auch dieses zweite Match nehmen Andreas und Philipp genauer in die Lupe und hören zudem in die Pressekonferenzen der deutschen Spielerinnen rein.

Auch anderswo wurde am Samstag Tennis gespielt, so zum Beispiel beim zweiten Fed Cup Halbfinale zwischen Frankreich und den USA. Hier steht es nach ersten Tag 1:1 durch Siege von Sloane Stephens und Kiki Mladenovic. Kurz streifen Andreas und Philipp zudem über die vier Relegationsspiele bevor sie sich kurz der Auslosung für den Porsche Grand Prix annehmen. Durch das hochkarätige Teilnehmerinnenfeld gibt es hier schon zum Auftakt mehr als eine Hand voll interessante Duelle.

Zum Abschluss sprechen Andreas und Philipp noch kurz über die Halbfinales in Monte Carlo, wo sich Rafael Nadal und Kei Nishikori durchsetzten. Hat der Japaner sogar eine Chance gegen Nadal? Vielen Dank fürs Zuhören und wenn ihr es noch nicht entdeckt habt, dann schaut mal auf unserem Twitter-Account vorbei. Dort und auf der Facebook-Seite von meinsportradio.de veröffentlichen wir an diesem Wochenende nach jedem Satz ein kurzes Audio-Fazit. So verpasst ihr nie was in Stuttgart passiert.

]]>
Chip clean No no no 31:58 31:58 Chip & Charge Tennis, meinsportradio.de
Shake-Up, Round-Up https://meinsportradio.de/2018/04/21/shake-up-round-up/ Sat, 21 Apr 2018 10:11:32 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19712 Braunschweig,Bremen,Daniel Bryan,Deutschland Tour,Greatest Royal Rumble,München,Oberhausen,Pinfall,Ronda Rousey,Saudi-Arabien,Superstar Shake-Up,World Wrestling Entertainment,Wrestling,WWE Die WWE hat ihre Kader mal ordentlich durchgewürfelt und wir gehen in die Analyse. Kevin Scheuren und Thomas Steuer nehmen sich den „Superstar Shake-Up“ vor und lassen keinen Wechsel aus, keine Spekulation verfallen und werfen den Blick in die Glaskugel, was mit den einzelnen WWE Superstars passieren könnte, jetzt, wo sie neue Zelte aufschlagen müssen.

RAW und SmackDown! haben neue Wrestlerinnen und Wrestler in ihren Aufgeboten und es stellt sich wie immer die Frage: wer hat gewonnen? Man könnte durchaus sagen, dass SmackDown! mit Leuten wie Jeff Hardy, Samoa Joe oder auch den NXT-Neuzugängen Eric Young, dem Deutschen Alexander Wolfe und Killian Dain das große Los gezogen hat. Ist das denn auch wirklich so? Oder bleibt es dann doch dabei, dass RAW mit den altbekannten Stars Reigns, Rollins oder Balor, aber auch den Neuankömmlingen Bobby Roode, Drew McIntyre oder Kevin Owens weiterhin die A-Show bleibt.

Am kommenden Freitag steht der „Greatest Royal Rumble“ in Saudi-Arabien an. Es gibt die 50-Mann Battle Royal, aber auch wichtige Championship-Matches wie Brock Lesnar (c) gegen Roman Reigns oder AJ Styles (c) gegen Shinsuke Nakamura. Dazu noch Special Attractions wie John Cena vs. Triple H und das Sargmatch zwischen dem Undertaker und – ja – Rusev. Ein riesiges hin und her ist beendet und am Ende wird es dann doch Rusev sein, der gegen den Undertaker ran darf. Welche Folgen wird dieser Event haben? Kriegen wir einen Eindruck davon, wie es mit Brock Lesnar weitergehen wird? Muss sich die WWE den Saudis so anbiedern? Wir haben für euch die Vorschau auf diesen Event.

Im letzten Take sprechen wir über zwei berühmte Todesfälle in der letzten Woche. „No.1“ Paul Jones und Bruno Sammartino weilen nicht mehr unter uns, haben aber – besonders im Fall Sammartino – eine Menge hinterlassen. Die anstehende Deutschland-Tournee der WWE ist dann zum Abschluss nochmal größeres Thema und wir hoffen euch in Oberhausen anzutreffen. Wenn euch gefällt, was wir hier so machen, bewertet uns gerne bei iTunes, folgt uns auf Facebook und Twitter und diskutiert gerne mit uns unter dem #PinfallMSR.

]]>
Die WWE hat ihre Kader mal ordentlich durchgewürfelt und wir gehen in die Analyse. Kevin Scheuren und Thomas Steuer nehmen sich den „Superstar Shake-Up“ vor und lassen keinen Wechsel aus, keine Spekulation verfallen und werfen den Blick in die Glaskugel, was mit den einzelnen WWE Superstars passieren könnte, jetzt, wo sie neue Zelte aufschlagen müssen.

RAW und SmackDown! haben neue Wrestlerinnen und Wrestler in ihren Aufgeboten und es stellt sich wie immer die Frage: wer hat gewonnen? Man könnte durchaus sagen, dass SmackDown! mit Leuten wie Jeff Hardy, Samoa Joe oder auch den NXT-Neuzugängen Eric Young, dem Deutschen Alexander Wolfe und Killian Dain das große Los gezogen hat. Ist das denn auch wirklich so? Oder bleibt es dann doch dabei, dass RAW mit den altbekannten Stars Reigns, Rollins oder Balor, aber auch den Neuankömmlingen Bobby Roode, Drew McIntyre oder Kevin Owens weiterhin die A-Show bleibt.

Am kommenden Freitag steht der „Greatest Royal Rumble“ in Saudi-Arabien an. Es gibt die 50-Mann Battle Royal, aber auch wichtige Championship-Matches wie Brock Lesnar (c) gegen Roman Reigns oder AJ Styles (c) gegen Shinsuke Nakamura. Dazu noch Special Attractions wie John Cena vs. Triple H und das Sargmatch zwischen dem Undertaker und – ja – Rusev. Ein riesiges hin und her ist beendet und am Ende wird es dann doch Rusev sein, der gegen den Undertaker ran darf. Welche Folgen wird dieser Event haben? Kriegen wir einen Eindruck davon, wie es mit Brock Lesnar weitergehen wird? Muss sich die WWE den Saudis so anbiedern? Wir haben für euch die Vorschau auf diesen Event.

Im letzten Take sprechen wir über zwei berühmte Todesfälle in der letzten Woche. „No.1“ Paul Jones und Bruno Sammartino weilen nicht mehr unter uns, haben aber – besonders im Fall Sammartino – eine Menge hinterlassen. Die anstehende Deutschland-Tournee der WWE ist dann zum Abschluss nochmal größeres Thema und wir hoffen euch in Oberhausen anzutreffen. Wenn euch gefällt, was wir hier so machen, bewertet uns gerne bei iTunes, folgt uns auf Facebook und Twitter und diskutiert gerne mit uns unter dem #PinfallMSR.

]]>
Die WWE hat ihre Kader mal ordentlich durchgewürfelt und wir gehen in die Analyse. Kevin Scheuren und Thomas Steuer nehmen sich den „Superstar Shake-Up“ vor und lassen keinen Wechsel aus, keine Spekulation verfallen und werfen den Blick in die Glaskugel, was mit den einzelnen WWE Superstars passieren könnte, jetzt, wo sie neue Zelte aufschlagen müssen.

RAW und SmackDown! haben neue Wrestlerinnen und Wrestler in ihren Aufgeboten und es stellt sich wie immer die Frage: wer hat gewonnen? Man könnte durchaus sagen, dass SmackDown! mit Leuten wie Jeff Hardy, Samoa Joe oder auch den NXT-Neuzugängen Eric Young, dem Deutschen Alexander Wolfe und Killian Dain das große Los gezogen hat. Ist das denn auch wirklich so? Oder bleibt es dann doch dabei, dass RAW mit den altbekannten Stars Reigns, Rollins oder Balor, aber auch den Neuankömmlingen Bobby Roode, Drew McIntyre oder Kevin Owens weiterhin die A-Show bleibt.

Am kommenden Freitag steht der „Greatest Royal Rumble“ in Saudi-Arabien an. Es gibt die 50-Mann Battle Royal, aber auch wichtige Championship-Matches wie Brock Lesnar (c) gegen Roman Reigns oder AJ Styles (c) gegen Shinsuke Nakamura. Dazu noch Special Attractions wie John Cena vs. Triple H und das Sargmatch zwischen dem Undertaker und – ja – Rusev. Ein riesiges hin und her ist beendet und am Ende wird es dann doch Rusev sein, der gegen den Undertaker ran darf. Welche Folgen wird dieser Event haben? Kriegen wir einen Eindruck davon, wie es mit Brock Lesnar weitergehen wird? Muss sich die WWE den Saudis so anbiedern? Wir haben für euch die Vorschau auf diesen Event.

Im letzten Take sprechen wir über zwei berühmte Todesfälle in der letzten Woche. „No.1“ Paul Jones und Bruno Sammartino weilen nicht mehr unter uns, haben aber – besonders im Fall Sammartino – eine Menge hinterlassen. Die anstehende Deutschland-Tournee der WWE ist dann zum Abschluss nochmal größeres Thema und wir hoffen euch in Oberhausen anzutreffen. Wenn euch gefällt, was wir hier so machen, bewertet uns gerne bei iTunes, folgt uns auf Facebook und Twitter und diskutiert gerne mit uns unter dem #PinfallMSR.

]]>
Pinfall clean No no no 1:17:49 1:17:49 Pinfall Wrestling, meinsportradio.de
Vor dem Fed-Cup-Wochenende https://meinsportradio.de/2018/04/20/vor-dem-fed-cup-wochenende/ Fri, 20 Apr 2018 16:51:37 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19706 Angelique Kerber,Barbora Strycova,David Goffin,Deutscher Tennis-Bund,Fed Cup,Julia Görges,Karolina Pliskova,Kei Nishikori,Monte Carlo,Novak Djokovic,Petra Kvitova,Rafael Nadal,Rolex Masters,Tennis,Tschechien Es ist eines der am meisten erwarteten Fed-Cup-Begegnungen der letzten Jahre. Pliskova, Kvitova, Görges, Kerber. Keine der Spielerinnen, die in den nächsten beiden Tagen im Einzel zum Einsatz kommen, steht außerhalb der Top 15 der Weltrangliste. Auf der einen Seite DIE Fed-Cup-Nation der letzten 10 Jahre mit Tschechien, auf der anderen Seite ein DTB-Team, das mit der „B-Mannschaft“ ohne ihre beiden Spitzenspielerinnen im Februar in Minsk Weißrussland besiegt hatte.

Heute gab es die Auslosungs-Pressekonferenz für diesen Clash der nächsten beiden Tage, der in der Porsche Arena in Stuttgart stattfindet. Andreas und Philipp waren auch vor Ort und haben die Stimmen der beiden Spielerinnen aus den PKs mitgebracht.

Sie werfen auch einen Blick voraus auf vier wirklich auf Augenhöhe stattfindenden Einzel, und warum Tschechien am Ende vielleicht doch als der leichte Favorit gezählt werden muss.

Auch die Herren spielen in dieser Woche ein wichtiges Turnier. In Monte Carlo gibt es das erste Masters-Turnier auf Sand 2018 und Rafael Nadal zeigt mal wieder, dass er der Spieler ist, den es zu schlagen gilt. Gibt es überhaupt Spieler, die ihn besiegen können? Auch hierauf versuchen Philipp und Andreas, Antworten zu finden.

Auch David Goffin, Kei Nishikori und Novak Djokovic haben durchaus vielversprechende Wochen hinter sich.

]]>
Es ist eines der am meisten erwarteten Fed-Cup-Begegnungen der letzten Jahre. Pliskova, Kvitova, Görges, Kerber. Keine der Spielerinnen, die in den nächsten beiden Tagen im Einzel zum Einsatz kommen, steht außerhalb der Top 15 der Weltrangliste. Auf der einen Seite DIE Fed-Cup-Nation der letzten 10 Jahre mit Tschechien, auf der anderen Seite ein DTB-Team, das mit der „B-Mannschaft“ ohne ihre beiden Spitzenspielerinnen im Februar in Minsk Weißrussland besiegt hatte.

Heute gab es die Auslosungs-Pressekonferenz für diesen Clash der nächsten beiden Tage, der in der Porsche Arena in Stuttgart stattfindet. Andreas und Philipp waren auch vor Ort und haben die Stimmen der beiden Spielerinnen aus den PKs mitgebracht.

Sie werfen auch einen Blick voraus auf vier wirklich auf Augenhöhe stattfindenden Einzel, und warum Tschechien am Ende vielleicht doch als der leichte Favorit gezählt werden muss.

Auch die Herren spielen in dieser Woche ein wichtiges Turnier. In Monte Carlo gibt es das erste Masters-Turnier auf Sand 2018 und Rafael Nadal zeigt mal wieder, dass er der Spieler ist, den es zu schlagen gilt. Gibt es überhaupt Spieler, die ihn besiegen können? Auch hierauf versuchen Philipp und Andreas, Antworten zu finden.

Auch David Goffin, Kei Nishikori und Novak Djokovic haben durchaus vielversprechende Wochen hinter sich.

]]>
Es ist eines der am meisten erwarteten Fed-Cup-Begegnungen der letzten Jahre. Pliskova, Kvitova, Görges, Kerber. Keine der Spielerinnen, die in den nächsten beiden Tagen im Einzel zum Einsatz kommen, steht außerhalb der Top 15 der Weltrangliste. Auf der einen Seite DIE Fed-Cup-Nation der letzten 10 Jahre mit Tschechien, auf der anderen Seite ein DTB-Team, das mit der „B-Mannschaft“ ohne ihre beiden Spitzenspielerinnen im Februar in Minsk Weißrussland besiegt hatte.

Heute gab es die Auslosungs-Pressekonferenz für diesen Clash der nächsten beiden Tage, der in der Porsche Arena in Stuttgart stattfindet. Andreas und Philipp waren auch vor Ort und haben die Stimmen der beiden Spielerinnen aus den PKs mitgebracht.

Sie werfen auch einen Blick voraus auf vier wirklich auf Augenhöhe stattfindenden Einzel, und warum Tschechien am Ende vielleicht doch als der leichte Favorit gezählt werden muss.

Auch die Herren spielen in dieser Woche ein wichtiges Turnier. In Monte Carlo gibt es das erste Masters-Turnier auf Sand 2018 und Rafael Nadal zeigt mal wieder, dass er der Spieler ist, den es zu schlagen gilt. Gibt es überhaupt Spieler, die ihn besiegen können? Auch hierauf versuchen Philipp und Andreas, Antworten zu finden.

Auch David Goffin, Kei Nishikori und Novak Djokovic haben durchaus vielversprechende Wochen hinter sich.

]]>
Chip clean No no no 25:47 25:47 Chip & Charge Tennis, meinsportradio.de
Hannoverliebt: Am Tag nach der JHV https://meinsportradio.de/2018/04/20/hannoverliebt-am-tag-nach-der-jhv/ Fri, 20 Apr 2018 14:34:24 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19695 50+1,featuredRight1,H96,H96JHV,Hannover 96,Jahreshauptversammlung,Martin Kind,Valentin Schmidt Am Tag nach der Jahreshauptversammlung von Hannover 96 gibt es viel zu besprechen. Es war ein emotionaler – vielleicht sogar ein denkwürdiger – Abend, den Tobi mit Tobias Krause von 96Freunde.de aufarbeitet.

Insgesamt 5 Stunden dauerte die Jahreshauptversammlung 2018 von Hannover 96. Damit war sie zwar ein bisschen kürzer als noch im Vorjahr, insgesamt aber nicht weniger ereignisreich. Schon zu Beginn war zu merken, dass sich keine Seite die Butter vom Brot nehmen lassen möchte und so wurde viel und leidenschaftlich auch über vermeintliche Kleinigkeiten diskutiert.

Am Ende des Abends gab es drei interessante Ergebnisse: Der Vorstand um Martin Kind und der Aufsichtsrat des e. V. von Hannover 96 wurden nicht entlastet. Außerdem scheiterte die „Opposition“ (über dieses Wort und seine Verwendung wird auch in dieser Folge gesprochen) mit ihrem Antrag auf Satzungsänderung, weil die erforderliche Zweidrittelmehrheit nicht erreicht wurde. Was das alles bedeutet für die beteiligten Gruppen und wie es nun rund um Hannover 96 weitergehen kann, erfahrt Ihr in dieser Ausgabe von Hannoverliebt.

Wenn Ihr unseren Vorbericht zur Jahreshauptversammlung 2018 noch einmal hören wollt, könnt ihr das hier tun: Vor der Jahreshauptversammlung 2018

Damit Ihr – sollte es welche geben – keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

 

]]>
Am Tag nach der Jahreshauptversammlung von Hannover 96 gibt es viel zu besprechen. Es war ein emotionaler – vielleicht sogar ein denkwürdiger – Abend, den Tobi mit Tobias Krause von 96Freunde.de aufarbeitet.

Insgesamt 5 Stunden dauerte die Jahreshauptversammlung 2018 von Hannover 96. Damit war sie zwar ein bisschen kürzer als noch im Vorjahr, insgesamt aber nicht weniger ereignisreich. Schon zu Beginn war zu merken, dass sich keine Seite die Butter vom Brot nehmen lassen möchte und so wurde viel und leidenschaftlich auch über vermeintliche Kleinigkeiten diskutiert.

Am Ende des Abends gab es drei interessante Ergebnisse: Der Vorstand um Martin Kind und der Aufsichtsrat des e. V. von Hannover 96 wurden nicht entlastet. Außerdem scheiterte die „Opposition“ (über dieses Wort und seine Verwendung wird auch in dieser Folge gesprochen) mit ihrem Antrag auf Satzungsänderung, weil die erforderliche Zweidrittelmehrheit nicht erreicht wurde. Was das alles bedeutet für die beteiligten Gruppen und wie es nun rund um Hannover 96 weitergehen kann, erfahrt Ihr in dieser Ausgabe von Hannoverliebt.

Wenn Ihr unseren Vorbericht zur Jahreshauptversammlung 2018 noch einmal hören wollt, könnt ihr das hier tun: Vor der Jahreshauptversammlung 2018

Damit Ihr – sollte es welche geben – keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

 

Vor der Jahreshauptversammlung 2018

Damit Ihr – sollte es welche geben – keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

 

clean No no no 35:35 35:35 Hannoverliebt Fußball, meinsportradio.de Where did it all go wrong? https://meinsportradio.de/2018/04/20/where-did-it-all-go-wrong/ Fri, 20 Apr 2018 10:42:03 +0000 Robert Vogel https://meinsportradio.de/?p=19692 Abstiegskampf,Bundesliga,Christian Streich,Fußball,Mainz 05,Relegation,SC Freiburg,SCF Wir melden uns vom Abgrund, der SC Wackelknie stolpert sich der Relegation oder noch Schlimmerem entgegen – Michael trifft sich mit Sven und Philipp zum therapeutischen Stuhlkreis zum Versuch einer Analyse der aktuellen Lage in Freiburg.

In der Aprilausgabe des Füchsletalks begrüßt Michael Schröder (@fuszball) Sven Metzger (@Zugzwang74) und Philipp Schneider (@PshSchneider), und die Stimmung ist gigantisch: der SC Freiburg steht auf dem Relegationsplatz, spielerisch liegt einiges im Argen und die Aussicht auf die nächsten Spiele baut uns auch nicht auf – was ist da los, und vor allem: where did it all go wrong?

Ein aktueller, unbekannter Anlass? Die vielen Verletzten? Trügerische Sicherheit nach 11 ungeschlagenen Spielen in Folge? Zu viele Unentschieden? Oder gar ein grundsätzlicher Fehler in der Philosophie des Vereines? Wir haben diverse Theorien und sind zum ersten Mal seit Christi Geburt nicht immer einer Meinung – oh Schreck…!

Zur Beruhigung vor dem Hören wollen wir noch zwei wichtige Dinge voraus schicken:

  • wir sehen zwar am Anfang alles schwarz, am Ende erscheinen die Dinge dann aber doch in einem frischen Steingrau, um es mit Loriot zu sagen
  • für viele vielleicht überraschend: der unsägliche VAR ist nur sehr am Rande ein Thema: wir sind der Meinung dass der SC sich selbst in die derzeitige Lage gebracht hat – zum Thema „ist der VAR eine Bereicherung für den Fußball im Allgemeinen und die Bundesliga im Speziellen“ wird es vermutlich eine 48 stündige Sonderfolge in der Sommerpause geben, nachdem der Videoschiedsrichter auch in Russland für Chaos gesorgt hat.

]]> Wir melden uns vom Abgrund, der SC Wackelknie stolpert sich der Relegation oder noch Schlimmerem entgegen – Michael trifft sich mit Sven und Philipp zum therapeutischen Stuhlkreis zum Versuch einer Analyse der aktuellen Lage in Freiburg.

In der Aprilausgabe des Füchsletalks begrüßt Michael Schröder (@fuszball) Sven Metzger (@Zugzwang74) und Philipp Schneider (@PshSchneider), und die Stimmung ist gigantisch: der SC Freiburg steht auf dem Relegationsplatz, spielerisch liegt einiges im Argen und die Aussicht auf die nächsten Spiele baut uns auch nicht auf – was ist da los, und vor allem: where did it all go wrong?

Ein aktueller, unbekannter Anlass? Die vielen Verletzten? Trügerische Sicherheit nach 11 ungeschlagenen Spielen in Folge? Zu viele Unentschieden? Oder gar ein grundsätzlicher Fehler in der Philosophie des Vereines? Wir haben diverse Theorien und sind zum ersten Mal seit Christi Geburt nicht immer einer Meinung – oh Schreck…!

Zur Beruhigung vor dem Hören wollen wir noch zwei wichtige Dinge voraus schicken:

  • wir sehen zwar am Anfang alles schwarz, am Ende erscheinen die Dinge dann aber doch in einem frischen Steingrau, um es mit Loriot zu sagen
  • für viele vielleicht überraschend: der unsägliche VAR ist nur sehr am Rande ein Thema: wir sind der Meinung dass der SC sich selbst in die derzeitige Lage gebracht hat – zum Thema „ist der VAR eine Bereicherung für den Fußball im Allgemeinen und die Bundesliga im Speziellen“ wird es vermutlich eine 48 stündige Sonderfolge in der Sommerpause geben, nachdem der Videoschiedsrichter auch in Russland für Chaos gesorgt hat.

]]>
Wir melden uns vom Abgrund, der SC Wackelknie stolpert sich der Relegation oder noch Schlimmerem entgegen – Michael trifft sich mit Sven und Philipp zum therapeutischen Stuhlkreis zum Versuch einer Analyse der aktuellen Lage in Freiburg.

In der Aprilausgabe des Füchsletalks begrüßt Michael Schröder (@fuszball) Sven Metzger (@Zugzwang74) und Philipp Schneider (@PshSchneider), und die Stimmung ist gigantisch: der SC Freiburg steht auf dem Relegationsplatz, spielerisch liegt einiges im Argen und die Aussicht auf die nächsten Spiele baut uns auch nicht auf – was ist da los, und vor allem: where did it all go wrong?

Ein aktueller, unbekannter Anlass? Die vielen Verletzten? Trügerische Sicherheit nach 11 ungeschlagenen Spielen in Folge? Zu viele Unentschieden? Oder gar ein grundsätzlicher Fehler in der Philosophie des Vereines? Wir haben diverse Theorien und sind zum ersten Mal seit Christi Geburt nicht immer einer Meinung – oh Schreck…!

Zur Beruhigung vor dem Hören wollen wir noch zwei wichtige Dinge voraus schicken:

  • wir sehen zwar am Anfang alles schwarz, am Ende erscheinen die Dinge dann aber doch in einem frischen Steingrau, um es mit Loriot zu sagen
  • für viele vielleicht überraschend: der unsägliche VAR ist nur sehr am Rande ein Thema: wir sind der Meinung dass der SC sich selbst in die derzeitige Lage gebracht hat – zum Thema „ist der VAR eine Bereicherung für den Fußball im Allgemeinen und die Bundesliga im Speziellen“ wird es vermutlich eine 48 stündige Sonderfolge in der Sommerpause geben, nachdem der Videoschiedsrichter auch in Russland für Chaos gesorgt hat.

]]>
FuechsleTalk clean No no no 56:49 56:49 FüchsleTalk Fußball, Robert Vogel
Embiid mit Maske – Spurs ohne Pop https://meinsportradio.de/2018/04/20/embiid-mit-maske-spurs-ohne-pop/ Fri, 20 Apr 2018 08:03:13 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19685 Anthony Davis,Basketball,Damian Lillard,featuredRight1,Golden State Warriors,Gregg Popovich,Joel Embiid,Kevin Durant,Miami Heat,NBA,NBA Playoffs,New Orleans Pelicans,Nikola Mirotic,Philadelphia 76ers,Portland Trail Blazers,San Antonio Spurs In der NBA heute wurde heute Nacht dreimal Spiel drei der ersten Playoffrunde ausgetragen. Während Pelicans und Warriors die Möglichkeit hatten, für die Vorentscheidung zu sorgen, ging es zwischen den Philadelphia 76ers und den Miami Heat darum wer die Führung übernimmt.

Passend zum wichtigen Spiel drei feierte Joel Embiid sein Comeback und war direkt wieder Topscorer seines Teams obwohl er sich von seiner Carbonmaske behindert fühlte, wie Patrick Rebien zu berichten weiß. Es war ein heißes Spiel in Miami obwohl das Ergebnis eine andere Geschichte erzählt.

Währenddessen tauen die Portland Trail Blazers und insbesondere Damian Lillard auch im Süden bei den New Orleans Pelicans nicht auf. Erneut schenkte ein Gegner ihnen mindestens 30 Punkte ein und wieder hatten sie keine Antwort darauf. Es riecht nach Sweep. Dieser war von den Golden State Warriors gegen die San Antonio Spurs schon fast erwartet worden. Das Sportliche stand in der letzten Nacht allerdings im Hintergrund. Gregg Popovich stand auf Grund des Todes seiner Frau Erin nicht an der Seitenlinie. Seine Spurs schmissen trotzdem alles rein, das ist gegen Kevin Durant und Co aber leider nicht genug.

]]>
In der NBA heute wurde heute Nacht dreimal Spiel drei der ersten Playoffrunde ausgetragen. Während Pelicans und Warriors die Möglichkeit hatten, für die Vorentscheidung zu sorgen, ging es zwischen den Philadelphia 76ers und den Miami Heat darum wer die Führung übernimmt.

Passend zum wichtigen Spiel drei feierte Joel Embiid sein Comeback und war direkt wieder Topscorer seines Teams obwohl er sich von seiner Carbonmaske behindert fühlte, wie Patrick Rebien zu berichten weiß. Es war ein heißes Spiel in Miami obwohl das Ergebnis eine andere Geschichte erzählt.

Währenddessen tauen die Portland Trail Blazers und insbesondere Damian Lillard auch im Süden bei den New Orleans Pelicans nicht auf. Erneut schenkte ein Gegner ihnen mindestens 30 Punkte ein und wieder hatten sie keine Antwort darauf. Es riecht nach Sweep. Dieser war von den Golden State Warriors gegen die San Antonio Spurs schon fast erwartet worden. Das Sportliche stand in der letzten Nacht allerdings im Hintergrund. Gregg Popovich stand auf Grund des Todes seiner Frau Erin nicht an der Seitenlinie. Seine Spurs schmissen trotzdem alles rein, das ist gegen Kevin Durant und Co aber leider nicht genug.

]]>
In der NBA heute wurde heute Nacht dreimal Spiel drei der ersten Playoffrunde ausgetragen. Während Pelicans und Warriors die Möglichkeit hatten, für die Vorentscheidung zu sorgen, ging es zwischen den Philadelphia 76ers und den Miami Heat darum wer die Führung übernimmt.

Passend zum wichtigen Spiel drei feierte Joel Embiid sein Comeback und war direkt wieder Topscorer seines Teams obwohl er sich von seiner Carbonmaske behindert fühlte, wie Patrick Rebien zu berichten weiß. Es war ein heißes Spiel in Miami obwohl das Ergebnis eine andere Geschichte erzählt.

Währenddessen tauen die Portland Trail Blazers und insbesondere Damian Lillard auch im Süden bei den New Orleans Pelicans nicht auf. Erneut schenkte ein Gegner ihnen mindestens 30 Punkte ein und wieder hatten sie keine Antwort darauf. Es riecht nach Sweep. Dieser war von den Golden State Warriors gegen die San Antonio Spurs schon fast erwartet worden. Das Sportliche stand in der letzten Nacht allerdings im Hintergrund. Gregg Popovich stand auf Grund des Todes seiner Frau Erin nicht an der Seitenlinie. Seine Spurs schmissen trotzdem alles rein, das ist gegen Kevin Durant und Co aber leider nicht genug.

]]>
Die Sportshow clean No no no 15:34 15:34 Die Sportshow Basketball, meinsportradio.de
Astana dominiert Alpenrundfahrt https://meinsportradio.de/2018/04/20/astana-dominiert-alpenrundfahrt/ Fri, 20 Apr 2018 07:15:36 +0000 Robert Vogel https://meinsportradio.de/?p=19681 Kanstantin Siutsou,Kroatien Rundfahrt,Luis León Sánchez,Pieter Weening,Radio Tour,Radsport,Thibeau Pinot,Tour of the Alps Nach der vierten Etappe der Tour of the Alps steht ein Spitzen-Quartett mit 16 Sekunden Differenz bei der Schlussetappe am Start, welches ein spannendes Finale verspricht. Der aktuell Führende in der Gesamtwertung Thibeau Pinot kam bei der gestrigen Etappe als vierter ins Ziel und konnte so seine Gesamtführung weiter behalten. Er fuhr zeitgleich mit seinen drei Spitzenkontrahenten in Lienz über die Ziellinie. Sieger der vierten Etappe wurde Luis León Sánchez, der damit den dritten Sieg für Astana im vierten Rennen holte und damit wieder einmal die Dominanz des kasachischen Teams auf dieser Rundfahrt bestätigte.
Auf der Kroatien-Rundfahrt ist aktuell Halbzeit. Die dritte Etappe bot bis kurz vor Schluss ein spannendes Duell zwischen dem Niederländer Pieter Weening und dem Weißrussen Kanstantin Siutsou. Weening musste jedoch ein paar Meter vor dem Ziel abreißen lassen, da seine Kraftreserven aufgebraucht waren. Der Weißrusse führt damit aktuell das Tableau der Gesamtwertung mit 8 Sekunden vor dem Niederländer Pieter Weening an.

Lukas Kruse, der Radsport-Experte vom Podcast „Radio Tour“ fasst die Rennen im aktuellen Podcast zusammen und bewertet die Ergebnisse.

]]>
Nach der vierten Etappe der Tour of the Alps steht ein Spitzen-Quartett mit 16 Sekunden Differenz bei der Schlussetappe am Start, welches ein spannendes Finale verspricht. Der aktuell Führende in der Gesamtwertung Thibeau Pinot kam bei der gestrigen Etappe als vierter ins Ziel und konnte so seine Gesamtführung weiter behalten. Er fuhr zeitgleich mit seinen drei Spitzenkontrahenten in Lienz über die Ziellinie. Sieger der vierten Etappe wurde Luis León Sánchez, der damit den dritten Sieg für Astana im vierten Rennen holte und damit wieder einmal die Dominanz des kasachischen Teams auf dieser Rundfahrt bestätigte.
Auf der Kroatien-Rundfahrt ist aktuell Halbzeit. Die dritte Etappe bot bis kurz vor Schluss ein spannendes Duell zwischen dem Niederländer Pieter Weening und dem Weißrussen Kanstantin Siutsou. Weening musste jedoch ein paar Meter vor dem Ziel abreißen lassen, da seine Kraftreserven aufgebraucht waren. Der Weißrusse führt damit aktuell das Tableau der Gesamtwertung mit 8 Sekunden vor dem Niederländer Pieter Weening an.

Lukas Kruse, der Radsport-Experte vom Podcast „Radio Tour“ fasst die Rennen im aktuellen Podcast zusammen und bewertet die Ergebnisse.

]]>
Nach der vierten Etappe der Tour of the Alps steht ein Spitzen-Quartett mit 16 Sekunden Differenz bei der Schlussetappe am Start, welches ein spannendes Finale verspricht. Der aktuell Führende in der Gesamtwertung Thibeau Pinot kam bei der gestrigen Etappe als vierter ins Ziel und konnte so seine Gesamtführung weiter behalten. Er fuhr zeitgleich mit seinen drei Spitzenkontrahenten in Lienz über die Ziellinie. Sieger der vierten Etappe wurde Luis León Sánchez, der damit den dritten Sieg für Astana im vierten Rennen holte und damit wieder einmal die Dominanz des kasachischen Teams auf dieser Rundfahrt bestätigte.
Auf der Kroatien-Rundfahrt ist aktuell Halbzeit. Die dritte Etappe bot bis kurz vor Schluss ein spannendes Duell zwischen dem Niederländer Pieter Weening und dem Weißrussen Kanstantin Siutsou. Weening musste jedoch ein paar Meter vor dem Ziel abreißen lassen, da seine Kraftreserven aufgebraucht waren. Der Weißrusse führt damit aktuell das Tableau der Gesamtwertung mit 8 Sekunden vor dem Niederländer Pieter Weening an.

Lukas Kruse, der Radsport-Experte vom Podcast „Radio Tour“ fasst die Rennen im aktuellen Podcast zusammen und bewertet die Ergebnisse.

]]>
Die Sportshow clean No no no 7:25 7:25 Die Sportshow Radsport, Robert Vogel
Löwen weiter souverän https://meinsportradio.de/2018/04/20/loewen-weiter-souveraen/ Fri, 20 Apr 2018 05:58:56 +0000 Robert Vogel https://meinsportradio.de/?p=19678 Bundesliga,DHB,Die Eulen Ludwigshafen,DKBHBL,FRISCH AUF! Göppingen,Füchse Berlin,Handball,HBL,Rhein Neckar Löwen,SC DHFK Leipzig,THW Kiel,TSV Hannover-Burgdorf,Tus N-Lübbecke In der Handball Bundesliga gab es am gestrigen Donnerstag Abend gleich vier Spiele. Dabei ging es um die internationalen Plätze und den Klassenerhalt. Mit einer kleinen Überraschung konnten die Eulen Ludwigshafen den Abstiegskampf noch einmal spannend machen. Mit ihren ersten Auswärtspunkten siegten sie gegen die TuS N-Lübbecke mit 29:28 und halten sich somit ihren Traum vom Klassenerhalt weiter am Leben.
Im Kampf um die Spitzenplätze bleibt es auch weiter spannend. Der THW Kiel setzte sich mit einer überzeugenden Leistung gegen schwache Füchse Berlin durch und siegte mit einem klaren 25:20. Damit konnten die Kieler die Recken von Hannover-Burgdorf in der Tabelle überholen und schielen nun von Platz fünf auf die internationalen Plätze.
Der TSV Hannover-Burgdorf verlor sein Spiel gegen starke Rhein-Neckar Löwen mit 23:26 und konnte nach einer guten ersten Halbzeit das Tempo des Titelverteidigers nicht über die volle Distanz mitgehen. Die Löwen festigen mit diesem Erfolg ihre Spitzenposition vor der SG Flensburg-Handewitt und haben mit einem Spiel weniger auch noch die Möglichkeit, sich noch weiter abzusetzen.
Einzig und allein im Spiel zwischen dem SC DHFK Leipzig und Frisch auf! Göppingen blieb es bei einem Unentschieden. Im Spiel der 8. und 9. Platzierten der Tabelle hieß es am Ende 20:20, wobei die Sachsen ihren ersten Auswärtspunkt der Saison feiern konnten.
Moderator Robert Vogel fasst die Spiele mit Handball-Experten Sebastian Mühlenhof im aktuellen Podcast zusammen.

]]>
In der Handball Bundesliga gab es am gestrigen Donnerstag Abend gleich vier Spiele. Dabei ging es um die internationalen Plätze und den Klassenerhalt. Mit einer kleinen Überraschung konnten die Eulen Ludwigshafen den Abstiegskampf noch einmal spannend machen. Mit ihren ersten Auswärtspunkten siegten sie gegen die TuS N-Lübbecke mit 29:28 und halten sich somit ihren Traum vom Klassenerhalt weiter am Leben.
Im Kampf um die Spitzenplätze bleibt es auch weiter spannend. Der THW Kiel setzte sich mit einer überzeugenden Leistung gegen schwache Füchse Berlin durch und siegte mit einem klaren 25:20. Damit konnten die Kieler die Recken von Hannover-Burgdorf in der Tabelle überholen und schielen nun von Platz fünf auf die internationalen Plätze.
Der TSV Hannover-Burgdorf verlor sein Spiel gegen starke Rhein-Neckar Löwen mit 23:26 und konnte nach einer guten ersten Halbzeit das Tempo des Titelverteidigers nicht über die volle Distanz mitgehen. Die Löwen festigen mit diesem Erfolg ihre Spitzenposition vor der SG Flensburg-Handewitt und haben mit einem Spiel weniger auch noch die Möglichkeit, sich noch weiter abzusetzen.
Einzig und allein im Spiel zwischen dem SC DHFK Leipzig und Frisch auf! Göppingen blieb es bei einem Unentschieden. Im Spiel der 8. und 9. Platzierten der Tabelle hieß es am Ende 20:20, wobei die Sachsen ihren ersten Auswärtspunkt der Saison feiern konnten.
Moderator Robert Vogel fasst die Spiele mit Handball-Experten Sebastian Mühlenhof im aktuellen Podcast zusammen.

]]>
In der Handball Bundesliga gab es am gestrigen Donnerstag Abend gleich vier Spiele. Dabei ging es um die internationalen Plätze und den Klassenerhalt. Mit einer kleinen Überraschung konnten die Eulen Ludwigshafen den Abstiegskampf noch einmal spannend machen. Mit ihren ersten Auswärtspunkten siegten sie gegen die TuS N-Lübbecke mit 29:28 und halten sich somit ihren Traum vom Klassenerhalt weiter am Leben.
Im Kampf um die Spitzenplätze bleibt es auch weiter spannend. Der THW Kiel setzte sich mit einer überzeugenden Leistung gegen schwache Füchse Berlin durch und siegte mit einem klaren 25:20. Damit konnten die Kieler die Recken von Hannover-Burgdorf in der Tabelle überholen und schielen nun von Platz fünf auf die internationalen Plätze.
Der TSV Hannover-Burgdorf verlor sein Spiel gegen starke Rhein-Neckar Löwen mit 23:26 und konnte nach einer guten ersten Halbzeit das Tempo des Titelverteidigers nicht über die volle Distanz mitgehen. Die Löwen festigen mit diesem Erfolg ihre Spitzenposition vor der SG Flensburg-Handewitt und haben mit einem Spiel weniger auch noch die Möglichkeit, sich noch weiter abzusetzen.
Einzig und allein im Spiel zwischen dem SC DHFK Leipzig und Frisch auf! Göppingen blieb es bei einem Unentschieden. Im Spiel der 8. und 9. Platzierten der Tabelle hieß es am Ende 20:20, wobei die Sachsen ihren ersten Auswärtspunkt der Saison feiern konnten.
Moderator Robert Vogel fasst die Spiele mit Handball-Experten Sebastian Mühlenhof im aktuellen Podcast zusammen.

]]>
Die Sportshow clean No no no 12:49 12:49 Die Sportshow Handball, Robert Vogel
Crucible Theatre, Nabel der Snooker-Welt https://meinsportradio.de/2018/04/19/crucible-theatre-nabel-der-snooker-welt/ Thu, 19 Apr 2018 13:50:46 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19663 #147sf,Crucible Theatre,Eurosport,featuredRight4,Graeme Dott,Joe Perry,John Higgins,Mark Selby,Mark Williams,Matthew Stevens,Robert Milkins,Rolf Kalb,Ronnie O'Sullivan,Sheffield,Sheffield Shots,Snooker Endlich ist es soweit. Am kommenden Samstag um 11 Uhr wird Titelverteidiger Mark Selby im Crucible Theatre von Sheffield die Snooker-Weltmeisterschaft 2018 eröffnen. 17 Tage lang wird wieder der beste Spieler von 32 Kandidaten gesucht, wenn die Top 16 auf die Riege der Qualifikanten trifft. Andreas Thies, Christian Oehmicke und Eurosport-Kult-Kommentator Rolf Kalb blicken ausführlich auf die Matches und Spieler des Turniers voraus und analysieren die Chancen und potentielle Favoriten.

Ist dem Weltranglistenersten die erneute Titelverteidigung zuzutrauen? Wie viel kann Joe Perry dagegensetzen? Was machen die gesundheitlichen Probleme von Shaun Murphy, Marco Fu und Ricky Walden?

Die Experten von meinsportradio.de goes Snooker sprechen über die grandiose Saison des 92’er Jahrganges um Ronnie O’Sullivan, John Higgins und Mark Williams und wissen, warum die drei auch beim Saisonhighlight in Sheffield zu den Favoriten gehören. Dann gibt es da noch die Spieler, die zwei verschiedene Gesichter in dieser Saison gezeigt haben und deren WM-Form unklar ist. Neil Robertson, Ding Junhui, Judd Trump, Luca Brecel und Barry Hawkins sind hier zu nennen.

Die Qualifikation für das „Theatre of Dreams“ haben mit Matthew Stevens und Graeme Dott aber auch zwei Haudegen geschafft, deren Chancen von Andreas, Christian und Rolf analysiert werden wollen.

]]>
Endlich ist es soweit. Am kommenden Samstag um 11 Uhr wird Titelverteidiger Mark Selby im Crucible Theatre von Sheffield die Snooker-Weltmeisterschaft 2018 eröffnen. 17 Tage lang wird wieder der beste Spieler von 32 Kandidaten gesucht, wenn die Top 16 auf die Riege der Qualifikanten trifft. Andreas Thies, Christian Oehmicke und Eurosport-Kult-Kommentator Rolf Kalb blicken ausführlich auf die Matches und Spieler des Turniers voraus und analysieren die Chancen und potentielle Favoriten.

Ist dem Weltranglistenersten die erneute Titelverteidigung zuzutrauen? Wie viel kann Joe Perry dagegensetzen? Was machen die gesundheitlichen Probleme von Shaun Murphy, Marco Fu und Ricky Walden?

Die Experten von meinsportradio.de goes Snooker sprechen über die grandiose Saison des 92’er Jahrganges um Ronnie O’Sullivan, John Higgins und Mark Williams und wissen, warum die drei auch beim Saisonhighlight in Sheffield zu den Favoriten gehören. Dann gibt es da noch die Spieler, die zwei verschiedene Gesichter in dieser Saison gezeigt haben und deren WM-Form unklar ist. Neil Robertson, Ding Junhui, Judd Trump, Luca Brecel und Barry Hawkins sind hier zu nennen.

Die Qualifikation für das „Theatre of Dreams“ haben mit Matthew Stevens und Graeme Dott aber auch zwei Haudegen geschafft, deren Chancen von Andreas, Christian und Rolf analysiert werden wollen.

]]>
Endlich ist es soweit. Am kommenden Samstag um 11 Uhr wird Titelverteidiger Mark Selby im Crucible Theatre von Sheffield die Snooker-Weltmeisterschaft 2018 eröffnen. 17 Tage lang wird wieder der beste Spieler von 32 Kandidaten gesucht, wenn die Top 16 auf die Riege der Qualifikanten trifft. Andreas Thies, Christian Oehmicke und Eurosport-Kult-Kommentator Rolf Kalb blicken ausführlich auf die Matches und Spieler des Turniers voraus und analysieren die Chancen und potentielle Favoriten.

Ist dem Weltranglistenersten die erneute Titelverteidigung zuzutrauen? Wie viel kann Joe Perry dagegensetzen? Was machen die gesundheitlichen Probleme von Shaun Murphy, Marco Fu und Ricky Walden?

Die Experten von meinsportradio.de goes Snooker sprechen über die grandiose Saison des 92’er Jahrganges um Ronnie O’Sullivan, John Higgins und Mark Williams und wissen, warum die drei auch beim Saisonhighlight in Sheffield zu den Favoriten gehören. Dann gibt es da noch die Spieler, die zwei verschiedene Gesichter in dieser Saison gezeigt haben und deren WM-Form unklar ist. Neil Robertson, Ding Junhui, Judd Trump, Luca Brecel und Barry Hawkins sind hier zu nennen.

Die Qualifikation für das „Theatre of Dreams“ haben mit Matthew Stevens und Graeme Dott aber auch zwei Haudegen geschafft, deren Chancen von Andreas, Christian und Rolf analysiert werden wollen.

]]>
meinsportradio.de goes Snooker clean No no no 45:16 45:16 meinsportradio.de goes Snooker Snooker, meinsportradio.de
Alles zum 31. Spieltag https://meinsportradio.de/2018/04/19/alles-zum-31-spieltag/ Thu, 19 Apr 2018 13:47:39 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19662 31. Spieltag,BMGWOB,BuLiSpecial,Bundesliga,BVBB04,FCAM05,Fußball,H96FCB,HSVSCF,KOES04,RBLTSG,SGEBSC,VfBSVW,Vorschau Die Bundesliga-Saison geht in den Endspurt und wir sind dabei – herzlich Willkommen zum BuLiSpecial, der Vorschau auf den 31. Spieltag! Kevin Scheuren blickt mit seinen Gästen auf das anstehende Wochenende voraus und gemeinsam geben sie euch die Infos, die ihr braucht, um eingestimmt zu sein und bei unserem Tippspiel eine Ausgabe 11 Freunde und No Sports abzugreifen. Wie gewohnt bekommt ihr entweder den ganzen Podcast oder könnt euch das Spiel eures Vereins einzeln herunterladen. Viel Vergnügen mit der Vorschau und euren Vereinen einen erfolgreichen Spieltag!

]]>
Die Bundesliga-Saison geht in den Endspurt und wir sind dabei – herzlich Willkommen zum BuLiSpecial, der Vorschau auf den 31. Spieltag! Kevin Scheuren blickt mit seinen Gästen auf das anstehende Wochenende voraus und gemeinsam geben sie euch die Infos, die ihr braucht, um eingestimmt zu sein und bei unserem Tippspiel eine Ausgabe 11 Freunde und No Sports abzugreifen. Wie gewohnt bekommt ihr entweder den ganzen Podcast oder könnt euch das Spiel eures Vereins einzeln herunterladen. Viel Vergnügen mit der Vorschau und euren Vereinen einen erfolgreichen Spieltag!

]]>
Die Bundesliga-Saison geht in den Endspurt und wir sind dabei – herzlich Willkommen zum BuLiSpecial, der Vorschau auf den 31. Spieltag! Kevin Scheuren blickt mit seinen Gästen auf das anstehende Wochenende voraus und gemeinsam geben sie euch die Infos, die ihr braucht, um eingestimmt zu sein und bei unserem Tippspiel eine Ausgabe 11 Freunde und No Sports abzugreifen. Wie gewohnt bekommt ihr entweder den ganzen Podcast oder könnt euch das Spiel eures Vereins einzeln herunterladen. Viel Vergnügen mit der Vorschau und euren Vereinen einen erfolgreichen Spieltag!

]]>
BuLiSpecial clean No no no 2:02:08 2:02:08 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#SGEBSC: seriös zu Ende spielen https://meinsportradio.de/2018/04/19/sgebsc-serioes-zu-ende-spielen/ Thu, 19 Apr 2018 13:37:22 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19657 31. Spieltag,BuLiSpecial,Bundesliga,Eintracht Frankfurt,Fußball,Hertha BSC,SGEBSC,Vorschau Eintracht Frankfurt steht im Finale des DFB Pokals! Das sollte den bösen Zungen nach dem Bekanntwerden des Kovac-Wechsels zu den Bayern erstmal Einhalt gebieten. Man merkt klar, dass Mannschaft und Trainer die Saison seriös zu Ende spielen wollen. Wo wird sie dann enden? Noch hat die Eintracht alle Chancen auf ein Erreichen der Champions League, kann aber am Ende auch ganz ohne internationales Geschäft aus der Saison gehen. Die Hertha muss die Saison auch seriös zu Ende spielen, man steht derzeit zwischen Gut und Böse, kann nach unten und oben nicht mehr viel reißen. Ab sofort können sich Spieler für die nächste Saison positionieren und für sich werben. Wer nutzt die Chance? Die Vorschau auf Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC mit Kevin Scheuren, Basti Red vom „Eintracht-Podcast“ und Louis Derfert.

]]>
Eintracht Frankfurt steht im Finale des DFB Pokals! Das sollte den bösen Zungen nach dem Bekanntwerden des Kovac-Wechsels zu den Bayern erstmal Einhalt gebieten. Man merkt klar, dass Mannschaft und Trainer die Saison seriös zu Ende spielen wollen. Wo wird sie dann enden? Noch hat die Eintracht alle Chancen auf ein Erreichen der Champions League, kann aber am Ende auch ganz ohne internationales Geschäft aus der Saison gehen. Die Hertha muss die Saison auch seriös zu Ende spielen, man steht derzeit zwischen Gut und Böse, kann nach unten und oben nicht mehr viel reißen. Ab sofort können sich Spieler für die nächste Saison positionieren und für sich werben. Wer nutzt die Chance? Die Vorschau auf Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC mit Kevin Scheuren, Basti Red vom „Eintracht-Podcast“ und Louis Derfert.

]]>
Eintracht Frankfurt steht im Finale des DFB Pokals! Das sollte den bösen Zungen nach dem Bekanntwerden des Kovac-Wechsels zu den Bayern erstmal Einhalt gebieten. Man merkt klar, dass Mannschaft und Trainer die Saison seriös zu Ende spielen wollen. Wo wird sie dann enden? Noch hat die Eintracht alle Chancen auf ein Erreichen der Champions League, kann aber am Ende auch ganz ohne internationales Geschäft aus der Saison gehen. Die Hertha muss die Saison auch seriös zu Ende spielen, man steht derzeit zwischen Gut und Böse, kann nach unten und oben nicht mehr viel reißen. Ab sofort können sich Spieler für die nächste Saison positionieren und für sich werben. Wer nutzt die Chance? Die Vorschau auf Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC mit Kevin Scheuren, Basti Red vom „Eintracht-Podcast“ und Louis Derfert.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 13:03 13:03 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#KOES04: Für Sicherheiten sorgen https://meinsportradio.de/2018/04/19/koes04-fuer-sicherheiten-sorgen/ Thu, 19 Apr 2018 13:30:15 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19654 1. FC Köln,31. Spieltag,BuLiSpecial,Bundesliga,FC Schalke 04,Fußball,KOES04,Vorschau Sollte der FC Schalke 04 am 31. Spieltag beim 1. FC Köln gewinnen, könnte es unter Umständen Sicherheiten geben. Der FC Schalke würde dann wohl sehr sicher in der kommenden Saison in der Champions League spielen und der 1. FC Köln müsste dann wohl sehr sicher in die 2. Liga runter. Die Kölner stellen aber schon wichtige Weichen für den direkten Wiederaufstieg mit Neu-Coach Markus Anfang und dem Verbleib von Marco Höger. Die Schalker wollen sich den Frust vom Pokalaus von der Seele schießen und mit den Fans eine erfolgreiche Saison weiter feiern. Die Vorschau auf den 1. FC Köln gegen den FC Schalke 04 mit Kevin Scheuren, Raphael Wiesweg – Social Media-Manager der „Buzz 04„-App – und Arne Steinberg von effzeh.com.

]]>
Sollte der FC Schalke 04 am 31. Spieltag beim 1. FC Köln gewinnen, könnte es unter Umständen Sicherheiten geben. Der FC Schalke würde dann wohl sehr sicher in der kommenden Saison in der Champions League spielen und der 1. FC Köln müsste dann wohl sehr sicher in die 2. Liga runter. Die Kölner stellen aber schon wichtige Weichen für den direkten Wiederaufstieg mit Neu-Coach Markus Anfang und dem Verbleib von Marco Höger. Die Schalker wollen sich den Frust vom Pokalaus von der Seele schießen und mit den Fans eine erfolgreiche Saison weiter feiern. Die Vorschau auf den 1. FC Köln gegen den FC Schalke 04 mit Kevin Scheuren, Raphael Wiesweg – Social Media-Manager der „Buzz 04„-App – und Arne Steinberg von effzeh.com.

]]>
Sollte der FC Schalke 04 am 31. Spieltag beim 1. FC Köln gewinnen, könnte es unter Umständen Sicherheiten geben. Der FC Schalke würde dann wohl sehr sicher in der kommenden Saison in der Champions League spielen und der 1. FC Köln müsste dann wohl sehr sicher in die 2. Liga runter. Die Kölner stellen aber schon wichtige Weichen für den direkten Wiederaufstieg mit Neu-Coach Markus Anfang und dem Verbleib von Marco Höger. Die Schalker wollen sich den Frust vom Pokalaus von der Seele schießen und mit den Fans eine erfolgreiche Saison weiter feiern. Die Vorschau auf den 1. FC Köln gegen den FC Schalke 04 mit Kevin Scheuren, Raphael Wiesweg – Social Media-Manager der „Buzz 04„-App – und Arne Steinberg von effzeh.com.

]]>
clean No no no 15:40 15:40 Fußball, meinsportradio.de
#H96FCB: Real ist spannender https://meinsportradio.de/2018/04/19/h96fcb-real-ist-spannender/ Thu, 19 Apr 2018 13:24:41 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19652 31. Spieltag,Bayern München,BuLiSpecial,Bundesliga,Fußball,H96FCB,Hannover 96,Vorschau Für Hannover 96 besteht keine große Gefahr mehr, weder nach unten, noch nach oben. Dann kann man das gute Wetter genießen und den Rekordmeister empfangen, der mit einem Auge sicher schon auf den Champions League-Kracher gegen Real Madrid schielt. Auch, wenn Jupp Heynckes seine Mannschaft immer auf den Punkt einstellt, wird das beim Ein oder Anderen sicher im Hinterkopf herumschwirren. Man kann also davon ausgehen, dass die Rotationsmaschine angeschmissen und munter durchgewechselt wird. Die Hannoveraner wollen ihren Fans zeigen, dass der Bundesligaverbleib kein Zufallsprodukt ist. Vielleicht kann man die abgelenkten Bayern ja ärgern? Die Vorschau auf Hannover 96 gegen Bayern München mit Kevin Scheuren, Tobias Riemer vom 96-Podcast „Hannoverliebt“ und Christian Nandelstädt.

]]>
Für Hannover 96 besteht keine große Gefahr mehr, weder nach unten, noch nach oben. Dann kann man das gute Wetter genießen und den Rekordmeister empfangen, der mit einem Auge sicher schon auf den Champions League-Kracher gegen Real Madrid schielt. Auch, wenn Jupp Heynckes seine Mannschaft immer auf den Punkt einstellt, wird das beim Ein oder Anderen sicher im Hinterkopf herumschwirren. Man kann also davon ausgehen, dass die Rotationsmaschine angeschmissen und munter durchgewechselt wird. Die Hannoveraner wollen ihren Fans zeigen, dass der Bundesligaverbleib kein Zufallsprodukt ist. Vielleicht kann man die abgelenkten Bayern ja ärgern? Die Vorschau auf Hannover 96 gegen Bayern München mit Kevin Scheuren, Tobias Riemer vom 96-Podcast „Hannoverliebt“ und Christian Nandelstädt.

]]>
Für Hannover 96 besteht keine große Gefahr mehr, weder nach unten, noch nach oben. Dann kann man das gute Wetter genießen und den Rekordmeister empfangen, der mit einem Auge sicher schon auf den Champions League-Kracher gegen Real Madrid schielt. Auch, wenn Jupp Heynckes seine Mannschaft immer auf den Punkt einstellt, wird das beim Ein oder Anderen sicher im Hinterkopf herumschwirren. Man kann also davon ausgehen, dass die Rotationsmaschine angeschmissen und munter durchgewechselt wird. Die Hannoveraner wollen ihren Fans zeigen, dass der Bundesligaverbleib kein Zufallsprodukt ist. Vielleicht kann man die abgelenkten Bayern ja ärgern? Die Vorschau auf Hannover 96 gegen Bayern München mit Kevin Scheuren, Tobias Riemer vom 96-Podcast „Hannoverliebt“ und Christian Nandelstädt.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 14:26 14:26 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#FCAM05: Gutes Zusammenleben https://meinsportradio.de/2018/04/19/fcam05-gutes-zusammenleben/ Thu, 19 Apr 2018 13:18:55 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19649 31. Spieltag,BuLiSpecial,Bundesliga,FC Augsburg,FCAM05,Fußball,Mainz 05,Vorschau Im sozialen Bereich passt es beim FC Augsburg, das belegt nicht zuletzt die Vertragsverlängerung von Christoph Janker. Die Stadt lebt den Verein, die Spieler lieben die Stadt und alles liebt den FCA. Schön also, dass diese Wohlfühloase der Bundesliga auch kommende Saison erhalten bleibt. Wer weiß, welche Spieler sich dem Verein dann noch anschließen? In Mainz lebt man auch gut zusammen, manche Spieler regten sich vielleicht etwas über die Protestaktion der Fans auf, aber der Spirit stimmt. Mainz nimmt den Abstiegskampf an. Wie wird es in Augsburg laufen, dort, wo es eigentlich um nichts mehr geht? Die Vorschau auf den FC Augsburg gegen Mainz 05 mit Kevin Scheuren und Kristell Gnahm vom FCA-Podcast „Auf die Zirbelnuss„.

]]>
Im sozialen Bereich passt es beim FC Augsburg, das belegt nicht zuletzt die Vertragsverlängerung von Christoph Janker. Die Stadt lebt den Verein, die Spieler lieben die Stadt und alles liebt den FCA. Schön also, dass diese Wohlfühloase der Bundesliga auch kommende Saison erhalten bleibt. Wer weiß, welche Spieler sich dem Verein dann noch anschließen? In Mainz lebt man auch gut zusammen, manche Spieler regten sich vielleicht etwas über die Protestaktion der Fans auf, aber der Spirit stimmt. Mainz nimmt den Abstiegskampf an. Wie wird es in Augsburg laufen, dort, wo es eigentlich um nichts mehr geht? Die Vorschau auf den FC Augsburg gegen Mainz 05 mit Kevin Scheuren und Kristell Gnahm vom FCA-Podcast „Auf die Zirbelnuss„.

]]>
Im sozialen Bereich passt es beim FC Augsburg, das belegt nicht zuletzt die Vertragsverlängerung von Christoph Janker. Die Stadt lebt den Verein, die Spieler lieben die Stadt und alles liebt den FCA. Schön also, dass diese Wohlfühloase der Bundesliga auch kommende Saison erhalten bleibt. Wer weiß, welche Spieler sich dem Verein dann noch anschließen? In Mainz lebt man auch gut zusammen, manche Spieler regten sich vielleicht etwas über die Protestaktion der Fans auf, aber der Spirit stimmt. Mainz nimmt den Abstiegskampf an. Wie wird es in Augsburg laufen, dort, wo es eigentlich um nichts mehr geht? Die Vorschau auf den FC Augsburg gegen Mainz 05 mit Kevin Scheuren und Kristell Gnahm vom FCA-Podcast „Auf die Zirbelnuss„.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 12:42 12:42 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#BVBB04: Es geht um viel https://meinsportradio.de/2018/04/19/bvbb04-es-geht-um-viel/ Thu, 19 Apr 2018 13:14:33 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19647 31. Spieltag,Bayer Leverkusen,Borussia Dortmund,BuLiSpecial,Bundesliga,BVBB04,Fußball,Vorschau Borussia Dortmund gegen Bayer Leverkusen – das sind immer Spiele, die sehr eng verlaufen, sehr kampfbetont sind und dennoch aber immer spielerische Klasse offenbaren. Beide Mannschaften sind auf dem besten Wege in die Champions League und könnten im direkten Aufeinandertreffen am 31. Spieltag wichtige Punkte dahingehend sammeln. Die Dortmunder sind ihren Fans ein gutes Auftreten gegen Bayer 04 schuldig, nachdem sie vergangene Woche das Derby in den Sand gesetzt haben. Die Werkself will sich nach der herben 2:6-Niederlage im Pokal-Halbfinale gegen die Bayern rehabilitieren und den Kredit der Fans zurückzahlen. Die Vorschau auf Borussia Dortmund gegen Bayer Leverkusen mit Kevin Scheuren, Lars Pollmann vom englischsprachigen BVB-Podcast „The Yellow Wall“ und Eric vom englischsprachigen Bayer-Podcast „The Neverkusen Podcast„, aber alles auf deutsch.

]]>
Borussia Dortmund gegen Bayer Leverkusen – das sind immer Spiele, die sehr eng verlaufen, sehr kampfbetont sind und dennoch aber immer spielerische Klasse offenbaren. Beide Mannschaften sind auf dem besten Wege in die Champions League und könnten im direkten Aufeinandertreffen am 31. Spieltag wichtige Punkte dahingehend sammeln. Die Dortmunder sind ihren Fans ein gutes Auftreten gegen Bayer 04 schuldig, nachdem sie vergangene Woche das Derby in den Sand gesetzt haben. Die Werkself will sich nach der herben 2:6-Niederlage im Pokal-Halbfinale gegen die Bayern rehabilitieren und den Kredit der Fans zurückzahlen. Die Vorschau auf Borussia Dortmund gegen Bayer Leverkusen mit Kevin Scheuren, Lars Pollmann vom englischsprachigen BVB-Podcast „The Yellow Wall“ und Eric vom englischsprachigen Bayer-Podcast „The Neverkusen Podcast„, aber alles auf deutsch.

]]>
Borussia Dortmund gegen Bayer Leverkusen – das sind immer Spiele, die sehr eng verlaufen, sehr kampfbetont sind und dennoch aber immer spielerische Klasse offenbaren. Beide Mannschaften sind auf dem besten Wege in die Champions League und könnten im direkten Aufeinandertreffen am 31. Spieltag wichtige Punkte dahingehend sammeln. Die Dortmunder sind ihren Fans ein gutes Auftreten gegen Bayer 04 schuldig, nachdem sie vergangene Woche das Derby in den Sand gesetzt haben. Die Werkself will sich nach der herben 2:6-Niederlage im Pokal-Halbfinale gegen die Bayern rehabilitieren und den Kredit der Fans zurückzahlen. Die Vorschau auf Borussia Dortmund gegen Bayer Leverkusen mit Kevin Scheuren, Lars Pollmann vom englischsprachigen BVB-Podcast „The Yellow Wall“ und Eric vom englischsprachigen Bayer-Podcast „The Neverkusen Podcast„, aber alles auf deutsch.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 15:15 15:15 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#RBLTSG: fußballerische Delikatesse https://meinsportradio.de/2018/04/19/rbltsg-fussballerische-delikatesse/ Thu, 19 Apr 2018 13:08:43 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19645 31. Spieltag,BuLiSpecial,Bundesliga,Fußball,RB Leipzig,RBLTSG,TSG Hoffenheim,Vorschau RB Leipzig und die TSG Hoffenheim stehen für einen herausragenden Fußball, individuelle Qualität und einen hohen Sachverstand auf der Trainerbank. Beide Teams haben noch alle Chancen, sich am Ende der Saison für die Champions League zu qualifizieren. Im direkten Duell stehen wichtige Punkte auf dem Spiel. Umso schöner, dass sich beide Mannschaften stets neu beweisen wollen und vor allem die TSG derzeit einen echten Lauf hat. Kann RB diesen stoppen? Die Vorschau auf RB Leipzig gegen die TSG Hoffenheim mit Kevin Scheuren, Kai und Marco Ripanti vom „Hoffenheimblog„.

]]>
RB Leipzig und die TSG Hoffenheim stehen für einen herausragenden Fußball, individuelle Qualität und einen hohen Sachverstand auf der Trainerbank. Beide Teams haben noch alle Chancen, sich am Ende der Saison für die Champions League zu qualifizieren. Im direkten Duell stehen wichtige Punkte auf dem Spiel. Umso schöner, dass sich beide Mannschaften stets neu beweisen wollen und vor allem die TSG derzeit einen echten Lauf hat. Kann RB diesen stoppen? Die Vorschau auf RB Leipzig gegen die TSG Hoffenheim mit Kevin Scheuren, Kai und Marco Ripanti vom „Hoffenheimblog„.

]]>
RB Leipzig und die TSG Hoffenheim stehen für einen herausragenden Fußball, individuelle Qualität und einen hohen Sachverstand auf der Trainerbank. Beide Teams haben noch alle Chancen, sich am Ende der Saison für die Champions League zu qualifizieren. Im direkten Duell stehen wichtige Punkte auf dem Spiel. Umso schöner, dass sich beide Mannschaften stets neu beweisen wollen und vor allem die TSG derzeit einen echten Lauf hat. Kann RB diesen stoppen? Die Vorschau auf RB Leipzig gegen die TSG Hoffenheim mit Kevin Scheuren, Kai und Marco Ripanti vom „Hoffenheimblog„.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 12:51 12:51 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#BMGWOB: altbekannte Situationen https://meinsportradio.de/2018/04/19/bmgwob-altbekannte-situationen/ Thu, 19 Apr 2018 13:04:53 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19643 31. Spieltag,BMGWOB,Borussia Mönchengladbach,BuLiSpecial,Bundesliga,Fußball,VfL Wolfsburg,Vorschau Dieter Hecking ist zwar derzeit Trainer von Borussia Mönchengladbach, er hat aber auch schon den VfL Wolfsburg trainiert und einst zum DFB Pokalsieg geführt. Leider schaffte er es am Ende seiner Amtszeit in Wolfsburg aber nicht mehr, die Mannschaft noch so zu erreichen und weiterzuentwickeln, wie es nötig gewesen wäre. Schafft er das in Gladbach denn noch? Die Ergebniskrise wird auch immer mehr zu einer spielerischen und das lässt bei so manchem Fan die Hoffnung auf Besserung schwinden. Im Duell gegen seinen Ex-Club, der um den Klassenerhalt kämpft, könnte Heckings Truppe viele Kreditpunkte für den Trainer sammeln. Die Vorschau auf Borussia Mönchengladbach gegen den VfL Wolfsburg mit Kevin Scheuren und Lars Vollmering vom „Wölferadio„.

]]>
Dieter Hecking ist zwar derzeit Trainer von Borussia Mönchengladbach, er hat aber auch schon den VfL Wolfsburg trainiert und einst zum DFB Pokalsieg geführt. Leider schaffte er es am Ende seiner Amtszeit in Wolfsburg aber nicht mehr, die Mannschaft noch so zu erreichen und weiterzuentwickeln, wie es nötig gewesen wäre. Schafft er das in Gladbach denn noch? Die Ergebniskrise wird auch immer mehr zu einer spielerischen und das lässt bei so manchem Fan die Hoffnung auf Besserung schwinden. Im Duell gegen seinen Ex-Club, der um den Klassenerhalt kämpft, könnte Heckings Truppe viele Kreditpunkte für den Trainer sammeln. Die Vorschau auf Borussia Mönchengladbach gegen den VfL Wolfsburg mit Kevin Scheuren und Lars Vollmering vom „Wölferadio„.

]]>
Dieter Hecking ist zwar derzeit Trainer von Borussia Mönchengladbach, er hat aber auch schon den VfL Wolfsburg trainiert und einst zum DFB Pokalsieg geführt. Leider schaffte er es am Ende seiner Amtszeit in Wolfsburg aber nicht mehr, die Mannschaft noch so zu erreichen und weiterzuentwickeln, wie es nötig gewesen wäre. Schafft er das in Gladbach denn noch? Die Ergebniskrise wird auch immer mehr zu einer spielerischen und das lässt bei so manchem Fan die Hoffnung auf Besserung schwinden. Im Duell gegen seinen Ex-Club, der um den Klassenerhalt kämpft, könnte Heckings Truppe viele Kreditpunkte für den Trainer sammeln. Die Vorschau auf Borussia Mönchengladbach gegen den VfL Wolfsburg mit Kevin Scheuren und Lars Vollmering vom „Wölferadio„.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 10:03 10:03 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#HSVSCF: Rausgehen, Kämpfen, Siegen https://meinsportradio.de/2018/04/19/hsvscf-rausgehen-kaempfen-siegen/ Thu, 19 Apr 2018 13:00:01 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19641 31. Spieltag,BuLiSpecial,Bundesliga,Fußball,Hamburger SV,HSVSCF,SC Freiburg,Vorschau Auch, wenn Nils Petersen nach der kontroversen VAR-Entscheidung am vergangenen Montag nicht mehr rausgehen wollte, so hilft dem SC Freiburg nur das Aufstehen und Weitermachen im Abstiegskampf. Beim Hamburger SV kann man sich im Duell mit dem direkten Konkurrenten mächtig absetzen und wichtige Punkte sammeln. Der HSV versucht es mit der Jugend im Überlebenskampf der Fußball-Bundesliga. Ito, Steinmann, Vagnoman heißen die Helden Hamburgs. Kann die Unbekümmertheit für einen Hoffnungsschimmer sorgen? Die Vorschau auf den Hamburger SV gegen den SC Freiburg mit Kevin Scheuren, Sven Schultze vom „HSVTalk“ und Michael Schröder vom SCF-Podcast „FüchsleTalk„.

]]>
Auch, wenn Nils Petersen nach der kontroversen VAR-Entscheidung am vergangenen Montag nicht mehr rausgehen wollte, so hilft dem SC Freiburg nur das Aufstehen und Weitermachen im Abstiegskampf. Beim Hamburger SV kann man sich im Duell mit dem direkten Konkurrenten mächtig absetzen und wichtige Punkte sammeln. Der HSV versucht es mit der Jugend im Überlebenskampf der Fußball-Bundesliga. Ito, Steinmann, Vagnoman heißen die Helden Hamburgs. Kann die Unbekümmertheit für einen Hoffnungsschimmer sorgen? Die Vorschau auf den Hamburger SV gegen den SC Freiburg mit Kevin Scheuren, Sven Schultze vom „HSVTalk“ und Michael Schröder vom SCF-Podcast „FüchsleTalk„.

]]>
Auch, wenn Nils Petersen nach der kontroversen VAR-Entscheidung am vergangenen Montag nicht mehr rausgehen wollte, so hilft dem SC Freiburg nur das Aufstehen und Weitermachen im Abstiegskampf. Beim Hamburger SV kann man sich im Duell mit dem direkten Konkurrenten mächtig absetzen und wichtige Punkte sammeln. Der HSV versucht es mit der Jugend im Überlebenskampf der Fußball-Bundesliga. Ito, Steinmann, Vagnoman heißen die Helden Hamburgs. Kann die Unbekümmertheit für einen Hoffnungsschimmer sorgen? Die Vorschau auf den Hamburger SV gegen den SC Freiburg mit Kevin Scheuren, Sven Schultze vom „HSVTalk“ und Michael Schröder vom SCF-Podcast „FüchsleTalk„.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 14:12 14:12 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#VfBSVW: Nochmal durchziehen https://meinsportradio.de/2018/04/19/vfbsvw-nochmal-durchziehen/ Thu, 19 Apr 2018 12:56:04 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19639 31. Spieltag,BuLiSpecial,Bundesliga,Fußball,VfB Stuttgart,VfBSVW,Vorschau,Werder Bremen Sowohl für den VfB Stuttgart, als auch für Werder Bremen gehts in dieser Saison im Grunde genommen nur noch darum, die Saison zu beenden. Beide Teams haben sich vom Abstiegskampf verabschiedet und auch Richtung Europa scheint der Zug abgefahren zu sein. Für die eigenen Fans und das eigene Ego sollte man aber auf jeden Fall die letzten Spiele professionell angehen und ordentlich durchziehen. Es geht immerhin noch um einen ganzen Batzen Fernsehgeld. Die Vorschau auf den VfB Stuttgart gegen Werder Bremen mit Kevin Scheuren, Martin vom VfB-Podcast „BrustringTalk“ und Thomas Rellmann.

]]>
Sowohl für den VfB Stuttgart, als auch für Werder Bremen gehts in dieser Saison im Grunde genommen nur noch darum, die Saison zu beenden. Beide Teams haben sich vom Abstiegskampf verabschiedet und auch Richtung Europa scheint der Zug abgefahren zu sein. Für die eigenen Fans und das eigene Ego sollte man aber auf jeden Fall die letzten Spiele professionell angehen und ordentlich durchziehen. Es geht immerhin noch um einen ganzen Batzen Fernsehgeld. Die Vorschau auf den VfB Stuttgart gegen Werder Bremen mit Kevin Scheuren, Martin vom VfB-Podcast „BrustringTalk“ und Thomas Rellmann.

]]>
Sowohl für den VfB Stuttgart, als auch für Werder Bremen gehts in dieser Saison im Grunde genommen nur noch darum, die Saison zu beenden. Beide Teams haben sich vom Abstiegskampf verabschiedet und auch Richtung Europa scheint der Zug abgefahren zu sein. Für die eigenen Fans und das eigene Ego sollte man aber auf jeden Fall die letzten Spiele professionell angehen und ordentlich durchziehen. Es geht immerhin noch um einen ganzen Batzen Fernsehgeld. Die Vorschau auf den VfB Stuttgart gegen Werder Bremen mit Kevin Scheuren, Martin vom VfB-Podcast „BrustringTalk“ und Thomas Rellmann.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 13:36 13:36 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
Die pickepackevolle Sendung https://meinsportradio.de/2018/04/19/die-pickepackevolle-sendung/ Thu, 19 Apr 2018 08:29:50 +0000 Louis Derfert https://meinsportradio.de/?p=19625 1. FC Magdeburg,BFC Dynamo,FC Erzgebirge Aue,featuredRight2,Ostfußball,SV Babelsberg 03,Timmy Thiele,Union Berlin Noch nie stimmte es so sehr: diese Folge grast die Ostfußballwiese ab, wie ein GPS-gelenkter Rasentrimmer. Danach wisst ihr sicher nicht, ob Dynamo, Aue und Union absteigen, könnt aber herrlich mitdiskutieren. Ihr seid dabei, wie Tobias und Kevin einen gemütlichen Fußballsonntag in Babelsberg verbringen, wisst wie die Geburt von Timmy Thieles Kind verlief, steigt mit Magdeburg (fast) auf und bekommt sogar eine literarische Meisterlesitung zu hören. Also PICKE PACKE VOLL, so wie wir beim Auswärtsspiel.

]]>
Noch nie stimmte es so sehr: diese Folge grast die Ostfußballwiese ab, wie ein GPS-gelenkter Rasentrimmer. Danach wisst ihr sicher nicht, ob Dynamo, Aue und Union absteigen, könnt aber herrlich mitdiskutieren. Ihr seid dabei, wie Tobias und Kevin einen gemütlichen Fußballsonntag in Babelsberg verbringen, wisst wie die Geburt von Timmy Thieles Kind verlief, steigt mit Magdeburg (fast) auf und bekommt sogar eine literarische Meisterlesitung zu hören. Also PICKE PACKE VOLL, so wie wir beim Auswärtsspiel.

]]>
Noch nie stimmte es so sehr: diese Folge grast die Ostfußballwiese ab, wie ein GPS-gelenkter Rasentrimmer. Danach wisst ihr sicher nicht, ob Dynamo, Aue und Union absteigen, könnt aber herrlich mitdiskutieren. Ihr seid dabei, wie Tobias und Kevin einen gemütlichen Fußballsonntag in Babelsberg verbringen, wisst wie die Geburt von Timmy Thieles Kind verlief, steigt mit Magdeburg (fast) auf und bekommt sogar eine literarische Meisterlesitung zu hören. Also PICKE PACKE VOLL, so wie wir beim Auswärtsspiel.

]]>
Druebergehalten clean No no no 59:16 59:16 Drübergehalten - Der Ostfußballpodcast Fußball, Louis Derfert
Moisankter https://meinsportradio.de/2018/04/19/moisankter/ Thu, 19 Apr 2018 08:10:36 +0000 Louis Derfert https://meinsportradio.de/?p=19620 featuredRight3,Rasenballsport Leipzig,RBL,Red Bull Leipzig,SV Werder Bremen,svw Host Basti, Kim und André quatschen über Werders Remis gegen die Bullen aus Leipzig, schauen auf den kommenden Gegner aus Stuttgart und beantworten die Zuhörerfragen.

]]>
Host Basti, Kim und André quatschen über Werders Remis gegen die Bullen aus Leipzig, schauen auf den kommenden Gegner aus Stuttgart und beantworten die Zuhörerfragen.

]]>
Host Basti, Kim und André quatschen über Werders Remis gegen die Bullen aus Leipzig, schauen auf den kommenden Gegner aus Stuttgart und beantworten die Zuhörerfragen.

]]>
Weserfunk clean No no no 1:05:25 1:05:25 Weserfunk Fußball, Louis Derfert
Die GFL-Saison-Preview 2018 https://meinsportradio.de/2018/04/19/die-gfl-saison-preview-2018/ Thu, 19 Apr 2018 07:22:16 +0000 Robert Vogel https://meinsportradio.de/?p=19615 American Football,Cologne Crocodiles,featuredRight5,German Bowl,German Football League,GFL,Ingolstadt Dukes,Kiel Baltic Hurricanes,Kirchdorf Wildcats,New Yorker Lions Braunschweig,Potsdam Royals,Road to German Bowl,Samsung Frankfurt Universe,Schwäbisch Hall Unicorns,Season-Preview 112 Regular Season Spiele, 1 Ziel für die 16 GFL-Mannschaften: German Bowl XL im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Berlin am 13. Oktober. Nicolas Martin (@Fighti) und Christian Schimmel (@chris5sh) analysieren im neuen GFL-Podcast bei meinsportradio.de wer sich Hoffnungen machen kann und wer sich vielleicht eher den Relegationstermin eine Woche vorher im Kalender markieren sollte.

21. April, 18 Uhr. In Köln steigt der Season Opener der German Football League zwischen den Cologne Crocodiles und den Kiel Baltic Hurricanes. Erstmals seit 2013 gehen die Schwäbisch Hall Unicorns als Titelverteidiger in die Saison. Der im letzten Jahr ungeschlagene Deutsche Meister hat die meisten Spieler halten können und dazu noch den Kader ausgebaut und sich im Coaching-Staff verstärkt. Es sieht alles danach aus, dass Schwäbisch Hall auch 2018 das Team to beat ist. Die Hauptkonkurrenten? Wie jedes Jahr die New Yorker Lions aus Braunschweig und Samsung Frankfurt Universe, die aber beide im Gegensatz zu den Unicorns mit vielen Veränderungen im eigenen Team klarkommen müssen. Und sonst so? Hier wird die Glaskugel etwas neblig. Während bei den Playoff-Teams 2017 im Norden für 2018 das Wort Umbruch mit ganz großem U geschrieben wird, bleibt der Eindruck, dass der Süden genau so eng sein könnte wie im Vorjahr. 1-2 Spiele, die anders laufen und schon bist du nicht mehr auf Platz 3 und in den Playoffs sondern auf Platz 6 und musst Ende August besorgt nach hinten schauen. Dazu mit den Potsdam Royals und den Kirchdorf Wildcats noch 2 Aufsteiger, die einen gefestigten Eindruck machen, und sich – wie Frankfurt oder Ingolstadt in den letzten Jahren – vielleicht direkt im ersten GFL-Jahr Hoffnungen auf einen Playoff-Platz machen könnten.
Auf dem Papier liest sich die Saison 2018 sehr spannend, wir gehen die einzelnen Kader durch, sprechen über Coaches und Systeme, über die Knackpunkte in den einzelnen Teams und über den Reiz der German Football League. Eine Liga, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet, denn es findet sich bestimmt auch ein GFL-Stadion in eurer Nähe.

]]>
112 Regular Season Spiele, 1 Ziel für die 16 GFL-Mannschaften: German Bowl XL im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Berlin am 13. Oktober. Nicolas Martin (@Fighti) und Christian Schimmel (@chris5sh) analysieren im neuen GFL-Podcast bei meinsportradio.de wer sich Hoffnungen machen kann und wer sich vielleicht eher den Relegationstermin eine Woche vorher im Kalender markieren sollte.

21. April, 18 Uhr. In Köln steigt der Season Opener der German Football League zwischen den Cologne Crocodiles und den Kiel Baltic Hurricanes. Erstmals seit 2013 gehen die Schwäbisch Hall Unicorns als Titelverteidiger in die Saison. Der im letzten Jahr ungeschlagene Deutsche Meister hat die meisten Spieler halten können und dazu noch den Kader ausgebaut und sich im Coaching-Staff verstärkt. Es sieht alles danach aus, dass Schwäbisch Hall auch 2018 das Team to beat ist. Die Hauptkonkurrenten? Wie jedes Jahr die New Yorker Lions aus Braunschweig und Samsung Frankfurt Universe, die aber beide im Gegensatz zu den Unicorns mit vielen Veränderungen im eigenen Team klarkommen müssen. Und sonst so? Hier wird die Glaskugel etwas neblig. Während bei den Playoff-Teams 2017 im Norden für 2018 das Wort Umbruch mit ganz großem U geschrieben wird, bleibt der Eindruck, dass der Süden genau so eng sein könnte wie im Vorjahr. 1-2 Spiele, die anders laufen und schon bist du nicht mehr auf Platz 3 und in den Playoffs sondern auf Platz 6 und musst Ende August besorgt nach hinten schauen. Dazu mit den Potsdam Royals und den Kirchdorf Wildcats noch 2 Aufsteiger, die einen gefestigten Eindruck machen, und sich – wie Frankfurt oder Ingolstadt in den letzten Jahren – vielleicht direkt im ersten GFL-Jahr Hoffnungen auf einen Playoff-Platz machen könnten.
Auf dem Papier liest sich die Saison 2018 sehr spannend, wir gehen die einzelnen Kader durch, sprechen über Coaches und Systeme, über die Knackpunkte in den einzelnen Teams und über den Reiz der German Football League. Eine Liga, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet, denn es findet sich bestimmt auch ein GFL-Stadion in eurer Nähe.

]]>
112 Regular Season Spiele, 1 Ziel für die 16 GFL-Mannschaften: German Bowl XL im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Berlin am 13. Oktober. Nicolas Martin (@Fighti) und Christian Schimmel (@chris5sh) analysieren im neuen GFL-Podcast bei meinsportradio.de wer sich Hoffnungen machen kann und wer sich vielleicht eher den Relegationstermin eine Woche vorher im Kalender markieren sollte.

21. April, 18 Uhr. In Köln steigt der Season Opener der German Football League zwischen den Cologne Crocodiles und den Kiel Baltic Hurricanes. Erstmals seit 2013 gehen die Schwäbisch Hall Unicorns als Titelverteidiger in die Saison. Der im letzten Jahr ungeschlagene Deutsche Meister hat die meisten Spieler halten können und dazu noch den Kader ausgebaut und sich im Coaching-Staff verstärkt. Es sieht alles danach aus, dass Schwäbisch Hall auch 2018 das Team to beat ist. Die Hauptkonkurrenten? Wie jedes Jahr die New Yorker Lions aus Braunschweig und Samsung Frankfurt Universe, die aber beide im Gegensatz zu den Unicorns mit vielen Veränderungen im eigenen Team klarkommen müssen. Und sonst so? Hier wird die Glaskugel etwas neblig. Während bei den Playoff-Teams 2017 im Norden für 2018 das Wort Umbruch mit ganz großem U geschrieben wird, bleibt der Eindruck, dass der Süden genau so eng sein könnte wie im Vorjahr. 1-2 Spiele, die anders laufen und schon bist du nicht mehr auf Platz 3 und in den Playoffs sondern auf Platz 6 und musst Ende August besorgt nach hinten schauen. Dazu mit den Potsdam Royals und den Kirchdorf Wildcats noch 2 Aufsteiger, die einen gefestigten Eindruck machen, und sich – wie Frankfurt oder Ingolstadt in den letzten Jahren – vielleicht direkt im ersten GFL-Jahr Hoffnungen auf einen Playoff-Platz machen könnten.
Auf dem Papier liest sich die Saison 2018 sehr spannend, wir gehen die einzelnen Kader durch, sprechen über Coaches und Systeme, über die Knackpunkte in den einzelnen Teams und über den Reiz der German Football League. Eine Liga, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet, denn es findet sich bestimmt auch ein GFL-Stadion in eurer Nähe.

]]>
Road to German Bowl clean No no no 2:01:28 2:01:28 Road to German Bowl American Football, Robert Vogel
Das Bonn 7s steht vor der Tür https://meinsportradio.de/2018/04/19/das-bonn-7s-steht-vor-der-tuer/ Thu, 19 Apr 2018 07:11:41 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19611 7er Rugby,Bonn 7s,Deutscher Rugby-Verband,DRV,DRV-Frauen,Karen Eisenberg,Melvine Smith,Rugby Die deutsche 7er-Nationalmannschaft der Damen suchte vor einigen Jahren Spielpraxis. In Bonn kam man dann auf die Idee, ein 7er-Turnier für die Damen auszurichten. Die „Bonn 7s“ waren geboren. In diesem Jahr feiert das Turnier schon seine dritte Ausgabe und man kann von außen sehen, wie dieses Baby der Bonner wächst und gedeiht. In diesem Jahr sind sieben Nationalmannschaften am Start. Gab es in den ersten beiden Jahren noch Vereinsmannschaften, die mitspielten, hat das Interesse der Nachbar-Nationen stark zugenommen, auch Turnier- und Spielerfahrung für ihre Damen-7er-Teams zu suchen.

So treten neben der deutschen Nationalmannschaft weitere sechs Teams an zwei Tagen in Bonn an. Für ausgeglichenen und hochklassigen Sport sollte damit gesorgt sein. Dass alles reibungslos abläuft, ist die Sache der Organisation. Moderator Andreas Thies hat mit einer der Organisatorinnen, Karen Eisenberg, über das Turnier gesprochen.

Der Eintritt am Samstag und Sonntag ist frei, die Organisatoren und natürlich alle beteiligetn Mannschaften freuen sich über regen Besuch. Alle weiteren Informationen findet man unter: www.rugby-bonn.de/bonn7s

]]>
Die deutsche 7er-Nationalmannschaft der Damen suchte vor einigen Jahren Spielpraxis. In Bonn kam man dann auf die Idee, ein 7er-Turnier für die Damen auszurichten. Die „Bonn 7s“ waren geboren. In diesem Jahr feiert das Turnier schon seine dritte Ausgabe und man kann von außen sehen, wie dieses Baby der Bonner wächst und gedeiht. In diesem Jahr sind sieben Nationalmannschaften am Start. Gab es in den ersten beiden Jahren noch Vereinsmannschaften, die mitspielten, hat das Interesse der Nachbar-Nationen stark zugenommen, auch Turnier- und Spielerfahrung für ihre Damen-7er-Teams zu suchen.

So treten neben der deutschen Nationalmannschaft weitere sechs Teams an zwei Tagen in Bonn an. Für ausgeglichenen und hochklassigen Sport sollte damit gesorgt sein. Dass alles reibungslos abläuft, ist die Sache der Organisation. Moderator Andreas Thies hat mit einer der Organisatorinnen, Karen Eisenberg, über das Turnier gesprochen.

Der Eintritt am Samstag und Sonntag ist frei, die Organisatoren und natürlich alle beteiligetn Mannschaften freuen sich über regen Besuch. Alle weiteren Informationen findet man unter: www.rugby-bonn.de/bonn7s

]]>
Die deutsche 7er-Nationalmannschaft der Damen suchte vor einigen Jahren Spielpraxis. In Bonn kam man dann auf die Idee, ein 7er-Turnier für die Damen auszurichten. Die „Bonn 7s“ waren geboren. In diesem Jahr feiert das Turnier schon seine dritte Ausgabe und man kann von außen sehen, wie dieses Baby der Bonner wächst und gedeiht. In diesem Jahr sind sieben Nationalmannschaften am Start. Gab es in den ersten beiden Jahren noch Vereinsmannschaften, die mitspielten, hat das Interesse der Nachbar-Nationen stark zugenommen, auch Turnier- und Spielerfahrung für ihre Damen-7er-Teams zu suchen.

So treten neben der deutschen Nationalmannschaft weitere sechs Teams an zwei Tagen in Bonn an. Für ausgeglichenen und hochklassigen Sport sollte damit gesorgt sein. Dass alles reibungslos abläuft, ist die Sache der Organisation. Moderator Andreas Thies hat mit einer der Organisatorinnen, Karen Eisenberg, über das Turnier gesprochen.

Der Eintritt am Samstag und Sonntag ist frei, die Organisatoren und natürlich alle beteiligetn Mannschaften freuen sich über regen Besuch. Alle weiteren Informationen findet man unter: www.rugby-bonn.de/bonn7s

]]>
Die Sportshow clean No no no 8:50 8:50 Die Sportshow Rugby, meinsportradio.de
Flensburg muss zittern https://meinsportradio.de/2018/04/19/flensburg-muss-zittern/ Thu, 19 Apr 2018 07:04:25 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19609 Champions League,EHF,Füchse Berlin,Handball,Montpellier,SG Flensburg-Handewitt,THW Kiel,TSV Hannover-Burgdorf,Tus N-Lübbecke,TV 05/07 Hüttenberg Die Handball-Saison biegt auf die Zielgerade ein. Das Viertelfinale der Champions League läuft und auch in der DKB Handball-Bundesliga werden die entscheidenden Weichen für Meisterschaft und Abstiegskampf gestellt.

Sebastian Mühlenhof ist dabei der Experte für meinsportradio.de. Er schaut genau hin, was passiert ist und fasst in der Sportshow die Geschehnisse zusammen.

So auch über das Viertelfinale der SG Flensburg-Handewitt gestern in der Champions League. Gegen Montpellier musste das Team von Maik Machulla lange kämpfen, um ein Unentschieden herauszuholen. Zwischendurch sah es sogar aus, als könnten die Franzosen einen Auswärtssieg mit ins Rückspiel in etwas mehr als einer Woche nehmen, doch am Ende konnten die Schleswig-Holsteiner das Ergebnis noch ein bisschen ausgeglichener gestalten.

In der Handball-Bundesliga dagegen könnte heute die Meisterschaft vorentschieden werden. Da sich die Füchse Berlin einem sehr schweren Auswärtsspiel beim THW Kiel gegenübersehen, könnten die Rhein-Neckar-Löwen bei einem Sieg in Hannover einen entscheidenden Vorsprung herausarbeiten. Auch über diese Spiele berichtet Sebastian.

]]>
Die Handball-Saison biegt auf die Zielgerade ein. Das Viertelfinale der Champions League läuft und auch in der DKB Handball-Bundesliga werden die entscheidenden Weichen für Meisterschaft und Abstiegskampf gestellt.

Sebastian Mühlenhof ist dabei der Experte für meinsportradio.de. Er schaut genau hin, was passiert ist und fasst in der Sportshow die Geschehnisse zusammen.

So auch über das Viertelfinale der SG Flensburg-Handewitt gestern in der Champions League. Gegen Montpellier musste das Team von Maik Machulla lange kämpfen, um ein Unentschieden herauszuholen. Zwischendurch sah es sogar aus, als könnten die Franzosen einen Auswärtssieg mit ins Rückspiel in etwas mehr als einer Woche nehmen, doch am Ende konnten die Schleswig-Holsteiner das Ergebnis noch ein bisschen ausgeglichener gestalten.

In der Handball-Bundesliga dagegen könnte heute die Meisterschaft vorentschieden werden. Da sich die Füchse Berlin einem sehr schweren Auswärtsspiel beim THW Kiel gegenübersehen, könnten die Rhein-Neckar-Löwen bei einem Sieg in Hannover einen entscheidenden Vorsprung herausarbeiten. Auch über diese Spiele berichtet Sebastian.

]]>
Die Handball-Saison biegt auf die Zielgerade ein. Das Viertelfinale der Champions League läuft und auch in der DKB Handball-Bundesliga werden die entscheidenden Weichen für Meisterschaft und Abstiegskampf gestellt.

Sebastian Mühlenhof ist dabei der Experte für meinsportradio.de. Er schaut genau hin, was passiert ist und fasst in der Sportshow die Geschehnisse zusammen.

So auch über das Viertelfinale der SG Flensburg-Handewitt gestern in der Champions League. Gegen Montpellier musste das Team von Maik Machulla lange kämpfen, um ein Unentschieden herauszuholen. Zwischendurch sah es sogar aus, als könnten die Franzosen einen Auswärtssieg mit ins Rückspiel in etwas mehr als einer Woche nehmen, doch am Ende konnten die Schleswig-Holsteiner das Ergebnis noch ein bisschen ausgeglichener gestalten.

In der Handball-Bundesliga dagegen könnte heute die Meisterschaft vorentschieden werden. Da sich die Füchse Berlin einem sehr schweren Auswärtsspiel beim THW Kiel gegenübersehen, könnten die Rhein-Neckar-Löwen bei einem Sieg in Hannover einen entscheidenden Vorsprung herausarbeiten. Auch über diese Spiele berichtet Sebastian.

]]>
Die Sportshow clean No no no 7:26 7:26 Die Sportshow Handball, meinsportradio.de
Alaphilippe schockt Valverde https://meinsportradio.de/2018/04/19/alaphilippe-schockt-valverde/ Thu, 19 Apr 2018 06:56:11 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19607 Alejandro Valverde,Ardennenwoche,featuredRight4,Fleche Wallonne,Frühjahr,Frühjahrsklassiker,Julian Alaphilippe,Kroatien Rundfahrt,Mauer von Huy,Maximilian Schachmann,Radpsort,Tour of the Alps Alejandro Valverde war in den letzten Jahren der Dominator beim vorletzten Frühjahrsklassiker der Saison. Beim Auftakt der „weekend ardennais“ konnte Valverde in den letzten vier Ausgaben jeweils den Sieg nach Hause bringen. Demzufolge galt das Interesse seiner größten Konkurrenten in diesem Jahr, ihn möglichst von seinem Team zu isolieren. Aus dem Fleche Wallonne wurde somit ein sehr spannendes Rennen, das wie fast jedes Jahr an der Mauer von Huy entschieden wurde.

In diesem Jahr war am Ende Julian Alaphilippe der strahlende Sieger. Er konnte Valverde auf den letzten Kilometern distanzieren und damit seine bislang äußerst starke Klassiker-Saison krönen.

Aus deutscher Sicht zeigte Maximilian Schachmann ein sehr starkes Rennen und konnte am Ende einen tollen achten Platz feiern.

Lukas Kruse, Radsport-Experte bei meinsportradio.de, fasst dieses Rennen zusammen. Aber auch an zwei anderen Orten wurde gefahren. Bei der „Tour of the Alps“ gab es im dritten Rennen den dritten Gesamtführenden und bei der Kroatien-Rundfahrt konnte ein Belgier siegen. Auch über den Ausgang dieser beiden Rennen informiert Lukas.

 

]]>
Alejandro Valverde war in den letzten Jahren der Dominator beim vorletzten Frühjahrsklassiker der Saison. Beim Auftakt der „weekend ardennais“ konnte Valverde in den letzten vier Ausgaben jeweils den Sieg nach Hause bringen. Demzufolge galt das Interesse seiner größten Konkurrenten in diesem Jahr, ihn möglichst von seinem Team zu isolieren. Aus dem Fleche Wallonne wurde somit ein sehr spannendes Rennen, das wie fast jedes Jahr an der Mauer von Huy entschieden wurde.

In diesem Jahr war am Ende Julian Alaphilippe der strahlende Sieger. Er konnte Valverde auf den letzten Kilometern distanzieren und damit seine bislang äußerst starke Klassiker-Saison krönen.

Aus deutscher Sicht zeigte Maximilian Schachmann ein sehr starkes Rennen und konnte am Ende einen tollen achten Platz feiern.

Lukas Kruse, Radsport-Experte bei meinsportradio.de, fasst dieses Rennen zusammen. Aber auch an zwei anderen Orten wurde gefahren. Bei der „Tour of the Alps“ gab es im dritten Rennen den dritten Gesamtführenden und bei der Kroatien-Rundfahrt konnte ein Belgier siegen. Auch über den Ausgang dieser beiden Rennen informiert Lukas.

 

]]>
Alejandro Valverde war in den letzten Jahren der Dominator beim vorletzten Frühjahrsklassiker der Saison. Beim Auftakt der „weekend ardennais“ konnte Valverde in den letzten vier Ausgaben jeweils den Sieg nach Hause bringen. Demzufolge galt das Interesse seiner größten Konkurrenten in diesem Jahr, ihn möglichst von seinem Team zu isolieren. Aus dem Fleche Wallonne wurde somit ein sehr spannendes Rennen, das wie fast jedes Jahr an der Mauer von Huy entschieden wurde.

In diesem Jahr war am Ende Julian Alaphilippe der strahlende Sieger. Er konnte Valverde auf den letzten Kilometern distanzieren und damit seine bislang äußerst starke Klassiker-Saison krönen.

Aus deutscher Sicht zeigte Maximilian Schachmann ein sehr starkes Rennen und konnte am Ende einen tollen achten Platz feiern.

Lukas Kruse, Radsport-Experte bei meinsportradio.de, fasst dieses Rennen zusammen. Aber auch an zwei anderen Orten wurde gefahren. Bei der „Tour of the Alps“ gab es im dritten Rennen den dritten Gesamtführenden und bei der Kroatien-Rundfahrt konnte ein Belgier siegen. Auch über den Ausgang dieser beiden Rennen informiert Lukas.

 

]]>
Die Sportshow clean No no no 12:38 12:38 Die Sportshow Radsport, meinsportradio.de
Mitchell klaut Spiel 2 https://meinsportradio.de/2018/04/19/mitchell-klaut-spiel-2/ Thu, 19 Apr 2018 06:25:14 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19603 Basketball,Cleveland Cavaliers,Donovan Mitchell,featuredRight3,James Harden,Karl-Anthony Towns,LeBron James,Mike D'Antoni,NBA,NBA Playoffs,Tom Thibodeau,Utah Jazz,Victor Oladipo In der Nacht gab es mal wieder drei Spiele der NBA-Playoffs zu bestaunen und Felix Amrhein, unser Moderator des NBA-Talks „Triple Double“, hat die Zusammenfassungen.

Für die Cleveland Cavaliers läuft es in der Serie gegen die Indiana Pacers weiterhin sehr zäh. Immer, wenn LeBron James nicht auf dem Feld steht, spielen die Cavs erschreckend phantasielosen Basketball. So waren 40 Minuten und 46 Punkte von „King James“ notwendig, um die Pacers auf Distanz zu halten und die Serie in der ersten Runde auf 1-1 auszugleichen. Die Pacers müssen sich hinterher sogar noch die Frage gefallen lassen, ob man Victor Oladipo nicht hätte mehr Spielzeit geben müssen. Er war nach Foul Trouble früh auf die Bank genommen worden und kam irgendwie kaum noch zurück.

In Oklahoma City konnte der Super-Rookie der Utah Jazz, Donovan Mitchell, mal wieder einen ganz großen Auftritt feiern. Er klaute fast im Alleingang Spiel 2 für die Jazz und glich auch diese Serie aus. Er oder Ben Simmons? Das ist die Frage nach dem „Rookie of the year“ in der NBA.

Die Houston Rockets dagegen konnten fast den Schongang einlegen. Sie besiegten die Minnesota Timberwolves klar und brauchten fast gar nicht ihren Superstar James Harden dafür. Auf der anderen Seite muss sich Tom Thibodeau, der Coach der T-Wolves, unangenehme Fragen stellen lassen. Wie kann man Karl-Anthony Towns so wenig in das Offensivspiel einbinden?

]]>
In der Nacht gab es mal wieder drei Spiele der NBA-Playoffs zu bestaunen und Felix Amrhein, unser Moderator des NBA-Talks „Triple Double“, hat die Zusammenfassungen.

Für die Cleveland Cavaliers läuft es in der Serie gegen die Indiana Pacers weiterhin sehr zäh. Immer, wenn LeBron James nicht auf dem Feld steht, spielen die Cavs erschreckend phantasielosen Basketball. So waren 40 Minuten und 46 Punkte von „King James“ notwendig, um die Pacers auf Distanz zu halten und die Serie in der ersten Runde auf 1-1 auszugleichen. Die Pacers müssen sich hinterher sogar noch die Frage gefallen lassen, ob man Victor Oladipo nicht hätte mehr Spielzeit geben müssen. Er war nach Foul Trouble früh auf die Bank genommen worden und kam irgendwie kaum noch zurück.

In Oklahoma City konnte der Super-Rookie der Utah Jazz, Donovan Mitchell, mal wieder einen ganz großen Auftritt feiern. Er klaute fast im Alleingang Spiel 2 für die Jazz und glich auch diese Serie aus. Er oder Ben Simmons? Das ist die Frage nach dem „Rookie of the year“ in der NBA.

Die Houston Rockets dagegen konnten fast den Schongang einlegen. Sie besiegten die Minnesota Timberwolves klar und brauchten fast gar nicht ihren Superstar James Harden dafür. Auf der anderen Seite muss sich Tom Thibodeau, der Coach der T-Wolves, unangenehme Fragen stellen lassen. Wie kann man Karl-Anthony Towns so wenig in das Offensivspiel einbinden?

]]>
In der Nacht gab es mal wieder drei Spiele der NBA-Playoffs zu bestaunen und Felix Amrhein, unser Moderator des NBA-Talks „Triple Double“, hat die Zusammenfassungen.

Für die Cleveland Cavaliers läuft es in der Serie gegen die Indiana Pacers weiterhin sehr zäh. Immer, wenn LeBron James nicht auf dem Feld steht, spielen die Cavs erschreckend phantasielosen Basketball. So waren 40 Minuten und 46 Punkte von „King James“ notwendig, um die Pacers auf Distanz zu halten und die Serie in der ersten Runde auf 1-1 auszugleichen. Die Pacers müssen sich hinterher sogar noch die Frage gefallen lassen, ob man Victor Oladipo nicht hätte mehr Spielzeit geben müssen. Er war nach Foul Trouble früh auf die Bank genommen worden und kam irgendwie kaum noch zurück.

In Oklahoma City konnte der Super-Rookie der Utah Jazz, Donovan Mitchell, mal wieder einen ganz großen Auftritt feiern. Er klaute fast im Alleingang Spiel 2 für die Jazz und glich auch diese Serie aus. Er oder Ben Simmons? Das ist die Frage nach dem „Rookie of the year“ in der NBA.

Die Houston Rockets dagegen konnten fast den Schongang einlegen. Sie besiegten die Minnesota Timberwolves klar und brauchten fast gar nicht ihren Superstar James Harden dafür. Auf der anderen Seite muss sich Tom Thibodeau, der Coach der T-Wolves, unangenehme Fragen stellen lassen. Wie kann man Karl-Anthony Towns so wenig in das Offensivspiel einbinden?

]]>
Die Sportshow clean No no no 18:17 18:17 Die Sportshow Basketball, meinsportradio.de
Die Qualifikanten stehen fest https://meinsportradio.de/2018/04/19/die-qualifikanten-stehen-fest/ Thu, 19 Apr 2018 06:17:58 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19594 #147sf,Crucible Theatre,featuredRight5,Graeme Dott,Jamie Jones,Joe Perry,Ken Doherty,Liang Wenbo,Mark Davis,Mark Selby,Matthew Stevens,Peter Ebdon,Qualifikation,Ronnie O'Sullivan,Sheffield,Snooker Etwa 48 Stunden dauert es noch, dann wird Mark Selby das Crucible Theatre in Sheffield betreten und die Snooker-Weltmeisterschaft 2018 als Titelverteidiger eröffnen. Er wird dann in einem Match, das im Modus „best of 19“ ausgetragen wird, auf einen der 26 Qualifikanten treffen, die gestern die dritte von drei Qualifikationsrunden überstanden und sich damit den Traum von der ganz großen Bühne in Sheffield verwirklicht haben.

Darunter werden mit Matthew Stevens, Graeme Dott und Joe Perry unter anderem auch drei „Altmeister“ stehen. Matthew Stevens hatte es in den letzten drei Jahren nicht mehr geschafft, sich für das wichtigste Turnier des Jahres zu qualifizieren. Er setzte sich ganz klar gegen Ex-Weltmeister Ken Doherty durch. Joe Perry dagegen musste sich spät in der Partie noch eines Comebacks von Mark Davis erwehren, bis er sich mit 10-7 durchsetzte.

Anderswo gab es Überraschungen. Dass Liang Wenbo gegen Jamie Jones verlieren könnte, lag für viele Beobachter im Bereich des Möglichen. Dass er mit 0-10 verlieren würde, war für alle aber ein kleiner Schock. Selten hatte man den Chinesen so schwach gesehen.

Christian Oehmicke aus der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“ fasst die Matches der beiden „Judgement Days“ zusammen und berichtet auch über die vier Spieler, die es geschafft haben, sich zum ersten Mal für die WM zu qualifizieren.

]]>
Etwa 48 Stunden dauert es noch, dann wird Mark Selby das Crucible Theatre in Sheffield betreten und die Snooker-Weltmeisterschaft 2018 als Titelverteidiger eröffnen. Er wird dann in einem Match, das im Modus „best of 19“ ausgetragen wird, auf einen der 26 Qualifikanten treffen, die gestern die dritte von drei Qualifikationsrunden überstanden und sich damit den Traum von der ganz großen Bühne in Sheffield verwirklicht haben.

Darunter werden mit Matthew Stevens, Graeme Dott und Joe Perry unter anderem auch drei „Altmeister“ stehen. Matthew Stevens hatte es in den letzten drei Jahren nicht mehr geschafft, sich für das wichtigste Turnier des Jahres zu qualifizieren. Er setzte sich ganz klar gegen Ex-Weltmeister Ken Doherty durch. Joe Perry dagegen musste sich spät in der Partie noch eines Comebacks von Mark Davis erwehren, bis er sich mit 10-7 durchsetzte.

Anderswo gab es Überraschungen. Dass Liang Wenbo gegen Jamie Jones verlieren könnte, lag für viele Beobachter im Bereich des Möglichen. Dass er mit 0-10 verlieren würde, war für alle aber ein kleiner Schock. Selten hatte man den Chinesen so schwach gesehen.

Christian Oehmicke aus der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“ fasst die Matches der beiden „Judgement Days“ zusammen und berichtet auch über die vier Spieler, die es geschafft haben, sich zum ersten Mal für die WM zu qualifizieren.

]]>
Etwa 48 Stunden dauert es noch, dann wird Mark Selby das Crucible Theatre in Sheffield betreten und die Snooker-Weltmeisterschaft 2018 als Titelverteidiger eröffnen. Er wird dann in einem Match, das im Modus „best of 19“ ausgetragen wird, auf einen der 26 Qualifikanten treffen, die gestern die dritte von drei Qualifikationsrunden überstanden und sich damit den Traum von der ganz großen Bühne in Sheffield verwirklicht haben.

Darunter werden mit Matthew Stevens, Graeme Dott und Joe Perry unter anderem auch drei „Altmeister“ stehen. Matthew Stevens hatte es in den letzten drei Jahren nicht mehr geschafft, sich für das wichtigste Turnier des Jahres zu qualifizieren. Er setzte sich ganz klar gegen Ex-Weltmeister Ken Doherty durch. Joe Perry dagegen musste sich spät in der Partie noch eines Comebacks von Mark Davis erwehren, bis er sich mit 10-7 durchsetzte.

Anderswo gab es Überraschungen. Dass Liang Wenbo gegen Jamie Jones verlieren könnte, lag für viele Beobachter im Bereich des Möglichen. Dass er mit 0-10 verlieren würde, war für alle aber ein kleiner Schock. Selten hatte man den Chinesen so schwach gesehen.

Christian Oehmicke aus der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“ fasst die Matches der beiden „Judgement Days“ zusammen und berichtet auch über die vier Spieler, die es geschafft haben, sich zum ersten Mal für die WM zu qualifizieren.

]]>
Die Sportshow clean No no no 14:25 14:25 Die Sportshow Snooker, meinsportradio.de
Hannoverliebt: Vor der #H96JHV https://meinsportradio.de/2018/04/18/hannoverliebt-vor-der-h96jhv/ Wed, 18 Apr 2018 17:10:11 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19584 1. Bundesliga,Andre Breitenreiter,Bundesliga,FC Bayern München,featuredRight1,Fußball,H96,Hannover 96,Niclas Füllkrug,Salif Sane,Timo Hübers,VfB Stuttgart Woche der Wahrheit in Hannover – und damit ist nicht der sportliche Teil gemeint. Die Mitgliederversammlung 2018 steht vor der Tür und natürlich ist sie das große Thema dieser Sendung. Tobi begrüßt mit Tim Block und Tobias Krause zwei Meinungsstarke Gäste.

Vor der Mitgliederversammlung war zunächst noch das Spiel in Stuttgart zu spielen. Am Ende hieß es 1:1 und irgendwie waren die Roten damit zufriedener als die Stuttgarter. Das lag sicherlich auch am späten – aber nicht minder schönen – Ausgleichstreffer von Niclas Füllkrüg, der in letzter Minute einen Kopfball hinter Zieler versenken konnte. Aber auch das Bundesliga-Debüt von Timo Hübers gab Anlass zur Freude bei Tobi und seinen Gästen.

Am 19.4.18 ist es wieder soweit. Eine wichtige und vielleicht richtungsweisende Mitgliederversammlung steht am dem Plan. Hannover 96 hat große Räumlichkeiten angemietet und auch wenn die Tagesordnung unspektakulär wie eh und je aussieht, es könnte ein spannender Abend werden. Grund dafür sind nicht weniger als 4 Informationsanträge, 3 Sachanträge sowie der in den letzten Tagen bereits heftig diskutierte Satzungsänderungsantrag. Wir versuchen das für Euch mal aufzuarbeiten, damit ihr gut informiert in die Mitgliederversammlung gehen könnt.

Damit Ihr – sollte es welche geben – keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

 

 

]]>
Woche der Wahrheit in Hannover – und damit ist nicht der sportliche Teil gemeint. Die Mitgliederversammlung 2018 steht vor der Tür und natürlich ist sie das große Thema dieser Sendung. Tobi begrüßt mit Tim Block und Tobias Krause zwei Meinungsstarke Gäste.

Vor der Mitgliederversammlung war zunächst noch das Spiel in Stuttgart zu spielen. Am Ende hieß es 1:1 und irgendwie waren die Roten damit zufriedener als die Stuttgarter. Das lag sicherlich auch am späten – aber nicht minder schönen – Ausgleichstreffer von Niclas Füllkrüg, der in letzter Minute einen Kopfball hinter Zieler versenken konnte. Aber auch das Bundesliga-Debüt von Timo Hübers gab Anlass zur Freude bei Tobi und seinen Gästen.

Am 19.4.18 ist es wieder soweit. Eine wichtige und vielleicht richtungsweisende Mitgliederversammlung steht am dem Plan. Hannover 96 hat große Räumlichkeiten angemietet und auch wenn die Tagesordnung unspektakulär wie eh und je aussieht, es könnte ein spannender Abend werden. Grund dafür sind nicht weniger als 4 Informationsanträge, 3 Sachanträge sowie der in den letzten Tagen bereits heftig diskutierte Satzungsänderungsantrag. Wir versuchen das für Euch mal aufzuarbeiten, damit ihr gut informiert in die Mitgliederversammlung gehen könnt.

Damit Ihr – sollte es welche geben – keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

 

 

Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

 

 

clean No no no 1:12:10 1:12:10 Hannoverliebt Fußball, meinsportradio.de Kobus Potgieter im Interview https://meinsportradio.de/2018/04/18/kobus-potgieter-im-interview-3/ Wed, 18 Apr 2018 11:49:01 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19581 Continental Shield,European Rugby Challenge CUp,featuredRight4,Heidelberger RK,Kobus Potgieter,Rugby,Siegfried Fisiihoi,Timisoara Saracens Am Wochenende steht eines der wichtigsten, vielleicht sogar das wichtigste Spiel in der Geschichte des Heidelberger RK an, das Halbfinale im Continental Shield gegen die Timisoara Saracens. Es geht um den Aufstieg in den European Rugby Challenge Cup, den zweithöchsten europäischen Rugby-Pokalwettbewerbs. Einen Wettbewerb, in dem noch nie eine deutsche Mannschaft stand.

Das Hinspiel ging in Rumänien mit 20-26 verloren, allerdings sah es in der ersten Halbzeit länger so aus, als würde es eine deutliche Niederlage geben. Zwei Versuche in den Schlussminuten lassen jedoch noch alle Träume zu, diesen Aufstieg zu schaffen.

Kobus Potgieter ist einer der beiden Coaches der Heidelberger. Im Interview mit Andreas Thies schaut er noch mal auf das Hinspiel zurück, erläutert, was aus seiner Sicht in der ersten Halbzeit schief, dann in der zweiten aber besser lief, berichtet über ein fittes Team, das ihm und Pieter Jordaan am Wochenende zur Verfügung steht und gibt einen Einblick darüber, wie der Neuzugang Siegfried Fisiihoi das Heidelberger Team besser macht.

 

]]> Am Wochenende steht eines der wichtigsten, vielleicht sogar das wichtigste Spiel in der Geschichte des Heidelberger RK an, das Halbfinale im Continental Shield gegen die Timisoara Saracens. Es geht um den Aufstieg in den European Rugby Challenge Cup, den zweithöchsten europäischen Rugby-Pokalwettbewerbs. Einen Wettbewerb, in dem noch nie eine deutsche Mannschaft stand.

Das Hinspiel ging in Rumänien mit 20-26 verloren, allerdings sah es in der ersten Halbzeit länger so aus, als würde es eine deutliche Niederlage geben. Zwei Versuche in den Schlussminuten lassen jedoch noch alle Träume zu, diesen Aufstieg zu schaffen.

Kobus Potgieter ist einer der beiden Coaches der Heidelberger. Im Interview mit Andreas Thies schaut er noch mal auf das Hinspiel zurück, erläutert, was aus seiner Sicht in der ersten Halbzeit schief, dann in der zweiten aber besser lief, berichtet über ein fittes Team, das ihm und Pieter Jordaan am Wochenende zur Verfügung steht und gibt einen Einblick darüber, wie der Neuzugang Siegfried Fisiihoi das Heidelberger Team besser macht.

 

]]>
Am Wochenende steht eines der wichtigsten, vielleicht sogar das wichtigste Spiel in der Geschichte des Heidelberger RK an, das Halbfinale im Continental Shield gegen die Timisoara Saracens. Es geht um den Aufstieg in den European Rugby Challenge Cup, den zweithöchsten europäischen Rugby-Pokalwettbewerbs. Einen Wettbewerb, in dem noch nie eine deutsche Mannschaft stand.

Das Hinspiel ging in Rumänien mit 20-26 verloren, allerdings sah es in der ersten Halbzeit länger so aus, als würde es eine deutliche Niederlage geben. Zwei Versuche in den Schlussminuten lassen jedoch noch alle Träume zu, diesen Aufstieg zu schaffen.

Kobus Potgieter ist einer der beiden Coaches der Heidelberger. Im Interview mit Andreas Thies schaut er noch mal auf das Hinspiel zurück, erläutert, was aus seiner Sicht in der ersten Halbzeit schief, dann in der zweiten aber besser lief, berichtet über ein fittes Team, das ihm und Pieter Jordaan am Wochenende zur Verfügung steht und gibt einen Einblick darüber, wie der Neuzugang Siegfried Fisiihoi das Heidelberger Team besser macht.

 

]]>
Die Sportshow clean No no no 9:01 9:01 Die Sportshow Rugby, meinsportradio.de
Heidenheim und Bonn überzeugen https://meinsportradio.de/2018/04/18/heidenheim-und-bonn-ueberzeugen/ Wed, 18 Apr 2018 07:07:16 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19565 Baseball,Baseball Bundesliga,Bonn Capitals,featuredRight5,Haar Disciples,Heidenheim Heideköpfe,Paderborn Untouchables,Riley Barr,Solingen Alligators,William Thorp Am Wochenende ging der 3. Spieltag der Baseball-Bundesliga über die Bühne. Alle Spiele konnten bei frühlingshaften Temperaturen über die Bühne gebracht werden, nur die Partien der Dohren Wild Farmers gegen die Untouchables Paderborn fielen Schlechtwetter zum Opfer.

Andreas Thies und Tim Collins von eurobaseballtv.com fassen den Spieltag zusammen und schauen mal, wer besonders gut aus den Startlöchern gekommen ist.

Im Norden haben die Bonn Capitals noch eine weiße Weste. Sie verstärkten sich vor der Saison mit Riley Barr von den Mainz Athletics und überzeugen in dieser Saison vor allen Dingen mit starkem Pitching. Markus Solbach zeichnet sich hier bislang besonders aus.

Im Süden können die Heidenheim Heideköpfe von der Spitze grüßen. Fünf Siege in fünf Spielen kann man auch hier getrost als Traumstart bezeichnen.

]]>
Am Wochenende ging der 3. Spieltag der Baseball-Bundesliga über die Bühne. Alle Spiele konnten bei frühlingshaften Temperaturen über die Bühne gebracht werden, nur die Partien der Dohren Wild Farmers gegen die Untouchables Paderborn fielen Schlechtwetter zum Opfer.

Andreas Thies und Tim Collins von eurobaseballtv.com fassen den Spieltag zusammen und schauen mal, wer besonders gut aus den Startlöchern gekommen ist.

Im Norden haben die Bonn Capitals noch eine weiße Weste. Sie verstärkten sich vor der Saison mit Riley Barr von den Mainz Athletics und überzeugen in dieser Saison vor allen Dingen mit starkem Pitching. Markus Solbach zeichnet sich hier bislang besonders aus.

Im Süden können die Heidenheim Heideköpfe von der Spitze grüßen. Fünf Siege in fünf Spielen kann man auch hier getrost als Traumstart bezeichnen.

]]>
Am Wochenende ging der 3. Spieltag der Baseball-Bundesliga über die Bühne. Alle Spiele konnten bei frühlingshaften Temperaturen über die Bühne gebracht werden, nur die Partien der Dohren Wild Farmers gegen die Untouchables Paderborn fielen Schlechtwetter zum Opfer.

Andreas Thies und Tim Collins von eurobaseballtv.com fassen den Spieltag zusammen und schauen mal, wer besonders gut aus den Startlöchern gekommen ist.

Im Norden haben die Bonn Capitals noch eine weiße Weste. Sie verstärkten sich vor der Saison mit Riley Barr von den Mainz Athletics und überzeugen in dieser Saison vor allen Dingen mit starkem Pitching. Markus Solbach zeichnet sich hier bislang besonders aus.

Im Süden können die Heidenheim Heideköpfe von der Spitze grüßen. Fünf Siege in fünf Spielen kann man auch hier getrost als Traumstart bezeichnen.

]]>
Die Sportshow clean No no no 19:00 19:00 Die Sportshow Baseball, meinsportradio.de
Es wird Spanisch gesprochen https://meinsportradio.de/2018/04/18/es-wird-spanisch-gesprochen/ Wed, 18 Apr 2018 06:56:34 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19563 Chris Froome,Fabio Aru,Fleche Wallonne,Ivan Ramiro Sosa,Kroatien Rundfahrt,Meran,Miguel Angel Lopez,Niccolo Bonifazio,Radsport,Tour of the Alps Die „Tour of the Alps“ durch Südtirol, Tirol und Trentino gehört zu den wichtigeren Vorbereitungsrennen auf die erste große Etappenrundfahrt „Giro d’Italia“. Hier kann man bei bergigen Etappenprofilen seine Form testen, den Formaufbau weiter vorantreiben oder einfach der Konkurrenz zeigen, dass man gut in Form ist.

Bei der zweiten Etappe zeigte Miguel Angel Lopez, dass er sich in guter Form befindet. Der Kolumbianer gewann die Etappe im Schlusssprint vor Thibault Pinot. Das Team Astana konnte damit seinen zweiten Tagessieg feiern, Lopez widmete auch diesen Sieg dem im letzten Jahr verstorbenen Kollegen Michele Scarponi.

Die Gesamtwertung führt ein weiterer Kolumbianer an, Ivan Ramiro Sosa. Die wichtigste Sprache derzeit ist also Spanisch.

Eine andere kleine Etappenrundfahrt ist gestern mit der Kroatien-Rundfahrt gestartet. Hier konnte  Niccolo Bonifazio die erste Etappe für sich entscheiden.

Lukas Kruse ist unser Experte für den Radsport und er fasst beide Rennen zusammen. Am Ende wirft er auch einen Blick auf den heute stattfindenden vorletzten Frühjahrsklassiker „Fleche Wallonne“.

]]>
Die „Tour of the Alps“ durch Südtirol, Tirol und Trentino gehört zu den wichtigeren Vorbereitungsrennen auf die erste große Etappenrundfahrt „Giro d’Italia“. Hier kann man bei bergigen Etappenprofilen seine Form testen, den Formaufbau weiter vorantreiben oder einfach der Konkurrenz zeigen, dass man gut in Form ist.

Bei der zweiten Etappe zeigte Miguel Angel Lopez, dass er sich in guter Form befindet. Der Kolumbianer gewann die Etappe im Schlusssprint vor Thibault Pinot. Das Team Astana konnte damit seinen zweiten Tagessieg feiern, Lopez widmete auch diesen Sieg dem im letzten Jahr verstorbenen Kollegen Michele Scarponi.

Die Gesamtwertung führt ein weiterer Kolumbianer an, Ivan Ramiro Sosa. Die wichtigste Sprache derzeit ist also Spanisch.

Eine andere kleine Etappenrundfahrt ist gestern mit der Kroatien-Rundfahrt gestartet. Hier konnte  Niccolo Bonifazio die erste Etappe für sich entscheiden.

Lukas Kruse ist unser Experte für den Radsport und er fasst beide Rennen zusammen. Am Ende wirft er auch einen Blick auf den heute stattfindenden vorletzten Frühjahrsklassiker „Fleche Wallonne“.

]]>
Die „Tour of the Alps“ durch Südtirol, Tirol und Trentino gehört zu den wichtigeren Vorbereitungsrennen auf die erste große Etappenrundfahrt „Giro d’Italia“. Hier kann man bei bergigen Etappenprofilen seine Form testen, den Formaufbau weiter vorantreiben oder einfach der Konkurrenz zeigen, dass man gut in Form ist.

Bei der zweiten Etappe zeigte Miguel Angel Lopez, dass er sich in guter Form befindet. Der Kolumbianer gewann die Etappe im Schlusssprint vor Thibault Pinot. Das Team Astana konnte damit seinen zweiten Tagessieg feiern, Lopez widmete auch diesen Sieg dem im letzten Jahr verstorbenen Kollegen Michele Scarponi.

Die Gesamtwertung führt ein weiterer Kolumbianer an, Ivan Ramiro Sosa. Die wichtigste Sprache derzeit ist also Spanisch.

Eine andere kleine Etappenrundfahrt ist gestern mit der Kroatien-Rundfahrt gestartet. Hier konnte  Niccolo Bonifazio die erste Etappe für sich entscheiden.

Lukas Kruse ist unser Experte für den Radsport und er fasst beide Rennen zusammen. Am Ende wirft er auch einen Blick auf den heute stattfindenden vorletzten Frühjahrsklassiker „Fleche Wallonne“.

]]>
Die Sportshow clean No no no 10:43 10:43 Die Sportshow Radsport, meinsportradio.de
Jrue Holiday, Blazers Owner https://meinsportradio.de/2018/04/18/jrue-holiday-blazers-owner/ Wed, 18 Apr 2018 06:21:28 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19560 Anthony Davis,Boston Celtics,Damian Lillard,DeMArcus Cousins,Eric Bledsoe,featuredRight3,Jrue Holiday,NBA,NBA Playoffs,New Orleans Pelicans,Portland Trail Blazers,Terry Rozier,Toronto Raptors,Washington Wizards Die NBA-Playoffs warteten mit drei Spielen in der letzten Nacht auf. Dreimal wurde das zweite Spiel ausgetragen, alle Serien stehen 2-0 nach dieser Nacht, aber nur zweimal führen die Favoriten. Der Wikipedia-Eintrag der Portland Trail Blazers wurde in der Nacht von findigen Pelicans-Fans gekapert. Unter dem Punkt „Owner“ stand dort: Jrue Holiday.

Nun ist Holiday kein Owner eines Basketball-Teams, sondern Spieler eines Teams. Aber nicht bei den Blazers. Sondern bei den Pelicans. Er sorgte aber in den ersten zwei Spielen nicht nur dafür, das Trail-Blazers-Superstar Damian Lillard komplett abgemeldet war; nein, er kümmerte sich auch um die Offensive. So konnte er an beiden Enden des Courts glänzen und vergessen lassen, dass den Pelicans ja eigentlich mit DeMarcus Cousins der zweite go-to-guy des Teams neben Anthony Davis fehlt.

Bei den Boston Celtics war man sich nicht sicher, wie man in die Playoffs starten würde. Zu schwach waren die letzten Leistungen der Regular Season. Aber: Das Team hat sich am eigenen Schopf aus dem Schlamassel befreit und führt in der Serie gegen die Milwaukee Bucks mit 2-0. Auch die Toronto Raptors haben gegen die Washington Wizards die ersten beiden Aufeinandertreffen gewonnen.

Felix Amrhein, Moderator des NBA-Talks „Triple Double“ auf meinsportradio.de, fasst die Spiele der Nacht zusammen.

]]>
Die NBA-Playoffs warteten mit drei Spielen in der letzten Nacht auf. Dreimal wurde das zweite Spiel ausgetragen, alle Serien stehen 2-0 nach dieser Nacht, aber nur zweimal führen die Favoriten. Der Wikipedia-Eintrag der Portland Trail Blazers wurde in der Nacht von findigen Pelicans-Fans gekapert. Unter dem Punkt „Owner“ stand dort: Jrue Holiday.

Nun ist Holiday kein Owner eines Basketball-Teams, sondern Spieler eines Teams. Aber nicht bei den Blazers. Sondern bei den Pelicans. Er sorgte aber in den ersten zwei Spielen nicht nur dafür, das Trail-Blazers-Superstar Damian Lillard komplett abgemeldet war; nein, er kümmerte sich auch um die Offensive. So konnte er an beiden Enden des Courts glänzen und vergessen lassen, dass den Pelicans ja eigentlich mit DeMarcus Cousins der zweite go-to-guy des Teams neben Anthony Davis fehlt.

Bei den Boston Celtics war man sich nicht sicher, wie man in die Playoffs starten würde. Zu schwach waren die letzten Leistungen der Regular Season. Aber: Das Team hat sich am eigenen Schopf aus dem Schlamassel befreit und führt in der Serie gegen die Milwaukee Bucks mit 2-0. Auch die Toronto Raptors haben gegen die Washington Wizards die ersten beiden Aufeinandertreffen gewonnen.

Felix Amrhein, Moderator des NBA-Talks „Triple Double“ auf meinsportradio.de, fasst die Spiele der Nacht zusammen.

]]>
Die NBA-Playoffs warteten mit drei Spielen in der letzten Nacht auf. Dreimal wurde das zweite Spiel ausgetragen, alle Serien stehen 2-0 nach dieser Nacht, aber nur zweimal führen die Favoriten. Der Wikipedia-Eintrag der Portland Trail Blazers wurde in der Nacht von findigen Pelicans-Fans gekapert. Unter dem Punkt „Owner“ stand dort: Jrue Holiday.

Nun ist Holiday kein Owner eines Basketball-Teams, sondern Spieler eines Teams. Aber nicht bei den Blazers. Sondern bei den Pelicans. Er sorgte aber in den ersten zwei Spielen nicht nur dafür, das Trail-Blazers-Superstar Damian Lillard komplett abgemeldet war; nein, er kümmerte sich auch um die Offensive. So konnte er an beiden Enden des Courts glänzen und vergessen lassen, dass den Pelicans ja eigentlich mit DeMarcus Cousins der zweite go-to-guy des Teams neben Anthony Davis fehlt.

Bei den Boston Celtics war man sich nicht sicher, wie man in die Playoffs starten würde. Zu schwach waren die letzten Leistungen der Regular Season. Aber: Das Team hat sich am eigenen Schopf aus dem Schlamassel befreit und führt in der Serie gegen die Milwaukee Bucks mit 2-0. Auch die Toronto Raptors haben gegen die Washington Wizards die ersten beiden Aufeinandertreffen gewonnen.

Felix Amrhein, Moderator des NBA-Talks „Triple Double“ auf meinsportradio.de, fasst die Spiele der Nacht zusammen.

]]>
Die Sportshow clean No no no 19:33 19:33 Die Sportshow Basketball, meinsportradio.de
Sportbiz: FIFA-Umsatz https://meinsportradio.de/2018/04/18/sportbiz-fifa-umsatz/ Wed, 18 Apr 2018 04:56:51 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19556 DFB,IST-Hochschule,Puma,Sportbusiness,Usain Bolt Heute in den „99 Sekunden Sportbusiness kompakt“: FIFA will 6,5 Mrd. $ Umsatz, Puma zeigt „schnellsten Geschäftsbericht der Welt“, US-Athleten werden Digital Publisher.

Der Fußball-Weltverband FIFA legte jetzt seine Zahlen für 2017 vor und weist einen Nettoverlust von 192 Millionen US-Dollar aus. Die FIFA rechnet aber in Vier-Jahres-Zyklen mit der WM als Schlussjahr und dann werden die roten Zahlen wieder fett schwarz. Für den kommenden Zyklus will die FIFA 6,5 Mrd. $ erzielen. Jeder die 211 nationalen Fußballverbände, also auch der DFB, erhält sechs Millionen US-Dollar und jeder der sechs Kontinentalverbände, also auch die UEFA, kassieren  je 48 Millionen US-Dollar. Monopoloy!

Puma wächst stärker als geplant. Statt mit einem Umsatzwachstum von zehn Prozent kalkuliert man nun mit bis zu 12 Prozent. Puma launchte nun ein Video, in dem der „schnellste Geschäftsbericht der Welt“ in 9,58 Sekunden dargestellt wird – angelehnt an ihr Testemonial Usain Bolt. Gut gebrüllt Löwe, äh Puma!

In den USA gründen aktive und ehemalige Profi-Sportler wie LeBron James oder Derek Jeter eigene Digital-Publishing-Projekte. Durch den direkten Zugang zu ihren Kollegen schreiben Sportstars auf Plattformen wie „The Players‘ Tribune“ Storys aus erster Hand. Nun kommt das Konzept auch nach Europa. Investoren in den USA sind begeistert und investierten in drei Runden etwa 60 Millionen US-Dollar  – darunter Google Ventures. Fans lieben Backround-Reports!

]]>
Heute in den „99 Sekunden Sportbusiness kompakt“: FIFA will 6,5 Mrd. $ Umsatz, Puma zeigt „schnellsten Geschäftsbericht der Welt“, US-Athleten werden Digital Publisher.

Der Fußball-Weltverband FIFA legte jetzt seine Zahlen für 2017 vor und weist einen Nettoverlust von 192 Millionen US-Dollar aus. Die FIFA rechnet aber in Vier-Jahres-Zyklen mit der WM als Schlussjahr und dann werden die roten Zahlen wieder fett schwarz. Für den kommenden Zyklus will die FIFA 6,5 Mrd. $ erzielen. Jeder die 211 nationalen Fußballverbände, also auch der DFB, erhält sechs Millionen US-Dollar und jeder der sechs Kontinentalverbände, also auch die UEFA, kassieren  je 48 Millionen US-Dollar. Monopoloy!

Puma wächst stärker als geplant. Statt mit einem Umsatzwachstum von zehn Prozent kalkuliert man nun mit bis zu 12 Prozent. Puma launchte nun ein Video, in dem der „schnellste Geschäftsbericht der Welt“ in 9,58 Sekunden dargestellt wird – angelehnt an ihr Testemonial Usain Bolt. Gut gebrüllt Löwe, äh Puma!

In den USA gründen aktive und ehemalige Profi-Sportler wie LeBron James oder Derek Jeter eigene Digital-Publishing-Projekte. Durch den direkten Zugang zu ihren Kollegen schreiben Sportstars auf Plattformen wie „The Players‘ Tribune“ Storys aus erster Hand. Nun kommt das Konzept auch nach Europa. Investoren in den USA sind begeistert und investierten in drei Runden etwa 60 Millionen US-Dollar  – darunter Google Ventures. Fans lieben Backround-Reports!

]]>
Heute in den „99 Sekunden Sportbusiness kompakt“: FIFA will 6,5 Mrd. $ Umsatz, Puma zeigt „schnellsten Geschäftsbericht der Welt“, US-Athleten werden Digital Publisher.

Der Fußball-Weltverband FIFA legte jetzt seine Zahlen für 2017 vor und weist einen Nettoverlust von 192 Millionen US-Dollar aus. Die FIFA rechnet aber in Vier-Jahres-Zyklen mit der WM als Schlussjahr und dann werden die roten Zahlen wieder fett schwarz. Für den kommenden Zyklus will die FIFA 6,5 Mrd. $ erzielen. Jeder die 211 nationalen Fußballverbände, also auch der DFB, erhält sechs Millionen US-Dollar und jeder der sechs Kontinentalverbände, also auch die UEFA, kassieren  je 48 Millionen US-Dollar. Monopoloy!

Puma wächst stärker als geplant. Statt mit einem Umsatzwachstum von zehn Prozent kalkuliert man nun mit bis zu 12 Prozent. Puma launchte nun ein Video, in dem der „schnellste Geschäftsbericht der Welt“ in 9,58 Sekunden dargestellt wird – angelehnt an ihr Testemonial Usain Bolt. Gut gebrüllt Löwe, äh Puma!

In den USA gründen aktive und ehemalige Profi-Sportler wie LeBron James oder Derek Jeter eigene Digital-Publishing-Projekte. Durch den direkten Zugang zu ihren Kollegen schreiben Sportstars auf Plattformen wie „The Players‘ Tribune“ Storys aus erster Hand. Nun kommt das Konzept auch nach Europa. Investoren in den USA sind begeistert und investierten in drei Runden etwa 60 Millionen US-Dollar  – darunter Google Ventures. Fans lieben Backround-Reports!

]]>
Die Sportshow clean No no no 3:25 3:25 Die Sportshow Sonstiges, meinsportradio.de
Punkt dank Zrelaks Premierentor https://meinsportradio.de/2018/04/17/punkt-dank-zrelaks-premierentor/ Tue, 17 Apr 2018 19:34:47 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19545 1. FC Nürnberg,2. Bundesliga,Adam Zrelak,Aufstiegsrennen,FC Ingolstadt 04,Fortuna Düsseldorf,Fußball,Holstein Kiel,Kevin Möhwald,Markus Anfang,Michael Köllner,Stefan Kutschke Der 1. FC Nürnberg verdankt Joker Adam Zrelak einen Punktgewinn beim FC Ingolstadt 04. Der Stürmer stand erst drei Minuten auf dem Feld als er wohl allen Frust der Vorwochen in seinen Schuss legte und dem FCN damit den Ausgleich bescherte. Bis dahin erlebte Nürnberg ein Auf und Ab der Gefühle. Nach starkem Beginn, brachte man über weite Strecken der ersten Halbzeit wenig zustande und überließ den Schanzern das Spiel. Nach der Halbzeit ging es zunächst furios los bis man sich mal wieder selbst um den Lohn brachte und später auch noch der Schiedsrichter zu Ungunsten des Glubbs entschied. Zum Glück entschied sich Zrelak dafür sein Premierentor an diesem Tag zu erzielen.

Felix und Jakob analysieren das Remis der Nürnberger. Außerdem sprechen sie über die Personalie Kevin Möhwald und das verrückte Aufstiegsrennen, in welchem aktuell die Fortuna eine Durststrecke durchmacht und Kiel auf einmal einen Trainerwechsel bekanntgibt.

]]>
Der 1. FC Nürnberg verdankt Joker Adam Zrelak einen Punktgewinn beim FC Ingolstadt 04. Der Stürmer stand erst drei Minuten auf dem Feld als er wohl allen Frust der Vorwochen in seinen Schuss legte und dem FCN damit den Ausgleich bescherte. Bis dahin erlebte Nürnberg ein Auf und Ab der Gefühle. Nach starkem Beginn, brachte man über weite Strecken der ersten Halbzeit wenig zustande und überließ den Schanzern das Spiel. Nach der Halbzeit ging es zunächst furios los bis man sich mal wieder selbst um den Lohn brachte und später auch noch der Schiedsrichter zu Ungunsten des Glubbs entschied. Zum Glück entschied sich Zrelak dafür sein Premierentor an diesem Tag zu erzielen.

Felix und Jakob analysieren das Remis der Nürnberger. Außerdem sprechen sie über die Personalie Kevin Möhwald und das verrückte Aufstiegsrennen, in welchem aktuell die Fortuna eine Durststrecke durchmacht und Kiel auf einmal einen Trainerwechsel bekanntgibt.

]]>
Der 1. FC Nürnberg verdankt Joker Adam Zrelak einen Punktgewinn beim FC Ingolstadt 04. Der Stürmer stand erst drei Minuten auf dem Feld als er wohl allen Frust der Vorwochen in seinen Schuss legte und dem FCN damit den Ausgleich bescherte. Bis dahin erlebte Nürnberg ein Auf und Ab der Gefühle. Nach starkem Beginn, brachte man über weite Strecken der ersten Halbzeit wenig zustande und überließ den Schanzern das Spiel. Nach der Halbzeit ging es zunächst furios los bis man sich mal wieder selbst um den Lohn brachte und später auch noch der Schiedsrichter zu Ungunsten des Glubbs entschied. Zum Glück entschied sich Zrelak dafür sein Premierentor an diesem Tag zu erzielen.

Felix und Jakob analysieren das Remis der Nürnberger. Außerdem sprechen sie über die Personalie Kevin Möhwald und das verrückte Aufstiegsrennen, in welchem aktuell die Fortuna eine Durststrecke durchmacht und Kiel auf einmal einen Trainerwechsel bekanntgibt.

]]>
Total beglubbt clean No no no 57:41 57:41 Total beglubbt Fußball, meinsportradio.de
Das DID POWER RANKING, KW 16 https://meinsportradio.de/2018/04/17/das-did-power-ranking-kw-16/ Tue, 17 Apr 2018 10:38:56 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19539 AS Roma,Burnley,Champions League,Cristiano Ronaldo,DID POWER RANKING,Dietfried Dembowski,FC Barcelona,featuredRight4,Fußball,Leonardo Messi,Niko Kovac,SG Eintracht Frankfurt,UEFA Dietfried Dembowski, ein echter Ermittler, und sein DID-Team um Allround-Experte Justin Hagenberg-Scholz und Internationalisierungsikone Miriam Wu haben in den vergangenen Jahren an der wichtigsten Neuerung im Weltfußball gearbeitet. Das DID POWER RANKING macht den Fußball jeden Tag ein wenig vergleichbarer. Aufgrund unterschiedlichster, nicht zu manipulierender Faktoren erstellen die Datenwizards Woche für Woche einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge in den Top-Ligen Europas. Das DID POWER RANKING ist die europäische Super-Liga vor der Superliga.

 

Heute: Dembowski macht sich Sorgen um den Fußball. Er schläft deswegen schlecht. Nur Witze über Kovac und den Fahrer und dessen Geburtstag. Die Bayern mögen doch bitte abgefeiert werden! Burnley wird Arsenal ablösen, das zeigen alle Modelle! Die Roma hat den Glauben an Fußball als Faszination wiedergebracht. Warum ist Ronaldo der beste Spieler der Welt? Der HSV und der effzeh steigen ab. Dembowski zeigt kein Mitleid. Beim HSV ist er sicher: Die kommen nicht wieder. Hat die letzte Woche wieder mehr oder weniger Lust auf Fußball gemacht? Die Antwort kann man sich selbst geben.

]]>
Dietfried Dembowski, ein echter Ermittler, und sein DID-Team um Allround-Experte Justin Hagenberg-Scholz und Internationalisierungsikone Miriam Wu haben in den vergangenen Jahren an der wichtigsten Neuerung im Weltfußball gearbeitet. Das DID POWER RANKING macht den Fußball jeden Tag ein wenig vergleichbarer. Aufgrund unterschiedlichster, nicht zu manipulierender Faktoren erstellen die Datenwizards Woche für Woche einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge in den Top-Ligen Europas. Das DID POWER RANKING ist die europäische Super-Liga vor der Superliga.

 

Heute: Dembowski macht sich Sorgen um den Fußball. Er schläft deswegen schlecht. Nur Witze über Kovac und den Fahrer und dessen Geburtstag. Die Bayern mögen doch bitte abgefeiert werden! Burnley wird Arsenal ablösen, das zeigen alle Modelle! Die Roma hat den Glauben an Fußball als Faszination wiedergebracht. Warum ist Ronaldo der beste Spieler der Welt? Der HSV und der effzeh steigen ab. Dembowski zeigt kein Mitleid. Beim HSV ist er sicher: Die kommen nicht wieder. Hat die letzte Woche wieder mehr oder weniger Lust auf Fußball gemacht? Die Antwort kann man sich selbst geben.

]]>
Dietfried Dembowski, ein echter Ermittler, und sein DID-Team um Allround-Experte Justin Hagenberg-Scholz und Internationalisierungsikone Miriam Wu haben in den vergangenen Jahren an der wichtigsten Neuerung im Weltfußball gearbeitet. Das DID POWER RANKING macht den Fußball jeden Tag ein wenig vergleichbarer. Aufgrund unterschiedlichster, nicht zu manipulierender Faktoren erstellen die Datenwizards Woche für Woche einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge in den Top-Ligen Europas. Das DID POWER RANKING ist die europäische Super-Liga vor der Superliga.

 

Heute: Dembowski macht sich Sorgen um den Fußball. Er schläft deswegen schlecht. Nur Witze über Kovac und den Fahrer und dessen Geburtstag. Die Bayern mögen doch bitte abgefeiert werden! Burnley wird Arsenal ablösen, das zeigen alle Modelle! Die Roma hat den Glauben an Fußball als Faszination wiedergebracht. Warum ist Ronaldo der beste Spieler der Welt? Der HSV und der effzeh steigen ab. Dembowski zeigt kein Mitleid. Beim HSV ist er sicher: Die kommen nicht wieder. Hat die letzte Woche wieder mehr oder weniger Lust auf Fußball gemacht? Die Antwort kann man sich selbst geben.

]]>
DID POWER RANKING clean No no no 21:48 21:48 DID POWER RANKING Fußball, meinsportradio.de
Astana mit emotionalem Sieg https://meinsportradio.de/2018/04/17/astana-mit-emotionalem-sieg/ Tue, 17 Apr 2018 07:13:17 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19529 Astana,Chris Froome,featuredRight5,Frühjahrsklassiker,Giro d'Italia,Michele Scarponi,Radsport,Südtirol,Tirol,Tour of the Alps,Trentino Die Klassiker-Saison ist schon in ihrer letzten Saison, da wird es so langsm ernst für die Fahrer mit Rundfahrten-Ambitionen bzw. die Fahrer, die bei Rundfahrten Etappen gewinnen wollen. Die „Tour of the Alps“ steht an, ein Etappenrennen über 5 Etappen durch die Regionen Tirol, Südtirol und Trentino, die nichts für Sprinter ist. Ein welliges Profil, Bergankünfte, viele Bergwertungen zwischendurch: Den Fahrern wird eine ganze Menge abverlangt.

Mit dabei ist auch Chris Froome, um den es letztes Jahr Schlagzeilen wegen unregelmäßiger Dopingproben gab. Dass er dabei ist und von einigen Fahrern seine Rückkehr nach wie vor gefeiert wird, ist in einem Sport, der in den letzten Jahrzehnten immer wieder unter Doping-Enthüllungen leiden musste, bemerkenswert.

Lukas Kruse ist der Radsport-Experte bei meinsportradio.de. Auch er glaubt, dass eine Teilnahme von Chris Froome, ohne dass die Details dieser Unregelmäßigkeiten bei den Doping-Proben aufgeklärt sind, zumindest fragwürdig erscheint.

Er geht aber auch auf die erste Etappe dieser Tour ein. Astana gewann sie und nahm dann noch mal emotional Abschied von ihrem Kollegen Michaele Scarponi, der letztes Jahr die Auftaktetappe dieser kleinen Tour gewonnen hatte und danach bei einem Trainingsunfall ums Leben gekommen war.

]]>
Die Klassiker-Saison ist schon in ihrer letzten Saison, da wird es so langsm ernst für die Fahrer mit Rundfahrten-Ambitionen bzw. die Fahrer, die bei Rundfahrten Etappen gewinnen wollen. Die „Tour of the Alps“ steht an, ein Etappenrennen über 5 Etappen durch die Regionen Tirol, Südtirol und Trentino, die nichts für Sprinter ist. Ein welliges Profil, Bergankünfte, viele Bergwertungen zwischendurch: Den Fahrern wird eine ganze Menge abverlangt.

Mit dabei ist auch Chris Froome, um den es letztes Jahr Schlagzeilen wegen unregelmäßiger Dopingproben gab. Dass er dabei ist und von einigen Fahrern seine Rückkehr nach wie vor gefeiert wird, ist in einem Sport, der in den letzten Jahrzehnten immer wieder unter Doping-Enthüllungen leiden musste, bemerkenswert.

Lukas Kruse ist der Radsport-Experte bei meinsportradio.de. Auch er glaubt, dass eine Teilnahme von Chris Froome, ohne dass die Details dieser Unregelmäßigkeiten bei den Doping-Proben aufgeklärt sind, zumindest fragwürdig erscheint.

Er geht aber auch auf die erste Etappe dieser Tour ein. Astana gewann sie und nahm dann noch mal emotional Abschied von ihrem Kollegen Michaele Scarponi, der letztes Jahr die Auftaktetappe dieser kleinen Tour gewonnen hatte und danach bei einem Trainingsunfall ums Leben gekommen war.

]]>
Die Klassiker-Saison ist schon in ihrer letzten Saison, da wird es so langsm ernst für die Fahrer mit Rundfahrten-Ambitionen bzw. die Fahrer, die bei Rundfahrten Etappen gewinnen wollen. Die „Tour of the Alps“ steht an, ein Etappenrennen über 5 Etappen durch die Regionen Tirol, Südtirol und Trentino, die nichts für Sprinter ist. Ein welliges Profil, Bergankünfte, viele Bergwertungen zwischendurch: Den Fahrern wird eine ganze Menge abverlangt.

Mit dabei ist auch Chris Froome, um den es letztes Jahr Schlagzeilen wegen unregelmäßiger Dopingproben gab. Dass er dabei ist und von einigen Fahrern seine Rückkehr nach wie vor gefeiert wird, ist in einem Sport, der in den letzten Jahrzehnten immer wieder unter Doping-Enthüllungen leiden musste, bemerkenswert.

Lukas Kruse ist der Radsport-Experte bei meinsportradio.de. Auch er glaubt, dass eine Teilnahme von Chris Froome, ohne dass die Details dieser Unregelmäßigkeiten bei den Doping-Proben aufgeklärt sind, zumindest fragwürdig erscheint.

Er geht aber auch auf die erste Etappe dieser Tour ein. Astana gewann sie und nahm dann noch mal emotional Abschied von ihrem Kollegen Michaele Scarponi, der letztes Jahr die Auftaktetappe dieser kleinen Tour gewonnen hatte und danach bei einem Trainingsunfall ums Leben gekommen war.

]]>
Die Sportshow clean No no no 10:42 10:42 Die Sportshow Radsport, meinsportradio.de
Die Judgement Days stehen an https://meinsportradio.de/2018/04/17/die-judgement-days-stehen-an/ Tue, 17 Apr 2018 06:01:58 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19525 #147sf,Alexander Ursenbacher,Ben Woollaston,Crucible Theatre,featuredRight2,Lukas Kleckers,Mark King,Martin Gould,Sheffield,Sheffield Shots,Snooker,Snooker Weltmeisterschaft,Tour Survival Die Welt schaut auf Sheffield. Die Snooker-Welt wenigstens. Denn dort stehen in den nächsten Tagen die beiden „Judgement Days“ an. Ein martialischer Ausdruck, der eigentlich nur sagt, dass die letzte Runde zur WM-Qualifikation ansteht. Wer sich für die WM qualifizieren will, muss entweder unter den Top 16 stehen oder 30 Frames gegen seine Mitkonkurrenten gewonnen haben, Drei Runden „best-of-19“ stehen für die Qualifikanten an, wenn sie in die heiligen Snooker-Hallen des Crucible Theatre wollen.

Die ersten zwei Runden wurden schon gespielt und es gab auch schon die eine oder andere Überraschung. So mussten Mark King und auch Martin Gould schon die Segel streichen. Auch Ben Woollaston, David Grace oder Michael Georgiou können sich die WM vom heimischen Sofa anschauen.

Christian Oehmicke ist Experte aus der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“. Er bespricht mit Andreas Thies die Highlights der ersten beiden Runden, das „Tour Survival“, also welche Spieler sich Sorgen um ihre Tourkarten machen müssen und die anstehenden Matches der „Judgement Days“.

]]>
Die Welt schaut auf Sheffield. Die Snooker-Welt wenigstens. Denn dort stehen in den nächsten Tagen die beiden „Judgement Days“ an. Ein martialischer Ausdruck, der eigentlich nur sagt, dass die letzte Runde zur WM-Qualifikation ansteht. Wer sich für die WM qualifizieren will, muss entweder unter den Top 16 stehen oder 30 Frames gegen seine Mitkonkurrenten gewonnen haben, Drei Runden „best-of-19“ stehen für die Qualifikanten an, wenn sie in die heiligen Snooker-Hallen des Crucible Theatre wollen.

Die ersten zwei Runden wurden schon gespielt und es gab auch schon die eine oder andere Überraschung. So mussten Mark King und auch Martin Gould schon die Segel streichen. Auch Ben Woollaston, David Grace oder Michael Georgiou können sich die WM vom heimischen Sofa anschauen.

Christian Oehmicke ist Experte aus der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“. Er bespricht mit Andreas Thies die Highlights der ersten beiden Runden, das „Tour Survival“, also welche Spieler sich Sorgen um ihre Tourkarten machen müssen und die anstehenden Matches der „Judgement Days“.

]]>
Die Welt schaut auf Sheffield. Die Snooker-Welt wenigstens. Denn dort stehen in den nächsten Tagen die beiden „Judgement Days“ an. Ein martialischer Ausdruck, der eigentlich nur sagt, dass die letzte Runde zur WM-Qualifikation ansteht. Wer sich für die WM qualifizieren will, muss entweder unter den Top 16 stehen oder 30 Frames gegen seine Mitkonkurrenten gewonnen haben, Drei Runden „best-of-19“ stehen für die Qualifikanten an, wenn sie in die heiligen Snooker-Hallen des Crucible Theatre wollen.

Die ersten zwei Runden wurden schon gespielt und es gab auch schon die eine oder andere Überraschung. So mussten Mark King und auch Martin Gould schon die Segel streichen. Auch Ben Woollaston, David Grace oder Michael Georgiou können sich die WM vom heimischen Sofa anschauen.

Christian Oehmicke ist Experte aus der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“. Er bespricht mit Andreas Thies die Highlights der ersten beiden Runden, das „Tour Survival“, also welche Spieler sich Sorgen um ihre Tourkarten machen müssen und die anstehenden Matches der „Judgement Days“.

]]>
Die Sportshow clean No no no 16:50 16:50 Die Sportshow Snooker, meinsportradio.de
Spurs chancenlos – Heat nicht https://meinsportradio.de/2018/04/17/spurs-chancenlos-heat-nicht/ Tue, 17 Apr 2018 05:44:30 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19523 Basketball,Ben Simmons,Dwyane Wade,featuredRight3,Golden State Warriors,Joel Embiid,Kevin Durant,Klay Thompson,LaMarcus Aldridge,Miami Heat,NBA,NBA Playoffs,Philadelphia 76ers,San Antonio Spurs Die San Antonio Spurs und die Miami Heat standen nach ihren Niederlagen in Spiel 1 der NBA-Playoffs schon etwas mit dem Rücken zur Wand. Die Spurs konnten sich von der Wand nicht wegbewegen, die Heat haben sich Luft verschafft.

In Philadelphia mussten die Sixers wieder ohne ihren Superstar Joel Embiid antreten. Der aber verkündete schon auf Instagram, dass er unbedingt spielen möchte, auch mit einer Maske.

Die Sixers verloren nämlich Spiel 2 ohne einen ihrer Topscorer und mussten dabei mit ansehen, wie ihnen der alte Mann Dwyane Wade noch einmal zeigte, was Playoff-Basketball ist. Er brachte sein Team, die Heat, auf die Siegerstraße und war am Ende Top-Scorer für sein Team. Die Serie geht jetzt nach Miami und dort wird sich zeigen, wie gut die Heat sind, wenn Wade vielleicht besser gedeckt wird.

Beim zweiten Spiel der Nacht waren die San Antonio Spurs über weite Strecken des Spiels bei den Golden State Warriors chancenlos. In der zweiten Halbzeit brachte dies eine Statistik zum Tragen: San Antonio traf genau einen Dreier, die Warriors deren 11. Ein LaMarcus Aldridge reicht nicht für die alternden Spurs, denen man anmerkt, wie sehr ihnen Kawhi Leonard fehlt. Bei den Warriors fehlte zwar auch der Star Sephen Curry, aber Kevin Durant und Klay Thompson können die Scoring-Last spielend übernehmen.

]]>
Die San Antonio Spurs und die Miami Heat standen nach ihren Niederlagen in Spiel 1 der NBA-Playoffs schon etwas mit dem Rücken zur Wand. Die Spurs konnten sich von der Wand nicht wegbewegen, die Heat haben sich Luft verschafft.

In Philadelphia mussten die Sixers wieder ohne ihren Superstar Joel Embiid antreten. Der aber verkündete schon auf Instagram, dass er unbedingt spielen möchte, auch mit einer Maske.

Die Sixers verloren nämlich Spiel 2 ohne einen ihrer Topscorer und mussten dabei mit ansehen, wie ihnen der alte Mann Dwyane Wade noch einmal zeigte, was Playoff-Basketball ist. Er brachte sein Team, die Heat, auf die Siegerstraße und war am Ende Top-Scorer für sein Team. Die Serie geht jetzt nach Miami und dort wird sich zeigen, wie gut die Heat sind, wenn Wade vielleicht besser gedeckt wird.

Beim zweiten Spiel der Nacht waren die San Antonio Spurs über weite Strecken des Spiels bei den Golden State Warriors chancenlos. In der zweiten Halbzeit brachte dies eine Statistik zum Tragen: San Antonio traf genau einen Dreier, die Warriors deren 11. Ein LaMarcus Aldridge reicht nicht für die alternden Spurs, denen man anmerkt, wie sehr ihnen Kawhi Leonard fehlt. Bei den Warriors fehlte zwar auch der Star Sephen Curry, aber Kevin Durant und Klay Thompson können die Scoring-Last spielend übernehmen.

]]>
Die San Antonio Spurs und die Miami Heat standen nach ihren Niederlagen in Spiel 1 der NBA-Playoffs schon etwas mit dem Rücken zur Wand. Die Spurs konnten sich von der Wand nicht wegbewegen, die Heat haben sich Luft verschafft.

In Philadelphia mussten die Sixers wieder ohne ihren Superstar Joel Embiid antreten. Der aber verkündete schon auf Instagram, dass er unbedingt spielen möchte, auch mit einer Maske.

Die Sixers verloren nämlich Spiel 2 ohne einen ihrer Topscorer und mussten dabei mit ansehen, wie ihnen der alte Mann Dwyane Wade noch einmal zeigte, was Playoff-Basketball ist. Er brachte sein Team, die Heat, auf die Siegerstraße und war am Ende Top-Scorer für sein Team. Die Serie geht jetzt nach Miami und dort wird sich zeigen, wie gut die Heat sind, wenn Wade vielleicht besser gedeckt wird.

Beim zweiten Spiel der Nacht waren die San Antonio Spurs über weite Strecken des Spiels bei den Golden State Warriors chancenlos. In der zweiten Halbzeit brachte dies eine Statistik zum Tragen: San Antonio traf genau einen Dreier, die Warriors deren 11. Ein LaMarcus Aldridge reicht nicht für die alternden Spurs, denen man anmerkt, wie sehr ihnen Kawhi Leonard fehlt. Bei den Warriors fehlte zwar auch der Star Sephen Curry, aber Kevin Durant und Klay Thompson können die Scoring-Last spielend übernehmen.

]]>
Die Sportshow clean No no no 12:09 12:09 Die Sportshow Basketball, meinsportradio.de
Danny Ric gibt den Kick https://meinsportradio.de/2018/04/16/danny-ric-gibt-den-kick/ Mon, 16 Apr 2018 14:43:19 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19517 China,ChineseGP,Crash,Daniel Ricciardo,F1,featuredRight1,Formel 1,Max Verstappen,Nico Hülkenberg,Red Bull,Sebastian Vettel,Strafe Die Formel 1 hat ihren zweiten Sieger der Saison gefunden und sein Name ist Daniel Ricciardo. Der Australier profitierte von Safety Car, Strategie und brillierte mit fahrerischem Können. Mercedes ist weiter auf der Suche nach Form und Leistung, Ferrari hadert mit Max Verstappen und Sebastian Vettel nimmt es cool. Es gibt genügend Themen nach diesem Grand Prix in China und wir schneiden sie alle an. Kevin Scheuren, Ole Waschkau und der Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, begrüßen euch zur großen Nachschau auf das vergangene Rennwochenende.

Wir beginnen die Sendung mit einem Blick auf Ferrari und das Dilemma des Kimi Räikkönen. Wird der Finne konsequent klein gehalten oder ist er selber auch seines Glückes Schmied? Verdient Sebastian Vettel den Stand des Fahrer Nummer 1 nicht auch einfach mehr? Sebastian Vettel zeigt sich aktuell auch von einer ganz anderen Seite: ruhig, gelassen, nicht weiter aufbrausend. Könnte das eine Stärke in dieser Saison sein, die ihm hilft, den Weltmeistertitel zu erlangen? Und was wird das chaotische Ende des Rennens für ihn und der Zusammenprall mit Max Verstappen für ihn bedeuten?

Weiter geht es mit Mercedes. Der Branchenprimus befindet sich ebenfalls in einem Dilemma und zwar der eigenen Stärke der letzten Jahre. Im Winter wurde nicht viel verändert, denn das Gesamtpaket stimmte ja. Jetzt kommen Ferrari und Red Bull gut aus den Startlöchern und überrumpeln Hamilton, Wolff und Co. – deutet sich das Ende einer Ära an? Das Teamduell zwischen Valtteri Bottas und Lewis Hamilton hat an diesem Wochenende eine interessante Seite aufgeschlagen. Der Finne konnte den Weltmeister im Qualfikationstraining und im Rennen schlagen, dreht er jetzt wirklich auf?

Red Bull Racing hat sich in China als echtes Team gezeigt. Nachdem am Samstagmorgen der Turbo von Daniel Ricciardo hochgegangen ist, arbeitete man akribisch daran, dass der spätere Sieger auch am Qualifying teilnehmen konnte. Das Team stand eng zusammen und schaffte es, Ricciardo und Verstappen profitierten auch von einer super Strategie bei der Safety Car-Phase. Schade nur, dass Verstappen sich selbst um den eventuellen Sieg, aber mindestens der Podiumsplatzierung, gebracht hat. Verstappen zeigte aber nach dem Crash mit Sebastian Vettel erstmals ein neues Verhalten, nämlich Einsicht. Wieviel Einfluss sollte sein Vater auf ihn noch haben und wie kann Verstappen aus dem neuerlichen Zusammenprall lernen?

Daniel Ricciardo dagegen hat seinen Marktwert absolut gesteigert, denn sowohl Red Bull, als auch vielleicht auch andere Teams buhlen um seine Dienste. Ist Danny Ric der beste Fahrer im Feld? Ein spannender Typ, der uns in dieser Saison noch öfter beschäftigen wird.

Nico Hülkenberg war in China der „Best of the Rest“. Der Emmericher machte schon in den letzten Rennen auf sich aufmerksam, arbeitet solide und findet den Speed im Renault. Bringt er sich dadurch doch nochmal für Größeres ins Gespräch? Zuerst kann man festhalten, dass er seinen Teamkollegen Carlos Sainz Jr. (noch) unter Kontrolle hat. Wir sprechen natürlich auch über alle weiteren Teams und die anhängenden Probleme: McLaren zwischen Wunsch und Wirklichkeit, Williams zwischen Verdrängung und Jugend, Sauber zwischen Fortschritt und Stillstand, Toro Rosso zwischen Drang und Tollpatschigkeit.

Zudem sprechen wir über die Rolle des Safety Car, den Zeitpunkt des Rauslassens, der Strafenbestimmung durch die Stewards und Rechtmäßigkeit der einzelnen Bestrafungen.

Ihr seht, in China ist viel passiert und wir bringen es euch in einen entsprechenden Rahmen. Wenn ihr wollt, diskutiert gerne mit uns in unserer Facebook-Gruppe („Starting Grid F1 Fans“), liked uns bei Facebook und nutzt bei Twitter den #StartingGridMSR. Wir würden uns auch freuen, wenn ihr uns eine Rezension bei iTunes da lasst und uns weiterempfehlt. Viel Spaß mit unserer Ausgabe zum Großen Preis von China.

Keep Racing!

]]>
Die Formel 1 hat ihren zweiten Sieger der Saison gefunden und sein Name ist Daniel Ricciardo. Der Australier profitierte von Safety Car, Strategie und brillierte mit fahrerischem Können. Mercedes ist weiter auf der Suche nach Form und Leistung, Ferrari hadert mit Max Verstappen und Sebastian Vettel nimmt es cool. Es gibt genügend Themen nach diesem Grand Prix in China und wir schneiden sie alle an. Kevin Scheuren, Ole Waschkau und der Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, begrüßen euch zur großen Nachschau auf das vergangene Rennwochenende.

Wir beginnen die Sendung mit einem Blick auf Ferrari und das Dilemma des Kimi Räikkönen. Wird der Finne konsequent klein gehalten oder ist er selber auch seines Glückes Schmied? Verdient Sebastian Vettel den Stand des Fahrer Nummer 1 nicht auch einfach mehr? Sebastian Vettel zeigt sich aktuell auch von einer ganz anderen Seite: ruhig, gelassen, nicht weiter aufbrausend. Könnte das eine Stärke in dieser Saison sein, die ihm hilft, den Weltmeistertitel zu erlangen? Und was wird das chaotische Ende des Rennens für ihn und der Zusammenprall mit Max Verstappen für ihn bedeuten?

Weiter geht es mit Mercedes. Der Branchenprimus befindet sich ebenfalls in einem Dilemma und zwar der eigenen Stärke der letzten Jahre. Im Winter wurde nicht viel verändert, denn das Gesamtpaket stimmte ja. Jetzt kommen Ferrari und Red Bull gut aus den Startlöchern und überrumpeln Hamilton, Wolff und Co. – deutet sich das Ende einer Ära an? Das Teamduell zwischen Valtteri Bottas und Lewis Hamilton hat an diesem Wochenende eine interessante Seite aufgeschlagen. Der Finne konnte den Weltmeister im Qualfikationstraining und im Rennen schlagen, dreht er jetzt wirklich auf?

Red Bull Racing hat sich in China als echtes Team gezeigt. Nachdem am Samstagmorgen der Turbo von Daniel Ricciardo hochgegangen ist, arbeitete man akribisch daran, dass der spätere Sieger auch am Qualifying teilnehmen konnte. Das Team stand eng zusammen und schaffte es, Ricciardo und Verstappen profitierten auch von einer super Strategie bei der Safety Car-Phase. Schade nur, dass Verstappen sich selbst um den eventuellen Sieg, aber mindestens der Podiumsplatzierung, gebracht hat. Verstappen zeigte aber nach dem Crash mit Sebastian Vettel erstmals ein neues Verhalten, nämlich Einsicht. Wieviel Einfluss sollte sein Vater auf ihn noch haben und wie kann Verstappen aus dem neuerlichen Zusammenprall lernen?

Daniel Ricciardo dagegen hat seinen Marktwert absolut gesteigert, denn sowohl Red Bull, als auch vielleicht auch andere Teams buhlen um seine Dienste. Ist Danny Ric der beste Fahrer im Feld? Ein spannender Typ, der uns in dieser Saison noch öfter beschäftigen wird.

Nico Hülkenberg war in China der „Best of the Rest“. Der Emmericher machte schon in den letzten Rennen auf sich aufmerksam, arbeitet solide und findet den Speed im Renault. Bringt er sich dadurch doch nochmal für Größeres ins Gespräch? Zuerst kann man festhalten, dass er seinen Teamkollegen Carlos Sainz Jr. (noch) unter Kontrolle hat. Wir sprechen natürlich auch über alle weiteren Teams und die anhängenden Probleme: McLaren zwischen Wunsch un]]> Die Formel 1 hat ihren zweiten Sieger der Saison gefunden und sein Name ist Daniel Ricciardo. Der Australier profitierte von Safety Car, Strategie und brillierte mit fahrerischem Können. Mercedes ist weiter auf der Suche nach Form und Leistung, Ferrari hadert mit Max Verstappen und Sebastian Vettel nimmt es cool. Es gibt genügend Themen nach diesem Grand Prix in China und wir schneiden sie alle an. Kevin Scheuren, Ole Waschkau und der Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, begrüßen euch zur großen Nachschau auf das vergangene Rennwochenende.

Wir beginnen die Sendung mit einem Blick auf Ferrari und das Dilemma des Kimi Räikkönen. Wird der Finne konsequent klein gehalten oder ist er selber auch seines Glückes Schmied? Verdient Sebastian Vettel den Stand des Fahrer Nummer 1 nicht auch einfach mehr? Sebastian Vettel zeigt sich aktuell auch von einer ganz anderen Seite: ruhig, gelassen, nicht weiter aufbrausend. Könnte das eine Stärke in dieser Saison sein, die ihm hilft, den Weltmeistertitel zu erlangen? Und was wird das chaotische Ende des Rennens für ihn und der Zusammenprall mit Max Verstappen für ihn bedeuten?

Weiter geht es mit Mercedes. Der Branchenprimus befindet sich ebenfalls in einem Dilemma und zwar der eigenen Stärke der letzten Jahre. Im Winter wurde nicht viel verändert, denn das Gesamtpaket stimmte ja. Jetzt kommen Ferrari und Red Bull gut aus den Startlöchern und überrumpeln Hamilton, Wolff und Co. – deutet sich das Ende einer Ära an? Das Teamduell zwischen Valtteri Bottas und Lewis Hamilton hat an diesem Wochenende eine interessante Seite aufgeschlagen. Der Finne konnte den Weltmeister im Qualfikationstraining und im Rennen schlagen, dreht er jetzt wirklich auf?

Red Bull Racing hat sich in China als echtes Team gezeigt. Nachdem am Samstagmorgen der Turbo von Daniel Ricciardo hochgegangen ist, arbeitete man akribisch daran, dass der spätere Sieger auch am Qualifying teilnehmen konnte. Das Team stand eng zusammen und schaffte es, Ricciardo und Verstappen profitierten auch von einer super Strategie bei der Safety Car-Phase. Schade nur, dass Verstappen sich selbst um den eventuellen Sieg, aber mindestens der Podiumsplatzierung, gebracht hat. Verstappen zeigte aber nach dem Crash mit Sebastian Vettel erstmals ein neues Verhalten, nämlich Einsicht. Wieviel Einfluss sollte sein Vater auf ihn noch haben und wie kann Verstappen aus dem neuerlichen Zusammenprall lernen?

Daniel Ricciardo dagegen hat seinen Marktwert absolut gesteigert, denn sowohl Red Bull, als auch vielleicht auch andere Teams buhlen um seine Dienste. Ist Danny Ric der beste Fahrer im Feld? Ein spannender Typ, der uns in dieser Saison noch öfter beschäftigen wird.

Nico Hülkenberg war in China der „Best of the Rest“. Der Emmericher machte schon in den letzten Rennen auf sich aufmerksam, arbeitet solide und findet den Speed im Renault. Bringt er sich dadurch doch nochmal für Größeres ins Gespräch? Zuerst kann man festhalten, dass er seinen Teamkollegen Carlos Sainz Jr. (noch) unter Kontrolle hat. Wir sprechen natürlich auch über alle weiteren Teams und die anhängenden Probleme: McLaren zwischen Wunsch un]]> Starting Grid clean No no no 1:40:45 1:40:45 Starting Grid Motorsport, meinsportradio.de DSV-Schwimmer kämpfen um Norm https://meinsportradio.de/2018/04/16/dsv-schwimmer-kaempfen-um-norm/ Mon, 16 Apr 2018 08:03:44 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19482 Bergen,Christian Diener,Eindhoven,Europameisterschaft 2018,featuredRight5,Glasgow,Jenny Mensing,Lisa Graf,Philip Heintz,Schwimmen Die Europameisterschaft der Schwimmer im August in Glasgow wirft ihre Schatten voraus. Bis Ende April müssen die Athleten die Normen knacken, um dann im Norden Großbritanniens im August dabei zu sein.

Die deutschen Schwimmer hielten sich am Wochenende bei Meetings in Eindhoven und Bergen auf, um diese Normen zu unterbieten. Insgesamt 13 deutsche Athleten haben die Norm schon geschafft, andere müssen bei den German Open, die nächstes Wochenende stattfinden, noch nachlegen.

Gute Leistungen gab es am Wochenende von einer der deutschen Medaillenhoffnungen, Philip Heintz. Er konnte über die 200m Lagen und die 100m Schmetterling vollends überzeugen. Aber auch Jenny Mensing und Lisa Graf unterboten die Normzeiten.

Sebastian Mühlenhof, unser Schwimm-Experte bei meinsportradio.de, fasst die Rennen vom Wochenende zusammen.

]]> Die Europameisterschaft der Schwimmer im August in Glasgow wirft ihre Schatten voraus. Bis Ende April müssen die Athleten die Normen knacken, um dann im Norden Großbritanniens im August dabei zu sein.

Die deutschen Schwimmer hielten sich am Wochenende bei Meetings in Eindhoven und Bergen auf, um diese Normen zu unterbieten. Insgesamt 13 deutsche Athleten haben die Norm schon geschafft, andere müssen bei den German Open, die nächstes Wochenende stattfinden, noch nachlegen.

Gute Leistungen gab es am Wochenende von einer der deutschen Medaillenhoffnungen, Philip Heintz. Er konnte über die 200m Lagen und die 100m Schmetterling vollends überzeugen. Aber auch Jenny Mensing und Lisa Graf unterboten die Normzeiten.

Sebastian Mühlenhof, unser Schwimm-Experte bei meinsportradio.de, fasst die Rennen vom Wochenende zusammen.

]]>
Die Europameisterschaft der Schwimmer im August in Glasgow wirft ihre Schatten voraus. Bis Ende April müssen die Athleten die Normen knacken, um dann im Norden Großbritanniens im August dabei zu sein.

Die deutschen Schwimmer hielten sich am Wochenende bei Meetings in Eindhoven und Bergen auf, um diese Normen zu unterbieten. Insgesamt 13 deutsche Athleten haben die Norm schon geschafft, andere müssen bei den German Open, die nächstes Wochenende stattfinden, noch nachlegen.

Gute Leistungen gab es am Wochenende von einer der deutschen Medaillenhoffnungen, Philip Heintz. Er konnte über die 200m Lagen und die 100m Schmetterling vollends überzeugen. Aber auch Jenny Mensing und Lisa Graf unterboten die Normzeiten.

Sebastian Mühlenhof, unser Schwimm-Experte bei meinsportradio.de, fasst die Rennen vom Wochenende zusammen.

]]>
Die Sportshow clean No no no 7:40 7:40 Die Sportshow Schwimmsport, meinsportradio.de
Rahm Heimsieg – Deutsche naja https://meinsportradio.de/2018/04/16/rahm-heimsieg-deutsche-gemischt/ Mon, 16 Apr 2018 08:02:07 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19477 Bernhard Langer,Champions Tour,European Tour,featuredRight4,Golf,Jon Rahm,Lotte Championship,LPGA,Martin Kaymer,Mitsubishi Electric Classic,Open de Espana,PGA Tour,RBC Heritage,Satosho Kodaira Jon Rahm strahlte über alle Backen. Bei der Open de Espana sicherte sich der Lokalmatador im Centro Nacional de Golf seinen ersten Profititel auf heimatlichem Boden. Und damit schloss sich für Rahm zudem noch ein ganz besonderer Kreis. Malte Asmus und Désirée Wolff würdigen den dritten European-Tour-Sieg des Shooting Stars im 19. Versuch. Und sie loben Maximilian Kieffer für seinen 12. Platz, müssen aber mit den anderen deutschen Startern etwas kritischer umgehen.

Auch mit Martin Kaymer, der bei der RBC Heritage auf der PGA Tour nicht über einen 73. Platz hinauskam. Sieger und damit Gewinner des Tartan-Jackets wurde der Japaner Satoshi Kodaira, der sich nun über das PGA-Tour-Ticket und die Spielberechtigung bei allen restlichen Majors dieser Saison freuen darf. Und zum Abschluss geht es bei Nur Golf noch um die LPGA Tour, einen Erdrutschsieg von Brooke Henderson, die pragmatische Lösung für Putt-Probleme und um Bernhard Langer, der sich bei der Mitsubishi Electric Classic im Stechen einem Youngster geschlagen geben musste.

Mehr Infos gibt es bei golfpost.de:

PGA Tour: Kaymer chancenlos

T12 für Kieffer in Spanien – Rahm siegt

 

]]>
Jon Rahm strahlte über alle Backen. Bei der Open de Espana sicherte sich der Lokalmatador im Centro Nacional de Golf seinen ersten Profititel auf heimatlichem Boden. Und damit schloss sich für Rahm zudem noch ein ganz besonderer Kreis. Malte Asmus und Désirée Wolff würdigen den dritten European-Tour-Sieg des Shooting Stars im 19. Versuch. Und sie loben Maximilian Kieffer für seinen 12. Platz, müssen aber mit den anderen deutschen Startern etwas kritischer umgehen.

Auch mit Martin Kaymer, der bei der RBC Heritage auf der PGA Tour nicht über einen 73. Platz hinauskam. Sieger und damit Gewinner des Tartan-Jackets wurde der Japaner Satoshi Kodaira, der sich nun über das PGA-Tour-Ticket und die Spielberechtigung bei allen restlichen Majors dieser Saison freuen darf. Und zum Abschluss geht es bei Nur Golf noch um die LPGA Tour, einen Erdrutschsieg von Brooke Henderson, die pragmatische Lösung für Putt-Probleme und um Bernhard Langer, der sich bei der Mitsubishi Electric Classic im Stechen einem Youngster geschlagen geben musste.

Mehr Infos gibt es bei golfpost.de:

PGA Tour: Kaymer chancenlos

T12 für Kieffer in Spanien – Rahm siegt

 

]]>
Jon Rahm strahlte über alle Backen. Bei der Open de Espana sicherte sich der Lokalmatador im Centro Nacional de Golf seinen ersten Profititel auf heimatlichem Boden. Und damit schloss sich für Rahm zudem noch ein ganz besonderer Kreis. Malte Asmus und Désirée Wolff würdigen den dritten European-Tour-Sieg des Shooting Stars im 19. Versuch. Und sie loben Maximilian Kieffer für seinen 12. Platz, müssen aber mit den anderen deutschen Startern etwas kritischer umgehen.

Auch mit Martin Kaymer, der bei der RBC Heritage auf der PGA Tour nicht über einen 73. Platz hinauskam. Sieger und damit Gewinner des Tartan-Jackets wurde der Japaner Satoshi Kodaira, der sich nun über das PGA-Tour-Ticket und die Spielberechtigung bei allen restlichen Majors dieser Saison freuen darf. Und zum Abschluss geht es bei Nur Golf noch um die LPGA Tour, einen Erdrutschsieg von Brooke Henderson, die pragmatische Lösung für Putt-Probleme und um Bernhard Langer, der sich bei der Mitsubishi Electric Classic im Stechen einem Youngster geschlagen geben musste.

Mehr Infos gibt es bei golfpost.de:

PGA Tour: Kaymer chancenlos

T12 für Kieffer in Spanien – Rahm siegt

 

]]>
Nur Golf clean No no no 45:08 45:08 Nur Golf Golf, meinsportradio.de
Muss LeBron sich Sorgen machen? https://meinsportradio.de/2018/04/16/muss-lebron-sich-sorgen-machen/ Mon, 16 Apr 2018 07:57:32 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19480 Basketball,Cleveland Cavaliers,featuredRight3,Golden State Warriors,Indiana Pacers,Khris Middleton,LeBron James,Miami Heat,NBA,NBA Playoffs,New Orleans Pelicans,Philadelphia 76ers,San Antonio Spurs,Victor Oladipo Das ist eine gute Frage. Muss er? LeBron James hat zum ersten Mal in seiner Karriere ein Spiel 1 in der ersten Playoff-Runde verloren. Muss er? Er sagt, er mache sich keine Sorgen: „Ich habe schon mal 3-1 im Finale gegen die Warriors zurückgelegen. Ich mache mir keine Sorgen, dass wir Spiel 1 verloren haben.“ Wollen wir ihm das mal glauben.

Fakt ist, dass die Cleveland Cavaliers in eigener Halle gegen die Indiana Pacers Spiel 1 in bemerkenswerter Art und Weise verloren haben. Auch LeBron half da nicht, wenn die anderen Mitspieler nicht performen. Und auf der anderen Seite stand mit Victor Oladipo jemand, der seinen Anspruch auf den Award „Most Improved Player“ noch mal schwer untermauerte. Diese Serie ist schon mal interessant, aber auch die anderen sieben Serien, die am Wochenende starteten, haben es noch in sich.

Die New Orleans Pelicans zum Beispiel konnten Spiel 1 bei den Portland Trail Blazers klauen, die Boston Celtics gewannen ein wildes erstes Spiel gegen die Milwaukee Bucks, obwohl sie 0,5 Sekunden vor Schluss noch einen Buzzerbeater von Khris Middleton hinnehmen mussten und die Golden State Warriors sowie die Philadelphia 76ers gewinnen klar.

Patrick Rebien ist NBA-Experte bei meinsportradio.de und fasst die acht Spiele des Wochenendes zusammen.

]]>
Das ist eine gute Frage. Muss er? LeBron James hat zum ersten Mal in seiner Karriere ein Spiel 1 in der ersten Playoff-Runde verloren. Muss er? Er sagt, er mache sich keine Sorgen: „Ich habe schon mal 3-1 im Finale gegen die Warriors zurückgelegen. Ich mache mir keine Sorgen, dass wir Spiel 1 verloren haben.“ Wollen wir ihm das mal glauben.

Fakt ist, dass die Cleveland Cavaliers in eigener Halle gegen die Indiana Pacers Spiel 1 in bemerkenswerter Art und Weise verloren haben. Auch LeBron half da nicht, wenn die anderen Mitspieler nicht performen. Und auf der anderen Seite stand mit Victor Oladipo jemand, der seinen Anspruch auf den Award „Most Improved Player“ noch mal schwer untermauerte. Diese Serie ist schon mal interessant, aber auch die anderen sieben Serien, die am Wochenende starteten, haben es noch in sich.

Die New Orleans Pelicans zum Beispiel konnten Spiel 1 bei den Portland Trail Blazers klauen, die Boston Celtics gewannen ein wildes erstes Spiel gegen die Milwaukee Bucks, obwohl sie 0,5 Sekunden vor Schluss noch einen Buzzerbeater von Khris Middleton hinnehmen mussten und die Golden State Warriors sowie die Philadelphia 76ers gewinnen klar.

Patrick Rebien ist NBA-Experte bei meinsportradio.de und fasst die acht Spiele des Wochenendes zusammen.

]]>
Das ist eine gute Frage. Muss er? LeBron James hat zum ersten Mal in seiner Karriere ein Spiel 1 in der ersten Playoff-Runde verloren. Muss er? Er sagt, er mache sich keine Sorgen: „Ich habe schon mal 3-1 im Finale gegen die Warriors zurückgelegen. Ich mache mir keine Sorgen, dass wir Spiel 1 verloren haben.“ Wollen wir ihm das mal glauben.

Fakt ist, dass die Cleveland Cavaliers in eigener Halle gegen die Indiana Pacers Spiel 1 in bemerkenswerter Art und Weise verloren haben. Auch LeBron half da nicht, wenn die anderen Mitspieler nicht performen. Und auf der anderen Seite stand mit Victor Oladipo jemand, der seinen Anspruch auf den Award „Most Improved Player“ noch mal schwer untermauerte. Diese Serie ist schon mal interessant, aber auch die anderen sieben Serien, die am Wochenende starteten, haben es noch in sich.

Die New Orleans Pelicans zum Beispiel konnten Spiel 1 bei den Portland Trail Blazers klauen, die Boston Celtics gewannen ein wildes erstes Spiel gegen die Milwaukee Bucks, obwohl sie 0,5 Sekunden vor Schluss noch einen Buzzerbeater von Khris Middleton hinnehmen mussten und die Golden State Warriors sowie die Philadelphia 76ers gewinnen klar.

Patrick Rebien ist NBA-Experte bei meinsportradio.de und fasst die acht Spiele des Wochenendes zusammen.

]]>
Die Sportshow clean No no no 16:29 16:29 Die Sportshow Basketball, meinsportradio.de
Löwen halten sich schadlos https://meinsportradio.de/2018/04/16/loewen-halten-sich-schadlos/ Mon, 16 Apr 2018 07:49:09 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19476 Abstiegskampf,DKB Handball-Bundesliga,Füchse Berlin,Handball,Meisterschaftsrennen,Rhein Neckar Löwen,SG Flensburg-Handewitt,Tus N-Lübbecke,TV Hüttenberg,VfL Gummersbach In der DKB Handball-Bundesliga sind nur noch wenige Spieltage zu spielen, bis die Meisterschaft und das Abstiegsrennen entschieden sind. Bis dahin gibt es noch einige Spiele, die durchaus über Wohl und Wehe der einzelnen betroffenen Clubs entscheiden können.

Das Meisterschaftsgeschehen ist so gut wie gelaufen, meint unser Handball-Experte Sebastian Mühlenhof. Die Rhein-Neckar-Löwen hielten sich auch am Wochenende schadlos bei ihrem Sieg gegen die HSG Wetzlar. Die Wetzlarer waren hierbei keine Prüfung für das Team aus Baden-Württemberg, zu fehlerhaft spielten die Hessen. Die Löwen haben drei Minuspunkte Vorsprung auf ihren ärgsten Verfolger, die Füchse Berlin. Die gewannen zwar auch ihr Spiel am Wochenende, aber die Spiele gehen ihnen aus, wenn sie noch aufholen wollen.

Auch die SG Flesnburg-Handewitt gewann.

Am Tabellenende konnte sich Hüttenberg mit einem Auswärtssieg bei der MT Melsungen zwei fast schon überlebenswichtige Punkte sichern, der Rückstand zum Tus N-Lübbecke ist aufgeholt, auch der VfL Gummersbach ist wieder in Reichweite.

]]>
In der DKB Handball-Bundesliga sind nur noch wenige Spieltage zu spielen, bis die Meisterschaft und das Abstiegsrennen entschieden sind. Bis dahin gibt es noch einige Spiele, die durchaus über Wohl und Wehe der einzelnen betroffenen Clubs entscheiden können.

Das Meisterschaftsgeschehen ist so gut wie gelaufen, meint unser Handball-Experte Sebastian Mühlenhof. Die Rhein-Neckar-Löwen hielten sich auch am Wochenende schadlos bei ihrem Sieg gegen die HSG Wetzlar. Die Wetzlarer waren hierbei keine Prüfung für das Team aus Baden-Württemberg, zu fehlerhaft spielten die Hessen. Die Löwen haben drei Minuspunkte Vorsprung auf ihren ärgsten Verfolger, die Füchse Berlin. Die gewannen zwar auch ihr Spiel am Wochenende, aber die Spiele gehen ihnen aus, wenn sie noch aufholen wollen.

Auch die SG Flesnburg-Handewitt gewann.

Am Tabellenende konnte sich Hüttenberg mit einem Auswärtssieg bei der MT Melsungen zwei fast schon überlebenswichtige Punkte sichern, der Rückstand zum Tus N-Lübbecke ist aufgeholt, auch der VfL Gummersbach ist wieder in Reichweite.

]]>
In der DKB Handball-Bundesliga sind nur noch wenige Spieltage zu spielen, bis die Meisterschaft und das Abstiegsrennen entschieden sind. Bis dahin gibt es noch einige Spiele, die durchaus über Wohl und Wehe der einzelnen betroffenen Clubs entscheiden können.

Das Meisterschaftsgeschehen ist so gut wie gelaufen, meint unser Handball-Experte Sebastian Mühlenhof. Die Rhein-Neckar-Löwen hielten sich auch am Wochenende schadlos bei ihrem Sieg gegen die HSG Wetzlar. Die Wetzlarer waren hierbei keine Prüfung für das Team aus Baden-Württemberg, zu fehlerhaft spielten die Hessen. Die Löwen haben drei Minuspunkte Vorsprung auf ihren ärgsten Verfolger, die Füchse Berlin. Die gewannen zwar auch ihr Spiel am Wochenende, aber die Spiele gehen ihnen aus, wenn sie noch aufholen wollen.

Auch die SG Flesnburg-Handewitt gewann.

Am Tabellenende konnte sich Hüttenberg mit einem Auswärtssieg bei der MT Melsungen zwei fast schon überlebenswichtige Punkte sichern, der Rückstand zum Tus N-Lübbecke ist aufgeholt, auch der VfL Gummersbach ist wieder in Reichweite.

]]>
Die Sportshow clean No no no 11:32 11:32 Die Sportshow Handball, meinsportradio.de
Valgren holt Amstel Gold Race https://meinsportradio.de/2018/04/16/valgren-holt-amstel-gold-race/ Mon, 16 Apr 2018 07:42:37 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19474 Alejandro Valverde,Amstel Gold Race,Ardennenwoche,Fleche Wallonne,Frühjahrsklassiker,Marcus Burghardt,Michael Valgren,Paris-Roubaix,Peter Sagan,Radsport Die Klassiker-Saison biegt auf die Zielgerade ein. In zwei Wochen startet mit dem Giro d’Italia schon die erste große Landesrundfahrt, auf die viele Fans schon hinfiebern. Aber in dieser Woche steht noch die sogenannte „Ardennenwoche“ an. Mit drei Rennen, dem „Amstel Gold Race“, dem „Fleche Wallone“ und dem Höhepunkt am nächsten Wochenende, Lüttich-Bastogne-Lüttich.

Das Amstel Gold Race machte den Anfang in dieser Woche und das Team Astana hatte dabei einiges zu zeigen. Michael Valgren gewann am Ende das Rennen, doch das Team konnte die ganze Zeit das Rennen bestimmen und somit einen wichtigen Sieg einfahren. Im Gegenzug zu Qucik Step oder bora Hansgrohe konnte man die Klassiker in diesem Jahr nicht immer bestimmen, so dass gute Schlagzeilen nötig waren.

Lukas Kruse ist der Radsportexperte bei meinsportradio.de und er fasst das Rennen zusammen. Er spricht auch über Peter Sagan, dem nach seinem Husarenritt vor einer Woche bei Paris-Roubaix die Beine fehlten, um hier in das Siegergeschehen einzugreifen.

]]>
Die Klassiker-Saison biegt auf die Zielgerade ein. In zwei Wochen startet mit dem Giro d’Italia schon die erste große Landesrundfahrt, auf die viele Fans schon hinfiebern. Aber in dieser Woche steht noch die sogenannte „Ardennenwoche“ an. Mit drei Rennen, dem „Amstel Gold Race“, dem „Fleche Wallone“ und dem Höhepunkt am nächsten Wochenende, Lüttich-Bastogne-Lüttich.

Das Amstel Gold Race machte den Anfang in dieser Woche und das Team Astana hatte dabei einiges zu zeigen. Michael Valgren gewann am Ende das Rennen, doch das Team konnte die ganze Zeit das Rennen bestimmen und somit einen wichtigen Sieg einfahren. Im Gegenzug zu Qucik Step oder bora Hansgrohe konnte man die Klassiker in diesem Jahr nicht immer bestimmen, so dass gute Schlagzeilen nötig waren.

Lukas Kruse ist der Radsportexperte bei meinsportradio.de und er fasst das Rennen zusammen. Er spricht auch über Peter Sagan, dem nach seinem Husarenritt vor einer Woche bei Paris-Roubaix die Beine fehlten, um hier in das Siegergeschehen einzugreifen.

]]>
Die Klassiker-Saison biegt auf die Zielgerade ein. In zwei Wochen startet mit dem Giro d’Italia schon die erste große Landesrundfahrt, auf die viele Fans schon hinfiebern. Aber in dieser Woche steht noch die sogenannte „Ardennenwoche“ an. Mit drei Rennen, dem „Amstel Gold Race“, dem „Fleche Wallone“ und dem Höhepunkt am nächsten Wochenende, Lüttich-Bastogne-Lüttich.

Das Amstel Gold Race machte den Anfang in dieser Woche und das Team Astana hatte dabei einiges zu zeigen. Michael Valgren gewann am Ende das Rennen, doch das Team konnte die ganze Zeit das Rennen bestimmen und somit einen wichtigen Sieg einfahren. Im Gegenzug zu Qucik Step oder bora Hansgrohe konnte man die Klassiker in diesem Jahr nicht immer bestimmen, so dass gute Schlagzeilen nötig waren.

Lukas Kruse ist der Radsportexperte bei meinsportradio.de und er fasst das Rennen zusammen. Er spricht auch über Peter Sagan, dem nach seinem Husarenritt vor einer Woche bei Paris-Roubaix die Beine fehlten, um hier in das Siegergeschehen einzugreifen.

]]>
Die Sportshow clean No no no 9:50 9:50 Die Sportshow Radsport, meinsportradio.de
Hopp erobert Saarbrücken https://meinsportradio.de/2018/04/16/hopp-erobert-saarbruecken/ Mon, 16 Apr 2018 05:20:27 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19466 Darts,European Tour,featuredright,Max Hopp,Maximiser 180,Michael van Gerwen,PDC,Peter Wright,Rob Cross,Saarbrücken,World Matchplay,Zoran Lerchbacher Völlig überraschend hat Max Hopp das European Tour Event der PDC in Saarbrücken gewonnen. Im Finale setzte er sich mit 8-7 gegen den Favoriten Michael Smith durch und holte seinen ersten Titel auf der Profi-Tour.

Das Turnier in Saarbrücken war exzellent besetzt. So war nicht nur der Weltranglisten-Erste Michael van Gerwen in der Hauptstadt des Saarlandes dabei, sondern auch Weltmeister Rob Cross oder auch Peter Wright. Es war also ein Turnier, das man nicht im Vorbeigehen gewinnt.

Max Hopp hat sich jedoch durchgebissen. Mit zwei Finishes von je 121 Punkten im Halbfinale gegen Rob Cross und im Finale gegen Smith holte er sich seinen ersten Turniersieg gegen überaus prominente Konkurrenz. Nach seinem eher durchwachsenen Jahr 2017 ist das Jahr 2018 für den Deutschen in die absolut richtige Richtung gegangen.

Christian Oehmicke ist der Moderator unseres Darts-Talks „Double Trouble“. Er berichtet vom Turnier in Saarbrücken, von den Matches von Hopp und was dieser Erfolg für ihn und auch Darts-Deutschland bedeutet.

]]>
Völlig überraschend hat Max Hopp das European Tour Event der PDC in Saarbrücken gewonnen. Im Finale setzte er sich mit 8-7 gegen den Favoriten Michael Smith durch und holte seinen ersten Titel auf der Profi-Tour.

Das Turnier in Saarbrücken war exzellent besetzt. So war nicht nur der Weltranglisten-Erste Michael van Gerwen in der Hauptstadt des Saarlandes dabei, sondern auch Weltmeister Rob Cross oder auch Peter Wright. Es war also ein Turnier, das man nicht im Vorbeigehen gewinnt.

Max Hopp hat sich jedoch durchgebissen. Mit zwei Finishes von je 121 Punkten im Halbfinale gegen Rob Cross und im Finale gegen Smith holte er sich seinen ersten Turniersieg gegen überaus prominente Konkurrenz. Nach seinem eher durchwachsenen Jahr 2017 ist das Jahr 2018 für den Deutschen in die absolut richtige Richtung gegangen.

Christian Oehmicke ist der Moderator unseres Darts-Talks „Double Trouble“. Er berichtet vom Turnier in Saarbrücken, von den Matches von Hopp und was dieser Erfolg für ihn und auch Darts-Deutschland bedeutet.

]]>
Völlig überraschend hat Max Hopp das European Tour Event der PDC in Saarbrücken gewonnen. Im Finale setzte er sich mit 8-7 gegen den Favoriten Michael Smith durch und holte seinen ersten Titel auf der Profi-Tour.

Das Turnier in Saarbrücken war exzellent besetzt. So war nicht nur der Weltranglisten-Erste Michael van Gerwen in der Hauptstadt des Saarlandes dabei, sondern auch Weltmeister Rob Cross oder auch Peter Wright. Es war also ein Turnier, das man nicht im Vorbeigehen gewinnt.

Max Hopp hat sich jedoch durchgebissen. Mit zwei Finishes von je 121 Punkten im Halbfinale gegen Rob Cross und im Finale gegen Smith holte er sich seinen ersten Turniersieg gegen überaus prominente Konkurrenz. Nach seinem eher durchwachsenen Jahr 2017 ist das Jahr 2018 für den Deutschen in die absolut richtige Richtung gegangen.

Christian Oehmicke ist der Moderator unseres Darts-Talks „Double Trouble“. Er berichtet vom Turnier in Saarbrücken, von den Matches von Hopp und was dieser Erfolg für ihn und auch Darts-Deutschland bedeutet.

]]>
Die Sportshow clean No no no 14:25 14:25 Die Sportshow Darts, meinsportradio.de
Die Woche der Comebacks https://meinsportradio.de/2018/04/15/die-woche-der-comebacks/ Sun, 15 Apr 2018 19:39:41 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19464 Angelique Kerber,Anna-Karolina Schmiedlova,ATP Tour,Bogota,Davis Cup by BNP Paribas,Deutscher Tennis-Bund,Elise Mertens,featuredRight2,Fed Cup,Houston,ITF,Ivo Karlovic,John Isner,Julia Görges,Karolina Pliskova,Kyle Edmund,Lamine Ouahab,Lugano,Marrakesch,Mona Barthel,Pablo Andujar,Petra Kvitova,Philipp Kohlschreiber,Svetlana Kuznetsova,Tamara Korpatsch,Tennis,Tennys Sandgren,WTA Tour

Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge, einer mit zahlreichen Comebacks.

Die Sendung beginnt mit der Betrachtung der beiden WTA-Turniere der vergangenen Woche in Lugano und Bogota. Gerade das Turnier in Lugano hatte mit dem Regen zu kämpfen, erst in den letzten drei Tagen konnte die Großanzahl an Matches gespielt werden. Am Ende gewann Elise Mertens, die so zum ersten Mal seit ihrem Halbfinaleinzug bei den Australian Open aufhorchen ließ. Andreas und Philipp sprechen über die Belgierin, aber auch Tamara Korpatschs Überraschungssieg gegen Kristina Mladenovic und über den ersten Hauptfeldsieg einer Liechtensteinerin. In Bogota setzte sich hingegen eine durch, die schon in früheren Jahren für Aufsehen gesorgt hatte, Anna-Karolina Schmiedlova, die aber in den letzten zwei Jahren tief gefallen war.

Auch bei den Herren gab es eine Comeback Geschichte, denn in Marrakesch gewann Pablo Andujar. Der Spanier hatte fast zwei Jahre auf Grund von Ellenbogenproblemen gefehlt. Nun konnte er kurz nach seiner Rückkehr den vierten Titel seiner Karriere gewinnen. In Houston machte vor allem Tennys Sandgren auf sich aufmerksam, der das Finale erreichte. Auch über den Amerikaner und sein Potential auf Sand sprechen Andreas und Philipp.

Die News-Sektion ist dieses Mal eine Ausführliche. Zur Wochenmitte wurden die Fed Cup Nominierungen bekannt gegeben, unter anderem für das Halbfinale zwischen Deutschland und Tschechien in Stuttgart. Auch fand die Auslosung zur Weltgruppen-Relegation im Davis Cup statt. Andreas und Philipp sprechen zudem über den alten, neuen Trainer von Novak Djokovic. Darüber hinaus wurde in den letzten Tagen bekannt, dass die Amerikanerin Madison Brengle die ITF und WTA verklagt. Was es mit dem Fall auf sich hat, erklären Andreas und Philipp. Zum Abschluss gibt es noch einen Blick auf die Rücktrittsverkündung von Casey Dellacqua und die Ankündigung der US Open Veranstalter in diesem Jahr zum ersten Mal eine “shot clock” bei den Hauptfeldmatches einzusetzen.

]]>

Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge, einer mit zahlreichen Comebacks.

Die Sendung beginnt mit der Betrachtung der beiden WTA-Turniere der vergangenen Woche in Lugano und Bogota. Gerade das Turnier in Lugano hatte mit dem Regen zu kämpfen, erst in den letzten drei Tagen konnte die Großanzahl an Matches gespielt werden. Am Ende gewann Elise Mertens, die so zum ersten Mal seit ihrem Halbfinaleinzug bei den Australian Open aufhorchen ließ. Andreas und Philipp sprechen über die Belgierin, aber auch Tamara Korpatschs Überraschungssieg gegen Kristina Mladenovic und über den ersten Hauptfeldsieg einer Liechtensteinerin. In Bogota setzte sich hingegen eine durch, die schon in früheren Jahren für Aufsehen gesorgt hatte, Anna-Karolina Schmiedlova, die aber in den letzten zwei Jahren tief gefallen war.

Auch bei den Herren gab es eine Comeback Geschichte, denn in Marrakesch gewann Pablo Andujar. Der Spanier hatte fast zwei Jahre auf Grund von Ellenbogenproblemen gefehlt. Nun konnte er kurz nach seiner Rückkehr den vierten Titel seiner Karriere gewinnen. In Houston machte vor allem Tennys Sandgren auf sich aufmerksam, der das Finale erreichte. Auch über den Amerikaner und sein Potential auf Sand sprechen Andreas und Philipp.

Die News-Sektion ist dieses Mal eine Ausführliche. Zur Wochenmitte wurden die Fed Cup Nominierungen bekannt gegeben, unter anderem für das Halbfinale zwischen Deutschland und Tschechien in Stuttgart. Auch fand die Auslosung zur Weltgruppen-Relegation im Davis Cup statt. Andreas und Philipp sprechen zudem über den alten, neuen Trainer von Novak Djokovic. Darüber hinaus wurde in den letzten Tagen bekannt, dass die Amerikanerin Madison Brengle die ITF und WTA verklagt. Was es mit dem Fall auf sich hat, erklären Andreas und Philipp. Zum Abschluss gibt es noch einen Blick auf die Rücktrittsverkündung von Casey Dellacqua und die Ankündigung der US Open Veranstalter in diesem Jahr zum ersten Mal eine “shot clock” bei den Hauptfeldmatches einzusetzen.

]]>

Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge, einer mit zahlreichen Comebacks.

Die Sendung beginnt mit der Betrachtung der beiden WTA-Turniere der vergangenen Woche in Lugano und Bogota. Gerade das Turnier in Lugano hatte mit dem Regen zu kämpfen, erst in den letzten drei Tagen konnte die Großanzahl an Matches gespielt werden. Am Ende gewann Elise Mertens, die so zum ersten Mal seit ihrem Halbfinaleinzug bei den Australian Open aufhorchen ließ. Andreas und Philipp sprechen über die Belgierin, aber auch Tamara Korpatschs Überraschungssieg gegen Kristina Mladenovic und über den ersten Hauptfeldsieg einer Liechtensteinerin. In Bogota setzte sich hingegen eine durch, die schon in früheren Jahren für Aufsehen gesorgt hatte, Anna-Karolina Schmiedlova, die aber in den letzten zwei Jahren tief gefallen war.

Auch bei den Herren gab es eine Comeback Geschichte, denn in Marrakesch gewann Pablo Andujar. Der Spanier hatte fast zwei Jahre auf Grund von Ellenbogenproblemen gefehlt. Nun konnte er kurz nach seiner Rückkehr den vierten Titel seiner Karriere gewinnen. In Houston machte vor allem Tennys Sandgren auf sich aufmerksam, der das Finale erreichte. Auch über den Amerikaner und sein Potential auf Sand sprechen Andreas und Philipp.

Die News-Sektion ist dieses Mal eine Ausführliche. Zur Wochenmitte wurden die Fed Cup Nominierungen bekannt gegeben, unter anderem für das Halbfinale zwischen Deutschland und Tschechien in Stuttgart. Auch fand die Auslosung zur Weltgruppen-Relegation im Davis Cup statt. Andreas und Philipp sprechen zudem über den alten, neuen Trainer von Novak Djokovic. Darüber hinaus wurde in den letzten Tagen bekannt, dass die Amerikanerin Madison Brengle die ITF und WTA verklagt. Was es mit dem Fall auf sich hat, erklären Andreas und Philipp. Zum Abschluss gibt es noch einen Blick auf die Rücktrittsverkündung von Casey Dellacqua und die Ankündigung der US Open Veranstalter in diesem Jahr zum ersten Mal eine “shot clock” bei den Hauptfeldmatches einzusetzen.

]]>
Chip clean No no no 1:13:23 1:13:23 Chip & Charge Tennis, meinsportradio.de
Die DM-Finalisten stehen fest https://meinsportradio.de/2018/04/15/die-dm-finalisten-stehen-fest/ Sun, 15 Apr 2018 18:29:33 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19457 Deutsche Meisterschaft,DFB,DM,featuredRight1,Futsal,Futsal Panthers Köln,HSV Panthers,TSV Weilimdorf,VfL 05 Hohenstein-Ernstthal Die Halbfinals um die Deutsche Futsalmeisterschaft sind gespielt. Und es war das Wochenende der Auswärtssteams. Die Futsal Panthers Köln gewannen ihr Gastspiel in Weilimdorf mit 7:3 und können sich dafür vor allem auch bei ihrem Torhüter Rainer Schreiber-Fernandez bedanken. Und Vorjahresfinalist Hohenstein-Ernstthal siegte in Hamburg bei den HSV Panthers mit 5:2. Malte Asmus und HP Effing (futsalgermany.de) fassen die Partien zusammen und haben zudem mit Christoph Rüschenpöhler (Köln), Michael Bachmann (Weilimdorf) und Heiko Fröhlich (Hohenstein-Ernstthal) aktuelle Gäste für die Analyse mit dabei.

]]>
Die Halbfinals um die Deutsche Futsalmeisterschaft sind gespielt. Und es war das Wochenende der Auswärtssteams. Die Futsal Panthers Köln gewannen ihr Gastspiel in Weilimdorf mit 7:3 und können sich dafür vor allem auch bei ihrem Torhüter Rainer Schreiber-Fernandez bedanken. Und Vorjahresfinalist Hohenstein-Ernstthal siegte in Hamburg bei den HSV Panthers mit 5:2. Malte Asmus und HP Effing (futsalgermany.de) fassen die Partien zusammen und haben zudem mit Christoph Rüschenpöhler (Köln), Michael Bachmann (Weilimdorf) und Heiko Fröhlich (Hohenstein-Ernstthal) aktuelle Gäste für die Analyse mit dabei.

]]>
Die Halbfinals um die Deutsche Futsalmeisterschaft sind gespielt. Und es war das Wochenende der Auswärtssteams. Die Futsal Panthers Köln gewannen ihr Gastspiel in Weilimdorf mit 7:3 und können sich dafür vor allem auch bei ihrem Torhüter Rainer Schreiber-Fernandez bedanken. Und Vorjahresfinalist Hohenstein-Ernstthal siegte in Hamburg bei den HSV Panthers mit 5:2. Malte Asmus und HP Effing (futsalgermany.de) fassen die Partien zusammen und haben zudem mit Christoph Rüschenpöhler (Köln), Michael Bachmann (Weilimdorf) und Heiko Fröhlich (Hohenstein-Ernstthal) aktuelle Gäste für die Analyse mit dabei.

]]>
Die Sportshow clean No no no 19:32 19:32 Die Sportshow Fußball, meinsportradio.de
Anwalt im Schwesternwohnheim https://meinsportradio.de/2018/04/15/staatsanwalt-im-schwesternwohnheim/ Sun, 15 Apr 2018 17:25:02 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19448 Davis Cup,FC Bayern,featuredRight5,Fed Cup,Hannover 96,Nico Kovac,Schalke 04,Tennis,Uli Hoeneß,VfB Stuttgart Wir sind ja hier nicht bei der Staatsanwaltschaft – das möchten wir festhalten. Deshalb wird die Eingangsfrage von Andreas auch nicht beantwortet. Aber ansonsten werden alle Fragen des Sports beantwortet.

Ist Schalke jetzt sicher in der Champions League und warum geht Salif Sané nicht nach Liverpool? Und warum darf Tedesco jetzt schon auf den Zaun?

Tobi war in Stuttgart an diesem Wochenende und er war überdurchschnittlich begeistert. Nicht zwingend vom Spiel der besten Mannschaft der Welt (Hannover 96), sondern vom Stadion und dem Drumherum im Ländle. Nur die Deutsche Bahn hat es hintenraus wieder versemmelt. Natürlich.

Auch eine Woche später merkt man Andreas noch an, dass er die Tage in Valencia genossen hat. Der Davis Cup muss erhalten bleiben – da sind sich Andreas und Tobi sicher. Denn solche Duelle wie die hochspannende Begegnung zwischen Spanien und Deutschland möchte niemand missen. Und was könnte man in einer Stierkampfarena besseres machen als Tennis auszutragen.

Nach dem Tennis ist vor dem Tennis. Den Herren folgen dieses Mal die Damen und am kommenden Wochenende gibt es den Fed Cup in Stuttgart – auch hier wird nicht weniger erwartet als ein Kracherwochenende.

Während die gesamte Fußballwelt nach Madrid schaute um Ronaldos Elfmeter zu bewundern – und jede kleine Szene der Nachspielzeit des denkwürdigen Champions League Spiels zu analysieren – haben Andreas und Tobi den AS Rom zwar nicht vergessen, die Aufstellung aber nur so semi gut verinnerlicht. Naja, vielleicht haben die Bauchmuskel von Ronaldo ja doch irgendwie die ein oder andere Hirnzelle verkokeln lassen.

Es ist wieder eine vollgepackte #msrWG diese Woche. Aber so ist das halt, wenn man sich 14 Tage nicht spricht. Die Playoffs in der NHL haben begonnen und Tobis Suche nach einem guten Angebot für NHL.tv findet langsam ein Ende. Das beste NHL der Welt (*Emoji mit Hand am Kinn*) – die Pittsburgh Penguins sind noch nicht ganz auf Finalkurs, aber das kann ja noch werden.

]]>
Wir sind ja hier nicht bei der Staatsanwaltschaft – das möchten wir festhalten. Deshalb wird die Eingangsfrage von Andreas auch nicht beantwortet. Aber ansonsten werden alle Fragen des Sports beantwortet.

Ist Schalke jetzt sicher in der Champions League und warum geht Salif Sané nicht nach Liverpool? Und warum darf Tedesco jetzt schon auf den Zaun?

Tobi war in Stuttgart an diesem Wochenende und er war überdurchschnittlich begeistert. Nicht zwingend vom Spiel der besten Mannschaft der Welt (Hannover 96), sondern vom Stadion und dem Drumherum im Ländle. Nur die Deutsche Bahn hat es hintenraus wieder versemmelt. Natürlich.

Auch eine Woche später merkt man Andreas noch an, dass er die Tage in Valencia genossen hat. Der Davis Cup muss erhalten bleiben – da sind sich Andreas und Tobi sicher. Denn solche Duelle wie die hochspannende Begegnung zwischen Spanien und Deutschland möchte niemand missen. Und was könnte man in einer Stierkampfarena besseres machen als Tennis auszutragen.

Nach dem Tennis ist vor dem Tennis. Den Herren folgen dieses Mal die Damen und am kommenden Wochenende gibt es den Fed Cup in Stuttgart – auch hier wird nicht weniger erwartet als ein Kracherwochenende.

Während die gesamte Fußballwelt nach Madrid schaute um Ronaldos Elfmeter zu bewundern – und jede kleine Szene der Nachspielzeit des denkwürdigen Champions League Spiels zu analysieren – haben Andreas und Tobi den AS Rom zwar nicht vergessen, die Aufstellung aber nur so semi gut verinnerlicht. Naja, vielleicht haben die Bauchmuskel von Ronaldo ja doch irgendwie die ein oder andere Hirnzelle verkokeln lassen.

Es ist wieder eine vollgepackte #msrWG diese Woche. Aber so ist das halt, wenn man sich 14 Tage nicht spricht. Die Playoffs in der NHL haben begonnen und Tobis Suche nach einem guten Angebot für NHL.tv findet langsam ein Ende. Das beste NHL der Welt (*Emoji mit Hand am Kinn*) – die Pittsburgh Penguins sind noch nicht ganz auf Finalkurs, aber das kann ja noch werden.

]]>
Wir sind ja hier nicht bei der Staatsanwaltschaft – das möchten wir festhalten. Deshalb wird die Eingangsfrage von Andreas auch nicht beantwortet. Aber ansonsten werden alle Fragen des Sports beantwortet.

Ist Schalke jetzt sicher in der Champions League und warum geht Salif Sané nicht nach Liverpool? Und warum darf Tedesco jetzt schon auf den Zaun?

Tobi war in Stuttgart an diesem Wochenende und er war überdurchschnittlich begeistert. Nicht zwingend vom Spiel der besten Mannschaft der Welt (Hannover 96), sondern vom Stadion und dem Drumherum im Ländle. Nur die Deutsche Bahn hat es hintenraus wieder versemmelt. Natürlich.

Auch eine Woche später merkt man Andreas noch an, dass er die Tage in Valencia genossen hat. Der Davis Cup muss erhalten bleiben – da sind sich Andreas und Tobi sicher. Denn solche Duelle wie die hochspannende Begegnung zwischen Spanien und Deutschland möchte niemand missen. Und was könnte man in einer Stierkampfarena besseres machen als Tennis auszutragen.

Nach dem Tennis ist vor dem Tennis. Den Herren folgen dieses Mal die Damen und am kommenden Wochenende gibt es den Fed Cup in Stuttgart – auch hier wird nicht weniger erwartet als ein Kracherwochenende.

Während die gesamte Fußballwelt nach Madrid schaute um Ronaldos Elfmeter zu bewundern – und jede kleine Szene der Nachspielzeit des denkwürdigen Champions League Spiels zu analysieren – haben Andreas und Tobi den AS Rom zwar nicht vergessen, die Aufstellung aber nur so semi gut verinnerlicht. Naja, vielleicht haben die Bauchmuskel von Ronaldo ja doch irgendwie die ein oder andere Hirnzelle verkokeln lassen.

Es ist wieder eine vollgepackte #msrWG diese Woche. Aber so ist das halt, wenn man sich 14 Tage nicht spricht. Die Playoffs in der NHL haben begonnen und Tobis Suche nach einem guten Angebot für NHL.tv findet langsam ein Ende. Das beste NHL der Welt (*Emoji mit Hand am Kinn*) – die Pittsburgh Penguins sind noch nicht ganz auf Finalkurs, aber das kann ja noch werden.

]]>
#msrWG clean No no no 1:01:21 1:01:21 #msrWG Sonstiges, meinsportradio.de
Spannung in Shanghai https://meinsportradio.de/2018/04/13/spannung-in-shanghai/ Fri, 13 Apr 2018 15:48:50 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19442 Boxenstopp,China,ChineseGP,F1,F1TV,featuredRight5,Ferrari,Formel 1,Freies Training,Medium,Pirelli,Regen,Reifen,Soft,Starting Grid,Strategie,Streaming,Ultrasoft,Wetter Die Formel 1 ist in China angekommen – und wie! In den ersten beiden Freien Trainings gab es eine Menge Gesprächsstoff, weshalb sich Kevin Scheuren und der Chefredakteur unserer Motorsport-Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, kurzerhand zusammengesetzt haben, um für euch die wichtigsten Aspekte auf den Punkt zu bringen und einzuordnen.

Besonders die Longruns der Topteams Mercedes, Ferrari und Red Bull waren in der zweiten Einheit des Tages hochinteressant. Welchen Einfluss wird die Strategie aufs Rennen haben? Pirelli sieht große Unterschiede zwischen den zu verwendenden Reifenmischungen, die Teams haben ihre ganz eigenen Vor-und Nachteile damit. Besonders Ferrari tut sich mit den Ultrasoft-Reifen sehr schwer. Kommt die chinesische Kälte Mercedes und Red Bull einfach mehr entgegen?

Wie sieht es hinter den ersten drei aus? Renault, Haas und McLaren scheinen gut in Form zu sein, prescht vielleicht nocht Jemand dazwischen? Dann gibt es endlich offizielle Informationen, wann der Streamingdienst von Liberty Media für die Formel 1, „F1-TV“, endlich startet. Kevin sagte diesen Starttermin übrigens schon in unserer XXL-Sendung vorige Tage heraus, die ihr euch hier gerne noch anhören könnt. Zusätzlich besprechen Kevin und Christian, wieso es bei Ferrari vergangene Woche den dramtischen Zwischenfall in der Box gab.

Vergesst nicht bei unserem Tippspiel mitzumachen und das Qualifying zu tippen. Beachtet, dass ihr das reine Ergebnis tippt und keine Strafversetzungen einbezogen werden. Über eine Rezension bei iTunes und Feedback jeder Art freuen wir uns sehr. Liked dazu gerne unsere Facebook-Seite, kommt in unsere Facebook-Gruppe („Starting Grid F1 Fans“) und nutzt bei Twitter den #StartingGridMSR. Wir hören uns dann Anfang der Woche wieder mit der Review-Ausgabe zum #ChineseGP. Keep Racing!

]]>
Die Formel 1 ist in China angekommen – und wie! In den ersten beiden Freien Trainings gab es eine Menge Gesprächsstoff, weshalb sich Kevin Scheuren und der Chefredakteur unserer Motorsport-Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, kurzerhand zusammengesetzt haben, um für euch die wichtigsten Aspekte auf den Punkt zu bringen und einzuordnen.

Besonders die Longruns der Topteams Mercedes, Ferrari und Red Bull waren in der zweiten Einheit des Tages hochinteressant. Welchen Einfluss wird die Strategie aufs Rennen haben? Pirelli sieht große Unterschiede zwischen den zu verwendenden Reifenmischungen, die Teams haben ihre ganz eigenen Vor-und Nachteile damit. Besonders Ferrari tut sich mit den Ultrasoft-Reifen sehr schwer. Kommt die chinesische Kälte Mercedes und Red Bull einfach mehr entgegen?

Wie sieht es hinter den ersten drei aus? Renault, Haas und McLaren scheinen gut in Form zu sein, prescht vielleicht nocht Jemand dazwischen? Dann gibt es endlich offizielle Informationen, wann der Streamingdienst von Liberty Media für die Formel 1, „F1-TV“, endlich startet. Kevin sagte diesen Starttermin übrigens schon in unserer XXL-Sendung vorige Tage heraus, die ihr euch hier gerne noch anhören könnt. Zusätzlich besprechen Kevin und Christian, wieso es bei Ferrari vergangene Woche den dramtischen Zwischenfall in der Box gab.

Vergesst nicht bei unserem Tippspiel mitzumachen und das Qualifying zu tippen. Beachtet, dass ihr das reine Ergebnis tippt und keine Strafversetzungen einbezogen werden. Über eine Rezension bei iTunes und Feedback jeder Art freuen wir uns sehr. Liked dazu gerne unsere Facebook-Seite, kommt in unsere Facebook-Gruppe („Starting Grid F1 Fans“) und nutzt bei Twitter den #StartingGridMSR. Wir hören uns dann Anfang der Woche wieder mit der Review-Ausgabe zum #ChineseGP. Keep Racing!

Kevin Scheuren und der Chefredakteur unserer Motorsport-Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, kurzerhand zusammengesetzt haben, um für euch die wichtigsten Aspekte auf den Punkt zu bringen und einzuordnen.

Besonders die Longruns der Topteams Mercedes, Ferrari und Red Bull waren in der zweiten Einheit des Tages hochinteressant. Welchen Einfluss wird die Strategie aufs Rennen haben? Pirelli sieht große Unterschiede zwischen den zu verwendenden Reifenmischungen, die Teams haben ihre ganz eigenen Vor-und Nachteile damit. Besonders Ferrari tut sich mit den Ultrasoft-Reifen sehr schwer. Kommt die chinesische Kälte Mercedes und Red Bull einfach mehr entgegen?

Wie sieht es hinter den ersten drei aus? Renault, Haas und McLaren scheinen gut in Form zu sein, prescht vielleicht nocht Jemand dazwischen? Dann gibt es endlich offizielle Informationen, wann der Streamingdienst von Liberty Media für die Formel 1, „F1-TV“, endlich startet. Kevin sagte diesen Starttermin übrigens schon in unserer XXL-Sendung vorige Tage heraus, die ihr euch hier gerne noch anhören könnt. Zusätzlich besprechen Kevin und Christian, wieso es bei Ferrari vergangene Woche den dramtischen Zwischenfall in der Box gab.

Vergesst nicht bei unserem Tippspiel mitzumachen und das Qualifying zu tippen. Beachtet, dass ihr das reine Ergebnis tippt und keine Strafversetzungen einbezogen werden. Über eine Rezension bei iTunes und Feedback jeder Art freuen wir uns sehr. Liked dazu gerne unsere Facebook-Seite, kommt in unsere Facebook-Gruppe („Starting Grid F1 Fans“) und nutzt bei Twitter den #StartingGridMSR. Wir hören uns dann Anfang der Woche wieder mit der Review-Ausgabe zum #ChineseGP. Keep Racing!

Starting Grid clean No no no 22:22 22:22 Starting Grid Motorsport, meinsportradio.de Viel Brisanz für einen Spieltag https://meinsportradio.de/2018/04/13/viel-brisanz-fuer-einen-spieltag/ Fri, 13 Apr 2018 15:33:04 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19429 30. Spieltag,B04SGE,BSCKOE,BuLiSpecial,Bundesliga,FCBBMG,Fußball,M05SCF,S04BVB,SVWRBL,TSGHSV,VfBH96,Vorschau,WOBFCA BRISANT! Das fasst den 30. Spieltag in der 1. Fußball-Bundesliga gut zusammen. Trainerwechsel, Abstiegskampf, Europalust und Revierderby. All das gibts an diesem Wochenende und schon jetzt in der Vorschau mit Kevin Scheuren und den Gästen der jeweiligen Vereine.

Bei unserem Tippspiel habt ihr auch an diesem Wochenende wieder die Chance auf eine Ausgabe 11Freunde und No Sports und über eine Rezension bei iTunes würden wir uns sehr freuen. Nutzt bei Twitter gerne auch den #BuLiSpecial für Feedback, Meinungen und Fragen. Wie gewohnt könnt ihr euch neben dem Gesamtpodcast auch wieder alle Spiele einzeln abrufen. Viel Vergnügen bei der Vorschau auf den anstehenden Spieltag und euren Vereinen viel Erfolg!

]]> BRISANT! Das fasst den 30. Spieltag in der 1. Fußball-Bundesliga gut zusammen. Trainerwechsel, Abstiegskampf, Europalust und Revierderby. All das gibts an diesem Wochenende und schon jetzt in der Vorschau mit Kevin Scheuren und den Gästen der jeweiligen Vereine.

Bei unserem Tippspiel habt ihr auch an diesem Wochenende wieder die Chance auf eine Ausgabe 11Freunde und No Sports und über eine Rezension bei iTunes würden wir uns sehr freuen. Nutzt bei Twitter gerne auch den #BuLiSpecial für Feedback, Meinungen und Fragen. Wie gewohnt könnt ihr euch neben dem Gesamtpodcast auch wieder alle Spiele einzeln abrufen. Viel Vergnügen bei der Vorschau auf den anstehenden Spieltag und euren Vereinen viel Erfolg!

]]>
BRISANT! Das fasst den 30. Spieltag in der 1. Fußball-Bundesliga gut zusammen. Trainerwechsel, Abstiegskampf, Europalust und Revierderby. All das gibts an diesem Wochenende und schon jetzt in der Vorschau mit Kevin Scheuren und den Gästen der jeweiligen Vereine.

Bei unserem Tippspiel habt ihr auch an diesem Wochenende wieder die Chance auf eine Ausgabe 11Freunde und No Sports und über eine Rezension bei iTunes würden wir uns sehr freuen. Nutzt bei Twitter gerne auch den #BuLiSpecial für Feedback, Meinungen und Fragen. Wie gewohnt könnt ihr euch neben dem Gesamtpodcast auch wieder alle Spiele einzeln abrufen. Viel Vergnügen bei der Vorschau auf den anstehenden Spieltag und euren Vereinen viel Erfolg!

]]>
BuLiSpecial clean No no no 1:58:35 1:58:35 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#S04BVB: Derby für die CL https://meinsportradio.de/2018/04/13/s04bvb-derby-fuer-die-champions-league/ Fri, 13 Apr 2018 15:25:46 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19425 30. Spieltag,Borussia Dortmund,BuLiSpecial,Bundesliga,Fußball,S04BVB,Schalke 04,Vorschau Im Hinspiel war es ein Aufeinandertreffen, das an Dramatik nicht zu überbieten war. 4:4 hieß es damals zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Fans beider Vereine haben diesen Tag noch genau in Erinnerung – positiv und negativ. Jetzt kommt die Revanche für den BVB. Aber die Dortmunder befinden sich nach wie vor in einer schwierigen Phase, wollen die Saison irgendwie über die Bühne bekommen und die Champions League fixieren. Die Schalker dagegen kommen aus einer Luxusposition, überraschen die Liga und übertreffen ihre eigenen Erwartungen. Es ist ein Derby zweier Champions League-Teilnehmer der nächsten Saison, das dürfte bei aller Hitzigkeit beide einen. Die Vorschau auf Schalke 04 gegen Borussia Dortmund mit Kevin Scheuren, Raphael Wiesweg (Social Media Manager der „Buzz04„-App) und Christian von „Auffe Ohren„, dem BVB-Podcast auf schwatzgelb.de.

]]>
Im Hinspiel war es ein Aufeinandertreffen, das an Dramatik nicht zu überbieten war. 4:4 hieß es damals zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Fans beider Vereine haben diesen Tag noch genau in Erinnerung – positiv und negativ. Jetzt kommt die Revanche für den BVB. Aber die Dortmunder befinden sich nach wie vor in einer schwierigen Phase, wollen die Saison irgendwie über die Bühne bekommen und die Champions League fixieren. Die Schalker dagegen kommen aus einer Luxusposition, überraschen die Liga und übertreffen ihre eigenen Erwartungen. Es ist ein Derby zweier Champions League-Teilnehmer der nächsten Saison, das dürfte bei aller Hitzigkeit beide einen. Die Vorschau auf Schalke 04 gegen Borussia Dortmund mit Kevin Scheuren, Raphael Wiesweg (Social Media Manager der „Buzz04„-App) und Christian von „Auffe Ohren„, dem BVB-Podcast auf schwatzgelb.de.

]]>
Im Hinspiel war es ein Aufeinandertreffen, das an Dramatik nicht zu überbieten war. 4:4 hieß es damals zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Fans beider Vereine haben diesen Tag noch genau in Erinnerung – positiv und negativ. Jetzt kommt die Revanche für den BVB. Aber die Dortmunder befinden sich nach wie vor in einer schwierigen Phase, wollen die Saison irgendwie über die Bühne bekommen und die Champions League fixieren. Die Schalker dagegen kommen aus einer Luxusposition, überraschen die Liga und übertreffen ihre eigenen Erwartungen. Es ist ein Derby zweier Champions League-Teilnehmer der nächsten Saison, das dürfte bei aller Hitzigkeit beide einen. Die Vorschau auf Schalke 04 gegen Borussia Dortmund mit Kevin Scheuren, Raphael Wiesweg (Social Media Manager der „Buzz04„-App) und Christian von „Auffe Ohren„, dem BVB-Podcast auf schwatzgelb.de.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 15:52 15:52 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#SVWRBL: Jede Chance nutzen https://meinsportradio.de/2018/04/13/svwrbl-jede-chance-nutzen/ Fri, 13 Apr 2018 15:20:10 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19423 30. Spieltag,BuLiSpecial,Bundesliga,Fußball,RB Leipzig,SVWRBL,Vorschau,Werder Bremen Für RB Leipzig war es eine schwarze Woche. Am Montag die deftige 1:4-Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen und am Donnerstag die 2:5-Klatsche und das Ausscheiden aus der UEFA Europa League bei Olympique Marseille. Wie soll man sich davon erholen, wenn es doch so wichtig ist, die Punkte zu sammeln, damit man auch in der nächsten Saison wieder in der Champions League dabei sein darf? Werder Bremen dagegen will den positiven Eindruck der letzten Wochen bestätigen, der sich unter Florian Kohfeldt eingestellt hat. Wenn man dabei ein Schwergewicht der Liga ärgern kann, umso besser! Die Vorschau auf Werder Bremen gegen RB Leipzig mit Kevin Scheuren, Fabian Ettrich von der „Ahoi Crew“ und Kai.

]]>
Für RB Leipzig war es eine schwarze Woche. Am Montag die deftige 1:4-Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen und am Donnerstag die 2:5-Klatsche und das Ausscheiden aus der UEFA Europa League bei Olympique Marseille. Wie soll man sich davon erholen, wenn es doch so wichtig ist, die Punkte zu sammeln, damit man auch in der nächsten Saison wieder in der Champions League dabei sein darf? Werder Bremen dagegen will den positiven Eindruck der letzten Wochen bestätigen, der sich unter Florian Kohfeldt eingestellt hat. Wenn man dabei ein Schwergewicht der Liga ärgern kann, umso besser! Die Vorschau auf Werder Bremen gegen RB Leipzig mit Kevin Scheuren, Fabian Ettrich von der „Ahoi Crew“ und Kai.

]]>
Für RB Leipzig war es eine schwarze Woche. Am Montag die deftige 1:4-Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen und am Donnerstag die 2:5-Klatsche und das Ausscheiden aus der UEFA Europa League bei Olympique Marseille. Wie soll man sich davon erholen, wenn es doch so wichtig ist, die Punkte zu sammeln, damit man auch in der nächsten Saison wieder in der Champions League dabei sein darf? Werder Bremen dagegen will den positiven Eindruck der letzten Wochen bestätigen, der sich unter Florian Kohfeldt eingestellt hat. Wenn man dabei ein Schwergewicht der Liga ärgern kann, umso besser! Die Vorschau auf Werder Bremen gegen RB Leipzig mit Kevin Scheuren, Fabian Ettrich von der „Ahoi Crew“ und Kai.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 12:27 12:27 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#VfBH96: Die nötigen Pünktchen https://meinsportradio.de/2018/04/13/vfbh96-die-noetigen-puenktchen/ Fri, 13 Apr 2018 15:16:02 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19420 30. Spieltag,BuLiSpecial,Bundesliga,Fußball,Hannover 96,VfB Stuttgart,VfBH96,Vorschau Der VfB Stuttgart lässt die Saison auslaufen. Man hat sich quasi gerettet, die Spielweise sitzt und man kann jetzt entspannt für die nächste Bundesliga-Saison planen. Zum Beispiel mit einem neu-aufgestelltem Nachwuchsleistungszentrum, über das diese Woche mit den Fans gesprochen wird. Punktetechnisch muss Hannover 96 noch ein paar Zähler sammeln, damit wirklich Ruhe an der Leine ist. Ein Sieg in Stuttgart könnte für eine Menge Entspannung sorgen. Die Vorschau auf den VfB Stuttgart gegen Hannover 96 mit Kevin Scheuren und Martin vom VfB-Podcast „BrustringTalk„.

]]>
Der VfB Stuttgart lässt die Saison auslaufen. Man hat sich quasi gerettet, die Spielweise sitzt und man kann jetzt entspannt für die nächste Bundesliga-Saison planen. Zum Beispiel mit einem neu-aufgestelltem Nachwuchsleistungszentrum, über das diese Woche mit den Fans gesprochen wird. Punktetechnisch muss Hannover 96 noch ein paar Zähler sammeln, damit wirklich Ruhe an der Leine ist. Ein Sieg in Stuttgart könnte für eine Menge Entspannung sorgen. Die Vorschau auf den VfB Stuttgart gegen Hannover 96 mit Kevin Scheuren und Martin vom VfB-Podcast „BrustringTalk„.

]]>
Der VfB Stuttgart lässt die Saison auslaufen. Man hat sich quasi gerettet, die Spielweise sitzt und man kann jetzt entspannt für die nächste Bundesliga-Saison planen. Zum Beispiel mit einem neu-aufgestelltem Nachwuchsleistungszentrum, über das diese Woche mit den Fans gesprochen wird. Punktetechnisch muss Hannover 96 noch ein paar Zähler sammeln, damit wirklich Ruhe an der Leine ist. Ein Sieg in Stuttgart könnte für eine Menge Entspannung sorgen. Die Vorschau auf den VfB Stuttgart gegen Hannover 96 mit Kevin Scheuren und Martin vom VfB-Podcast „BrustringTalk„.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 10:40 10:40 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#WOBFCA: Zeit für die Serie https://meinsportradio.de/2018/04/13/wobfca-zeit-fuer-die-serie/ Fri, 13 Apr 2018 15:11:42 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19417 30. Spieltag,BuLiSpecial,Bundesliga,FC Augsburg,Fußball,VfL Wolfsburg,Vorschau,WOBFCA Bruno Labbadia hat es vollbracht und den VfL Wolfsburg am 29. Spieltag endlich zu einem Sieg geführt. Der war auch bitter nötig, hat die Konkurrenz um die Wölfe herum doch auch gepunktet. Wichtig wäre es jetzt, dass Labbadias Jungs eine Serie starten, um einer weiteren Relegation oder gar dem direkten Abstieg zu entkommen. Aber das wird gegen den FC Augsburg gar nicht einfach, denn die Augsburger spielen besonders auswärts starken Fußball und wollen die Punkte gerne wieder mit nach Hause nehmen. Für den FCA spricht, dass sie zuletzt 2014 in Wolfsburg verloren haben. Wie geht es diesmal aus? Die Vorschau auf den VfL Wolfsburg gegen den FC Augsburg mit Kevin Scheuren, Lars Vollmering vom VfL-Podcast „Wölferadio“ und Kristell Gnahm vom FCA-Podcast „Auf die Zirbelnuss„.

]]>
Bruno Labbadia hat es vollbracht und den VfL Wolfsburg am 29. Spieltag endlich zu einem Sieg geführt. Der war auch bitter nötig, hat die Konkurrenz um die Wölfe herum doch auch gepunktet. Wichtig wäre es jetzt, dass Labbadias Jungs eine Serie starten, um einer weiteren Relegation oder gar dem direkten Abstieg zu entkommen. Aber das wird gegen den FC Augsburg gar nicht einfach, denn die Augsburger spielen besonders auswärts starken Fußball und wollen die Punkte gerne wieder mit nach Hause nehmen. Für den FCA spricht, dass sie zuletzt 2014 in Wolfsburg verloren haben. Wie geht es diesmal aus? Die Vorschau auf den VfL Wolfsburg gegen den FC Augsburg mit Kevin Scheuren, Lars Vollmering vom VfL-Podcast „Wölferadio“ und Kristell Gnahm vom FCA-Podcast „Auf die Zirbelnuss„.

]]>
Bruno Labbadia hat es vollbracht und den VfL Wolfsburg am 29. Spieltag endlich zu einem Sieg geführt. Der war auch bitter nötig, hat die Konkurrenz um die Wölfe herum doch auch gepunktet. Wichtig wäre es jetzt, dass Labbadias Jungs eine Serie starten, um einer weiteren Relegation oder gar dem direkten Abstieg zu entkommen. Aber das wird gegen den FC Augsburg gar nicht einfach, denn die Augsburger spielen besonders auswärts starken Fußball und wollen die Punkte gerne wieder mit nach Hause nehmen. Für den FCA spricht, dass sie zuletzt 2014 in Wolfsburg verloren haben. Wie geht es diesmal aus? Die Vorschau auf den VfL Wolfsburg gegen den FC Augsburg mit Kevin Scheuren, Lars Vollmering vom VfL-Podcast „Wölferadio“ und Kristell Gnahm vom FCA-Podcast „Auf die Zirbelnuss„.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 11:43 11:43 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
DID-Powerranking-Kovac-Spezial https://meinsportradio.de/2018/04/13/das-did-powerranking-kovac-spezial/ Fri, 13 Apr 2018 15:11:14 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19415 Bayern München,featuredRight2,Fredi Bobic,Fußball,Hasan Salihamidzic,Karl Heinz Rummenigge,Kevin-Prince Boateng,Niko Kovac,SG Eintracht Frankfurt,Uli Hoeneß Als der wirre Internetradiomoderator Dembowski an den Hörer bekommt, ist es bereits zu spät. Der Ermittler, eigentlich exklusiv in den Diensten von meinsportradio.de, und für diese Dienste auch noch mit einem fast unanständigen Honorar ausgestattet, hat seine Expertise schon an alle anderen Publikationen herausposaunt. Ein schwerer Schlag für den Sender. Aber Thies bleibt dran. Dembowski muss zu der „Causa Kovac“ befragt werden. Und auch wenn andere das schon gehört haben: Die dembowskische Meinungsstärke sucht immer noch ihresgleichen.

So haut der Ermittler dann auch eine starke These nach der anderen raus: Kovac wird nach dem kommenden Spieltag entlassen, ein Spielertrainer wird die SGE ins Finale des DFB-Pokals führen und dann die Bayern schlagen, Hoeneß führt den deutschen Fußball straight nach 2004. Es sieht nicht gut aus für Deutschland. Und über Wu, die Internationalisierungs-Ikone und ihre immer fragiler werdenden Jobaussichten haben wir noch gar nicht gesprochen!!

]]>
Als der wirre Internetradiomoderator Dembowski an den Hörer bekommt, ist es bereits zu spät. Der Ermittler, eigentlich exklusiv in den Diensten von meinsportradio.de, und für diese Dienste auch noch mit einem fast unanständigen Honorar ausgestattet, hat seine Expertise schon an alle anderen Publikationen herausposaunt. Ein schwerer Schlag für den Sender. Aber Thies bleibt dran. Dembowski muss zu der „Causa Kovac“ befragt werden. Und auch wenn andere das schon gehört haben: Die dembowskische Meinungsstärke sucht immer noch ihresgleichen.

So haut der Ermittler dann auch eine starke These nach der anderen raus: Kovac wird nach dem kommenden Spieltag entlassen, ein Spielertrainer wird die SGE ins Finale des DFB-Pokals führen und dann die Bayern schlagen, Hoeneß führt den deutschen Fußball straight nach 2004. Es sieht nicht gut aus für Deutschland. Und über Wu, die Internationalisierungs-Ikone und ihre immer fragiler werdenden Jobaussichten haben wir noch gar nicht gesprochen!!

]]>
Als der wirre Internetradiomoderator Dembowski an den Hörer bekommt, ist es bereits zu spät. Der Ermittler, eigentlich exklusiv in den Diensten von meinsportradio.de, und für diese Dienste auch noch mit einem fast unanständigen Honorar ausgestattet, hat seine Expertise schon an alle anderen Publikationen herausposaunt. Ein schwerer Schlag für den Sender. Aber Thies bleibt dran. Dembowski muss zu der „Causa Kovac“ befragt werden. Und auch wenn andere das schon gehört haben: Die dembowskische Meinungsstärke sucht immer noch ihresgleichen.

So haut der Ermittler dann auch eine starke These nach der anderen raus: Kovac wird nach dem kommenden Spieltag entlassen, ein Spielertrainer wird die SGE ins Finale des DFB-Pokals führen und dann die Bayern schlagen, Hoeneß führt den deutschen Fußball straight nach 2004. Es sieht nicht gut aus für Deutschland. Und über Wu, die Internationalisierungs-Ikone und ihre immer fragiler werdenden Jobaussichten haben wir noch gar nicht gesprochen!!

]]>
Die Sportshow clean No no no 9:36 9:36 Die Sportshow Fußball, meinsportradio.de
#BSCKOE: gedämpfte Stimmung https://meinsportradio.de/2018/04/13/bsckoe-gedaempfte-stimmung/ Fri, 13 Apr 2018 15:06:31 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19413 1. FC Köln,30. Spieltag,BSCKOE,BuLiSpecial,Bundesliga,Fußball,Hertha BSC,Vorschau Natürlich kann man die tabellarische Situation zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Köln nicht vergleichen, aber bei beiden Vereinen herrscht auf seine Weise eine gedämpfte Stimmung. Die Kölner strecken sich mächtig, holen sich auch immer ein bisschen Schwung, nur um diesen dann wieder unter den Füßen weggezogen zu bekommen. Das macht eine echte Aufholjagd sehr schwer. Nun wurde auch bekanntgegeben, dass man sich im Sommer von Trainer Stefan Ruthenbeck trennen wird. Der richtige Schritt? Bei der Berliner Hertha will man eigentlich mehr, auch wenn man sagt, dass ein Platz unter den ersten 10 reicht. Europa hätte es schon sein sollen, das ist aber kaum noch erreichbar. Stattdessen geht eine Menge außerhalb des Platzes. Wer gewinnt das Fußballspiel zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Köln am 30. Spieltag? Die Vorschau mit Kevin Scheuren, Marc Schwitzky von herthabase.de und Arne Steinberg von effzeh.com.

]]>
Natürlich kann man die tabellarische Situation zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Köln nicht vergleichen, aber bei beiden Vereinen herrscht auf seine Weise eine gedämpfte Stimmung. Die Kölner strecken sich mächtig, holen sich auch immer ein bisschen Schwung, nur um diesen dann wieder unter den Füßen weggezogen zu bekommen. Das macht eine echte Aufholjagd sehr schwer. Nun wurde auch bekanntgegeben, dass man sich im Sommer von Trainer Stefan Ruthenbeck trennen wird. Der richtige Schritt? Bei der Berliner Hertha will man eigentlich mehr, auch wenn man sagt, dass ein Platz unter den ersten 10 reicht. Europa hätte es schon sein sollen, das ist aber kaum noch erreichbar. Stattdessen geht eine Menge außerhalb des Platzes. Wer gewinnt das Fußballspiel zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Köln am 30. Spieltag? Die Vorschau mit Kevin Scheuren, Marc Schwitzky von herthabase.de und Arne Steinberg von effzeh.com.

]]>
Natürlich kann man die tabellarische Situation zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Köln nicht vergleichen, aber bei beiden Vereinen herrscht auf seine Weise eine gedämpfte Stimmung. Die Kölner strecken sich mächtig, holen sich auch immer ein bisschen Schwung, nur um diesen dann wieder unter den Füßen weggezogen zu bekommen. Das macht eine echte Aufholjagd sehr schwer. Nun wurde auch bekanntgegeben, dass man sich im Sommer von Trainer Stefan Ruthenbeck trennen wird. Der richtige Schritt? Bei der Berliner Hertha will man eigentlich mehr, auch wenn man sagt, dass ein Platz unter den ersten 10 reicht. Europa hätte es schon sein sollen, das ist aber kaum noch erreichbar. Stattdessen geht eine Menge außerhalb des Platzes. Wer gewinnt das Fußballspiel zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Köln am 30. Spieltag? Die Vorschau mit Kevin Scheuren, Marc Schwitzky von herthabase.de und Arne Steinberg von effzeh.com.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 13:11 13:11 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#FCBBMG: Das Traditionsduell https://meinsportradio.de/2018/04/13/fcbbmg-das-traditionsduell/ Fri, 13 Apr 2018 15:00:43 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19411 30. Spieltag,Bayern München,Borussia Mönchengladbach,BuLiSpecial,Bundesliga,FCBBMG,Fußball,Vorschau Der FC Bayern München hat mit Niko Kovac von Eintracht Frankfurt einen neuen Trainer gefunden. Ist der denn jetzt die richtige Wahl? Oder kommt es für den Kroaten etwas zu früh? Wie wird er Franck Ribéry und Arjen Robben einbinden, die ja auch nochmal beim Rekordmeister ihre Verträge verlängern werden? Eine spannende Gemengelage. Borussia Mönchengladbach würde sich freuen, wenn die Bayern ihr „Meistergesicht“ aufsetzen würden. Nicht mit der besten Elf, nicht mit letzter Konsequenz, also mit allen Chancen für die Borussia. Aber wird das so einfach ohne Lars Stindl? Die Vorschau auf Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach mit Kevin Scheuren, Justin Kraft von miasanrot.de und Olaf Nordwich.

]]>
Der FC Bayern München hat mit Niko Kovac von Eintracht Frankfurt einen neuen Trainer gefunden. Ist der denn jetzt die richtige Wahl? Oder kommt es für den Kroaten etwas zu früh? Wie wird er Franck Ribéry und Arjen Robben einbinden, die ja auch nochmal beim Rekordmeister ihre Verträge verlängern werden? Eine spannende Gemengelage. Borussia Mönchengladbach würde sich freuen, wenn die Bayern ihr „Meistergesicht“ aufsetzen würden. Nicht mit der besten Elf, nicht mit letzter Konsequenz, also mit allen Chancen für die Borussia. Aber wird das so einfach ohne Lars Stindl? Die Vorschau auf Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach mit Kevin Scheuren, Justin Kraft von miasanrot.de und Olaf Nordwich.

]]>
Der FC Bayern München hat mit Niko Kovac von Eintracht Frankfurt einen neuen Trainer gefunden. Ist der denn jetzt die richtige Wahl? Oder kommt es für den Kroaten etwas zu früh? Wie wird er Franck Ribéry und Arjen Robben einbinden, die ja auch nochmal beim Rekordmeister ihre Verträge verlängern werden? Eine spannende Gemengelage. Borussia Mönchengladbach würde sich freuen, wenn die Bayern ihr „Meistergesicht“ aufsetzen würden. Nicht mit der besten Elf, nicht mit letzter Konsequenz, also mit allen Chancen für die Borussia. Aber wird das so einfach ohne Lars Stindl? Die Vorschau auf Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach mit Kevin Scheuren, Justin Kraft von miasanrot.de und Olaf Nordwich.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 14:31 14:31 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#M05SCF: ein letztes Mal montags? https://meinsportradio.de/2018/04/13/m05scf-ein-letztes-mal-montags/ Fri, 13 Apr 2018 14:56:08 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19409 30. Spieltag,BuLiSpecial,Bundesliga,Fußball,M05SCF,Mainz 05,SC Freiburg,Vorschau Der SC Freiburg ist in eine ungemütliche Situation geschlittert. Während es im Saisonverlauf nicht so aussah, als ob die Breisgauer nochmal in den akuten Abstiegskampf geraten, hat sich das Blatt in den vergangenen Wochen gewendet. Mit einer Niederlage im direkten Duell bei Mainz 05 würden die Freiburger punktlich mit den Rheinhessen sein. Nachdem die Mainzer vergangene Woche in Köln schon für etwas Erholung in Sachen direkter Abstiegsplatz sorgen konnten, wäre ein Sieg im Montagsspiel ein dickes Pfund im Abstiegskampf. Wer spielt vielleicht vorerst zum letzten Mal am Montagabend? Und wer vielleicht nächste Saison öfter? Die Vorschau auf Mainz 05 gegen den SC Freiburg mit Kevin Scheuren und Michael Schröder vom SCF-Podcast „FüchsleTalk„.

]]>
Der SC Freiburg ist in eine ungemütliche Situation geschlittert. Während es im Saisonverlauf nicht so aussah, als ob die Breisgauer nochmal in den akuten Abstiegskampf geraten, hat sich das Blatt in den vergangenen Wochen gewendet. Mit einer Niederlage im direkten Duell bei Mainz 05 würden die Freiburger punktlich mit den Rheinhessen sein. Nachdem die Mainzer vergangene Woche in Köln schon für etwas Erholung in Sachen direkter Abstiegsplatz sorgen konnten, wäre ein Sieg im Montagsspiel ein dickes Pfund im Abstiegskampf. Wer spielt vielleicht vorerst zum letzten Mal am Montagabend? Und wer vielleicht nächste Saison öfter? Die Vorschau auf Mainz 05 gegen den SC Freiburg mit Kevin Scheuren und Michael Schröder vom SCF-Podcast „FüchsleTalk„.

]]>
Der SC Freiburg ist in eine ungemütliche Situation geschlittert. Während es im Saisonverlauf nicht so aussah, als ob die Breisgauer nochmal in den akuten Abstiegskampf geraten, hat sich das Blatt in den vergangenen Wochen gewendet. Mit einer Niederlage im direkten Duell bei Mainz 05 würden die Freiburger punktlich mit den Rheinhessen sein. Nachdem die Mainzer vergangene Woche in Köln schon für etwas Erholung in Sachen direkter Abstiegsplatz sorgen konnten, wäre ein Sieg im Montagsspiel ein dickes Pfund im Abstiegskampf. Wer spielt vielleicht vorerst zum letzten Mal am Montagabend? Und wer vielleicht nächste Saison öfter? Die Vorschau auf Mainz 05 gegen den SC Freiburg mit Kevin Scheuren und Michael Schröder vom SCF-Podcast „FüchsleTalk„.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 14:10 14:10 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#TSGHSV: Die Bessermacher https://meinsportradio.de/2018/04/13/tsghsv-die-bessermacher/ Fri, 13 Apr 2018 14:51:19 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19407 30. Spieltag,BuLiSpecial,Bundesliga,Fußball,Hamburger SV,TSG Hoffenheim,TSGHSV,Vorschau Julian Nagelsmann und Christian Titz machen ihre Spieler besser. Ob sie Gnabry, Holtby oder Ito heißen. Auch, wenn die tabellarische Ausgangslage zwischen der TSG Hoffenheim und dem Hamburger SV nicht zu vergleichen ist, so könnte uns doch trotzdem ein interessantes Spiel bevorstehen. Die TSG braucht dringend Punkte für das internationale Geschäft, der HSV wittert die Chance auf den Relegationsplatz oder gar mehr. Welcher Trainer bringt die Spieler diesmal zur Höchstleistung? Die Vorschau auf die TSG Hoffenheim gegen den Hamburger SV mit Kevin Scheuren, Marco Ripanti vom „Hoffenheimblog“ und Sven Schultze vom „HSVTalk„.

]]>
Julian Nagelsmann und Christian Titz machen ihre Spieler besser. Ob sie Gnabry, Holtby oder Ito heißen. Auch, wenn die tabellarische Ausgangslage zwischen der TSG Hoffenheim und dem Hamburger SV nicht zu vergleichen ist, so könnte uns doch trotzdem ein interessantes Spiel bevorstehen. Die TSG braucht dringend Punkte für das internationale Geschäft, der HSV wittert die Chance auf den Relegationsplatz oder gar mehr. Welcher Trainer bringt die Spieler diesmal zur Höchstleistung? Die Vorschau auf die TSG Hoffenheim gegen den Hamburger SV mit Kevin Scheuren, Marco Ripanti vom „Hoffenheimblog“ und Sven Schultze vom „HSVTalk„.

]]>
Julian Nagelsmann und Christian Titz machen ihre Spieler besser. Ob sie Gnabry, Holtby oder Ito heißen. Auch, wenn die tabellarische Ausgangslage zwischen der TSG Hoffenheim und dem Hamburger SV nicht zu vergleichen ist, so könnte uns doch trotzdem ein interessantes Spiel bevorstehen. Die TSG braucht dringend Punkte für das internationale Geschäft, der HSV wittert die Chance auf den Relegationsplatz oder gar mehr. Welcher Trainer bringt die Spieler diesmal zur Höchstleistung? Die Vorschau auf die TSG Hoffenheim gegen den Hamburger SV mit Kevin Scheuren, Marco Ripanti vom „Hoffenheimblog“ und Sven Schultze vom „HSVTalk„.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 13:15 13:15 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
#B04SGE: Jetzt nicht nachlassen https://meinsportradio.de/2018/04/13/b04sge-jetzt-nicht-nachlassen/ Fri, 13 Apr 2018 14:47:13 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19405 30. Spieltag,B04SGE,Bayer Leverkusen,BuLiSpecial,Bundesliga,Eintracht Frankfurt,Fußball,Vorschau Eintracht Frankfurt verliert am Ende der Saison den Erfolgstrainer Niko Kovac an den FC Bayern. In den vergangenen Monaten hat man sich etwas Besonderes aufgebaut, was man sich jetzt nicht einreißen sollte. In Leverkusen trifft man mit Bayer 04 auf einen direkten Konkurrenten. Die Werkself kommt mit breiter Brust aus dem Montagsspiel bei RB Leipzig und will jetzt für die Champions League nachlegen. Kann das gegen die SGE gelingen? Die, vor der offiziellen Bekanntgabe des Kovac-Wechsels aufgenommene, Vorschau auf Bayer Leverkusen gegen Eintracht Frankfurt mit Kevin Scheuren und Christoph aus Frankfurt.

]]>
Eintracht Frankfurt verliert am Ende der Saison den Erfolgstrainer Niko Kovac an den FC Bayern. In den vergangenen Monaten hat man sich etwas Besonderes aufgebaut, was man sich jetzt nicht einreißen sollte. In Leverkusen trifft man mit Bayer 04 auf einen direkten Konkurrenten. Die Werkself kommt mit breiter Brust aus dem Montagsspiel bei RB Leipzig und will jetzt für die Champions League nachlegen. Kann das gegen die SGE gelingen? Die, vor der offiziellen Bekanntgabe des Kovac-Wechsels aufgenommene, Vorschau auf Bayer Leverkusen gegen Eintracht Frankfurt mit Kevin Scheuren und Christoph aus Frankfurt.

]]>
Eintracht Frankfurt verliert am Ende der Saison den Erfolgstrainer Niko Kovac an den FC Bayern. In den vergangenen Monaten hat man sich etwas Besonderes aufgebaut, was man sich jetzt nicht einreißen sollte. In Leverkusen trifft man mit Bayer 04 auf einen direkten Konkurrenten. Die Werkself kommt mit breiter Brust aus dem Montagsspiel bei RB Leipzig und will jetzt für die Champions League nachlegen. Kann das gegen die SGE gelingen? Die, vor der offiziellen Bekanntgabe des Kovac-Wechsels aufgenommene, Vorschau auf Bayer Leverkusen gegen Eintracht Frankfurt mit Kevin Scheuren und Christoph aus Frankfurt.

]]>
BuLiSpecial clean No no no 12:34 12:34 BuLiSpecial Fußball, meinsportradio.de
Souveräne Flensburger – SCM stark https://meinsportradio.de/2018/04/13/souveraene-flensburger-scm-stark/ Fri, 13 Apr 2018 07:20:06 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19381 EM,featuredRight2,Handball,HBL,SG Flensburg-Handewitt,Tus N-Lübbecke,TVB Stuttgart Mit einem klaren 32:23 haben die Flensburger sich in der HBL gegen den TBV Lemgo durchgesetzt und damit den zweiten Platz in der Tabelle eindrucksvoll untermauert. Ausruhen ist aber nicht. Sie müssen schon am Sonntag wieder ran – dann gegen den VfL Gummersbach. Und die reisen mit einer 25:26-Niederlage gegen den TVB Stuttgart im Gepäck in den Norden. Stark war gestern Abend auch mal wieder der SC Magdeburg, der sich gegen den TuS N-Lübbecke mit 34:24 schadlos hielt und vorerst auf Platz 3 in der Tabelle verbessern konnte.

