meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Impressum

Impressum / Disclaimer

Impressum

meinsportradio GmbH&Co KG
Neuhainholz 14
14476 Potsdam

Telefon: +49 (0) 331 / 29 85 0-0
Telefax: +49 (0) 331 / 29 85 0-20
E-Mail: info@meinsportradio.de

Vertreten durch:
FACT Management & Consulting GmbH
Geschäftsführer: Christine Wischnewski
Registergericht: Amtsgericht Potsdam
Registernummer: HRA 6017 p

Registereintrag:
Eingetragen im Handelsregister.
Registergericht: Amtsgericht Potsdam
Registernummer: HRB 16284 p

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV):
Thomas Wischnewski
Neuhainholz 14
14476 Potsdam

Facebook: facebook.com/meinsportradio
Twitter: twitter.com/meinsportradio / twitter.com/msr_live
Instagram: instagram.com/meinsportradio
Periscope: periscope.tv/meinsportradio

App: App Store / Google play

Disclaimer – rechtliche Hinweise

§ 1 Warnhinweis zu Inhalten
Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.

§ 2 Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter („externe Links“). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Quelle: openpr.de

Die Idee hinter meinsportradio.de

meinsportradio.de ist angetreten, um allen Sportarten eine neue, mediale Plattform zu geben. Eine Plattform, die 24/7 nur Sport und sportrelevanten Themen sendet. Zu den Inhalten gehört natürlich auch der Fußball, aber der inhaltliche Fokus wird im Schwerpunkt auf den anderen Sportarten liegen. Vom Handball bis zum Basketball, vom Schach bis zur Formel 1, vom Football bis zum Golf, vom Ringen bis zum Rugby.

Also den Sportarten, die kaum noch oder gar nicht mehr in den (Sport-)Medien stattfinden.

Die Entscheidung hierzu hat natürlich etwas mit den Kosten für die Bundesliga-Rechte zu tun, aber auch damit, dass es ein Ungleichgewicht pro Fußball in den Medien gibt, während andere Sportarten und -ereignisse nicht mal mehr Randnotizen sind.

Wir finden, dass zu viele Sportarten zu kurz kommen und sind angetreten dies ändern.

Interaktion ist uns genauso wichtig wie neue Umsetzungsformate und Ideen.

Das bedeutet, dass wir bei meinsportradio.de auch zugelieferte Inhalte und Sendungen ausstrahlen. Sendungen, die wir inhaltlich natürlich überprüfen und unterstützen und die wir dann senden. Alle unsere Sendungen werden direkt nach der Erst-Ausstrahlung auch als Podcasts in unserem Podcastbereich zum Nachhören angeboten.

Zurzeit steht der Ausbau der Live-Berichterstattungen im Programm im Fokus der Sendegestaltung.

Wer Interesse hat, ist jederzeit herzlichst eingeladen, das Programm aktiv mitzugestalten. Genauso freuen wir uns über Lob, Kritik, Anregungen und Verbesserungsvorschläge, denn wir sind sicherlich fast alles, nur eines bestimmt nicht: vollkommen.

Wer steckt hinter meinsportradio.de?

Ein 24/7 Stundenprogramm kostet Geld. Egal wie viel freiwillige, kostenlose Zeit und Arbeit hier viele Freiwillige investieren. Bezahlt werden müssen die verschiedensten Kostenstellen, wie GEMA, die Produktion, Website und die kostenlose App, aber auch Sendetechnik, Software und vieles mehr.

Um das ganze Projekt in eine Rechtsform zu bringen und den Kapitalbedarf abzudecken, wurde die “meinsportradio GmbH & Co.KG” gegründet. Eine Personengesellschaft ist dabei die übliche Gesellschaftsform bei einem Radiosender.

Hinter der GmbH steckt die FACT GmbH. Eine klassische Beteiligungsgesellschaft, die dem Projekt das entsprechende Kapital zur Verfügung stellt, um den Sendebetrieb zu gestalten und weiterzuentwickeln. Natürlich soll und muss so ein Projekt wirtschaftlich erfolgreich werden.

Erst einmal geht es aber darum, herauszufinden, ob und wie man Sport medial so präsentieren kann, dass man ihn auch außerhalb der klassischen Werbespots/-banner vermarkten kann.

Es soll natürlich möglichst wenig Geld verbrannt werden, aber wir wollen und müssen bis Ende 2015 nicht kommerziell handeln. Dann sind drei Jahre Lern-, Test- und jetzt ja auch schon Sendejahre vorbei. Ende 2015 heißt es dann, Fragen wie „Wo stehen wir?“, „Wie kann es weitergehen?“ so beantworten zu können, dass man am ROI arbeiten kann.

Bei der Vermarktung geht es nicht darum, möglichst hohe Klick-Reichweiten für Spots/Webbanner zu erzielen, sondern gute Contents zu produzieren, die für Sponsorings, Kooperationen interessant und vermarktbar sind.

Hier sehen wir die wirtschaftlichen Chancen und Synergien um einen ROI zu erzielen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück