Jetzt schon das Endspiel?

Login / Registrieren

meinsportradio.de
Hannoverliebt

Moderatoren

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

Hannoverliebt

wöchentlich

Hannoverliebt ist die wöchentliche Show über die aktuellen Nachrichten rund um Hannover 96. Tobias Rieger bespricht mit seinen Gästen über die Höhen und Tiefen in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Jetzt schon das Endspiel?

    5. Nov 2018
    55:20

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wenig Licht, viel Schatten und am Ende ein 3:1 für Schalke – es war kein wirklich toller Fußball-Nachmittag auf Schalke. Tobi spricht mit Christoph Borschel und André über die Niederlage und ihre Auswirkungen für Team, Fans und Trainer.

    Hannover 96 hatte mit einer Reihe von verletzten Spielern zu kämpfen und so stellte sich die Mannschaft fast von alleine auf. Trotzdem gibt es natürlich noch die ein oder andere Besetzung, die Diskussionspotential hat und darüber sprechen Tobi, André und Christoph natürlich auch. Am Ende war es vermutlich eine Mischung aus grenzwertigen Schiedsrichterentscheidungen, nicht richtig festgehaltenen Bällen und individuellen Fehlern, die zur Niederlagen führte.

    Aber natürlich hat so eine Niederlage auch Auswirkungen auf die nächsten Tage und das kommende Spiel gegen Wolfsburg. Natürlich ist auf der einen Seite eine große Portion fehlendes Selbstvertrauen, aber andererseits gibt es auch positive Dinge, die man aus Gelsenkirchen mitnehmen kann. Hendrik Weydandt z. B. hat wieder einmal gezeigt wie wichtig er für diese Mannschaft sein kann – wenn er doch nur regelmäßig eingesetzt wird.

    Die beste Chance dazu besteht auch direkt am kommenden Freitag, wenn der VfL Wolfsburg zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit zu Gast im Niedersachsenstadion ist. Wird Hannover die Pokalschlappe ausgleichen können? Wie wird die Aufstellung von Trainer Breitenreiter sein? Und ist das alles schon ein Endspiel? Was wird in der danach anstehende Länderspielpause rund um die Roten passieren? Hört rein und erfahrt es.

    Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

    Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

    Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

    01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

    02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

    03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

    04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

    05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

    schließen
  • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Kein Pokalsieger 2019

    1. Nov 2018
    52:53

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auch im Pokal hat sich bei Hannover 96 keine Besserung eingestellt. Eine 0:2 Niederlage gegen Wolfsburg und der Traum von Berlin 2019 ist schon in Runde 2 vorbei. Tobi spricht mit Tobias Krause (96Freunde.de) über einen enttäuschenden Abend und die aktuellen Entwicklungen rund um eine potentielle Mitgliederversammlung.

    André Breitenreiter musste neben Schwegler auch auf Füllkrug verzichten und irgendwie sah das dann auch so aus. Aus dem über weite Teile unkreativen Mittelfeld kamen nur wenige Bälle in die Spitze – dazu ein frühes Gegentor und am Ende gab es in der Nachspielzeit dann noch das 0:2. Ein gebrauchter Tag und jetzt die Möglichkeit sich mit voller Konzentration auf die Bundesliga und den Abstiegskampf zu konzentrieren. Von diesem Abstiegskampf spricht inzwischen auch Horst Heldt ganz öffentlich. Kein Wunder, dass in diesem Zusammenhang dann natürlich auch erste Diskussionen um die Position des Trainers entstehen. Auch die beiden Tobis müssen über dieses Thema sprechen und haben eine klare Meinung.

    Aber nicht nur im sportlichen Bereich geht es hoch her – am heutigen Donnerstag wurden über 1300 Unterschriften beim Verein eingereicht. Das Ziel dieser Unterschriften ist es eine außerordentliche Mitgliederversammlung abzuhalten. Der Verein hat den Eingang bestätigt und prüft aktuell die eingereichten Unterlagen. Tobias Krause erklärt welches Ziel hinter dieser außerordentlich Mitgliederversammlung steht und welche Szenarien jetzt denkbar sind.

    Am Ende gibt es noch eine Hörempfehlung für euch. Klaas Reese hat in der Sendung “Das Spiel meines Lebens” hier auf meinsportpodcast.de über eine ganz besondere Hannover 96 Nacht gesprochen. Hört doch mal rein und erinnert euch an wunderschöne Europa League Zeiten.

    Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

    Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

    Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

    01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

    02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

    03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

    04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

    05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

    schließen
  • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

    André haut drauf: Das ist zu wenig!