Sebastian Mühlenhof fasst mit Malte Asmus die Spiele des Donnerstags in der HBL zusammen und schätzt zudem die EM-Qualigruppe der deutschen Mannschaft für das Turnier 2020 ein.: „Absolut machbar.“

]]>
Mit einem klaren 32:23 haben die Flensburger sich in der HBL gegen den TBV Lemgo durchgesetzt und damit den zweiten Platz in der Tabelle eindrucksvoll untermauert. Ausruhen ist aber nicht. Sie müssen schon am Sonntag wieder ran – dann gegen den VfL Gummersbach. Und die reisen mit einer 25:26-Niederlage gegen den TVB Stuttgart im Gepäck in den Norden. Stark war gestern Abend auch mal wieder der SC Magdeburg, der sich gegen den TuS N-Lübbecke mit 34:24 schadlos hielt und vorerst auf Platz 3 in der Tabelle verbessern konnte.

Sebastian Mühlenhof fasst mit Malte Asmus die Spiele des Donnerstags in der HBL zusammen und schätzt zudem die EM-Qualigruppe der deutschen Mannschaft für das Turnier 2020 ein.: „Absolut machbar.“

]]>
Mit einem klaren 32:23 haben die Flensburger sich in der HBL gegen den TBV Lemgo durchgesetzt und damit den zweiten Platz in der Tabelle eindrucksvoll untermauert. Ausruhen ist aber nicht. Sie müssen schon am Sonntag wieder ran – dann gegen den VfL Gummersbach. Und die reisen mit einer 25:26-Niederlage gegen den TVB Stuttgart im Gepäck in den Norden. Stark war gestern Abend auch mal wieder der SC Magdeburg, der sich gegen den TuS N-Lübbecke mit 34:24 schadlos hielt und vorerst auf Platz 3 in der Tabelle verbessern konnte.

Sebastian Mühlenhof fasst mit Malte Asmus die Spiele des Donnerstags in der HBL zusammen und schätzt zudem die EM-Qualigruppe der deutschen Mannschaft für das Turnier 2020 ein.: „Absolut machbar.“

]]>
Die Sportshow clean No no no 9:21 9:21 Die Sportshow Handball, meinsportradio.de
Kaymer zufrieden – Sabbatini topp https://meinsportradio.de/2018/04/13/kaymer-zufrieden-sabbatini-ueberrascht/ Fri, 13 Apr 2018 07:06:40 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19377 Brooke Henderson,European Tour,featuredRight1,Golf,Jon Rahm,Lotte Championship,LPGA Tour,Martin Kaymer,Open de Espana,PGA Tour,RBC Heritage,Rory Sabbatini Auf der PGA Tour ist die Jagd auf das Schottenmuster-Sakko bei der RBC Heritage eröffnet. Und in Führung liegt ein zu Wochenbeginn noch „tot gesagter“ Altstar. Bei der Open de Espana trotzte ein Ire dem nachmittäglichen Schmuddelwetter und auf Hawaii brillierte sich Brooke Henderson an die Spitze. Malte Asmus fasst das Tagesgeschehen zusammen – hier bei Nur Golf auf meinsportradio.de – und er hat aus deutscher Sicht gute Nachrichten dabei. Vor allem von Martin Kaymer auf der PGA Tour. Denn der kann in Sachen Gesundheit Erfreuliches vermelden. Und auch golferisch sah das schon ganz gut wieder aus.

Mehr Golf-Infos gibt es bei golfpost.de:

Lokalmatador und deutsches Duo mit starkem Auftakt

 

]]>
Auf der PGA Tour ist die Jagd auf das Schottenmuster-Sakko bei der RBC Heritage eröffnet. Und in Führung liegt ein zu Wochenbeginn noch „tot gesagter“ Altstar. Bei der Open de Espana trotzte ein Ire dem nachmittäglichen Schmuddelwetter und auf Hawaii brillierte sich Brooke Henderson an die Spitze. Malte Asmus fasst das Tagesgeschehen zusammen – hier bei Nur Golf auf meinsportradio.de – und er hat aus deutscher Sicht gute Nachrichten dabei. Vor allem von Martin Kaymer auf der PGA Tour. Denn der kann in Sachen Gesundheit Erfreuliches vermelden. Und auch golferisch sah das schon ganz gut wieder aus.

Mehr Golf-Infos gibt es bei golfpost.de:

Lokalmatador und deutsches Duo mit starkem Auftakt

 

]]>
Auf der PGA Tour ist die Jagd auf das Schottenmuster-Sakko bei der RBC Heritage eröffnet. Und in Führung liegt ein zu Wochenbeginn noch „tot gesagter“ Altstar. Bei der Open de Espana trotzte ein Ire dem nachmittäglichen Schmuddelwetter und auf Hawaii brillierte sich Brooke Henderson an die Spitze. Malte Asmus fasst das Tagesgeschehen zusammen – hier bei Nur Golf auf meinsportradio.de – und er hat aus deutscher Sicht gute Nachrichten dabei. Vor allem von Martin Kaymer auf der PGA Tour. Denn der kann in Sachen Gesundheit Erfreuliches vermelden. Und auch golferisch sah das schon ganz gut wieder aus.

Mehr Golf-Infos gibt es bei golfpost.de:

Lokalmatador und deutsches Duo mit starkem Auftakt

 

]]>
Nur Golf clean No no no 9:09 9:09 Nur Golf Golf, meinsportradio.de
„Handballhölle Bezirksliga“ https://meinsportradio.de/2018/04/13/handballhoelle-bezirksliga/ Fri, 13 Apr 2018 05:30:17 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19344 Bezirksliga,Buch,Buchvorstellung,Daniel Duhr,featured,Handball „Nirgends liegen Genie und Wahnsinn, Freud und Leid, schlimme Szenen und fantastische Augenblicke so nah beieinander wie im Amateurhandball“, sagt Daniel Duhr, Autor des Buches „Handballhölle Bezirksliga – Siebte Liga, erste Sahne“. In der Sportshow stellt er das Buch bei Malte Asmus vor, spricht über seine Liebe für den Handball-Sport und die ganz besonderen Typen, denen man in der Bezirksliga begegnen kann. In 20 Kapiteln bietet er alle Absurditäten und Kuriositäten des Sports – pointiert und manchmal auch etwas frech. Allerdings liest man aus jeder Zeile Daniels große Liebe für den Sport heraus.

Überzeugt euch davon im Podcast – und mit etwas Glück könnt ihr zudem eins von drei Exemplaren des Buches „Handballhölle Bezirksliga – Siebte Liga, erste Sahne“ hier auf meinsportradio.de gewinnen.

Gewinne 1 von 3 Exemplaren „Handballhölle Bezirksliga“

Teilnahmebedingungen

  1. Anerkennung der Teilnahmebedingungen

Mit der Teilnahme an dem von meinsportradio.de veranstalteten Gewinnspiel „Handballhölle Kreisliga“ erkennt der Teilnehmer ausdrücklich und verbindlich die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an.

  1. Teilnahmeberechtigung

Teilnahme- und gewinnberechtigt sind nur volljährige, natürliche Personen.

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

  1. Gewinnspielzeitraum: 13.04.2018 7:30 Uhr bis 22.04.2018 23:59 Uhr
  2. Spielmodus: Der Teilnehmer/in hat folgende Möglichkeiten an diesem Gewinnspiel teilzunehmen: Via Facebook – like die meinsportradio.de Facebook-Seite und teile den Beitrag zum Gewinnspiel öffentlich. Warum öffentlich? Weil wir sonst nicht sehen, wer diesen Beitrag geteilt hat und wir somit die Teilnahme nicht werten können. Hier geht´s zum Gewinnspielbeitrag auf Facebook: https://www.facebook.com/MeinSportradio/posts/675280985975550 Via Twitter – Folge dem meinsportradio.de Twitter-Account und retweete den Beitrag zum Gewinnspiel. Hier geht´s zum Gewinnspielbeitrag auf Twitter: https://twitter.com/meinsportradio/status/984664980980158465 Via Instagram – Abonniere meinsportradio.de auf Instagram und Like den Beitrag zum Gewinnspiel. Hier geht´s zum Gewinnspielbeitrag auf Instagram: https://www.instagram.com/p/BhgC10RBG7S/ Unter allen Teilnehmern werden am 23.04.2018 die Gewinner per Zufallsgenerator ausgelost und von meinsportradio.de über das jeweilige Portal ihrer Teilnahme kontaktiert.

Der Gewinner muss danach seinen vollständigen Namen, Adresse und ggf. Telefon und E-Mail angeben, um die weitere Abwicklung zu gewährleisten.

  1. Gewinn: 1 von 3 Exemplaren „Handballhölle Bezirksliga“
  2. Promotion: Der Gewinner verpflichtet sich, in vertretbarem Rahmen für Audio-, Foto-/Bild- und Textpromotions, auch im Internet zur Verfügung zu stehen und erklärt sich damit einverstanden, dass in diesem Zusammenhang auch sein Name genannt wird.
  3. Datenschutz: Es gelten die Datenschutzbestimmungen von meinsportradio.de
  4. Rechtsweg: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Hier findest Du die Datenschutzbestimmungen.

]]>
„Nirgends liegen Genie und Wahnsinn, Freud und Leid, schlimme Szenen und fantastische Augenblicke so nah beieinander wie im Amateurhandball“, sagt Daniel Duhr, Autor des Buches „Handballhölle Bezirksliga – Siebte Liga, erste Sahne“. In der Sportshow stellt er das Buch bei Malte Asmus vor, spricht über seine Liebe für den Handball-Sport und die ganz besonderen Typen, denen man in der Bezirksliga begegnen kann. In 20 Kapiteln bietet er alle Absurditäten und Kuriositäten des Sports – pointiert und manchmal auch etwas frech. Allerdings liest man aus jeder Zeile Daniels große Liebe für den Sport heraus.

Überzeugt euch davon im Podcast – und mit etwas Glück könnt ihr zudem eins von drei Exemplaren des Buches „Handballhölle Bezirksliga – Siebte Liga, erste Sahne“ hier auf meinsportradio.de gewinnen.

Gewinne 1 von 3 Exemplaren „Handballhölle Bezirksliga“

Teilnahmebedingungen

  1. Anerkennung der Teilnahmebedingungen

Mit der Teilnahme an dem von meinsportradio.de veranstalteten Gewinnspiel „Handballhölle Kreisliga“ erkennt der Teilnehmer ausdrücklich und verbindlich die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an.

  1. Teilnahmeberechtigung

Teilnahme- und gewinnberechtigt sind nur volljährige, natürliche Personen.

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

  1. Gewinnspielzeitraum: 13.04.2018 7:30 Uhr bis 22.04.2018 23:59 Uhr
  2. Spielmodus: Der Teilnehmer/in hat folgende Möglichkeiten an diesem Gewinnspiel teilzunehmen: Via Facebook – like die meinsportradio.de Facebook-Seite und teile den Beitrag zum Gewinnspiel öffentlich. Warum öffentlich? Weil wir sonst nicht sehen, wer diesen Beitrag geteilt hat und wir somit die Teilnahme nicht werten können. Hier geht´s zum Gewinnspielbeitrag auf Facebook: https://www.facebook.com/MeinSportradio/posts/675280985975550 Via Twitter – Folge dem meinsportradio.de Twitter-Account und retweete den Beitrag zum Gewinnspiel. Hier geht´s zum Gewinnspielbeitrag auf Twitter: https://twitter.com/meinsportradio/status/984664980980158465 Via Instagram – Abonniere meinsportradio.de auf Instagram und Like den Beitrag zum Gewinnspiel. Hier geht´s zum Gewinnspielbeitrag auf Instagram: https://www.instagram.com/p/BhgC10RBG7S/ Unter allen Teilnehmern werden am 23.04.2018 die Gewinner per Zufallsgenerator ausgelost und von meinsportradio.de über das jeweilige Portal ihrer Teilnahme kontaktiert.

Der Gewinner muss danach seinen vollständigen Namen, Adresse und ggf. Telefon und E-Mail angeben, um die weitere Abwicklung zu gewährleisten.

  1. Gewinn: 1 von 3 Exemplaren „Handballhölle Bezirksliga“
  2. Promotion: Der Gewinner verpflichtet sich, in vertretbarem Rahmen für Audio-, Foto-/Bild- und Textpromotions, auch im Internet zur Verfügung zu stehen und erklärt sich damit einverstanden, dass in diesem Zusammenhang auch sein Name genannt wird.
  3. Datenschutz: Es gelten die Datenschutzbestimmungen von meinsportradio.de
  4. Rechtsweg: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
  5. „Nirgends liegen Genie und Wahnsinn, Freud und Leid, schlimme Szenen und fantastische Augenblicke so nah beieinander wie im Amateurhandball“, sagt Daniel Duhr, Autor des Buches „Handballhölle Bezirksliga – Siebte Liga, erste Sahne“. In der Sportshow stellt er das Buch bei Malte Asmus vor, spricht über seine Liebe für den Handball-Sport und die ganz besonderen Typen, denen man in der Bezirksliga begegnen kann. In 20 Kapiteln bietet er alle Absurditäten und Kuriositäten des Sports – pointiert und manchmal auch etwas frech. Allerdings liest man aus jeder Zeile Daniels große Liebe für den Sport heraus.

    Überzeugt euch davon im Podcast – und mit etwas Glück könnt ihr zudem eins von drei Exemplaren des Buches „Handballhölle Bezirksliga – Siebte Liga, erste Sahne“ hier auf meinsportradio.de gewinnen.

    Gewinne 1 von 3 Exemplaren „Handballhölle Bezirksliga“

    Teilnahmebedingungen

    1. Anerkennung der Teilnahmebedingungen

    Mit der Teilnahme an dem von meinsportradio.de veranstalteten Gewinnspiel „Handballhölle Kreisliga“ erkennt der Teilnehmer ausdrücklich und verbindlich die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an.

    1. Teilnahmeberechtigung

    Teilnahme- und gewinnberechtigt sind nur volljährige, natürliche Personen.

    Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

    1. Gewinnspielzeitraum: 13.04.2018 7:30 Uhr bis 22.04.2018 23:59 Uhr
    2. Spielmodus: Der Teilnehmer/in hat folgende Möglichkeiten an diesem Gewinnspiel teilzunehmen: Via Facebook – like die meinsportradio.de Facebook-Seite und teile den Beitrag zum Gewinnspiel öffentlich. Warum öffentlich? Weil wir sonst nicht sehen, wer diesen Beitrag geteilt hat und wir somit die Teilnahme nicht werten können. Hier geht´s zum Gewinnspielbeitrag auf Facebook: https://www.facebook.com/MeinSportradio/posts/675280985975550 Via Twitter – Folge dem meinsportradio.de Twitter-Account und retweete den Beitrag zum Gewinnspiel. Hier geht´s zum Gewinnspielbeitrag auf Twitter: https://twitter.com/meinsportradio/status/984664980980158465 Via Instagram – Abonniere meinsportradio.de auf Instagram und Like den Beitrag zum Gewinnspiel. Hier geht´s zum Gewinnspielbeitrag auf Instagram: https://www.instagram.com/p/BhgC10RBG7S/ Unter allen Teilnehmern werden am 23.04.2018 die Gewinner per Zufallsgenerator ausgelost und von meinsportradio.de über das jeweilige Portal ihrer Teilnahme kontaktiert.

    Der Gewinner muss danach seinen vollständigen Namen, Adresse und ggf. Telefon und E-Mail angeben, um die weitere Abwicklung zu gewährleisten.

    1. Gewinn: 1 von 3 Exemplaren „Handballhölle Bezirksliga“
    2. Promotion: Der Gewinner verpflichtet sich, in vertretbarem Rahmen für Audio-, Foto-/Bild- und Textpromotions, auch im Internet zur Verfügung zu stehen und erklärt sich damit einverstanden, dass in diesem Zusammenhang auch sein Name genannt wird.
    3. Datenschutz: Es gelten die Datenschutzbestimmungen von meinsportradio.de
    4. Rechtsweg: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
    5. Die Sportshow clean No no no 19:01 19:01 Die Sportshow Handball, meinsportradio.de NBA-Playoffs: Western Conference https://meinsportradio.de/2018/04/12/nba-playoffs-western-conference/ Thu, 12 Apr 2018 21:39:08 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19366 Anthony Davis,Basketball,Chris Paul,Golden State Warriors,Houston Rockets,James Harden,Minnesota Timberwolves,NBA,NBA Playoffs,New Orleans Pelicans,Oklahoma City Thunder,Portland Trail Blazers,Russel Westbrook,San Antonio Spurs,Stephen Curry,Utah Jazz,Western Conference Die Houston Rockets haben die Western Conference souverän für sich entschieden und treffen in der ersten Playoffrunde auf die Last-Minute-Teilnehmer der Minnesota Timberwolves. Die Rollen sind auf dem Papier klar verteilt, besteht dennoch Hoffnung für die Timberwolves? Die Golden State Warriors haben die Saison ohne Stephen Curry ein wenig austrudeln lassen und müssen nun gegen die San Antonio Spurs einen Gang hochschalten aber haben die Spurs ohne Kawhi Leonard überhaupt eine Chance? Die Portland Trail Blazers beenden die Saison auf Platz 3 und bekommen zum Dank mit den New Orleans Pelicans eine Urgewalt namens Anthony Davis vorgesetzt. Schrillt schon der Upset Alert beim Team von Damian Lillard? Die Oklahoma City Thunder stellten Russell Westbrook vor der Saison zwei Stars an die Seite um ganz oben anzugreifen. In der Regular Season gelang das noch nicht und nun wartet mit den Utah Jazz ein Team dessen Basketball wie für die Playoffs gemacht zu sein scheint. Wer hat am Ende die Nase vorn, Superstars oder Mannschaftsgefüge?

      Felix Amrhein spricht mit Dominik Chesani und Lars Mahrendorf über die erste Runde der NBA-Playoffs in der Western Conference. Welche Stärken und Schwächen zeichnen die Teams aus? Welche Spieler werden zum Zünglein an der Waage? Die drei besprechen es in aller Ausführlichkeit bei Triple Double.

      ]]>
      Die Houston Rockets haben die Western Conference souverän für sich entschieden und treffen in der ersten Playoffrunde auf die Last-Minute-Teilnehmer der Minnesota Timberwolves. Die Rollen sind auf dem Papier klar verteilt, besteht dennoch Hoffnung für die Timberwolves? Die Golden State Warriors haben die Saison ohne Stephen Curry ein wenig austrudeln lassen und müssen nun gegen die San Antonio Spurs einen Gang hochschalten aber haben die Spurs ohne Kawhi Leonard überhaupt eine Chance? Die Portland Trail Blazers beenden die Saison auf Platz 3 und bekommen zum Dank mit den New Orleans Pelicans eine Urgewalt namens Anthony Davis vorgesetzt. Schrillt schon der Upset Alert beim Team von Damian Lillard? Die Oklahoma City Thunder stellten Russell Westbrook vor der Saison zwei Stars an die Seite um ganz oben anzugreifen. In der Regular Season gelang das noch nicht und nun wartet mit den Utah Jazz ein Team dessen Basketball wie für die Playoffs gemacht zu sein scheint. Wer hat am Ende die Nase vorn, Superstars oder Mannschaftsgefüge?

      Felix Amrhein spricht mit Dominik Chesani und Lars Mahrendorf über die erste Runde der NBA-Playoffs in der Western Conference. Welche Stärken und Schwächen zeichnen die Teams aus? Welche Spieler werden zum Zünglein an der Waage? Die drei besprechen es in aller Ausführlichkeit bei Triple Double.

      ]]>
      Die Houston Rockets haben die Western Conference souverän für sich entschieden und treffen in der ersten Playoffrunde auf die Last-Minute-Teilnehmer der Minnesota Timberwolves. Die Rollen sind auf dem Papier klar verteilt, besteht dennoch Hoffnung für die Timberwolves? Die Golden State Warriors haben die Saison ohne Stephen Curry ein wenig austrudeln lassen und müssen nun gegen die San Antonio Spurs einen Gang hochschalten aber haben die Spurs ohne Kawhi Leonard überhaupt eine Chance? Die Portland Trail Blazers beenden die Saison auf Platz 3 und bekommen zum Dank mit den New Orleans Pelicans eine Urgewalt namens Anthony Davis vorgesetzt. Schrillt schon der Upset Alert beim Team von Damian Lillard? Die Oklahoma City Thunder stellten Russell Westbrook vor der Saison zwei Stars an die Seite um ganz oben anzugreifen. In der Regular Season gelang das noch nicht und nun wartet mit den Utah Jazz ein Team dessen Basketball wie für die Playoffs gemacht zu sein scheint. Wer hat am Ende die Nase vorn, Superstars oder Mannschaftsgefüge?

      Felix Amrhein spricht mit Dominik Chesani und Lars Mahrendorf über die erste Runde der NBA-Playoffs in der Western Conference. Welche Stärken und Schwächen zeichnen die Teams aus? Welche Spieler werden zum Zünglein an der Waage? Die drei besprechen es in aller Ausführlichkeit bei Triple Double.

      ]]>
      Triple Double clean No no no 1:05:49 1:05:49 Triple Double Basketball, meinsportradio.de
      NBA-Playoffs: Eastern Conference https://meinsportradio.de/2018/04/12/nba-playoffs-eastern-conference/ Thu, 12 Apr 2018 21:03:43 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19360 Basketball,Boston Celtics,Cleveland Cavaliers,Eastern Conference,featuredRight3,Giannis Antetokounmpo,Indiana Pacers,Joel Embiid,LeBron James,Miami Heat,Milwaukee Bucks,NBA,NBA Playoffs,Philadelphia 76ers,Toronto Raptors,Washington Wizards In der NBA stehen die Playoffs vor der Tür und die erste Runde hält in der Eastern Conference direkt Highlights bereit.

      Können die Washington Wizards mit ihrer Erfahrung für den Upset gegen die an Eins gesetzten Toronto Raptors sorgen? Haben die verletzungsgeplagten Boston Celtics die Möglichkeit den Greek Freak Giannis Antetokounmpo zu stoppen? Geht der Process in Philadelphia weiter oder stoppen die Miami Heat Joel Embiid und Ben Simmons? Und ist King James in der Lage seine Regentschaft fortzusetzen oder gibt es die ganz große Überraschung durch die Indiana Pacers, die vor der Saison keiner in den Playoffs erwartet hatte?

      Felix Amrhein spricht mit Dominik Chesani und Lars Mahrendorf über die erste Runde der NBA-Playoffs in der Eastern Conference. Welche Stärken und Schwächen zeichnen die Teams aus? Welche Spieler werden zum Zünglein an der Waage? Die drei besprechen es in aller Ausführlichkeit bei Triple Double.

      ]]>
      In der NBA stehen die Playoffs vor der Tür und die erste Runde hält in der Eastern Conference direkt Highlights bereit.

      Können die Washington Wizards mit ihrer Erfahrung für den Upset gegen die an Eins gesetzten Toronto Raptors sorgen? Haben die verletzungsgeplagten Boston Celtics die Möglichkeit den Greek Freak Giannis Antetokounmpo zu stoppen? Geht der Process in Philadelphia weiter oder stoppen die Miami Heat Joel Embiid und Ben Simmons? Und ist King James in der Lage seine Regentschaft fortzusetzen oder gibt es die ganz große Überraschung durch die Indiana Pacers, die vor der Saison keiner in den Playoffs erwartet hatte?

      Felix Amrhein spricht mit Dominik Chesani und Lars Mahrendorf über die erste Runde der NBA-Playoffs in der Eastern Conference. Welche Stärken und Schwächen zeichnen die Teams aus? Welche Spieler werden zum Zünglein an der Waage? Die drei besprechen es in aller Ausführlichkeit bei Triple Double.

      ]]>
      In der NBA stehen die Playoffs vor der Tür und die erste Runde hält in der Eastern Conference direkt Highlights bereit.

      Können die Washington Wizards mit ihrer Erfahrung für den Upset gegen die an Eins gesetzten Toronto Raptors sorgen? Haben die verletzungsgeplagten Boston Celtics die Möglichkeit den Greek Freak Giannis Antetokounmpo zu stoppen? Geht der Process in Philadelphia weiter oder stoppen die Miami Heat Joel Embiid und Ben Simmons? Und ist King James in der Lage seine Regentschaft fortzusetzen oder gibt es die ganz große Überraschung durch die Indiana Pacers, die vor der Saison keiner in den Playoffs erwartet hatte?

      Felix Amrhein spricht mit Dominik Chesani und Lars Mahrendorf über die erste Runde der NBA-Playoffs in der Eastern Conference. Welche Stärken und Schwächen zeichnen die Teams aus? Welche Spieler werden zum Zünglein an der Waage? Die drei besprechen es in aller Ausführlichkeit bei Triple Double.

      ]]>
      Triple Double clean No no no 1:02:57 1:02:57 Triple Double Basketball, meinsportradio.de
      Frustbewältigung für Barca & City? https://meinsportradio.de/2018/04/12/frustbewaeltigung-fuer-barca-city/ Thu, 12 Apr 2018 14:26:03 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19355 Borussia Dortmund,BVB,FC Barcelona,featuredRight5,Fußball,La Liga,Lazio,Manchester City,Milan,Napoli,Premier League,Roma,Schalke 04,Serie A,Tottenham Hotspur Der Stachel des Champions-League-Aus sowohl beim FC Barcelona als auch bei Manchester City sitzt tief. So tief, dass er die Ligaauftritte am Wochenende beeinflussen wird? Barca empfängt Valencia, City muss zu Tottenham reisen. Diese beiden Duelle stehen im Mittelpunkt unserer fünf Fragen und drei Prognosen an das europäische Fußballwochenende mit Malte Asmus und seinen Experten Manuel Behlert und Christoph Albers (beide 90PLUS). Das Trio diskutiert folgende Fragen:

      Barca-Valencia: Liga-Rekord als Trost nach der Blamage?
      Tottenham – Man City: Müssen die Citizens die Meisterparty erneut verschieben?
      Milan – Napoli: Wer erhält sich die Minimal-Chance aufrecht?
      Schalke – BVB: Setzt sich S04 ab oder zieht Dortmund vorbei?
      Lazio – Roma:  Wer setzt ein Zeichen im Kampf um Platz 3?

       

      ]]>
      Der Stachel des Champions-League-Aus sowohl beim FC Barcelona als auch bei Manchester City sitzt tief. So tief, dass er die Ligaauftritte am Wochenende beeinflussen wird? Barca empfängt Valencia, City muss zu Tottenham reisen. Diese beiden Duelle stehen im Mittelpunkt unserer fünf Fragen und drei Prognosen an das europäische Fußballwochenende mit Malte Asmus und seinen Experten Manuel Behlert und Christoph Albers (beide 90PLUS). Das Trio diskutiert folgende Fragen:

      Barca-Valencia: Liga-Rekord als Trost nach der Blamage?
      Tottenham – Man City: Müssen die Citizens die Meisterparty erneut verschieben?
      Milan – Napoli: Wer erhält sich die Minimal-Chance aufrecht?
      Schalke – BVB: Setzt sich S04 ab oder zieht Dortmund vorbei?
      Lazio – Roma:  Wer setzt ein Zeichen im Kampf um Platz 3?

       

      ]]>
      Der Stachel des Champions-League-Aus sowohl beim FC Barcelona als auch bei Manchester City sitzt tief. So tief, dass er die Ligaauftritte am Wochenende beeinflussen wird? Barca empfängt Valencia, City muss zu Tottenham reisen. Diese beiden Duelle stehen im Mittelpunkt unserer fünf Fragen und drei Prognosen an das europäische Fußballwochenende mit Malte Asmus und seinen Experten Manuel Behlert und Christoph Albers (beide 90PLUS). Das Trio diskutiert folgende Fragen:

      Barca-Valencia: Liga-Rekord als Trost nach der Blamage?
      Tottenham – Man City: Müssen die Citizens die Meisterparty erneut verschieben?
      Milan – Napoli: Wer erhält sich die Minimal-Chance aufrecht?
      Schalke – BVB: Setzt sich S04 ab oder zieht Dortmund vorbei?
      Lazio – Roma:  Wer setzt ein Zeichen im Kampf um Platz 3?

       

      ]]>
      90PLUS On Air clean No no no 40:31 40:31 90PLUS On Air Fußball, meinsportradio.de
      Final4 steht – Bamberg stark https://meinsportradio.de/2018/04/12/final4-steht-bamberg-stark/ Thu, 12 Apr 2018 11:58:42 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19351 Basketball,BBL,Brose Bamberg,Champions League,Final 4,medi bayreuth,MHP Riesen Ludwigsburg Am 4. Mai in Athen wird es beim Champions-League-Final-4 für die Riesen Ludwigsburg ernst. Dort müssen sie gegen das Powerhouse von AS Monaco antreten. Eine ziemlich harte Aufgabe, die die Ludwigsburger da gestellt bekommen, aber auch sie sind gut drauf, müssen sich nicht verstecken. Das sagt unser Basketball-Experte Lukas Robert (BIG). Er schaut zusammen mit Malte Asmus auf das Final 4 voraus und zurück auf die BBL-Partie von gestern Abend. Bamberg gewinnt gegen Bayreuth und gewinnt nicht nur den direkten Vergleich, sondern auch weiter Hoffnung im Rennen um die Playoffs.

      ]]>
      Am 4. Mai in Athen wird es beim Champions-League-Final-4 für die Riesen Ludwigsburg ernst. Dort müssen sie gegen das Powerhouse von AS Monaco antreten. Eine ziemlich harte Aufgabe, die die Ludwigsburger da gestellt bekommen, aber auch sie sind gut drauf, müssen sich nicht verstecken. Das sagt unser Basketball-Experte Lukas Robert (BIG). Er schaut zusammen mit Malte Asmus auf das Final 4 voraus und zurück auf die BBL-Partie von gestern Abend. Bamberg gewinnt gegen Bayreuth und gewinnt nicht nur den direkten Vergleich, sondern auch weiter Hoffnung im Rennen um die Playoffs.

      ]]>
      Am 4. Mai in Athen wird es beim Champions-League-Final-4 für die Riesen Ludwigsburg ernst. Dort müssen sie gegen das Powerhouse von AS Monaco antreten. Eine ziemlich harte Aufgabe, die die Ludwigsburger da gestellt bekommen, aber auch sie sind gut drauf, müssen sich nicht verstecken. Das sagt unser Basketball-Experte Lukas Robert (BIG). Er schaut zusammen mit Malte Asmus auf das Final 4 voraus und zurück auf die BBL-Partie von gestern Abend. Bamberg gewinnt gegen Bayreuth und gewinnt nicht nur den direkten Vergleich, sondern auch weiter Hoffnung im Rennen um die Playoffs.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 8:58 8:58 Die Sportshow Basketball, meinsportradio.de
      Überschatteter kleiner Pfeil https://meinsportradio.de/2018/04/12/ueberschatteter-kleiner-pfeil/ Thu, 12 Apr 2018 06:52:57 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19340 Pfeil von Brabant,Radio Tour,Radsport,UCI,World Tour Tim Wellens gewann den „Pfeil von Brabant“, der kleine Fleche, wie er in der Branche genannt wird. Doch so richtig freuen konnte er sich nicht über den Triumph. Seine Gedanken waren beim kürzlich tragisch verstorbenen Michael Goolaerts. Das ganze Feld gedachte dem Belgier. Und noch eine weniger schöne Nachricht müssen Malte Asmus und Lukas Kruse besprechen. Bei Paris-Nizza kam es in diesem Jahr wohl zu einem EPO-Fall.

      ]]>
      Tim Wellens gewann den „Pfeil von Brabant“, der kleine Fleche, wie er in der Branche genannt wird. Doch so richtig freuen konnte er sich nicht über den Triumph. Seine Gedanken waren beim kürzlich tragisch verstorbenen Michael Goolaerts. Das ganze Feld gedachte dem Belgier. Und noch eine weniger schöne Nachricht müssen Malte Asmus und Lukas Kruse besprechen. Bei Paris-Nizza kam es in diesem Jahr wohl zu einem EPO-Fall.

      ]]>
      Tim Wellens gewann den „Pfeil von Brabant“, der kleine Fleche, wie er in der Branche genannt wird. Doch so richtig freuen konnte er sich nicht über den Triumph. Seine Gedanken waren beim kürzlich tragisch verstorbenen Michael Goolaerts. Das ganze Feld gedachte dem Belgier. Und noch eine weniger schöne Nachricht müssen Malte Asmus und Lukas Kruse besprechen. Bei Paris-Nizza kam es in diesem Jahr wohl zu einem EPO-Fall.

      ]]>
      Radio Tour clean No no no 6:36 6:36 Radio Tour Radsport, meinsportradio.de
      #Spätschicht https://meinsportradio.de/2018/04/12/spaetschicht/ Thu, 12 Apr 2018 06:35:14 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19338 Bundesliga,featuredRight4,Fußball,Hannover 96,RB Leipzig,SV Werder Bremen,svw Host Basti (@rudeloy), André (@andre_anchuelo) und Gast Cedric (@Cevo_SVW) schnacken über Werders verdiente 1:2 Auswärtsniederlage in Hannover, schauen auf den kommenden Gegner aus Leipzig und hinterfragen das Modell 3. Liga.

      ]]>
      Host Basti (@rudeloy), André (@andre_anchuelo) und Gast Cedric (@Cevo_SVW) schnacken über Werders verdiente 1:2 Auswärtsniederlage in Hannover, schauen auf den kommenden Gegner aus Leipzig und hinterfragen das Modell 3. Liga.

      ]]>
      Host Basti (@rudeloy), André (@andre_anchuelo) und Gast Cedric (@Cevo_SVW) schnacken über Werders verdiente 1:2 Auswärtsniederlage in Hannover, schauen auf den kommenden Gegner aus Leipzig und hinterfragen das Modell 3. Liga.

      ]]>
      Weserfunk clean No no no 1:03:11 1:03:11 Weserfunk Fußball, meinsportradio.de
      TWolves durch – Russ historisch https://meinsportradio.de/2018/04/12/twolves-durch-russ-historisch/ Thu, 12 Apr 2018 06:26:49 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19323 Basketball,Chicago Bulls,Denver Nuggets,Donovan Mitchell,featuredRight3,Lauri Markkanen,Markelle Fultz,Minnesota Timberwolves,NBA,NBA Playoffs,Philadelphia 76ers,Russell Westbrook Die Regular Season der NBA ist vorbei. Am letzten Spieltag der Saison wurden noch mal 12 Spiele durchgeführt, mit dem Fokus auf einem einzigen, in dem der letzte Platz in den Playoffs der Eastern Conference ausgespielt wurde. Und dann spielten die beiden Teams, für die es noch um etwas ging, direkt gegeneinander. Welch großartiger Zufall.

      Die Minnesota Timberwolves mussten gegen die Denver Nuggets spielen und spielten quasi die Pre-Playoffs aus. Die Timberwolves gewannen am Ende. In der Overtime. Ein dramatisches Spiel, das am Ende aber einen verdienten Sieger fand, auch weil Nikola Jokic im vierten Viertel nicht mehr an seine Leistung des 3. Viertels anknüpfen konnte.

      Auch beim Spiel der Utah Jazz bei den Portland Trail Blazers ging es noch um einiges. Es ging darum, den dritten Platz in der Western Conference zu sichern und damit Heimrecht in der ersten Runde zu haben. Die Utah Jazz warfen aber nur Backsteine, so dass am Ende das Team aus Portland um Damian Lillard siegreich war.

      Felix Amrhein ist Moderator unseres NBA-Talks „Triple Double“. Er fasst mit Moderator Andreas Thies die Spiele der Nacht zusammen. Unter anderem geht er dabei auf die historische Leistung von Russell Westbrook ein, dem es als erstem Spieler der NBA-Geschichte gelang, zwei Triple-Double-Saisons hintereinander aufzulegen.

      Ein weiterer Rekord wurde in Philadelphia gebrochen. Markelle Fultz ist der jüngste Spieler, dem jemals ein Triple Double gelang.

      Eine wahrhaft bemerkenswerte Nacht, die die Regular Season beschloss.

      ]]>
      Die Regular Season der NBA ist vorbei. Am letzten Spieltag der Saison wurden noch mal 12 Spiele durchgeführt, mit dem Fokus auf einem einzigen, in dem der letzte Platz in den Playoffs der Eastern Conference ausgespielt wurde. Und dann spielten die beiden Teams, für die es noch um etwas ging, direkt gegeneinander. Welch großartiger Zufall.

      Die Minnesota Timberwolves mussten gegen die Denver Nuggets spielen und spielten quasi die Pre-Playoffs aus. Die Timberwolves gewannen am Ende. In der Overtime. Ein dramatisches Spiel, das am Ende aber einen verdienten Sieger fand, auch weil Nikola Jokic im vierten Viertel nicht mehr an seine Leistung des 3. Viertels anknüpfen konnte.

      Auch beim Spiel der Utah Jazz bei den Portland Trail Blazers ging es noch um einiges. Es ging darum, den dritten Platz in der Western Conference zu sichern und damit Heimrecht in der ersten Runde zu haben. Die Utah Jazz warfen aber nur Backsteine, so dass am Ende das Team aus Portland um Damian Lillard siegreich war.

      Felix Amrhein ist Moderator unseres NBA-Talks „Triple Double“. Er fasst mit Moderator Andreas Thies die Spiele der Nacht zusammen. Unter anderem geht er dabei auf die historische Leistung von Russell Westbrook ein, dem es als erstem Spieler der NBA-Geschichte gelang, zwei Triple-Double-Saisons hintereinander aufzulegen.

      Ein weiterer Rekord wurde in Philadelphia gebrochen. Markelle Fultz ist der jüngste Spieler, dem jemals ein Triple Double gelang.

      Eine wahrhaft bemerkenswerte Nacht, die die Regular Season beschloss.

      ]]>
      Die Regular Season der NBA ist vorbei. Am letzten Spieltag der Saison wurden noch mal 12 Spiele durchgeführt, mit dem Fokus auf einem einzigen, in dem der letzte Platz in den Playoffs der Eastern Conference ausgespielt wurde. Und dann spielten die beiden Teams, für die es noch um etwas ging, direkt gegeneinander. Welch großartiger Zufall.

      Die Minnesota Timberwolves mussten gegen die Denver Nuggets spielen und spielten quasi die Pre-Playoffs aus. Die Timberwolves gewannen am Ende. In der Overtime. Ein dramatisches Spiel, das am Ende aber einen verdienten Sieger fand, auch weil Nikola Jokic im vierten Viertel nicht mehr an seine Leistung des 3. Viertels anknüpfen konnte.

      Auch beim Spiel der Utah Jazz bei den Portland Trail Blazers ging es noch um einiges. Es ging darum, den dritten Platz in der Western Conference zu sichern und damit Heimrecht in der ersten Runde zu haben. Die Utah Jazz warfen aber nur Backsteine, so dass am Ende das Team aus Portland um Damian Lillard siegreich war.

      Felix Amrhein ist Moderator unseres NBA-Talks „Triple Double“. Er fasst mit Moderator Andreas Thies die Spiele der Nacht zusammen. Unter anderem geht er dabei auf die historische Leistung von Russell Westbrook ein, dem es als erstem Spieler der NBA-Geschichte gelang, zwei Triple-Double-Saisons hintereinander aufzulegen.

      Ein weiterer Rekord wurde in Philadelphia gebrochen. Markelle Fultz ist der jüngste Spieler, dem jemals ein Triple Double gelang.

      Eine wahrhaft bemerkenswerte Nacht, die die Regular Season beschloss.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 26:50 26:50 Die Sportshow Basketball, meinsportradio.de
      Kaymer, Love & Schotten-Sakko https://meinsportradio.de/2018/04/12/kaymer-love-schotten-sakko/ Thu, 12 Apr 2018 05:48:29 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19325 Davis Love III.,Dustin Johnson,European Tour,featuredRight1,Golf,Luke Donald,Martin Kaymer,PGA Tour,RBC Heritage,Wesley Bryan Letzte Woche ging es beim Masters um das grüne Jacket. In dieser Woche geht es wieder um ein Sakko. Diesmal in Rot im Schottenmuster. Und ins Rennen um dieses hübsche Kleidungsstück geht auch Martin Kaymer. Bei Nur Golf auf meinsportradio.de blickt Malte Asmus voraus auf die RBC Heritage – auf Kaymers Pläne, Davis Love III. Familienangelegenheiten, Dustin Johnsons Heimspiel und er erklärt, warum Luke Donald eigentlich der verdiente und logische Turniersieger in diesem Jahr sein sollte.

      ]]>
      Letzte Woche ging es beim Masters um das grüne Jacket. In dieser Woche geht es wieder um ein Sakko. Diesmal in Rot im Schottenmuster. Und ins Rennen um dieses hübsche Kleidungsstück geht auch Martin Kaymer. Bei Nur Golf auf meinsportradio.de blickt Malte Asmus voraus auf die RBC Heritage – auf Kaymers Pläne, Davis Love III. Familienangelegenheiten, Dustin Johnsons Heimspiel und er erklärt, warum Luke Donald eigentlich der verdiente und logische Turniersieger in diesem Jahr sein sollte.

      ]]>
      Letzte Woche ging es beim Masters um das grüne Jacket. In dieser Woche geht es wieder um ein Sakko. Diesmal in Rot im Schottenmuster. Und ins Rennen um dieses hübsche Kleidungsstück geht auch Martin Kaymer. Bei Nur Golf auf meinsportradio.de blickt Malte Asmus voraus auf die RBC Heritage – auf Kaymers Pläne, Davis Love III. Familienangelegenheiten, Dustin Johnsons Heimspiel und er erklärt, warum Luke Donald eigentlich der verdiente und logische Turniersieger in diesem Jahr sein sollte.

      ]]>
      Nur Golf clean No no no 6:30 6:30 Nur Golf Golf, meinsportradio.de
      Hannoverliebt: Au revoir, Salif https://meinsportradio.de/2018/04/11/hannoverliebt-au-revoir-salif/ Wed, 11 Apr 2018 19:28:06 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19314 1. Bundesliga,featuredRight4,Fußball,H96,H96JHV,Hannover 96,JHV,Salif Sane,SV Werder Bremen,VfB Stuttgart Ein und Sieg und Abschied – Hannover 96 schlägt Werder Bremen mit 2:1 und wenige Tage später kommt die Meldung, dass Salif Sané die Roten verlassen wird. Eine Sendung zwischen Jubel und Abschiedsschmerz.

      Nach 5 Niederlagen in Folge wurde es für Hannover 96 dann doch noch mal ein bisschen eng was den Abstand zu Platz 16 anging. Aber am Freitag gegen Werder Bremen hat die Breitenreiter Elf die Gunst der Stunde genutzt und Bremen für einen schwachen Auftritt bestraft. Martin Harnik und Felix Klaus ließen nicht nur Tobi und seine Gäste Hans und Tobias Krause jubeln.

      Am Mittwoch kam dann die Nachricht, auf die viele Fans schon lange gewartet hatten. Nicht, weil es eine gute Nachricht ist, aber eine Nachricht, die wenigsten Planungssicherheit geben wird. Salif Sané wird Hannover am Saisonende verlassen. Nachdem er trotz des Abstiegs den Roten treu geblieben ist und im Aufstiegsjahr viele gute Spiele gemacht hat, haben viele Anhänger Verständnis für seine Entscheidung. Salif Sané will noch einmal Champions League spielen – wohin es ihn letztlich zieht muss abgewartet werden.

      Damit Ihr – sollte es welche geben – keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

      Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

      Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

      01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

      02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

      03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

      04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

      05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

      ]]>
      Ein und Sieg und Abschied – Hannover 96 schlägt Werder Bremen mit 2:1 und wenige Tage später kommt die Meldung, dass Salif Sané die Roten verlassen wird. Eine Sendung zwischen Jubel und Abschiedsschmerz.

      Nach 5 Niederlagen in Folge wurde es für Hannover 96 dann doch noch mal ein bisschen eng was den Abstand zu Platz 16 anging. Aber am Freitag gegen Werder Bremen hat die Breitenreiter Elf die Gunst der Stunde genutzt und Bremen für einen schwachen Auftritt bestraft. Martin Harnik und Felix Klaus ließen nicht nur Tobi und seine Gäste Hans und Tobias Krause jubeln.

      Am Mittwoch kam dann die Nachricht, auf die viele Fans schon lange gewartet hatten. Nicht, weil es eine gute Nachricht ist, aber eine Nachricht, die wenigsten Planungssicherheit geben wird. Salif Sané wird Hannover am Saisonende verlassen. Nachdem er trotz des Abstiegs den Roten treu geblieben ist und im Aufstiegsjahr viele gute Spiele gemacht hat, haben viele Anhänger Verständnis für seine Entscheidung. Salif Sané will noch einmal Champions League spielen – wohin es ihn letztlich zieht muss abgewartet werden.

      Damit Ihr – sollte es welche geben – keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

      Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

      Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

      01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

      02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

      03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

      04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

      05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

      Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

      Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

      Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

      01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

      02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

      03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

      04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

      05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

      clean No no no 1:06:05 1:06:05 Hannoverliebt Fußball, meinsportradio.de Gegnergespräch: FC Ingolstadt 04 https://meinsportradio.de/2018/04/11/gegnergespraech-fc-ingolstadt-04/ Wed, 11 Apr 2018 18:40:01 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19316 1. FC Nürnberg,2. Bundesliga,FC Ingolstadt 04,Fußball,Marvin Matip,Sonny Kittel,Stefan Kutschke In der 2. Bundesliga brechen die heißen Wochen an. Die vier Erstplatzierten treffen allesamt noch aufeinander und so ist auch für den FC Ingolstadt 04 noch etwas in Sachen Aufstieg möglich.

      Angesichts von fünf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz benötigen die Schanzer allerdings dringend Siege gegen die direkten Konkurrenten, am besten schon gegen den 1. FC Nürnberg am kommenden Wochenende. Der Glubb hat allerdings mit der Rückkehr von Mikael Ishak rechtzeitig wieder in die Spur gefunden. Herrscht in Ingolstadt dennoch Aufbruchsstimmung oder geht der Blick trotz der guten Platzierung eher nach unten? Spielt der vermeintlich auf Platz vier liegende Fluch eine Rolle in den Überlegungen? Und wie präsentiert sich der FCI in den vergangenen Wochen auf dem Platz? Felix spricht im neuen Gegnergespräch mit Martin über den nächsten Gegner des FCN.

      ]]> In der 2. Bundesliga brechen die heißen Wochen an. Die vier Erstplatzierten treffen allesamt noch aufeinander und so ist auch für den FC Ingolstadt 04 noch etwas in Sachen Aufstieg möglich.

      Angesichts von fünf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz benötigen die Schanzer allerdings dringend Siege gegen die direkten Konkurrenten, am besten schon gegen den 1. FC Nürnberg am kommenden Wochenende. Der Glubb hat allerdings mit der Rückkehr von Mikael Ishak rechtzeitig wieder in die Spur gefunden. Herrscht in Ingolstadt dennoch Aufbruchsstimmung oder geht der Blick trotz der guten Platzierung eher nach unten? Spielt der vermeintlich auf Platz vier liegende Fluch eine Rolle in den Überlegungen? Und wie präsentiert sich der FCI in den vergangenen Wochen auf dem Platz? Felix spricht im neuen Gegnergespräch mit Martin über den nächsten Gegner des FCN.

      ]]>
      In der 2. Bundesliga brechen die heißen Wochen an. Die vier Erstplatzierten treffen allesamt noch aufeinander und so ist auch für den FC Ingolstadt 04 noch etwas in Sachen Aufstieg möglich.

      Angesichts von fünf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz benötigen die Schanzer allerdings dringend Siege gegen die direkten Konkurrenten, am besten schon gegen den 1. FC Nürnberg am kommenden Wochenende. Der Glubb hat allerdings mit der Rückkehr von Mikael Ishak rechtzeitig wieder in die Spur gefunden. Herrscht in Ingolstadt dennoch Aufbruchsstimmung oder geht der Blick trotz der guten Platzierung eher nach unten? Spielt der vermeintlich auf Platz vier liegende Fluch eine Rolle in den Überlegungen? Und wie präsentiert sich der FCI in den vergangenen Wochen auf dem Platz? Felix spricht im neuen Gegnergespräch mit Martin über den nächsten Gegner des FCN.

      ]]>
      Total beglubbt clean No no no 18:24 18:24 Total beglubbt Fußball, meinsportradio.de
      Klassiker-Saison https://meinsportradio.de/2018/04/11/klassiker/ Wed, 11 Apr 2018 11:05:56 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19304 featuredRight5,Frühjahrsklassiker,Klassiker,Michael Goolaerts,Niki Terpstra,Paris-Roubaix,Peter Sagan,Quick Step,Radio Tour,Radsport Nach dem tragischen Tod von Michael Goolaerts fällt es schwer sportliche Schlagzeilen in den Mittelpunkt zu stellen. Lukas Kruse versucht in der neuen Ausgabe von Radio Tour, gemeinsam mit Florian Harrer und Eric Gutglück auf die Klassikersaison zurückzublicken. Das Frühjahr wird von vielen Radsportfans als die schönste Jahreszeit bezeichnet und hat auch in diesem Jahr nicht enttäuscht.

      Neben dem dominanten Team Quick Step, das die Klassikersaison fast im Alleingang bestimmt hat, geht es in der neusten Ausgabe auch um die Tops und Flops der Klassiker. Hierbei werden auch die Leistungen der deutschen Fahrer und Teams genau unter die Lupe genommen. Zudem rücken auch übergeordnete Fragen in den Mittelpunkt. Die Fragen „Gibt es den klassichen Klassikerspezialisten überhaupt noch?“ oder „Wieso versuchen sich immer mehr Rundfahrer bei den Klassikern?“ werden genau so geklärt, wie die, nach der Motivation des Peter Sagan bei Paris Roubaix.

