meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Curling: DCV-Playoffchancen gering

Erstellt am: 4.04.17

Curling: DCV-Playoffchancen gering
Curling

 
 
00:00 / 10:28
 
1X
 

Die Niederlage der deutschen Herren bei der Curling-WM in Edmonton gegen die Schweiz war eher erwartbar. Mit 4:7 fiel sie auch entsprechend aus. Gegen Japan hatte man sich eigentlich im Team des DCV mehr ausgerechnet. Lange hielten die Mannen um Skip Alexander Baumann die Partie auch offen. Doch in der Schlussphase spielte Japans Routinier Yusuke Morozumi dann seine ganze Erfahrung und Klasse aus. Im neunten End machte er mit einem Hit drei Punkte und bescherte Japan den Sieg. Christopher Bartsch, Ex-Olympiacurler und Eurosport-Kommentator, analysiert bei Malte Asmus in der Sportshow den Auftritt. Er glaubt: „Die Chancen auf die Playoffs sind damit nur noch äußerst gering.“

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Sportshow

Täglich neu versorgen dich Malte Asmus und Andreas Thies mit aktuellen News aus allen Bereichen des Sports.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Curling

Jetzt abonnieren!

Curling auf meinsportradio.de – Hier findest Du alle Podcasts zum Curling. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Wintersport

Jetzt abonnieren!

Wintersport auf meinsportradio.de – Hier findest Du alle Podcasts zum Sport in der kalten Jahreszeit. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.