    29. Okt 2018
    52:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Eine über weite Teile enttäuschende Leistung gegen den FC Augsburg bringt Hannover 96 die 5. Niederlage im 9. Spiel ein. Jetzt kommt Wolfsburg im Pokal und dann geht es in der Liga nach Schalke. Optimale Voraussetzungen sehen anders aus. Tobi spricht mit André über die aktuelle Situation bei Hannover 96.

    Ein Heimspiel gegen Augsburg läuft für Hannover 96 eigentlich jede Saison unter der Kategorie “musste gewinnen, wenn du nicht absteigen willst”. Und überraschenderweise gewinnt man solche Spiele dann doch nicht immer. So auch dieses Jahr, in einem Spiel, in dem Hannover lange Zeit braucht um ins Spiel zu kommen. Insbesondere die erste Halbzeit war dabei erschreckend schwach und so war auch die Führung nach 45 Minuten für die Augsburger vollkommen verdient. Dass es dann am Ende ein unberechtigter Eingriff des VAR und etwas Pech vorm Tor war, spielt irgendwie nur eine untergeordnete Rolle.

    André versucht heute die bisherige Saison zusammenzufassen und zu analysieren. Ein Blick auf die bisherigen 9 Spiele offenbart: Da ist nicht alles schlecht, aber es gibt viele Punkte, die im Moment nicht so laufen, wie sie vielleicht laufen könnten. Natürlich spielt auch Trainer André Breitenreiter eine Rolle in dieser Aufarbeitung, aber André ist weit davon entfernt in ihm das große Problem der Roten zu sehen.

    Natürlich wird auch ein Blick nach vorne geworfen: Bereits am morgigen Dienstag wird der VfL Wolfsburg zum DFB Pokal nach Hannover reisen. Und irgendwie ist so ein Überwintern im Pokal ja auch immer gut für die Gesamtsituation. Aber hört selbst.

    Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebookund Twitterfolgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

    Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

    Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

    01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

    02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

    03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

    04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

    05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

    schließen
  • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Boah, Felipe, ey – echt jetzt

    24. Okt 2018
    1:02:47

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    So sehr hat man sich bei Hannover 96 lange nicht mehr über ein Unentschieden aufgeregt. Am Ende war es “nur” ein 2:2 bei Bayer 04 Leverkusen und irgendwie überwog der Frust am letzten Samstag. Zu Recht? Oder muss man auch mit dem einen Punkt zufrieden sein? Darüber spricht Tobi heute mit Mareile Ihde und Tim Block.

    Was war das für ein unterhaltsamer Samstag Nachmittag in Leverkusen. Zunächst gab es Zauberfußball der Werkself zu bestaunen, dann verschossen sie einen Elfmeter und plötzlich war Hannover 96 wieder im Spiel. Und dann hätte es auch alles schnell gehen können wir die Roten. 0:1 gemacht, zwei riesige Chancen zum Ausbau der Führung und trotzdem stand es nur 1:1 zur Halbzeit.

    Irgendwie sollte das dann auch schon ein Vorbote für den zweiten Abschied sein. Wieder in Führung gegangen, allerdings ohne vorher einen Elfmeter halten zu müssen, dafür aber ein Platzverweis gegen den Torschützen Felipe. Und am Ende gab es doch noch ein Gegentor. Sehr sehr unschön für Hannover, das Punktekonto und die Tabelle.

    Aber nicht nur das Geschehen auf dem Platz war wichtig, auch neben dem Platz ereigneten sich wichtige Veranstaltungen. Martin Kind hat dem DFB Präsidenten Grindel noch mal klar gemacht, dass 50+1 in Hannover nicht mehr lange gut gehen wird. An anderer Stelle stellte Pro Verein 1896 u. a. mit Ewald Lienen genau die gegenteilige These auf. Und nun? Wir sprechen drüber.

    Nachdem nun die zweite Länderspielpause der Saison vorbei ist, können wir auch wieder regelmäßig auf Hannover 96 gucken. Am kommenden Samstag wird der FC Augsburg zu Gast sein und so wirklich leicht ist es nicht den kommenden Gegner einzuordnen. Haben die jetzt eine gute Saison? Oder läuft es doch nicht so gut? Und wie geht das Spiel eigentlich aus? Hört einfach rein.

    Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebookund Twitterfolgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

    Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

    Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

    01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

    02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

    03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

    04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

    05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

    schließen
  • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Mit Wood-Kopf zum ersten Sieg

    9. Okt 2018
    1:02:51

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Doppeltorschütze Bobby Wood lässt Hannover jubeln und nimmt Breitenreiter viel Druck. Der erste Saisonsieg wird natürlich auch bei Hannoverliebt gebührend gefeiert, wenn Tobi mit seinen Gästen Tobias Krause und – endlich mal wieder dabei – Ansgar spricht.

    André Breitenreiter ging mit seiner Aufstellung und seinen Entscheidungen zum Kader ein großes Risiko ein. Er verzichtetet auf beide rechte Außenverteidiger und auch auf der linken Seite war es lediglich Miiko Albornoz, der es in den Kader – und die Startelf – schaffte. Ein riskantes Vorhaben des Trainers, der in den Wochen zuvor noch regelmäßig auf z. B. Oliver Sorg vertraute.

    Dass es dann tatsächlich Miiko Albornoz war, der mit zwei perfekten Flanken auf Bobby Wood maßgeblich an der Führung der Roten beteiligt war, ist ein weiterer Nebenaspekt dieses Samstages. Bobby Wood – für einige schon kurz davor sich den Stempel “Fehleinkauf” abzuholen – konnte endlich zeigen, dass er Hannover 96 noch viel Freude wird bereiten können.

    Aber es war natürlich nicht alles toll im Spiel gegen den VfB Stuttgart. Es gab frühe Auswechslungen, einen durchwachsenen Schiedsrichter, eine erschreckende Schwächephase nach der Halbzeitpause und so richtig viele Chancen hatte sich Hannover dann auch nicht herausgespielt. Aber am Ende zählen nur die drei Punkte, die in der Nachspielzeit dann durch Bebous Treffer endgültig eingefahren werden konnten.

    Aber auch neben dem Platz gibt es natürlich mal wieder etwas zu besprechen. Der Tagesspiegel veröffentlichte am Sonntag einen Artikel über Hannover 96. Die Lizenz der Roten sei in Gefahr. Inzwischen hat sich auch die DFL zu Wort gemeldet. Tobias Krause erklärt den Sachverhalt und es werden mögliche Auswirkungen besprochen.

    Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebookund Twitterfolgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

    Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

    Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

    01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

    02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

    03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

    04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

    05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

    schließen
  • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Kein Tag der Einheit für Hannover

    3. Okt 2018
    59:17

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nein, das war kein Tag der Einheit für die Roten am Sonntag in Frankfurt. 4:1 hieß es am Ende für die Eintracht und dabei tat Hannover 96 nicht nur das Ergebnis weh. Auch die Spielweise sorgte für besorgte Gesichter. Tobi spricht mit seinen Gästen Hans und Tobias Krause (96Freunde.de) über einen verkorksten Nachmittag.

    Trainer Breitenreiter hatte viel versucht. Wimmers Rückenschmerzen brachten ihm direkt die Tribüne und so war es Felipe, der zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison kam. Außerdem versuchte der Trainer mit 7,5 defensiven Spieler (plus Torwart) ein wenig Stabilität in die Mannschaft zu bringen. Dieser Plan klappte leider nur so semi gut, weil Eintracht Frankfurt nach dahinplätschernder Anfangsphase in der 36. Minute in Führung gehen konnte.

    Mit so einem Gegentor ist dann natürlich auch die defensive Ausrichtung hinfällig – von der Sicherheit im Spiel mal ganz zu schweigen. Es kam wie es kommen musste: Ein 2:0 und 3:0 und nach spätestens 60 Minuten war der Nachmittag dann gelaufen. Dass am Ende Muslija zu seinem ersten Einsatz und ersten Bundesligatreffer kam, war dann nur noch eine Randnotiz.

    Es gibt viel zu besprechen in dieser Ausgabe Hannoverliebt und es ist nicht zu überhören, dass bei Tobis Gästen große Unzufriedenheit herrscht. Unzufrieden mit wem eigentlich? Dem Trainer, der nicht immer glücklich aussieht mit seinen Entscheidungen? Mit Horst Heldt, der nicht genug Spieler in der Sommerpause geholt hat? Oder doch mit Martin Kind, der schon wieder sein Vertrauen ausgesprochen hat. Oder dann doch mit der Mannschaft, die nicht sonderlich nah an einer Topleistung agiert. Es ist nicht leicht, aber am Ende ist eins klar: Gegen Stuttgart muss ein Sieg her.

    Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebookund Twitterfolgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

    Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

    Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

    01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

    02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

    03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

    04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

    05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

    schließen
  • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Englische Kackwoche

    28. Sep 2018
    43:19

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Schon wieder 3 Gegentore und dazu die dritte Niederlage in Folge – es läuft nicht so wirklich gut in Hannover aktuell. Aber es ist nicht alles schlecht und daher versuchen Tobi und Tim Block die Situation ruhig und sachlich zu analysieren.

    Es war lange Zeit ein Auftritt, der wenig Mut machte. Nach ein paar guten Minuten zu Beginn des Spiels war es dann das 0:1 der Hoffenheimer, das die Roten komplett aus dem Tritt brachte. In den folgenden 30 Minuten bekamen die Spieler von André Breitenreiter wenig bis gar nichts auf die Kette und so war das 0:2 wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff vollkommen verdient. Es mangelte den Roten an Einsatz, Zweikampfführung und Ideen im Spielaufbau. Das hat wenig Spaß gemacht.

    Aber so verdient das 0:2 war, so gut war die Steigerung der Mannschaft nach diesem Gegentor. Bedingt durch gute und wichtige Wechsel und vielleicht auch ein wenig gefördert durch den gegebenen Elfmeter, den Füllkrug problemlos verwandeln konnte, nahm das Spiel wieder an Fahrt auf. Und nicht nur Füllkrugs Kopfball nach toller Flanke von Weydandt hatte das Potential zum Ausgleich, auch einige weitere gute Chancen erarbeitete sich Hannover.

    Wer diese Chancen aber nicht, muss sich am Ende nicht wundern, wenn das 1:3 fällt und man am Ende mit null Punkten aus der englischen Woche geht. Platz 16 und aktuell nur zwei Punkte aus den Unentschieden zu Saisonbeginn sind keine gute Ausbeute. Trotzdem sieht Tim Block viele gute Ansätze und es gilt zu hoffen, dass diese sich zeitnah auch in Punkte verwandeln. Am besten bereits am kommenden Sonntag in Frankfurt.

    Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

    Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

    Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

    01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

    02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

    03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

    04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

    05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

    schließen
  • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Das VAR jetzt nicht sein Ernst

    24. Sep 2018
    41:48

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Ende feiert Nürnberg den ersten Saisonsieg und Hannover verliert nicht nur Miiko Albornoz, sondern auch ein wichtiges Spiel für den Gesamteindruck.

    Tobi spricht heute aus dem schönen Palma mit Tobias Krause (96Freunde.de) über ein eher verkorkstes Auswärtsspiel in Nürnberg. André Breitenreiter hatte wenig überraschend ein bisschen ander Aufstellung gedreht. Maina und Asano blieben draußen – Haraguchi und Wood dürften von Anfang an ran. Bobby Wood sollte dann allerdings auch recht schnell den Platz wieder verlassen müssen.

    Die Schuld an diesem Wechsel lag aber nicht bei Bobby Wood. Es war eher Miiko Albornoz… naja, eigentlich auch nicht. War es eher Bastian Dankert, der Schiedsrichter oder doch wieder jemand in Köln? Am Ende vermutlich alle ein bisschen. Es war auf jeden Fall eine strittige Szene, die sich dort rund um die 29. Minute abspielte und am Ende einen Platzverweis für Albornoz, die Auswechslung für Wood, viel Zorn für Dankert bzw. Köln und am Ende für die Roten zwei Spieler aus der Startelf weniger brachte.

    Nach der Halbzeitpause gab es dann noch ein Aufbäumen der Roten, als dann aber Waldemar Anton ein Viertelstunde vor Ende des Spiels so wuchtig angeschossen wurde, dass er den Ball an Esser vorbei ins Tor lenkte, war der Drops dann auch gelutscht.

    Am Ende stehen weiterhin nur 2 Punkte aus 4 Spielen und jetzt mit Hoffenheim ein Gegner, der sicherlich auch nicht in die Kategorie Selbstläufer passt. Es wird ungemütlich in Hannover und auch die beiden Tobis machen es sich heute eher nicht bequem.

    An dieser Stelle erneut vielen Dank nach München an den Kollegen Andreas Thies, der bei der Aufnahme diese Ausgabe von Hannoverliebt beteiligt war. :-*

    Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

    Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

    Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

    01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

    02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

    03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

    04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

    05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

     

    schließen
  • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Brotlose Kunst?

    18. Sep 2018
    37:58

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Hannover 96 schießt in Leipzig zwei Tore und verliert dennoch. Irgendwie ein unbefriedigendes Gefühl – finden auch Christoph Borschel (Das magische Zweieck) und Tobias Rieger in der aktuellen Ausgabe Hannoverliebt.