      Außerdem wagen Lukas Kruse und seine Gäste auch einen Ausblick auf die anstehenden Ardennenklassiker, dem nächsten Höhepunkt der laufenden Saison, bevor es dann in Richtung Giro d´Italia geht

      ]]>
      Nach dem tragischen Tod von Michael Goolaerts fällt es schwer sportliche Schlagzeilen in den Mittelpunkt zu stellen. Lukas Kruse versucht in der neuen Ausgabe von Radio Tour, gemeinsam mit Florian Harrer und Eric Gutglück auf die Klassikersaison zurückzublicken. Das Frühjahr wird von vielen Radsportfans als die schönste Jahreszeit bezeichnet und hat auch in diesem Jahr nicht enttäuscht.

      Neben dem dominanten Team Quick Step, das die Klassikersaison fast im Alleingang bestimmt hat, geht es in der neusten Ausgabe auch um die Tops und Flops der Klassiker. Hierbei werden auch die Leistungen der deutschen Fahrer und Teams genau unter die Lupe genommen. Zudem rücken auch übergeordnete Fragen in den Mittelpunkt. Die Fragen „Gibt es den klassichen Klassikerspezialisten überhaupt noch?“ oder „Wieso versuchen sich immer mehr Rundfahrer bei den Klassikern?“ werden genau so geklärt, wie die, nach der Motivation des Peter Sagan bei Paris Roubaix.

      Außerdem wagen Lukas Kruse und seine Gäste auch einen Ausblick auf die anstehenden Ardennenklassiker, dem nächsten Höhepunkt der laufenden Saison, bevor es dann in Richtung Giro d´Italia geht

      ]]>
      Nach dem tragischen Tod von Michael Goolaerts fällt es schwer sportliche Schlagzeilen in den Mittelpunkt zu stellen. Lukas Kruse versucht in der neuen Ausgabe von Radio Tour, gemeinsam mit Florian Harrer und Eric Gutglück auf die Klassikersaison zurückzublicken. Das Frühjahr wird von vielen Radsportfans als die schönste Jahreszeit bezeichnet und hat auch in diesem Jahr nicht enttäuscht.

      Neben dem dominanten Team Quick Step, das die Klassikersaison fast im Alleingang bestimmt hat, geht es in der neusten Ausgabe auch um die Tops und Flops der Klassiker. Hierbei werden auch die Leistungen der deutschen Fahrer und Teams genau unter die Lupe genommen. Zudem rücken auch übergeordnete Fragen in den Mittelpunkt. Die Fragen „Gibt es den klassichen Klassikerspezialisten überhaupt noch?“ oder „Wieso versuchen sich immer mehr Rundfahrer bei den Klassikern?“ werden genau so geklärt, wie die, nach der Motivation des Peter Sagan bei Paris Roubaix.

      Außerdem wagen Lukas Kruse und seine Gäste auch einen Ausblick auf die anstehenden Ardennenklassiker, dem nächsten Höhepunkt der laufenden Saison, bevor es dann in Richtung Giro d´Italia geht

      ]]>
      Radio Tour clean No no no 56:13 56:13 Radio Tour Radsport, meinsportradio.de
      #TermasClash https://meinsportradio.de/2018/04/11/termasclash/ Wed, 11 Apr 2018 10:02:36 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19307 #TermasClash,Aleix Espargaro,Alex Rins,Andrea Dovizioso,Argentinien,Autódromo Termas de Río Hondo,Cal Crutchlow,Danilo Petrucci,Johan Zarco,Marc Marquez,Marcel Schrötter,Maverick Vinales,Moto 2,Moto 3,Moto GP,Philipp Öttl,Valentino Rossi Cal Crutchlow hat das zweite Rennen der Moto GP-WM 2018 in Argentinien gewonnen. Er siegte vor Johan Zarco und Alex Rins. Für Rins war es das erste Podium in seiner Moto-GP-Karriere, für Zarco ein bemerkenswert gutes Ergebnis. Das Problem dabei? Es spricht niemand darüber.

      #TermasClash ist der Begriff, der am Wochenende kreiert wurde und es beschreibt ein Überholmanöver von Marc Marquez gegen Valentino Rossi, das letzteren ins Kiesbett schubste und am Ende auf Platz 19 spülte und Ersterem eine Durchfahrtsstrafe, am Ende Platz 18 und sehr viel Kritik von seinen Kollegen einbrachte. Was war geschehen?

      Marquez musste schon am Start eine Durchfahrtsstrafe hinnehmen, war deswegen quasi von ganz hinten ins Rennen gestartet. Allerdings war er der beste Fahrer mit dem besten Material im ganzen Feld. Er pflügte quasi durch das Fahrerfeld. Als er hinter Rossi war, griff er allerdings überhastet in einer Kurve an, in der er nicht hätte überholen können, berührte Rossi und schubste den ins Kiesbett. Rossi konnte zwar weiterfahren, am Ende aber nicht in die Punkte kommen.

      Rossi selbst nahm hinterher kein Blatt vor den Mund und bezeichnete Marquez als jemanden der „den Sport zerstört“. Marquez hatte noch direkt nach dem Rennen die Aussprache mit Rossi gesucht, wurde aber vom Team Rossis sofort wieder weggeschickt.

      Sehr viel Gesprächsstoff, dem sich Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com, Ruben Zimmermann (Eurosport-Kommentator und auch bei motorsport-total.com) und Moderator Andreas Thies annehmen. Sie sprechen ausführlich über den Crash, wie sich die Gemüter bis Austin in 2 Wochen wieder abkühlen können und wie das restliche Rennen überhaupt gelaufen ist. Denn Cal Crutchlow, der Sieger des Rennens, beschwerte sich hinterher über die fehlende Aufmerksamkeit.

      Auch die Rennen in der Moto 2 und Moto 3 werden angerissen.

      ]]>
      Cal Crutchlow hat das zweite Rennen der Moto GP-WM 2018 in Argentinien gewonnen. Er siegte vor Johan Zarco und Alex Rins. Für Rins war es das erste Podium in seiner Moto-GP-Karriere, für Zarco ein bemerkenswert gutes Ergebnis. Das Problem dabei? Es spricht niemand darüber.

      #TermasClash ist der Begriff, der am Wochenende kreiert wurde und es beschreibt ein Überholmanöver von Marc Marquez gegen Valentino Rossi, das letzteren ins Kiesbett schubste und am Ende auf Platz 19 spülte und Ersterem eine Durchfahrtsstrafe, am Ende Platz 18 und sehr viel Kritik von seinen Kollegen einbrachte. Was war geschehen?

      Marquez musste schon am Start eine Durchfahrtsstrafe hinnehmen, war deswegen quasi von ganz hinten ins Rennen gestartet. Allerdings war er der beste Fahrer mit dem besten Material im ganzen Feld. Er pflügte quasi durch das Fahrerfeld. Als er hinter Rossi war, griff er allerdings überhastet in einer Kurve an, in der er nicht hätte überholen können, berührte Rossi und schubste den ins Kiesbett. Rossi konnte zwar weiterfahren, am Ende aber nicht in die Punkte kommen.

      Rossi selbst nahm hinterher kein Blatt vor den Mund und bezeichnete Marquez als jemanden der „den Sport zerstört“. Marquez hatte noch direkt nach dem Rennen die Aussprache mit Rossi gesucht, wurde aber vom Team Rossis sofort wieder weggeschickt.

      Sehr viel Gesprächsstoff, dem sich Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com, Ruben Zimmermann (Eurosport-Kommentator und auch bei motorsport-total.com) und Moderator Andreas Thies annehmen. Sie sprechen ausführlich über den Crash, wie sich die Gemüter bis Austin in 2 Wochen wieder abkühlen können und wie das restliche Rennen überhaupt gelaufen ist. Denn Cal Crutchlow, der Sieger des Rennens, beschwerte sich hinterher über die fehlende Aufmerksamkeit.

      Auch die Rennen in der Moto 2 und Moto 3 werden angerissen.

      ]]>
      Cal Crutchlow hat das zweite Rennen der Moto GP-WM 2018 in Argentinien gewonnen. Er siegte vor Johan Zarco und Alex Rins. Für Rins war es das erste Podium in seiner Moto-GP-Karriere, für Zarco ein bemerkenswert gutes Ergebnis. Das Problem dabei? Es spricht niemand darüber.

      #TermasClash ist der Begriff, der am Wochenende kreiert wurde und es beschreibt ein Überholmanöver von Marc Marquez gegen Valentino Rossi, das letzteren ins Kiesbett schubste und am Ende auf Platz 19 spülte und Ersterem eine Durchfahrtsstrafe, am Ende Platz 18 und sehr viel Kritik von seinen Kollegen einbrachte. Was war geschehen?

      Marquez musste schon am Start eine Durchfahrtsstrafe hinnehmen, war deswegen quasi von ganz hinten ins Rennen gestartet. Allerdings war er der beste Fahrer mit dem besten Material im ganzen Feld. Er pflügte quasi durch das Fahrerfeld. Als er hinter Rossi war, griff er allerdings überhastet in einer Kurve an, in der er nicht hätte überholen können, berührte Rossi und schubste den ins Kiesbett. Rossi konnte zwar weiterfahren, am Ende aber nicht in die Punkte kommen.

      Rossi selbst nahm hinterher kein Blatt vor den Mund und bezeichnete Marquez als jemanden der „den Sport zerstört“. Marquez hatte noch direkt nach dem Rennen die Aussprache mit Rossi gesucht, wurde aber vom Team Rossis sofort wieder weggeschickt.

      Sehr viel Gesprächsstoff, dem sich Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com, Ruben Zimmermann (Eurosport-Kommentator und auch bei motorsport-total.com) und Moderator Andreas Thies annehmen. Sie sprechen ausführlich über den Crash, wie sich die Gemüter bis Austin in 2 Wochen wieder abkühlen können und wie das restliche Rennen überhaupt gelaufen ist. Denn Cal Crutchlow, der Sieger des Rennens, beschwerte sich hinterher über die fehlende Aufmerksamkeit.

      Auch die Rennen in der Moto 2 und Moto 3 werden angerissen.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 34:44 34:44 Die Sportshow Motorsport, meinsportradio.de
      Alles neu in der GFL https://meinsportradio.de/2018/04/11/alles-neu-in-der-gfl/ Wed, 11 Apr 2018 08:08:05 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19298 American Football,Berlin Adler,Berlin Rebels,featuredRight3,GFL,Videostream Am 21.4. startet die GFL in ihre neue Saison. Und die bringt einige Veränderungen mit sich. In den letzten Jahren haben wir auf meinsportradio.de die Spiele im Radiostream übertragen. Das ändert sich ab dieser Saison, weil die Vereine auf Videostream umsatteln. Und was das genau bedeutet, welche Technik dafür nötig ist und was die Fans erwarten dürfen, das hat Malte Asmus sich einmal am Beispiel der Übertragungen der Berlin Rebels und Berlin Adler von Chris Hoeb (Kommentator) und Michael Reischer (Producer/Fourgreen TV) erklären lassen.

      Die beiden sprechen über die Herausforderungen des Video-Streamings für Producer und Kommentator, über die Vorbehalte und Ängste der Vereine, die Finanzierung des Projektes und natürlich auch über die ganz persönlichen Favoriten der beiden Experten für GFL-Saison 2018.

      ]]>
      Am 21.4. startet die GFL in ihre neue Saison. Und die bringt einige Veränderungen mit sich. In den letzten Jahren haben wir auf meinsportradio.de die Spiele im Radiostream übertragen. Das ändert sich ab dieser Saison, weil die Vereine auf Videostream umsatteln. Und was das genau bedeutet, welche Technik dafür nötig ist und was die Fans erwarten dürfen, das hat Malte Asmus sich einmal am Beispiel der Übertragungen der Berlin Rebels und Berlin Adler von Chris Hoeb (Kommentator) und Michael Reischer (Producer/Fourgreen TV) erklären lassen.

      Die beiden sprechen über die Herausforderungen des Video-Streamings für Producer und Kommentator, über die Vorbehalte und Ängste der Vereine, die Finanzierung des Projektes und natürlich auch über die ganz persönlichen Favoriten der beiden Experten für GFL-Saison 2018.

      ]]>
      Am 21.4. startet die GFL in ihre neue Saison. Und die bringt einige Veränderungen mit sich. In den letzten Jahren haben wir auf meinsportradio.de die Spiele im Radiostream übertragen. Das ändert sich ab dieser Saison, weil die Vereine auf Videostream umsatteln. Und was das genau bedeutet, welche Technik dafür nötig ist und was die Fans erwarten dürfen, das hat Malte Asmus sich einmal am Beispiel der Übertragungen der Berlin Rebels und Berlin Adler von Chris Hoeb (Kommentator) und Michael Reischer (Producer/Fourgreen TV) erklären lassen.

      Die beiden sprechen über die Herausforderungen des Video-Streamings für Producer und Kommentator, über die Vorbehalte und Ängste der Vereine, die Finanzierung des Projektes und natürlich auch über die ganz persönlichen Favoriten der beiden Experten für GFL-Saison 2018.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 21:04 21:04 Die Sportshow American Football, meinsportradio.de
      Rahm heiß auf Heimspiel https://meinsportradio.de/2018/04/11/rahm-heiss-auf-heimspiel/ Wed, 11 Apr 2018 07:41:23 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19295 Eddie Pepperell,European Tour,featuredRight1,Florian Fritsch,Golf,Jon Rahm,Madrid,Marcel Schneider,Matt Wallace,Maximilian Kieffer,Open de Espana,Sebastian Heisele Nach einem Jahr Pause kehrt die Open de Espana zurück auf die European Tour. Eines der ältesten und traditionsreichsten Turniere des Kontinents. Im Centro Nacional de Golf von Madrid schlagen 25 Lokalmatadoren ab – darunter auch Jon Rahm. Der ist natürlich einer der Topfavoriten. Und dazu gesellen sich dann noch mit Titelverteidiger Beef Johnston und den European-Tour-Siegern Eddie Pepperell und Matt Wallace weitere formstarke Stars. Aus deutscher Sicht sind Maximilian Kieffer, Florian Fritsch, Sebastian Heisele und Marcel Schneider am Start und hoffen auf wichtige Punkte für die Tourkarte. Malte Asmus blickt voraus und hat die Stimmen der Favoriten eingefangen.

      Mehr Infos zum Golf gibt es bei golfpost.de:

      Kaymer macht auf PGA Tour weiter

       

      ]]>
      Nach einem Jahr Pause kehrt die Open de Espana zurück auf die European Tour. Eines der ältesten und traditionsreichsten Turniere des Kontinents. Im Centro Nacional de Golf von Madrid schlagen 25 Lokalmatadoren ab – darunter auch Jon Rahm. Der ist natürlich einer der Topfavoriten. Und dazu gesellen sich dann noch mit Titelverteidiger Beef Johnston und den European-Tour-Siegern Eddie Pepperell und Matt Wallace weitere formstarke Stars. Aus deutscher Sicht sind Maximilian Kieffer, Florian Fritsch, Sebastian Heisele und Marcel Schneider am Start und hoffen auf wichtige Punkte für die Tourkarte. Malte Asmus blickt voraus und hat die Stimmen der Favoriten eingefangen.

      Mehr Infos zum Golf gibt es bei golfpost.de:

      Kaymer macht auf PGA Tour weiter

       

      ]]>
      Nach einem Jahr Pause kehrt die Open de Espana zurück auf die European Tour. Eines der ältesten und traditionsreichsten Turniere des Kontinents. Im Centro Nacional de Golf von Madrid schlagen 25 Lokalmatadoren ab – darunter auch Jon Rahm. Der ist natürlich einer der Topfavoriten. Und dazu gesellen sich dann noch mit Titelverteidiger Beef Johnston und den European-Tour-Siegern Eddie Pepperell und Matt Wallace weitere formstarke Stars. Aus deutscher Sicht sind Maximilian Kieffer, Florian Fritsch, Sebastian Heisele und Marcel Schneider am Start und hoffen auf wichtige Punkte für die Tourkarte. Malte Asmus blickt voraus und hat die Stimmen der Favoriten eingefangen.

      Mehr Infos zum Golf gibt es bei golfpost.de:

      Kaymer macht auf PGA Tour weiter

       

      ]]>
      Nur Golf clean No no no 7:26 7:26 Nur Golf Golf, meinsportradio.de
      Roma-Wunder – Bayern gewarnt https://meinsportradio.de/2018/04/11/roma-wunder-bayern-gewarnt/ Wed, 11 Apr 2018 06:54:58 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19293 Arjen Robben,AS Rom,Bayern München,Champions League,FC Barcelona,FC Sevilla,featuredRight5,Fußball,Liverpool FC,Manchester City,Roma Gut gelaunt und frohen Mutes geht der FC Bayern heute Abend in das Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Sevilla. Und dazu hat er allen Grund. Das Hinspiel in Spanien wurde mit 2:1 gewonnen. Zwei Auswärtsstore sollten eigentlich ein gutes Polster sein.

      Doch gerade der gestrige Champions League-Abend hat gezeigt, dass selbst noch klarere Hinspielergebnisse noch keinen Selbstgänger für den Halbfinaleinzug bedeuten. Die Roma machte es vor und drehte mit einem 3:0-Sieg die 1:4-Niederlage aus dem ersten Duell mit Barcelona noch. Malte Asmus fasst den gestrigen Abend zusammen und sucht nach Gründen für das Wunder.

      ]]>
      Gut gelaunt und frohen Mutes geht der FC Bayern heute Abend in das Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Sevilla. Und dazu hat er allen Grund. Das Hinspiel in Spanien wurde mit 2:1 gewonnen. Zwei Auswärtsstore sollten eigentlich ein gutes Polster sein.

      Doch gerade der gestrige Champions League-Abend hat gezeigt, dass selbst noch klarere Hinspielergebnisse noch keinen Selbstgänger für den Halbfinaleinzug bedeuten. Die Roma machte es vor und drehte mit einem 3:0-Sieg die 1:4-Niederlage aus dem ersten Duell mit Barcelona noch. Malte Asmus fasst den gestrigen Abend zusammen und sucht nach Gründen für das Wunder.

      ]]>
      Gut gelaunt und frohen Mutes geht der FC Bayern heute Abend in das Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Sevilla. Und dazu hat er allen Grund. Das Hinspiel in Spanien wurde mit 2:1 gewonnen. Zwei Auswärtsstore sollten eigentlich ein gutes Polster sein.

      Doch gerade der gestrige Champions League-Abend hat gezeigt, dass selbst noch klarere Hinspielergebnisse noch keinen Selbstgänger für den Halbfinaleinzug bedeuten. Die Roma machte es vor und drehte mit einem 3:0-Sieg die 1:4-Niederlage aus dem ersten Duell mit Barcelona noch. Malte Asmus fasst den gestrigen Abend zusammen und sucht nach Gründen für das Wunder.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 5:52 5:52 Die Sportshow Fußball, meinsportradio.de
      Judgement Night https://meinsportradio.de/2018/04/11/judgement-night/ Wed, 11 Apr 2018 06:37:58 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19289 Darts,Daryl Gurney,Double Trouble,Eric Bristow,European Tour,featuredRight4,Gary Anderson,Gerwyn Price,Judgement Night,Leverkusen,Liverpool,Max Hopp,Mensur Suljovic,Michael Smith,Michael van Gerwen,München,Peter Wright,Phil Taylor,Premier League,Raymond van Barneveld,Rob Cross,Simon Whitlock Die Judgement Night in der Premier League ist jedes Jahr ein besonderer Abend, denn im ohnehin schon hochklassigen Event geht es dann noch um den Klassenerhalt. Zwei Spieler mussten nach dem Spieltag in Liverpool das Turnier verlassen und unter ihnen ist leider auch Mensur Suljovic. Doch der Österreicher verkaufte sich teuer und kann anders als Gerwyn Price durchaus Stolz auf seine Leistungen sein.

      Das kann natürlich auch Branchenprimus Michael van Gerwen, der die Tabelle nach der Judgement Night vor Überraschungsmann Michael Smith anführt. Simon Whitlock und Rob Cross komplettieren das Feld der aktuell besten 4 Spieler, die in die Play-Offs einziehen würden. Daryl Gurney, Gary Anderson, Raymond van Barneveld und Peter Wright haben da aber sicherlich etwas dagegen und werden ihr bestes geben, um ebenfalls noch in diesen Elitekreis vorzustoßen.

      Leider brachte der Abend in Liverpool auch eine traurig Nachricht mit sich. Der 5-fache Weltmeister und „Entdecker“ von Phil Taylor, Eric Bristow, verstarb nach einem Herzinfarkt während der Premier League. Er hatte Backstage ebenfalls Darts gespielt und den Abend vor Ort verfolgt, als er auf dem Weg zum Auto zusammenbrach. Der 60-jährige hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

      Schließlich reden Marvin van den Boom, Sven Scharf und Christian Oehmicke in der neuen Ausgabe von Double Trouble auch noch über die beiden Events der European Tour in Leverkusen und München, die von Michael van Gerwen gewonnen wurden. Auch Max Hopp hinterließ dort einen starken Eindruck und kann auf den Erhalt seiner Tourkarte sowie auf die Qualikation für diverse Major Events hoffen. Wie die Formkurve der deutschen Darts-Spieler allgemein aussieht, analysieren die Darts-Experten in dieser Sendung.

      ]]>
      Die Judgement Night in der Premier League ist jedes Jahr ein besonderer Abend, denn im ohnehin schon hochklassigen Event geht es dann noch um den Klassenerhalt. Zwei Spieler mussten nach dem Spieltag in Liverpool das Turnier verlassen und unter ihnen ist leider auch Mensur Suljovic. Doch der Österreicher verkaufte sich teuer und kann anders als Gerwyn Price durchaus Stolz auf seine Leistungen sein.

      Das kann natürlich auch Branchenprimus Michael van Gerwen, der die Tabelle nach der Judgement Night vor Überraschungsmann Michael Smith anführt. Simon Whitlock und Rob Cross komplettieren das Feld der aktuell besten 4 Spieler, die in die Play-Offs einziehen würden. Daryl Gurney, Gary Anderson, Raymond van Barneveld und Peter Wright haben da aber sicherlich etwas dagegen und werden ihr bestes geben, um ebenfalls noch in diesen Elitekreis vorzustoßen.

      Leider brachte der Abend in Liverpool auch eine traurig Nachricht mit sich. Der 5-fache Weltmeister und „Entdecker“ von Phil Taylor, Eric Bristow, verstarb nach einem Herzinfarkt während der Premier League. Er hatte Backstage ebenfalls Darts gespielt und den Abend vor Ort verfolgt, als er auf dem Weg zum Auto zusammenbrach. Der 60-jährige hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

      Schließlich reden Marvin van den Boom, Sven Scharf und Christian Oehmicke in der neuen Ausgabe von Double Trouble auch noch über die beiden Events der European Tour in Leverkusen und München, die von Michael van Gerwen gewonnen wurden. Auch Max Hopp hinterließ dort einen starken Eindruck und kann auf den Erhalt seiner Tourkarte sowie auf die Qualikation für diverse Major Events hoffen. Wie die Formkurve der deutschen Darts-Spieler allgemein aussieht, analysieren die Darts-Experten in dieser Sendung.

      ]]>
      Die Judgement Night in der Premier League ist jedes Jahr ein besonderer Abend, denn im ohnehin schon hochklassigen Event geht es dann noch um den Klassenerhalt. Zwei Spieler mussten nach dem Spieltag in Liverpool das Turnier verlassen und unter ihnen ist leider auch Mensur Suljovic. Doch der Österreicher verkaufte sich teuer und kann anders als Gerwyn Price durchaus Stolz auf seine Leistungen sein.

      Das kann natürlich auch Branchenprimus Michael van Gerwen, der die Tabelle nach der Judgement Night vor Überraschungsmann Michael Smith anführt. Simon Whitlock und Rob Cross komplettieren das Feld der aktuell besten 4 Spieler, die in die Play-Offs einziehen würden. Daryl Gurney, Gary Anderson, Raymond van Barneveld und Peter Wright haben da aber sicherlich etwas dagegen und werden ihr bestes geben, um ebenfalls noch in diesen Elitekreis vorzustoßen.

      Leider brachte der Abend in Liverpool auch eine traurig Nachricht mit sich. Der 5-fache Weltmeister und „Entdecker“ von Phil Taylor, Eric Bristow, verstarb nach einem Herzinfarkt während der Premier League. Er hatte Backstage ebenfalls Darts gespielt und den Abend vor Ort verfolgt, als er auf dem Weg zum Auto zusammenbrach. Der 60-jährige hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

      Schließlich reden Marvin van den Boom, Sven Scharf und Christian Oehmicke in der neuen Ausgabe von Double Trouble auch noch über die beiden Events der European Tour in Leverkusen und München, die von Michael van Gerwen gewonnen wurden. Auch Max Hopp hinterließ dort einen starken Eindruck und kann auf den Erhalt seiner Tourkarte sowie auf die Qualikation für diverse Major Events hoffen. Wie die Formkurve der deutschen Darts-Spieler allgemein aussieht, analysieren die Darts-Experten in dieser Sendung.

      ]]>
      Double Trouble clean No no no 59:20 59:20 Double Trouble Darts, meinsportradio.de
      Meisterfeier in Augsburg https://meinsportradio.de/2018/04/11/meisterfeier-in-augsburg/ Wed, 11 Apr 2018 06:32:58 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19287 Bayer 04 Leverkusen,Bundesliga,Deutscher Meister,FC Augsburg,FC Bayern München,FCA,FCB,featuredRight2,Fußball,SV Werder Bremen,VAR Damit konnte keiner rechnen: 30 Minuten lang hatte der FCA die großen Bayern im Griff und führte sogar 1:0. Am Ende wurde es ein 1:4, die befürchtete Meisterfeier und eine weitere Heimniederlage. Trotzdem feierte das Publikum den FCA nach Abpfiff, und bei der Zirbelnuss herrscht Einigkeit darüber: Zurecht.

      Doch zunächst blicken Kristell (@Kristaldo1907), Felix (@SammyKuffour) und Stephan (@urbster) auf die Begegnungen mit Bremen und Leverkusen. Das Heimspiel gegen Bremen markiert den Tiefpunkt in einem unangenehmen Abwärtstrend bei den Heimspielen des FCA. Bereits viermal in Folge (inkl. FCB) konnte der FCA im heimischen Stadion nicht mehr gewinnen, und das bei eigentlich „schlagbaren“ Gegnern. Woran liegt es? Was kann man da tun?
      Auswärts sieht es deutlich besser aus: Gegen Leverkusen ermauert sich der FCA einen Punkt und schickt Dankeskarten an den VAR in Köln, der dafür sorgt, dass der Treffer von Leverkusen zurückgenommen wird.
      Was bedeutet das nun für das schwierige Heimspiel gegen die Bayern – war es besser, am Ende sogar gut? Und was macht die Bayern eigentlich so unschlagbar?
      Das und mehr in dier ajktuellen Ausgabe von Auf die Zirbellnuss – der FCA Talk.

      ]]>
      Damit konnte keiner rechnen: 30 Minuten lang hatte der FCA die großen Bayern im Griff und führte sogar 1:0. Am Ende wurde es ein 1:4, die befürchtete Meisterfeier und eine weitere Heimniederlage. Trotzdem feierte das Publikum den FCA nach Abpfiff, und bei der Zirbelnuss herrscht Einigkeit darüber: Zurecht.

      Doch zunächst blicken Kristell (@Kristaldo1907), Felix (@SammyKuffour) und Stephan (@urbster) auf die Begegnungen mit Bremen und Leverkusen. Das Heimspiel gegen Bremen markiert den Tiefpunkt in einem unangenehmen Abwärtstrend bei den Heimspielen des FCA. Bereits viermal in Folge (inkl. FCB) konnte der FCA im heimischen Stadion nicht mehr gewinnen, und das bei eigentlich „schlagbaren“ Gegnern. Woran liegt es? Was kann man da tun?
      Auswärts sieht es deutlich besser aus: Gegen Leverkusen ermauert sich der FCA einen Punkt und schickt Dankeskarten an den VAR in Köln, der dafür sorgt, dass der Treffer von Leverkusen zurückgenommen wird.
      Was bedeutet das nun für das schwierige Heimspiel gegen die Bayern – war es besser, am Ende sogar gut? Und was macht die Bayern eigentlich so unschlagbar?
      Das und mehr in dier ajktuellen Ausgabe von Auf die Zirbellnuss – der FCA Talk.

      ]]>
      Damit konnte keiner rechnen: 30 Minuten lang hatte der FCA die großen Bayern im Griff und führte sogar 1:0. Am Ende wurde es ein 1:4, die befürchtete Meisterfeier und eine weitere Heimniederlage. Trotzdem feierte das Publikum den FCA nach Abpfiff, und bei der Zirbelnuss herrscht Einigkeit darüber: Zurecht.

      Doch zunächst blicken Kristell (@Kristaldo1907), Felix (@SammyKuffour) und Stephan (@urbster) auf die Begegnungen mit Bremen und Leverkusen. Das Heimspiel gegen Bremen markiert den Tiefpunkt in einem unangenehmen Abwärtstrend bei den Heimspielen des FCA. Bereits viermal in Folge (inkl. FCB) konnte der FCA im heimischen Stadion nicht mehr gewinnen, und das bei eigentlich „schlagbaren“ Gegnern. Woran liegt es? Was kann man da tun?
      Auswärts sieht es deutlich besser aus: Gegen Leverkusen ermauert sich der FCA einen Punkt und schickt Dankeskarten an den VAR in Köln, der dafür sorgt, dass der Treffer von Leverkusen zurückgenommen wird.
      Was bedeutet das nun für das schwierige Heimspiel gegen die Bayern – war es besser, am Ende sogar gut? Und was macht die Bayern eigentlich so unschlagbar?
      Das und mehr in dier ajktuellen Ausgabe von Auf die Zirbellnuss – der FCA Talk.

      ]]>
      Auf die Zirbelnuss clean No no no 1:07:09 1:07:09 Auf die Zirbelnuss Fußball, meinsportradio.de
      Sportbiz: Eine Frau für den DFB https://meinsportradio.de/2018/04/11/sportbiz-eine-frau-fuer-den-dfb/ Wed, 11 Apr 2018 05:22:33 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19277 DFB,IST-Hochschule,Management,Sportbusiness,VBL,Volleyball Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt mit Prof. Dr. Nowak von der IST-Hochschule für Management: 243 Millionen Euro für britische Spielerberater, TSV Herrsching rettet Lizenz mit Crowdfunding, Erste Frau leitet DFB-Landesverband.

      Die 20 Clubs der Premier League haben in der laufenden Saison insgesamt 243 Millionen Euro für Spielerberater ausgegeben. Das sind 20 Prozent mehr als in der Vor-Saison. An der Spitze des Rankings steht der FC Liverpool. Die „Reds“ gaben umgerechnet 30,7 Millionen Euro für Spielerberater aus. Auf Platz zwei und drei folgen FC Chelsea und Manchester City.

      Der TSV Herrsching aus der Volleyball-Bundesliga (VBL) hat seine finanzielle Lage beruhigt und den Liga-Verbleib gesichert. Durch eine Crowdfunding-Maßnahme nahm der Club 40.000 Euro ein. Konkret sollten 100 Sponsoren den Club mit je 1.000 Euro unterstützen. Finanzielle Schwarm-Intelligenz.

      Die ehemalige Fußball-Bundesligaspielerin und Bachelor-Absolventin unserer IST-Hochschule für Management, Anne Engel, ist neue Geschäftsführerin des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB). Damit leitet die 32-jährige Cottbuserin als erste Frau einen Landesverband des Deutschen Fußball-Bundes. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

      ]]>
      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt mit Prof. Dr. Nowak von der IST-Hochschule für Management: 243 Millionen Euro für britische Spielerberater, TSV Herrsching rettet Lizenz mit Crowdfunding, Erste Frau leitet DFB-Landesverband.

      Die 20 Clubs der Premier League haben in der laufenden Saison insgesamt 243 Millionen Euro für Spielerberater ausgegeben. Das sind 20 Prozent mehr als in der Vor-Saison. An der Spitze des Rankings steht der FC Liverpool. Die „Reds“ gaben umgerechnet 30,7 Millionen Euro für Spielerberater aus. Auf Platz zwei und drei folgen FC Chelsea und Manchester City.

      Der TSV Herrsching aus der Volleyball-Bundesliga (VBL) hat seine finanzielle Lage beruhigt und den Liga-Verbleib gesichert. Durch eine Crowdfunding-Maßnahme nahm der Club 40.000 Euro ein. Konkret sollten 100 Sponsoren den Club mit je 1.000 Euro unterstützen. Finanzielle Schwarm-Intelligenz.

      Die ehemalige Fußball-Bundesligaspielerin und Bachelor-Absolventin unserer IST-Hochschule für Management, Anne Engel, ist neue Geschäftsführerin des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB). Damit leitet die 32-jährige Cottbuserin als erste Frau einen Landesverband des Deutschen Fußball-Bundes. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

      ]]>
      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt mit Prof. Dr. Nowak von der IST-Hochschule für Management: 243 Millionen Euro für britische Spielerberater, TSV Herrsching rettet Lizenz mit Crowdfunding, Erste Frau leitet DFB-Landesverband.

      Die 20 Clubs der Premier League haben in der laufenden Saison insgesamt 243 Millionen Euro für Spielerberater ausgegeben. Das sind 20 Prozent mehr als in der Vor-Saison. An der Spitze des Rankings steht der FC Liverpool. Die „Reds“ gaben umgerechnet 30,7 Millionen Euro für Spielerberater aus. Auf Platz zwei und drei folgen FC Chelsea und Manchester City.

      Der TSV Herrsching aus der Volleyball-Bundesliga (VBL) hat seine finanzielle Lage beruhigt und den Liga-Verbleib gesichert. Durch eine Crowdfunding-Maßnahme nahm der Club 40.000 Euro ein. Konkret sollten 100 Sponsoren den Club mit je 1.000 Euro unterstützen. Finanzielle Schwarm-Intelligenz.

      Die ehemalige Fußball-Bundesligaspielerin und Bachelor-Absolventin unserer IST-Hochschule für Management, Anne Engel, ist neue Geschäftsführerin des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB). Damit leitet die 32-jährige Cottbuserin als erste Frau einen Landesverband des Deutschen Fußball-Bundes. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 2:49 2:49 Die Sportshow Sonstiges, meinsportradio.de
      Sixers rekordverdächtig https://meinsportradio.de/2018/04/11/sixers-rekordverdaechtig/ Wed, 11 Apr 2018 05:21:56 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19276 Basketball,Dallas Mavericks,Dirk Nowitzki,Donovan Mitchell,featuredRight2,Golden State Warriors,NBA,NBA Playoffs,Philadelphia 76ers,Phoenix Suns,Utah Jazz Die Philadelphia 76ers haben schwierige Zeiten hinter sich. Vor ein paar Jahren tradeten sie alle Spieler, die sie hatten, fuhren den Kader bis auf ein Grundgerüst zurück und versuchten, durch den Draft wieder an ein junges, hungriges Team zu kommen, das wieder um die Meisterschaft spielen könnte. Es gab eine Saison, in der das Team nur 10 Spiele gewann. Kritik wurde laut, dass der Ansatz der Sixers zu radikal gewesen sei. Die Sixers aber kreierten ihren Wahlspruch „Trust the process“. Sie ahnten, dass sie sich auf dem richtigen Weg befanden, auch wenn sie zwischendurch immer wieder von Verletzungen ihrer jungen Spieler zurückgeworfen wurden.

      Im Jahr 2018 ist dieser Prozess aber so gut wie abgeschlossen. Die Sixers haben zum ersten Mal seit den Zeiten von Allen Iverson 50 Siege in einer Saison geschafft. Letzte Nacht legten sie einen neuen Franchise-Rekord auf. Gegen die Atlanta Hawks gelang ihnen der 15. Sieg in Folge. Der 3. Platz in der Eastern Conference ist zum Greifen nahe.

      Felix Amrhein ist Moderator unseres NBA-Talks „Triple Double“ und er fasst mit Andreas Thies das Spiel der Sixers zusammen. Außerdem berichtet er vom Spiel der Dallas Mavericks bei den Phoenix Suns. Im Duell der beiden Kellerkinder gewannen die Suns, aber Dirk Nowitzki hatte vor dem Spiel in einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass er auf jeden Fall nächste Saison weitermacht.

      ]]>
      Die Philadelphia 76ers haben schwierige Zeiten hinter sich. Vor ein paar Jahren tradeten sie alle Spieler, die sie hatten, fuhren den Kader bis auf ein Grundgerüst zurück und versuchten, durch den Draft wieder an ein junges, hungriges Team zu kommen, das wieder um die Meisterschaft spielen könnte. Es gab eine Saison, in der das Team nur 10 Spiele gewann. Kritik wurde laut, dass der Ansatz der Sixers zu radikal gewesen sei. Die Sixers aber kreierten ihren Wahlspruch „Trust the process“. Sie ahnten, dass sie sich auf dem richtigen Weg befanden, auch wenn sie zwischendurch immer wieder von Verletzungen ihrer jungen Spieler zurückgeworfen wurden.

      Im Jahr 2018 ist dieser Prozess aber so gut wie abgeschlossen. Die Sixers haben zum ersten Mal seit den Zeiten von Allen Iverson 50 Siege in einer Saison geschafft. Letzte Nacht legten sie einen neuen Franchise-Rekord auf. Gegen die Atlanta Hawks gelang ihnen der 15. Sieg in Folge. Der 3. Platz in der Eastern Conference ist zum Greifen nahe.

      Felix Amrhein ist Moderator unseres NBA-Talks „Triple Double“ und er fasst mit Andreas Thies das Spiel der Sixers zusammen. Außerdem berichtet er vom Spiel der Dallas Mavericks bei den Phoenix Suns. Im Duell der beiden Kellerkinder gewannen die Suns, aber Dirk Nowitzki hatte vor dem Spiel in einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass er auf jeden Fall nächste Saison weitermacht.

      ]]>
      Die Philadelphia 76ers haben schwierige Zeiten hinter sich. Vor ein paar Jahren tradeten sie alle Spieler, die sie hatten, fuhren den Kader bis auf ein Grundgerüst zurück und versuchten, durch den Draft wieder an ein junges, hungriges Team zu kommen, das wieder um die Meisterschaft spielen könnte. Es gab eine Saison, in der das Team nur 10 Spiele gewann. Kritik wurde laut, dass der Ansatz der Sixers zu radikal gewesen sei. Die Sixers aber kreierten ihren Wahlspruch „Trust the process“. Sie ahnten, dass sie sich auf dem richtigen Weg befanden, auch wenn sie zwischendurch immer wieder von Verletzungen ihrer jungen Spieler zurückgeworfen wurden.

      Im Jahr 2018 ist dieser Prozess aber so gut wie abgeschlossen. Die Sixers haben zum ersten Mal seit den Zeiten von Allen Iverson 50 Siege in einer Saison geschafft. Letzte Nacht legten sie einen neuen Franchise-Rekord auf. Gegen die Atlanta Hawks gelang ihnen der 15. Sieg in Folge. Der 3. Platz in der Eastern Conference ist zum Greifen nahe.

      Felix Amrhein ist Moderator unseres NBA-Talks „Triple Double“ und er fasst mit Andreas Thies das Spiel der Sixers zusammen. Außerdem berichtet er vom Spiel der Dallas Mavericks bei den Phoenix Suns. Im Duell der beiden Kellerkinder gewannen die Suns, aber Dirk Nowitzki hatte vor dem Spiel in einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass er auf jeden Fall nächste Saison weitermacht.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 18:05 18:05 Die Sportshow Basketball, meinsportradio.de
      Back-to-Back-Attack https://meinsportradio.de/2018/04/10/back-to-back-attack/ Tue, 10 Apr 2018 16:41:13 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19267 Bahrain,BahrainGP,China,ChineseGP,F1,Formel 1,Lewis Hamilton,Liberty Media,Max Verstappen,Red Bull,Sebastian Vettel,Shanghai,Starting Grid Die Formel 1 steht vor ihrem ersten Back-to-Back-Wochenende, also zwei Rennen direkt hintereinander an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden. Natürlich bieten wir euch das picke-packe-volle Gesamtpaket Starting Grid. Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, der Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, wagen einen Blick zurück auf das Rennen in Bahrain und den Blick voraus auf das Wochenende in China.

      In Bahrain ist eine Menge passiert, die folgenden Themen rund um das vergangene Wochenende haben wir uns rausgepickt:

      • Vision 2021: was können wir erwarten? Wie reagieren die Teams? Profitieren die Fahrer am Meisten?
      • Vettels Sieg: (erneut) sehr viel Glück oder doch mehr Können?
      • Ferraris Pannen: Kimis Rennen selbst beendet, wie kann man das in den Griff bekommen?
      • Lewis vs. Max (vs. holländischer Journalist vs. Seb): „Dickhead“-Gate mehr Geschichte, als es sein sollte? Was wollen wir eigentlich?
      • Valtteri Bottas auf dem Abstellgleis? Kostet ihn seine Erfolgslosigkeit den Mercedes-Drive?
      • Red Bulls kaputter Saisonstart: wieder mehr Aufholjagd statt WM-Sieg?
      • Fahrer der Stunde: Pierre Gasly & Marcus Ericsson (und Kevin Magnussen auch, aber der ist eh immer irgendwie weiter vorne dabei)
      • Honda: wieso klappts mit Toro Rosso besser?
      • McLaren und die Wahrnehmung

      Und mit Hinblick auf das China-Wochenende schauen wir auf die folgenden Punkte voraus:

      • Das Streckenlayout und die Stärken & Schwächen des Shanghai International Circuit
      • Unter welchen Umständen kann Sebastian Vettel der Sieges-Hattrick gelingen?
      • Wer wird „Best of the Rest“?
      • Warum immer noch kein F1-TV?
      • RTL und die nicht Einsehbarkeit der Sessions

      Natürlich wird auch euer Feedback und eure Rezensionen die gewohnte Bühne geboten. Weitere Themen werden auch besprochen, also ihr habt die XXL-Packung mit allen Infos, Meinungen und Informationen für eure F1-Woche. Ihr dürft gerne in unsere Facebook-Gruppe („Starting Grid F1 Fans“) kommen, dort mit uns diskutieren und Input für die Sendungen geben. Liked auch unsere Facebook-Seite und nutzt bei Twitter den #StartingGridMSR. Wir freuen uns schon auf die Nachbetrachtung des China GPs und wünschen euch bis dahin eine schöne Woche. Keep Racing!

      ]]>
      Die Formel 1 steht vor ihrem ersten Back-to-Back-Wochenende, also zwei Rennen direkt hintereinander an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden. Natürlich bieten wir euch das picke-packe-volle Gesamtpaket Starting Grid. Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, der Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, wagen einen Blick zurück auf das Rennen in Bahrain und den Blick voraus auf das Wochenende in China.

      In Bahrain ist eine Menge passiert, die folgenden Themen rund um das vergangene Wochenende haben wir uns rausgepickt:

      • Vision 2021: was können wir erwarten? Wie reagieren die Teams? Profitieren die Fahrer am Meisten?
      • Vettels Sieg: (erneut) sehr viel Glück oder doch mehr Können?
      • Ferraris Pannen: Kimis Rennen selbst beendet, wie kann man das in den Griff bekommen?
      • Lewis vs. Max (vs. holländischer Journalist vs. Seb): „Dickhead“-Gate mehr Geschichte, als es sein sollte? Was wollen wir eigentlich?
      • Valtteri Bottas auf dem Abstellgleis? Kostet ihn seine Erfolgslosigkeit den Mercedes-Drive?
      • Red Bulls kaputter Saisonstart: wieder mehr Aufholjagd statt WM-Sieg?
      • Fahrer der Stunde: Pierre Gasly & Marcus Ericsson (und Kevin Magnussen auch, aber der ist eh immer irgendwie weiter vorne dabei)
      • Honda: wieso klappts mit Toro Rosso besser?
      • McLaren und die Wahrnehmung

      Und mit Hinblick auf das China-Wochenende schauen wir auf die folgenden Punkte voraus:

      • Das Streckenlayout und die Stärken & Schwächen des Shanghai International Circuit
      • Unter welchen Umständen kann Sebastian Vettel der Sieges-Hattrick gelingen?
      • Wer wird „Best of the Rest“?
      • Warum immer noch kein F1-TV?
      • RTL und die nicht Einsehbarkeit der Sessions

      Natürlich wird auch euer Feedback und eure Rezensionen die gewohnte Bühne geboten. Weitere Themen werden auch besprochen, also ihr habt die XXL-Packung mit allen Infos, Meinungen und Informationen für eure F1-Woche. Ihr dürft gerne in unsere Facebook-Gruppe („Starting Grid F1 Fans“) kommen, dort mit uns diskutieren und Input für die Sendungen geben. Liked auch unsere Facebook-Seite und nutzt bei Twitter den #StartingGridMSR. Wir freuen uns schon auf die Nachbetrachtung des China GPs und wünschen euch bis dahin eine schöne Woche. Keep Racing!

      Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, der Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, wagen einen Blick zurück auf das Rennen in Bahrain und den Blick voraus auf das Wochenende in China.

      In Bahrain ist eine Menge passiert, die folgenden Themen rund um das vergangene Wochenende haben wir uns rausgepickt:

      • Vision 2021: was können wir erwarten? Wie reagieren die Teams? Profitieren die Fahrer am Meisten?
      • Vettels Sieg: (erneut) sehr viel Glück oder doch mehr Können?
      • Ferraris Pannen: Kimis Rennen selbst beendet, wie kann man das in den Griff bekommen?
      • Lewis vs. Max (vs. holländischer Journalist vs. Seb): „Dickhead“-Gate mehr Geschichte, als es sein sollte? Was wollen wir eigentlich?
      • Valtteri Bottas auf dem Abstellgleis? Kostet ihn seine Erfolgslosigkeit den Mercedes-Drive?
      • Red Bulls kaputter Saisonstart: wieder mehr Aufholjagd statt WM-Sieg?
      • Fahrer der Stunde: Pierre Gasly & Marcus Ericsson (und Kevin Magnussen auch, aber der ist eh immer irgendwie weiter vorne dabei)
      • Honda: wieso klappts mit Toro Rosso besser?
      • McLaren und die Wahrnehmung

      Und mit Hinblick auf das China-Wochenende schauen wir auf die folgenden Punkte voraus:

      • Das Streckenlayout und die Stärken & Schwächen des Shanghai International Circuit
      • Unter welchen Umständen kann Sebastian Vettel der Sieges-Hattrick gelingen?
      • Wer wird „Best of the Rest“?
      • Warum immer noch kein F1-TV?
      • RTL und die nicht Einsehbarkeit der Sessions

      Natürlich wird auch euer Feedback und eure Rezensionen die gewohnte Bühne geboten. Weitere Themen werden auch besprochen, also ihr habt die XXL-Packung mit allen Infos, Meinungen und Informationen für eure F1-Woche. Ihr dürft gerne in unsere Facebook-Gruppe („Starting Grid F1 Fans“) kommen, dort mit uns diskutieren und Input für die Sendungen geben. Liked auch unsere Facebook-Seite und nutzt bei Twitter den #StartingGridMSR. Wir freuen uns schon auf die Nachbetrachtung des China GPs und wünschen euch bis dahin eine schöne Woche. Keep Racing!

      Starting Grid clean No no no 1:48:11 1:48:11 Starting Grid Motorsport, meinsportradio.de WM-Quali als Appetitmacher https://meinsportradio.de/2018/04/10/wm-quali-als-appetitmacher/ Tue, 10 Apr 2018 16:15:53 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19271 #147sf,Alexander Ursenbacher,Crucible Theatre,English Institute of Sports,featuredRight1,Lukas Kleckers,Mark Allen,Qualifikation,Ryan Day,Sheffield,Snooker,Weltmeisterschaft Das Datum, auf das alle Snooker-Fans mit Vorfreude wie ein kleines Kind auf Weihnachten schauen, ist dieses Jahr der 21.04.2018. Dann wird Mark Selby die diesjährige WM, standesgemß als Titelverteidiger, eröffnen. Gegen wen er spielt, das wird in den nächsten 7 Tagen ermittelt. 128 Spieler machen sich Hoffnungen auf die begehrten 16 Tickets, die zur WM-Teilnahme berechtigen. Unter ihnen auch Ryan Day. Day genoss vor allen Dingen eine strake zweite Saisonhälfte, hatte zwischendurch mehr als 10 Matches, in denen er nicht verloren hatte, aber zu Platz 16 reichte es nicht. Dieser Platz war Mark Allen vorbehalten.

      Auch zwei Spieler aus dem deutschsprachigen Raum gehen bei dieser Quali an den Start. Lukas Kleckers und Alexander Ursenbacher haben allerdings schwere Aufgaben vor sich, wollen sie zumindest eine Rund überstehen. Gerade Kleckers sucht noch nach Matchpraxis und Erfolgen auf der Main Tour.

      Christian Oehmicke ist Teil der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“. Er schaut zusammen mit Andreas Thies auf die Matches voraus, schaut auch, wer sich noch Gedanken machen muss um den Verbleib auf der Main Tour und welche Matches die Kandidaten für möglichst spannende Matches sind.

      ]]> Das Datum, auf das alle Snooker-Fans mit Vorfreude wie ein kleines Kind auf Weihnachten schauen, ist dieses Jahr der 21.04.2018. Dann wird Mark Selby die diesjährige WM, standesgemß als Titelverteidiger, eröffnen. Gegen wen er spielt, das wird in den nächsten 7 Tagen ermittelt. 128 Spieler machen sich Hoffnungen auf die begehrten 16 Tickets, die zur WM-Teilnahme berechtigen. Unter ihnen auch Ryan Day. Day genoss vor allen Dingen eine strake zweite Saisonhälfte, hatte zwischendurch mehr als 10 Matches, in denen er nicht verloren hatte, aber zu Platz 16 reichte es nicht. Dieser Platz war Mark Allen vorbehalten.

      Auch zwei Spieler aus dem deutschsprachigen Raum gehen bei dieser Quali an den Start. Lukas Kleckers und Alexander Ursenbacher haben allerdings schwere Aufgaben vor sich, wollen sie zumindest eine Rund überstehen. Gerade Kleckers sucht noch nach Matchpraxis und Erfolgen auf der Main Tour.

      Christian Oehmicke ist Teil der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“. Er schaut zusammen mit Andreas Thies auf die Matches voraus, schaut auch, wer sich noch Gedanken machen muss um den Verbleib auf der Main Tour und welche Matches die Kandidaten für möglichst spannende Matches sind.

      ]]>
      Das Datum, auf das alle Snooker-Fans mit Vorfreude wie ein kleines Kind auf Weihnachten schauen, ist dieses Jahr der 21.04.2018. Dann wird Mark Selby die diesjährige WM, standesgemß als Titelverteidiger, eröffnen. Gegen wen er spielt, das wird in den nächsten 7 Tagen ermittelt. 128 Spieler machen sich Hoffnungen auf die begehrten 16 Tickets, die zur WM-Teilnahme berechtigen. Unter ihnen auch Ryan Day. Day genoss vor allen Dingen eine strake zweite Saisonhälfte, hatte zwischendurch mehr als 10 Matches, in denen er nicht verloren hatte, aber zu Platz 16 reichte es nicht. Dieser Platz war Mark Allen vorbehalten.

      Auch zwei Spieler aus dem deutschsprachigen Raum gehen bei dieser Quali an den Start. Lukas Kleckers und Alexander Ursenbacher haben allerdings schwere Aufgaben vor sich, wollen sie zumindest eine Rund überstehen. Gerade Kleckers sucht noch nach Matchpraxis und Erfolgen auf der Main Tour.

      Christian Oehmicke ist Teil der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“. Er schaut zusammen mit Andreas Thies auf die Matches voraus, schaut auch, wer sich noch Gedanken machen muss um den Verbleib auf der Main Tour und welche Matches die Kandidaten für möglichst spannende Matches sind.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 13:51 13:51 Die Sportshow Snooker, meinsportradio.de
      Das DID-Powerranking, KW 15 https://meinsportradio.de/2018/04/10/das-did-powerranking-kw-15/ Tue, 10 Apr 2018 10:15:42 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19260 Arséne Wenger,Borussia Dortmund,FC Arsenal,FC Schalke 04,featuredRight2,Manchester City,Manchester United,Peter Stöger,Pierre-Emerick Aubameyang,S04BVB,Villareal Dietfried Dembowski, ein echter Ermittler, und sein DID-Team um Allround-Experte Justin Hagenberg-Scholz und (vielleicht bald nicht mehr – )Internationalisierungsikone Miriam Wu haben in den vergangenen Jahren an der wichtigsten Neuerung im Weltfußball gearbeitet. Das DID POWER RANKING macht den Fußball jeden Tag ein wenig vergleichbarer. Aufgrund unterschiedlichster, nicht zu manipulierender Faktoren erstellen die Datenwizzards Woche für Woche einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge in den Top-Ligen Europas. Das DID POWER RANKING ist die europäische Super-Liga vor der Superliga.

       

      Heute: Endlich ein Intro für das Philosophische Quartett unter den Fußball-Talk-Duos, Batman rettet Wenger, oder nicht?, der Ballspielverein verlängert vielleicht mit Stöger, United gewinnt das Derby, trotzdem bleibt City auf Platz 1! Langeweile in der Champions League, davor die Mutter aller Derbys mit Champagnerfußball und die Auflösung der Thermals.

      ]]>
      Dietfried Dembowski, ein echter Ermittler, und sein DID-Team um Allround-Experte Justin Hagenberg-Scholz und (vielleicht bald nicht mehr – )Internationalisierungsikone Miriam Wu haben in den vergangenen Jahren an der wichtigsten Neuerung im Weltfußball gearbeitet. Das DID POWER RANKING macht den Fußball jeden Tag ein wenig vergleichbarer. Aufgrund unterschiedlichster, nicht zu manipulierender Faktoren erstellen die Datenwizzards Woche für Woche einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge in den Top-Ligen Europas. Das DID POWER RANKING ist die europäische Super-Liga vor der Superliga.

       

      Heute: Endlich ein Intro für das Philosophische Quartett unter den Fußball-Talk-Duos, Batman rettet Wenger, oder nicht?, der Ballspielverein verlängert vielleicht mit Stöger, United gewinnt das Derby, trotzdem bleibt City auf Platz 1! Langeweile in der Champions League, davor die Mutter aller Derbys mit Champagnerfußball und die Auflösung der Thermals.

      ]]>
      Dietfried Dembowski, ein echter Ermittler, und sein DID-Team um Allround-Experte Justin Hagenberg-Scholz und (vielleicht bald nicht mehr – )Internationalisierungsikone Miriam Wu haben in den vergangenen Jahren an der wichtigsten Neuerung im Weltfußball gearbeitet. Das DID POWER RANKING macht den Fußball jeden Tag ein wenig vergleichbarer. Aufgrund unterschiedlichster, nicht zu manipulierender Faktoren erstellen die Datenwizzards Woche für Woche einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge in den Top-Ligen Europas. Das DID POWER RANKING ist die europäische Super-Liga vor der Superliga.

       

      Heute: Endlich ein Intro für das Philosophische Quartett unter den Fußball-Talk-Duos, Batman rettet Wenger, oder nicht?, der Ballspielverein verlängert vielleicht mit Stöger, United gewinnt das Derby, trotzdem bleibt City auf Platz 1! Langeweile in der Champions League, davor die Mutter aller Derbys mit Champagnerfußball und die Auflösung der Thermals.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 23:34 23:34 Die Sportshow Fußball, meinsportradio.de
      Der Showdown steht bevor https://meinsportradio.de/2018/04/10/der-showdown-steht-bevor/ Tue, 10 Apr 2018 07:30:19 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19252 Allen Crabbe,Chicago Bulls,Cleveland Cavaliers,DeMar DeRozan,Denver Nuggets,Kyle Lowry,Lauri Markkanen,Minnesota Timberwolves,NBA,Portland Trail Blazers Es sind nur noch zwei Spieltage in der NBA. 15 von 16 Plätzen sind vergeben. Die Teams, die ihre Platzierung schon kennen, schonen ihre Spitzenspieler, bzw. setzen sie nicht so ein, wie sie das könnten. Die Toronto Raptors beispielsweise können Kyle Lowry und DeMar de Rozan momentan eher Aktivurlaub verschreiben. Nicht außer Form kommen, aber auch nicht überanstrengen.

      In der Western Conference aber gibt es noch ein Hauen und Stechen: Erst mal wird noch ein Team gesucht, das den Heimvorteil in der ersten Runde genießt, also Platz 4. Dazu gibt es noch die Minnesota Timberwolves und die Denver Nuggets. Die kämpfen um den 8. Platz. Das haben sie in der letzten Nacht vorbildlich gemacht. Die Nuggets gewannen gegen Portland und die T-Wolves gegen Memphis.

      Was diesen Kampf um den 8. Platz aber noch bedeutender werden lässt: Beide haben noch ein Spiel vor der Brust. Gegeneinander. Am letzten Spieltag. Beide mit der gleichen Bilanz. Der Sieger zieht in die Playoffs ein, der Verlierer darf in die Sommerferien.

      Spannung ist also versprochen. Patrick Rebien, unser NBA-Experte, freut sich auch schon auf die Auseinandersetzung am Mittwoch. Vorher fasst er aber noch die Spiele der letzten Nacht zusammen. Neun Spiele waren es insgesamt.

      ]]>
      Es sind nur noch zwei Spieltage in der NBA. 15 von 16 Plätzen sind vergeben. Die Teams, die ihre Platzierung schon kennen, schonen ihre Spitzenspieler, bzw. setzen sie nicht so ein, wie sie das könnten. Die Toronto Raptors beispielsweise können Kyle Lowry und DeMar de Rozan momentan eher Aktivurlaub verschreiben. Nicht außer Form kommen, aber auch nicht überanstrengen.

      In der Western Conference aber gibt es noch ein Hauen und Stechen: Erst mal wird noch ein Team gesucht, das den Heimvorteil in der ersten Runde genießt, also Platz 4. Dazu gibt es noch die Minnesota Timberwolves und die Denver Nuggets. Die kämpfen um den 8. Platz. Das haben sie in der letzten Nacht vorbildlich gemacht. Die Nuggets gewannen gegen Portland und die T-Wolves gegen Memphis.

      Was diesen Kampf um den 8. Platz aber noch bedeutender werden lässt: Beide haben noch ein Spiel vor der Brust. Gegeneinander. Am letzten Spieltag. Beide mit der gleichen Bilanz. Der Sieger zieht in die Playoffs ein, der Verlierer darf in die Sommerferien.

      Spannung ist also versprochen. Patrick Rebien, unser NBA-Experte, freut sich auch schon auf die Auseinandersetzung am Mittwoch. Vorher fasst er aber noch die Spiele der letzten Nacht zusammen. Neun Spiele waren es insgesamt.

      ]]>
      Es sind nur noch zwei Spieltage in der NBA. 15 von 16 Plätzen sind vergeben. Die Teams, die ihre Platzierung schon kennen, schonen ihre Spitzenspieler, bzw. setzen sie nicht so ein, wie sie das könnten. Die Toronto Raptors beispielsweise können Kyle Lowry und DeMar de Rozan momentan eher Aktivurlaub verschreiben. Nicht außer Form kommen, aber auch nicht überanstrengen.

      In der Western Conference aber gibt es noch ein Hauen und Stechen: Erst mal wird noch ein Team gesucht, das den Heimvorteil in der ersten Runde genießt, also Platz 4. Dazu gibt es noch die Minnesota Timberwolves und die Denver Nuggets. Die kämpfen um den 8. Platz. Das haben sie in der letzten Nacht vorbildlich gemacht. Die Nuggets gewannen gegen Portland und die T-Wolves gegen Memphis.

      Was diesen Kampf um den 8. Platz aber noch bedeutender werden lässt: Beide haben noch ein Spiel vor der Brust. Gegeneinander. Am letzten Spieltag. Beide mit der gleichen Bilanz. Der Sieger zieht in die Playoffs ein, der Verlierer darf in die Sommerferien.

      Spannung ist also versprochen. Patrick Rebien, unser NBA-Experte, freut sich auch schon auf die Auseinandersetzung am Mittwoch. Vorher fasst er aber noch die Spiele der letzten Nacht zusammen. Neun Spiele waren es insgesamt.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 21:15 21:15 Die Sportshow Basketball, meinsportradio.de
      Die Meister unter sich https://meinsportradio.de/2018/04/10/die-meister-unter-sich/ Tue, 10 Apr 2018 06:23:51 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19245 1894 Berlin,Deutsche Meisterschaft,DFB,Futsal,Futsal Club Warriors Saar,Futsal Panthers Köln,Hamburger Futsal Club 2016,HSV Panthers,MCH FC Sennestadt,TSV Weilimdorf,VfL Hohenstein-Ernstthal Die Favoriten haben sich in den Viertelfinals der Deutschen-Futsal-Meisterschaft durchgesetzt und sind ins Halbfinale eingezogen. Doch die vermeintlichen Underdogs haben es den etablierten richtig schwer gemacht und sich bestens verkauft. Malte Asmus und HP Effing (futsalgermany.de) fassen die Duelle vom Wochenende zusammen und haben mit den Beteiligten gesprochen. Sebastian Rauch (Sennestadt), Patrick Backes (Warriors Saar), Yalcin Celani (HSV Panthers), Faraz Farbin (HFC) sowie Niclas Hofmans und Daniel Gerlach (Köln) sprechen über ihre Eindrücke und analysieren die Partien.

      Alle Viertelfinal-Ergebnisse auf einen Blick 
      7 : 3
      0 : 3
      2 : 7
      8 : 2

       

      ]]>
      Die Favoriten haben sich in den Viertelfinals der Deutschen-Futsal-Meisterschaft durchgesetzt und sind ins Halbfinale eingezogen. Doch die vermeintlichen Underdogs haben es den etablierten richtig schwer gemacht und sich bestens verkauft. Malte Asmus und HP Effing (futsalgermany.de) fassen die Duelle vom Wochenende zusammen und haben mit den Beteiligten gesprochen. Sebastian Rauch (Sennestadt), Patrick Backes (Warriors Saar), Yalcin Celani (HSV Panthers), Faraz Farbin (HFC) sowie Niclas Hofmans und Daniel Gerlach (Köln) sprechen über ihre Eindrücke und analysieren die Partien.

      Alle Viertelfinal-Ergebnisse auf einen Blick 
      7 : 3
      0 : 3
      2 : 7
      8 : 2

       

      ]]>
      Die Favoriten haben sich in den Viertelfinals der Deutschen-Futsal-Meisterschaft durchgesetzt und sind ins Halbfinale eingezogen. Doch die vermeintlichen Underdogs haben es den etablierten richtig schwer gemacht und sich bestens verkauft. Malte Asmus und HP Effing (futsalgermany.de) fassen die Duelle vom Wochenende zusammen und haben mit den Beteiligten gesprochen. Sebastian Rauch (Sennestadt), Patrick Backes (Warriors Saar), Yalcin Celani (HSV Panthers), Faraz Farbin (HFC) sowie Niclas Hofmans und Daniel Gerlach (Köln) sprechen über ihre Eindrücke und analysieren die Partien.

      Alle Viertelfinal-Ergebnisse auf einen Blick 
      7 : 3
      0 : 3
      2 : 7
      8 : 2

       

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 43:26 43:26 Die Sportshow Fußball, meinsportradio.de
      FCN: Ishak löst den Knoten https://meinsportradio.de/2018/04/09/fcn-ishak-loest-den-knoten/ Mon, 09 Apr 2018 20:36:08 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19238 1. FC Heidenheim,2. Bundesliga,Abstiegskampf,Aufstiegskampf,Fabian Bredlow,FC Ingolstadt 04,featuredRight4,Fortuna Düsseldorf,Fußball,Holstein Kiel,John Verhoeck,Mikael Ishak,Oliver Steurer,Patrick Erras Der 1. FC Nürnberg kann doch noch gewinnen und dies hängt stark mit Stürmer Mikael Ishak zusammen.

      Der Topstürmer kam zum ersten Mal nach seiner Verletzungspause wieder zum Einsatz und zeigte in seinen 45 Minuten Einsatzzeit direkt, warum er in Franken so schmerzlich vermisst wurde. Zwei Torvorlagen und zwei Torchancen standen am Ende zu Buche. Auf der anderen Seite brauchte der FCN erst einmal einen gehörigen Denkzettel von Heidenheim um sein komplettes Potential auf den Rasen zu bringen. John Verhoek ließ Fabian Bredlow ganz alt aussehen und schoss den Ball zlatanesk aus 30 Metern in den Winkel. Was darauf folgte brachte Jakob und Marcus auch im Gespräch mit Felix immer noch ins Staunen. Der Glubb spielte 20 Minuten Einbahnstraßenfußball und hätte bei konsequenter Chancenverwertung zur Pause sogar höher führen müssen.

      Dass es im zweiten Durchgang noch einmal spannend wurde, lag zum einen am Schiedsrichter und zum anderen auch an Torhüter Bredlow. Passenderweise war er es aber auch der am Ende den Nürnberger Befreiungsschlag festhielt und den FCN nun in eine vorzügliche Position befördert hat. Die ausführliche Analyse eines packenden Spiels hört ihr in der neuen Ausgabe Total beglubbt.

      Außerdem unterhalten sich Felix, Jakob und Marcus über den vor Spannung strotzenden Spielplan der letzten 5 Spieltage und die bevorstehende Partie gegen Ingolstadt.

      ]]>
      Der 1. FC Nürnberg kann doch noch gewinnen und dies hängt stark mit Stürmer Mikael Ishak zusammen.

      Der Topstürmer kam zum ersten Mal nach seiner Verletzungspause wieder zum Einsatz und zeigte in seinen 45 Minuten Einsatzzeit direkt, warum er in Franken so schmerzlich vermisst wurde. Zwei Torvorlagen und zwei Torchancen standen am Ende zu Buche. Auf der anderen Seite brauchte der FCN erst einmal einen gehörigen Denkzettel von Heidenheim um sein komplettes Potential auf den Rasen zu bringen. John Verhoek ließ Fabian Bredlow ganz alt aussehen und schoss den Ball zlatanesk aus 30 Metern in den Winkel. Was darauf folgte brachte Jakob und Marcus auch im Gespräch mit Felix immer noch ins Staunen. Der Glubb spielte 20 Minuten Einbahnstraßenfußball und hätte bei konsequenter Chancenverwertung zur Pause sogar höher führen müssen.

      Dass es im zweiten Durchgang noch einmal spannend wurde, lag zum einen am Schiedsrichter und zum anderen auch an Torhüter Bredlow. Passenderweise war er es aber auch der am Ende den Nürnberger Befreiungsschlag festhielt und den FCN nun in eine vorzügliche Position befördert hat. Die ausführliche Analyse eines packenden Spiels hört ihr in der neuen Ausgabe Total beglubbt.

      Außerdem unterhalten sich Felix, Jakob und Marcus über den vor Spannung strotzenden Spielplan der letzten 5 Spieltage und die bevorstehende Partie gegen Ingolstadt.

      ]]>
      Der 1. FC Nürnberg kann doch noch gewinnen und dies hängt stark mit Stürmer Mikael Ishak zusammen.

      Der Topstürmer kam zum ersten Mal nach seiner Verletzungspause wieder zum Einsatz und zeigte in seinen 45 Minuten Einsatzzeit direkt, warum er in Franken so schmerzlich vermisst wurde. Zwei Torvorlagen und zwei Torchancen standen am Ende zu Buche. Auf der anderen Seite brauchte der FCN erst einmal einen gehörigen Denkzettel von Heidenheim um sein komplettes Potential auf den Rasen zu bringen. John Verhoek ließ Fabian Bredlow ganz alt aussehen und schoss den Ball zlatanesk aus 30 Metern in den Winkel. Was darauf folgte brachte Jakob und Marcus auch im Gespräch mit Felix immer noch ins Staunen. Der Glubb spielte 20 Minuten Einbahnstraßenfußball und hätte bei konsequenter Chancenverwertung zur Pause sogar höher führen müssen.

      Dass es im zweiten Durchgang noch einmal spannend wurde, lag zum einen am Schiedsrichter und zum anderen auch an Torhüter Bredlow. Passenderweise war er es aber auch der am Ende den Nürnberger Befreiungsschlag festhielt und den FCN nun in eine vorzügliche Position befördert hat. Die ausführliche Analyse eines packenden Spiels hört ihr in der neuen Ausgabe Total beglubbt.

      Außerdem unterhalten sich Felix, Jakob und Marcus über den vor Spannung strotzenden Spielplan der letzten 5 Spieltage und die bevorstehende Partie gegen Ingolstadt.

      ]]>
      Total beglubbt clean No no no 1:13:01 1:13:01 Total beglubbt Fußball, meinsportradio.de
      In Peps Suppe gespuckt https://meinsportradio.de/2018/04/09/in-peps-suppe-gespuckt/ Mon, 09 Apr 2018 15:11:16 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19233 Derby,Everton,featuredRight3,Fußball,Liverpool FC,Manchester City,Manchester United,Pep Guardiola,Premier League Ein tolles Manchester-Derby am Wochenende, aber eben noch nicht die Meisterfeier für City. Denn Pep Guardiolas Jungs vergeigten eine 2:0-Führung gegen United noch und müssen weiter auf die Meistertrophäe warten. Gut, die Entscheidung ist nur aufgeschoben, nicht aufgehoben. Doch ein paar Gedanken müssen sich die Citizens schon machen. Denn binnen einer Woche zweimal drei Gegentore zu kassieren und Niederlagen einzufahren, das dürfte ihnen nicht schmecken und passt so gar nicht zum bisherigen Saisonverlauf der Millionentruppe.

      Chris McCarthy analysiert den 33. Spieltag der Premier League zusammen mit Malte Asmus und blickt sowohl auf die Situation auf den Europacup-Plätzen als auch in den Abstiegskampf und da ließen einige gefährdete Teams am Wochenende Punkte liegen.

      ]]>
      Ein tolles Manchester-Derby am Wochenende, aber eben noch nicht die Meisterfeier für City. Denn Pep Guardiolas Jungs vergeigten eine 2:0-Führung gegen United noch und müssen weiter auf die Meistertrophäe warten. Gut, die Entscheidung ist nur aufgeschoben, nicht aufgehoben. Doch ein paar Gedanken müssen sich die Citizens schon machen. Denn binnen einer Woche zweimal drei Gegentore zu kassieren und Niederlagen einzufahren, das dürfte ihnen nicht schmecken und passt so gar nicht zum bisherigen Saisonverlauf der Millionentruppe.

      Chris McCarthy analysiert den 33. Spieltag der Premier League zusammen mit Malte Asmus und blickt sowohl auf die Situation auf den Europacup-Plätzen als auch in den Abstiegskampf und da ließen einige gefährdete Teams am Wochenende Punkte liegen.

      ]]>
      Ein tolles Manchester-Derby am Wochenende, aber eben noch nicht die Meisterfeier für City. Denn Pep Guardiolas Jungs vergeigten eine 2:0-Führung gegen United noch und müssen weiter auf die Meistertrophäe warten. Gut, die Entscheidung ist nur aufgeschoben, nicht aufgehoben. Doch ein paar Gedanken müssen sich die Citizens schon machen. Denn binnen einer Woche zweimal drei Gegentore zu kassieren und Niederlagen einzufahren, das dürfte ihnen nicht schmecken und passt so gar nicht zum bisherigen Saisonverlauf der Millionentruppe.

      Chris McCarthy analysiert den 33. Spieltag der Premier League zusammen mit Malte Asmus und blickt sowohl auf die Situation auf den Europacup-Plätzen als auch in den Abstiegskampf und da ließen einige gefährdete Teams am Wochenende Punkte liegen.

      ]]>
      90PLUS On Air clean No no no 14:11 14:11 90PLUS On Air Fußball, meinsportradio.de
      Neue Jacke für den Bad Guy https://meinsportradio.de/2018/04/09/masters-neue-jacke-fuer-den-bad-guy/ Mon, 09 Apr 2018 09:53:55 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19228 European Tour,featuredRight5,Golf,Jordan Spieth,Major,Martin Kaymer,Masters,Patrick reed,PGA Tour,Rickie Fowler,Rory McIlroy,Tiger Woods Der Sieger des Masters 2018 steht fest – und er heißt Patrick Reed. Mit -15 siegte er einen Schlag vor Rickie Fowler und zwei vor Jordan Spieth. Malte Asmus, Désirée Wolff sowie Robin Bulitz und Tobias Hennig (beide golfpost.de) blicken zurück auf das erste Major des Golfjahres, dessen Entscheidung meinsportradio.de gestern in gleicher Besetzung live übertragen hatte..

      Die Patrons im Augusta National wollten eigentlich Rory McIlroys Career Slam sehen. Als sich dessen Hoffnungen in Luft auflösten, feuerten sie Jordan Spieth an. Der brillierte auf der Schlussrunde, zeigte ein Birdiefeuerwerk, patzte erst am Schlussloch. Und so reichte es für Spieth in seinem Wohnzimmer ebensowenig zum Sieg wie für den starken Rickie Fowler. Auch der ein Fan-Liebling beim Masters. Doch gewonnen hat am Ende Reed, ein Mann der aufgrund seiner Art und seines Auftretens nicht unbedingt Everybodys Darling, aber ein absolut verdienter Champion ist.

      Unsere Experten zeichnen seinen Weg zum Titel nach, analysieren sein Auftreten und haben auch mal in seiner bewegten Lebensgeschichte nachgeforscht, um zu ergründen, was Patrick Reed zu diesem polarisierenden Menschen gemacht hat. Außerdem blicken wir auf Spieth‘ Superrunde, die er ohne einen Blick aufs Leaderboard gespielt haben will,  fragen uns, ob Rickie Fowler nun reif für Majortitel ist und wundern uns etwas über Rory McIlroy, der vielleicht auch wieder von seinen Augusta-Dämonen gejagt wurde?

      Der Blick auf die drei deutschssprachigen Teilnehmer, Bernd Wiesberger, Bernhard Langer und Martin Kaymer, darf auch nicht fehlen. Robin Bulitz glaubt trotz des mäßigen Abschneidens, dass Kaymer mit zum Ryder Cup darf – wenn auch nicht als Spieler. Und was war eigentlich mit Sergio Garcia los und mit Tiger Woods oder Phil Mickelson? All das beleuchten wir ausführlich bei Nur Golf.

      Mehr Infos zum Masters bei golfpost.de:

      Rory McIlroy mit Trotzreaktion

      Patrick Reed gewinnt das US Masters 2018

      Video: Endlich! Das erste Hole-in-One beim US Masters 2018

       

      ]]>
      Der Sieger des Masters 2018 steht fest – und er heißt Patrick Reed. Mit -15 siegte er einen Schlag vor Rickie Fowler und zwei vor Jordan Spieth. Malte Asmus, Désirée Wolff sowie Robin Bulitz und Tobias Hennig (beide golfpost.de) blicken zurück auf das erste Major des Golfjahres, dessen Entscheidung meinsportradio.de gestern in gleicher Besetzung live übertragen hatte..

      Die Patrons im Augusta National wollten eigentlich Rory McIlroys Career Slam sehen. Als sich dessen Hoffnungen in Luft auflösten, feuerten sie Jordan Spieth an. Der brillierte auf der Schlussrunde, zeigte ein Birdiefeuerwerk, patzte erst am Schlussloch. Und so reichte es für Spieth in seinem Wohnzimmer ebensowenig zum Sieg wie für den starken Rickie Fowler. Auch der ein Fan-Liebling beim Masters. Doch gewonnen hat am Ende Reed, ein Mann der aufgrund seiner Art und seines Auftretens nicht unbedingt Everybodys Darling, aber ein absolut verdienter Champion ist.

      Unsere Experten zeichnen seinen Weg zum Titel nach, analysieren sein Auftreten und haben auch mal in seiner bewegten Lebensgeschichte nachgeforscht, um zu ergründen, was Patrick Reed zu diesem polarisierenden Menschen gemacht hat. Außerdem blicken wir auf Spieth‘ Superrunde, die er ohne einen Blick aufs Leaderboard gespielt haben will,  fragen uns, ob Rickie Fowler nun reif für Majortitel ist und wundern uns etwas über Rory McIlroy, der vielleicht auch wieder von seinen Augusta-Dämonen gejagt wurde?

      Der Blick auf die drei deutschssprachigen Teilnehmer, Bernd Wiesberger, Bernhard Langer und Martin Kaymer, darf auch nicht fehlen. Robin Bulitz glaubt trotz des mäßigen Abschneidens, dass Kaymer mit zum Ryder Cup darf – wenn auch nicht als Spieler. Und was war eigentlich mit Sergio Garcia los und mit Tiger Woods oder Phil Mickelson? All das beleuchten wir ausführlich bei Nur Golf.

      Mehr Infos zum Masters bei golfpost.de:

      Rory McIlroy mit Trotzreaktion

      Patrick Reed gewinnt das US Masters 2018

      Video: Endlich! Das erste Hole-in-One beim US Masters 2018

       

      Der Sieger des Masters 2018 steht fest – und er heißt Patrick Reed. Mit -15 siegte er einen Schlag vor Rickie Fowler und zwei vor Jordan Spieth. Malte Asmus, Désirée Wolff sowie Robin Bulitz und Tobias Hennig (beide golfpost.de) blicken zurück auf das erste Major des Golfjahres, dessen Entscheidung meinsportradio.de gestern in gleicher Besetzung live übertragen hatte..

      Die Patrons im Augusta National wollten eigentlich Rory McIlroys Career Slam sehen. Als sich dessen Hoffnungen in Luft auflösten, feuerten sie Jordan Spieth an. Der brillierte auf der Schlussrunde, zeigte ein Birdiefeuerwerk, patzte erst am Schlussloch. Und so reichte es für Spieth in seinem Wohnzimmer ebensowenig zum Sieg wie für den starken Rickie Fowler. Auch der ein Fan-Liebling beim Masters. Doch gewonnen hat am Ende Reed, ein Mann der aufgrund seiner Art und seines Auftretens nicht unbedingt Everybodys Darling, aber ein absolut verdienter Champion ist.

      Unsere Experten zeichnen seinen Weg zum Titel nach, analysieren sein Auftreten und haben auch mal in seiner bewegten Lebensgeschichte nachgeforscht, um zu ergründen, was Patrick Reed zu diesem polarisierenden Menschen gemacht hat. Außerdem blicken wir auf Spieth‘ Superrunde, die er ohne einen Blick aufs Leaderboard gespielt haben will,  fragen uns, ob Rickie Fowler nun reif für Majortitel ist und wundern uns etwas über Rory McIlroy, der vielleicht auch wieder von seinen Augusta-Dämonen gejagt wurde?

      Der Blick auf die drei deutschssprachigen Teilnehmer, Bernd Wiesberger, Bernhard Langer und Martin Kaymer, darf auch nicht fehlen. Robin Bulitz glaubt trotz des mäßigen Abschneidens, dass Kaymer mit zum Ryder Cup darf – wenn auch nicht als Spieler. Und was war eigentlich mit Sergio Garcia los und mit Tiger Woods oder Phil Mickelson? All das beleuchten wir ausführlich bei Nur Golf.

      Mehr Infos zum Masters bei golfpost.de:

      Rory McIlroy mit Trotzreaktion

      Patrick Reed gewinnt das US Masters 2018

      Video: Endlich! Das erste Hole-in-One beim US Masters 2018

       

      Nur Golf clean No no no 59:01 59:01 Nur Golf Golf, meinsportradio.de Überragender Florian Wellbrock https://meinsportradio.de/2018/04/09/ueberragender-florian-wellbrock/ Mon, 09 Apr 2018 07:23:33 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19226 EM,Florian Wellbrock,Glasgow,Schwimmen,Stockholm,Swim Open Bis zum 29. April haben die deutschen Schwimmer noch die Chance, die Norm des DSV für die EM in Glasgow zu schwimmen. Bei den Swim Open in Stockholm haben einige der deutschen Starter diese Möglichkeit genutzt. Besonders eindrucksvoll: Florian Wellbrock, der gleich zwei deutsche Rekorde aufstellte und dabei vor allem die Uralt-Bestmarke von Jörg Hoffmann von 1991 knacken konnte. Sebastian Mühlenhof weiß, wer sonst noch die Tickets nach Glasgow schon sicher hat und wer noch zittern muss.

      ]]> Bis zum 29. April haben die deutschen Schwimmer noch die Chance, die Norm des DSV für die EM in Glasgow zu schwimmen. Bei den Swim Open in Stockholm haben einige der deutschen Starter diese Möglichkeit genutzt. Besonders eindrucksvoll: Florian Wellbrock, der gleich zwei deutsche Rekorde aufstellte und dabei vor allem die Uralt-Bestmarke von Jörg Hoffmann von 1991 knacken konnte. Sebastian Mühlenhof weiß, wer sonst noch die Tickets nach Glasgow schon sicher hat und wer noch zittern muss.

      ]]>
      Bis zum 29. April haben die deutschen Schwimmer noch die Chance, die Norm des DSV für die EM in Glasgow zu schwimmen. Bei den Swim Open in Stockholm haben einige der deutschen Starter diese Möglichkeit genutzt. Besonders eindrucksvoll: Florian Wellbrock, der gleich zwei deutsche Rekorde aufstellte und dabei vor allem die Uralt-Bestmarke von Jörg Hoffmann von 1991 knacken konnte. Sebastian Mühlenhof weiß, wer sonst noch die Tickets nach Glasgow schon sicher hat und wer noch zittern muss.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 6:36 6:36 Die Sportshow Schwimmsport, meinsportradio.de
      DHB: Friede, Freude Eierkuchen https://meinsportradio.de/2018/04/09/dhb-friede-freude-eierkuchen/ Mon, 09 Apr 2018 07:17:34 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19224 Christian Prokop,DHB,Handball,MT Melsungen,Nationalteam Beim DHB blickt man mittlerweile wieder voller Vorfreude auf die Heim-WM im nächsten Jahr. Die desolate EM-Vorstellung ist vergessen, der Friede zwischen Christian Prokop und den Spielern wieder hergestellt – und auch spielerisch läuft es wieder besser. Das bewiesen die beiden Testspiele gegen Serbien – auch wenn die jetzt international nicht das ganz oberste Bord sind. Sebastian Mühlenhof zieht ein Fazit nach den beiden Siegen und blickt zudem nach Melsungen, wo nach acht Jahren die Amtszeit von Michael Roth beendet wurde.

      ]]>
      Beim DHB blickt man mittlerweile wieder voller Vorfreude auf die Heim-WM im nächsten Jahr. Die desolate EM-Vorstellung ist vergessen, der Friede zwischen Christian Prokop und den Spielern wieder hergestellt – und auch spielerisch läuft es wieder besser. Das bewiesen die beiden Testspiele gegen Serbien – auch wenn die jetzt international nicht das ganz oberste Bord sind. Sebastian Mühlenhof zieht ein Fazit nach den beiden Siegen und blickt zudem nach Melsungen, wo nach acht Jahren die Amtszeit von Michael Roth beendet wurde.

      ]]>
      Beim DHB blickt man mittlerweile wieder voller Vorfreude auf die Heim-WM im nächsten Jahr. Die desolate EM-Vorstellung ist vergessen, der Friede zwischen Christian Prokop und den Spielern wieder hergestellt – und auch spielerisch läuft es wieder besser. Das bewiesen die beiden Testspiele gegen Serbien – auch wenn die jetzt international nicht das ganz oberste Bord sind. Sebastian Mühlenhof zieht ein Fazit nach den beiden Siegen und blickt zudem nach Melsungen, wo nach acht Jahren die Amtszeit von Michael Roth beendet wurde.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 7:46 7:46 Die Sportshow Handball, meinsportradio.de
      Playoff-Teams schonen sich https://meinsportradio.de/2018/04/09/playoff-teams-schonen-sich/ Mon, 09 Apr 2018 06:59:58 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19218 Denver Nuggets,Donovan Mitchell,Golden State Warriors,Memphis Grizzlies,NBA,NBA Playoffs,Philadelphia 76ers,Phoenix Suns,Toronto Raptors,Utah Jazz Die Zielgerade der Regular Season der NBA ist in der Zielgerade. Nur noch drei Spieltage liegen vor uns, bevor endlich die Playoffs beginnen. Im Osten geht es für die 8 qualifizierten Teams nur noch um die Platzierung, während im Westen noch 5 Teams um die verbliebenen 4 Plätze streiten.

      Die Utah Jazz haben letzte Nacht ihren Playoff-Platz ergattert. Das beste Team der letzten Monate machte im Spiel gegen die Los Angeles Lakers den Einzug in die begehrten Playoffs perfekt.

      Die Philadelphia 76ers hatten in den letzten Jahren den Spruch „Trust the process“ zu ihrem Leitsatz gemacht. Nun haben sie Platz 3 in der Eastern Conference derzeit inne und zum ersten Mal seit den Zeiten von Allen Iverson eine 50-Siege-Saison hingelegt.

      Patrick Rebien, NBA-Experte auf meinsportradio.de, fasst die sieben Spiele der letzten Nacht zusammen.

      ]]>
      Die Zielgerade der Regular Season der NBA ist in der Zielgerade. Nur noch drei Spieltage liegen vor uns, bevor endlich die Playoffs beginnen. Im Osten geht es für die 8 qualifizierten Teams nur noch um die Platzierung, während im Westen noch 5 Teams um die verbliebenen 4 Plätze streiten.

      Die Utah Jazz haben letzte Nacht ihren Playoff-Platz ergattert. Das beste Team der letzten Monate machte im Spiel gegen die Los Angeles Lakers den Einzug in die begehrten Playoffs perfekt.

      Die Philadelphia 76ers hatten in den letzten Jahren den Spruch „Trust the process“ zu ihrem Leitsatz gemacht. Nun haben sie Platz 3 in der Eastern Conference derzeit inne und zum ersten Mal seit den Zeiten von Allen Iverson eine 50-Siege-Saison hingelegt.

      Patrick Rebien, NBA-Experte auf meinsportradio.de, fasst die sieben Spiele der letzten Nacht zusammen.

      ]]>
      Die Zielgerade der Regular Season der NBA ist in der Zielgerade. Nur noch drei Spieltage liegen vor uns, bevor endlich die Playoffs beginnen. Im Osten geht es für die 8 qualifizierten Teams nur noch um die Platzierung, während im Westen noch 5 Teams um die verbliebenen 4 Plätze streiten.

      Die Utah Jazz haben letzte Nacht ihren Playoff-Platz ergattert. Das beste Team der letzten Monate machte im Spiel gegen die Los Angeles Lakers den Einzug in die begehrten Playoffs perfekt.

      Die Philadelphia 76ers hatten in den letzten Jahren den Spruch „Trust the process“ zu ihrem Leitsatz gemacht. Nun haben sie Platz 3 in der Eastern Conference derzeit inne und zum ersten Mal seit den Zeiten von Allen Iverson eine 50-Siege-Saison hingelegt.

      Patrick Rebien, NBA-Experte auf meinsportradio.de, fasst die sieben Spiele der letzten Nacht zusammen.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 18:00 18:00 Die Sportshow Basketball, meinsportradio.de
      Todesfall überschattet Sagan-Sieg https://meinsportradio.de/2018/04/09/todesfall-ueberschattet-sagan-sieg/ Mon, 09 Apr 2018 06:36:08 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19211 Emanuel Buchmann,featuredRight5,Paris-Roubaix,Peter Sagan,Radsport,UCI World Tour Peter Sagans historischer Sieg bei Paris-Roubaix wurde durch einen tragischen Unglücksfall zur Nebensache. Der Belgier Michael Goolaerts erlitt nach einem Sturz einen Herzstillstand und starb in der Nacht im Krankenhaus.

      Peter Sagan wurde als erster Weltmeister seit Bernard Hinault 1981 Sieger bei Paris-Roubaix und brachte die 257 Kilometer mit den 29 Kopfsteinpflaster-Sektoren vor Silvan Dillier ins Ziel. Malte Asmus und Lukas Kruse fassen zusammen.

      ]]>
      Peter Sagans historischer Sieg bei Paris-Roubaix wurde durch einen tragischen Unglücksfall zur Nebensache. Der Belgier Michael Goolaerts erlitt nach einem Sturz einen Herzstillstand und starb in der Nacht im Krankenhaus.

      Peter Sagan wurde als erster Weltmeister seit Bernard Hinault 1981 Sieger bei Paris-Roubaix und brachte die 257 Kilometer mit den 29 Kopfsteinpflaster-Sektoren vor Silvan Dillier ins Ziel. Malte Asmus und Lukas Kruse fassen zusammen.

      ]]>
      Peter Sagans historischer Sieg bei Paris-Roubaix wurde durch einen tragischen Unglücksfall zur Nebensache. Der Belgier Michael Goolaerts erlitt nach einem Sturz einen Herzstillstand und starb in der Nacht im Krankenhaus.

      Peter Sagan wurde als erster Weltmeister seit Bernard Hinault 1981 Sieger bei Paris-Roubaix und brachte die 257 Kilometer mit den 29 Kopfsteinpflaster-Sektoren vor Silvan Dillier ins Ziel. Malte Asmus und Lukas Kruse fassen zusammen.

      ]]>
      Radio Tour clean No no no 8:47 8:47 Radio Tour Radsport, meinsportradio.de
      Real: Viele Chancen, wenig Ertrag https://meinsportradio.de/2018/04/09/real-viele-chancen-wenig-ertrag/ Mon, 09 Apr 2018 06:11:55 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19206 Atletico,Cristiano Ronaldo,featuredRight4,Fußball,La Liga,Primera Division,Real Madrid Auch das zweite Stadtderby von Madrid in dieser Saison hat keinen Sieger gefunden. Daran konnte auch der Jubiläumstreffer von Cristiano Ronaldo (500. Tor der Derbygeschichte) nichts ändern. Real Madrid und Atletico trennen sich 1:1 in einem Spiel, in dem Real eigentlich die Oberhand hatte, mit 30:9 Torschüssen das Chancenverhältnis klar für sich entschied, aber auch zweimal am Alugestänge des gegnerischen Tores scheiterte. In einem teils hochklassigen Duell stellte Atletico die Hausherren sehr gut zu und lauerte auf Konter – und wurde dafür mit dem Punkt belohnt.

      Real Madrid kann den Rückstand auf den Tabellenzweiten somit nicht verkürzen und muss zudem noch den FC Valencia in der Tabelle vorbeiziehen lassen, während der FC Barcelona dem Titelgewinn weiter näherkommt. Nils Kern, Chefredakteur realtotal.de, blickt mit Malte Asmus auf das Stadtderby zurück.

       

      ]]>
      Auch das zweite Stadtderby von Madrid in dieser Saison hat keinen Sieger gefunden. Daran konnte auch der Jubiläumstreffer von Cristiano Ronaldo (500. Tor der Derbygeschichte) nichts ändern. Real Madrid und Atletico trennen sich 1:1 in einem Spiel, in dem Real eigentlich die Oberhand hatte, mit 30:9 Torschüssen das Chancenverhältnis klar für sich entschied, aber auch zweimal am Alugestänge des gegnerischen Tores scheiterte. In einem teils hochklassigen Duell stellte Atletico die Hausherren sehr gut zu und lauerte auf Konter – und wurde dafür mit dem Punkt belohnt.

      Real Madrid kann den Rückstand auf den Tabellenzweiten somit nicht verkürzen und muss zudem noch den FC Valencia in der Tabelle vorbeiziehen lassen, während der FC Barcelona dem Titelgewinn weiter näherkommt. Nils Kern, Chefredakteur realtotal.de, blickt mit Malte Asmus auf das Stadtderby zurück.

       

      ]]>
      Auch das zweite Stadtderby von Madrid in dieser Saison hat keinen Sieger gefunden. Daran konnte auch der Jubiläumstreffer von Cristiano Ronaldo (500. Tor der Derbygeschichte) nichts ändern. Real Madrid und Atletico trennen sich 1:1 in einem Spiel, in dem Real eigentlich die Oberhand hatte, mit 30:9 Torschüssen das Chancenverhältnis klar für sich entschied, aber auch zweimal am Alugestänge des gegnerischen Tores scheiterte. In einem teils hochklassigen Duell stellte Atletico die Hausherren sehr gut zu und lauerte auf Konter – und wurde dafür mit dem Punkt belohnt.

      Real Madrid kann den Rückstand auf den Tabellenzweiten somit nicht verkürzen und muss zudem noch den FC Valencia in der Tabelle vorbeiziehen lassen, während der FC Barcelona dem Titelgewinn weiter näherkommt. Nils Kern, Chefredakteur realtotal.de, blickt mit Malte Asmus auf das Stadtderby zurück.

       

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 7:00 7:00 Die Sportshow Fußball, meinsportradio.de
      ALBA hetzt die Bayern https://meinsportradio.de/2018/04/09/alba-hetzt-die-bayern/ Mon, 09 Apr 2018 05:57:09 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19204 Alba Berlin,Basketball,BBL,FC Bayern München,featuredRight3,Gießen 46ers,Mitteldeutscher BC,ratiopharm Ulm,Rockets Neu-Coach Dejan Radonjic scheint den FC Bayern München wieder in die Siegspur zurückgeführt zu haben. Dank eines mühelosen Sieges gegen die Gießen 46ers behaupteten die Bayern die Tabellenführung in der BBL. Doch ihnen im Nacken sitzt ALBA Berlin. Die feierten in Bonn den 14. Sieg in Folge, sicherten sich den Playoff-Heimvorteil und lauern auf einen weiteren Ausrutscher er Bayern, um selber sogar noch in der Tabelle vorbeizuziehen.

      Vorbei ist die Erstligazugehörigkeit derweil für die Walter Tigers Tübingen. Deren Abstieg steht seit Samstag und einer haushohen Niederlage gegen Science City Jena fest. Die Rockets bäumen sich auf dem vorletzten Platz noch einmal auf, verkürzen im Abstiegskrimi in Göttingen den Abstand auf das rettende Ufer. Im Keller wird es also noch spannend. Und spannend bleibt auch die Frage, ob ratiopharm Ulm es in die Playoffs schaffen kann. Nach der überraschend klaren Niederlage beim Mitteldeutschen BC steht das in den Sternen. Lukas Robert (BIG) fasst mit Malte Asmus die BBL-Highlights vom 28. Spieltag zusammen.

      ]]>
      Neu-Coach Dejan Radonjic scheint den FC Bayern München wieder in die Siegspur zurückgeführt zu haben. Dank eines mühelosen Sieges gegen die Gießen 46ers behaupteten die Bayern die Tabellenführung in der BBL. Doch ihnen im Nacken sitzt ALBA Berlin. Die feierten in Bonn den 14. Sieg in Folge, sicherten sich den Playoff-Heimvorteil und lauern auf einen weiteren Ausrutscher er Bayern, um selber sogar noch in der Tabelle vorbeizuziehen.

      Vorbei ist die Erstligazugehörigkeit derweil für die Walter Tigers Tübingen. Deren Abstieg steht seit Samstag und einer haushohen Niederlage gegen Science City Jena fest. Die Rockets bäumen sich auf dem vorletzten Platz noch einmal auf, verkürzen im Abstiegskrimi in Göttingen den Abstand auf das rettende Ufer. Im Keller wird es also noch spannend. Und spannend bleibt auch die Frage, ob ratiopharm Ulm es in die Playoffs schaffen kann. Nach der überraschend klaren Niederlage beim Mitteldeutschen BC steht das in den Sternen. Lukas Robert (BIG) fasst mit Malte Asmus die BBL-Highlights vom 28. Spieltag zusammen.

      ]]>
      Neu-Coach Dejan Radonjic scheint den FC Bayern München wieder in die Siegspur zurückgeführt zu haben. Dank eines mühelosen Sieges gegen die Gießen 46ers behaupteten die Bayern die Tabellenführung in der BBL. Doch ihnen im Nacken sitzt ALBA Berlin. Die feierten in Bonn den 14. Sieg in Folge, sicherten sich den Playoff-Heimvorteil und lauern auf einen weiteren Ausrutscher er Bayern, um selber sogar noch in der Tabelle vorbeizuziehen.

      Vorbei ist die Erstligazugehörigkeit derweil für die Walter Tigers Tübingen. Deren Abstieg steht seit Samstag und einer haushohen Niederlage gegen Science City Jena fest. Die Rockets bäumen sich auf dem vorletzten Platz noch einmal auf, verkürzen im Abstiegskrimi in Göttingen den Abstand auf das rettende Ufer. Im Keller wird es also noch spannend. Und spannend bleibt auch die Frage, ob ratiopharm Ulm es in die Playoffs schaffen kann. Nach der überraschend klaren Niederlage beim Mitteldeutschen BC steht das in den Sternen. Lukas Robert (BIG) fasst mit Malte Asmus die BBL-Highlights vom 28. Spieltag zusammen.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 16:33 16:33 Die Sportshow Basketball, meinsportradio.de
      Selby wieder WM-Favorit https://meinsportradio.de/2018/04/08/selby-wieder-wm-favorit/ Sun, 08 Apr 2018 21:04:41 +0000 meinsportradio.de https://meinsportradio.de/?p=19201 #147sf,Barry Hawkins,Beijing,China Open,Crucible Theatre,Mark Selby,Neil Robertson,Peking,Sheffield,Snooker,Snooker Weltmeisterschaft Die China Open sind das zweitwichtigste Turnier der Saison. Diese China Open sind vorbei. Doch jetzt geht der Spaß erst richtig los. Die WM-Qualifikation und dann die WM im Crucible Theatre stehen noch vor der Tür. Zu dieser WM muss Mark Selby wieder zu den Top-Favoriten gezählt werden. Und das trotz seiner für ihn etwas durchwachsenen Saison.

      Denn Selby zeigte in dieser Woche von Peking ansteigende Form, die in dem klaren Finalsieg gegen Barry Hawkins kulminierte. Selby zeigte all die Qualitäten, die ihn in den letzten Jahren zur Nummer 1 der Welt werden ließen. Sicheres Lochspiel, auf die Farben unglaublich nervenstark und in den entscheidenden Situationen einfach der bessere Spieler.

      Das musste auch Barry Hawkins anerkennen, der mal wieder in einem großen Finale haushoch unterlag.

      Christian Oehmicke aus der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“ fasst das Finale zusammen, schaut auch noch mal auf die Finalschwäche von Barry Hawkins und freut sich jetzt schon wie ein kleines Kind auf die WM-Qualifikation.

      ]]>
      Die China Open sind das zweitwichtigste Turnier der Saison. Diese China Open sind vorbei. Doch jetzt geht der Spaß erst richtig los. Die WM-Qualifikation und dann die WM im Crucible Theatre stehen noch vor der Tür. Zu dieser WM muss Mark Selby wieder zu den Top-Favoriten gezählt werden. Und das trotz seiner für ihn etwas durchwachsenen Saison.

      Denn Selby zeigte in dieser Woche von Peking ansteigende Form, die in dem klaren Finalsieg gegen Barry Hawkins kulminierte. Selby zeigte all die Qualitäten, die ihn in den letzten Jahren zur Nummer 1 der Welt werden ließen. Sicheres Lochspiel, auf die Farben unglaublich nervenstark und in den entscheidenden Situationen einfach der bessere Spieler.

      Das musste auch Barry Hawkins anerkennen, der mal wieder in einem großen Finale haushoch unterlag.

      Christian Oehmicke aus der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“ fasst das Finale zusammen, schaut auch noch mal auf die Finalschwäche von Barry Hawkins und freut sich jetzt schon wie ein kleines Kind auf die WM-Qualifikation.

      ]]>
      Die China Open sind das zweitwichtigste Turnier der Saison. Diese China Open sind vorbei. Doch jetzt geht der Spaß erst richtig los. Die WM-Qualifikation und dann die WM im Crucible Theatre stehen noch vor der Tür. Zu dieser WM muss Mark Selby wieder zu den Top-Favoriten gezählt werden. Und das trotz seiner für ihn etwas durchwachsenen Saison.

      Denn Selby zeigte in dieser Woche von Peking ansteigende Form, die in dem klaren Finalsieg gegen Barry Hawkins kulminierte. Selby zeigte all die Qualitäten, die ihn in den letzten Jahren zur Nummer 1 der Welt werden ließen. Sicheres Lochspiel, auf die Farben unglaublich nervenstark und in den entscheidenden Situationen einfach der bessere Spieler.

      Das musste auch Barry Hawkins anerkennen, der mal wieder in einem großen Finale haushoch unterlag.

      Christian Oehmicke aus der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“ fasst das Finale zusammen, schaut auch noch mal auf die Finalschwäche von Barry Hawkins und freut sich jetzt schon wie ein kleines Kind auf die WM-Qualifikation.

      ]]>
      Die Sportshow clean No no no 17:11 17:11 Die Sportshow Snooker, meinsportradio.de