    Trainer Breitenreiter überrascht mit seiner Aufstellung nicht – Schwegler ist wieder fit und darf spielen, dafür bleibt Fossum draußen. Alle anderen Spieler sehen irgendwie nach Stammelf aus. Und so dürfte es eigentlich auch niemanden verwundern, dass Hannover auch gegen Leipzig – wie bereits zwei Wochen vorher gegen Dortmund – einen mutigen und couragierten Auftritt hinlegt.
    Dass am Ende dann gar kein Punkt herausspringt ist ärgerlich und bringt Christoph und Tobi ein wenig ins Grübeln. Ist es eigentlich gut so, dass wir attraktiven Fußball spielen oder wäre es besser, wenn am Ende wieder alle sagen “Hannover gewinnt ja eh nur unverdient”? Aber dann wären wenigstens Siege dabei. Es ist nicht ganz leicht aktuell rund um die Roten.

    Positiv muss natürlich das wunderschöne Tor von Niclas Füllkrug gesehen werden. Und dass Albornoz nach 4 Jahren dann auch endlich mal für die Roten trifft, gibt ebenfalls Anlass zur Freude. Auch wenn es vielleicht gar nicht so gewollt war. Aber wen stört das schon.

    Nächste Woche muss Hannover 96 nach Nürnberg reisen. Ein Spiel, das irgendwo zwischen “Pflichtsieg” und “Da ist jetzt schon n bisschen Druck auf dem Kessel” zu verorten ist. Auf jeden Fall ein Spiel, das den Einsatz eines Hendrik Weydandts gut gebrauchen könnte.

    An dieser Stelle vielen Dank nach München an den Kollegen Andreas Thies, der bei der Aufnahme diese Ausgabe von Hannoverliebt beteiligt war. :-*

    Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

    Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

    Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

    01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

    02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

    03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

    04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

    05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

     

    schließen
  • Hannoverliebt | 1. Bundesliga | Fußball |

    Love Island Hannover

    7. Sep 2018
    1:09:43

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ein 0:0 im ersten Heimspiel der Saison gegen den BVB und viele Randgeschichten rund um dieses Spiel. Tobi hat Tobias Krause (96freunde.de) und Tim Block zu Gast und analysiert den “Bauerntrick” des Trainer sowie die aktuelle Form der Spieler.

    Wenige Tage nach dem Spiel erzählte Trainer Breitenreiter von seinem Trick um die Dortmunder zu verwirren. Beim Anpfiff wurde eine andere Aufstellung gewählt als tatsächlich danach gespielt wurde. Und wenn man sich die erste Halbzeit so anguckt, hat das ja auch gar nicht schlecht funktioniert.

    Aktuell gibt es viele Geschichten rund um Hannover 96 zu besprechen. Da ist Linton Maina, der ein großartiges Spiel gegen Dortmund gemacht hat. Und auch Walace und Esser sorgen aktuell für viel positive Geschichten. Kontrovers wird es hingegen bei Oliver Sorg, denn die Meinungen von Tobias Krause und Tim Block gehen bei seiner Leistung durchaus auseinander.

    Auch neben dem Platz gab es Neuigkeiten rund um die Roten. Hendrik Weydandt hat sein erstes Interview gegeben und – soviel kann man sagen – für viel Aufregung gesorgt. Im positiven Sinne natürlich. Pro Verein 1896 versucht aktuell eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen. Auch hierüber sprechen wir natürlich in der aktuellen Ausgabe.

    Achso, warum diese Ausgabe “Love Island Hannover” heißt, erfahrt ihr natürlich ebenfalls.

    Damit Ihr keine Ausgabe Hannoverliebt verpasst, könnt ihr uns auf Facebook und Twitter folgen oder Ihr abonniert unseren RSS-Feed.

    Außerdem freuen wir uns natürlich über jede Bewertung bei iTunes.

    Die bisherigen Ausgaben unseres neuen Formats „Das 96-Spiel meines Lebens“ findet ihr hier:

    01 – Werder Bremen (A) – Hannover 96, Saison 1997/98 mit Jan Rode

    02 – Darmstadt 98 – Hannover 96, Saison 2015/16 mit Hans

    03 – Hannover 96 – VfL Bochum, Saison 2009/10 mit Tobias Krause

    04 – VfL Bochum – Hannover 96, Saison 2009/10 mit Lutze

    05 – Eine Reise nach Poltava mit Olli

    schließen