meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Wer zu früh jubelt …

Erstellt am: 11.05.17

Eigentlich waren noch 6 km zu fahren auf der 5. Etappe des Giro d’Italia 2017. Doch plötzlich trat Luka Pipernik (Bahrain-Merida) an wie der Teufel und riss plötzlich die Arme hoch. Was war passiert? Der junge Slowene wähnte sich nach der Durchfahrt der ersten der zwei Zielrunden bereits als Sieger. Sein Radio war ausgefallen, sodass er die Anweisungen und verzweifelten Rufe seines Teamchefs nicht hören konnte. So wurde Pipernik am Ende durchgereicht und ist um eine Erfahrung reicher. Es war nicht der einzige Rückschlag für das Team von Vincenzo Nibali. Denn ein wichtiger Helfer wurde zudem wegen eines Handgemenges aus dem Rennen genommen. Lukas Kruse und Malte Asmus berichten.

Von dem allen unbeeindruckt: Fernando Gaviria. Der sicherte sich im Massensprint seinen zweiten Tageserfolg und auch das Rote Trikot des besten Sprinters. Das nahm er André Greipel ab, dem kurz vor dem Ziel sein Team abhanden gekommen war und der auf sich allein gestellt am Ende immerhin noch Vierter wurde. In der Gesamtwertung bleibt Bob Jungels vorne und sorgte neben dem Etappensieg seines Teamkollegen für einen weiteren tollen Tag für Quick-Step Floors.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Sportshow

Täglich neu versorgen dich Malte Asmus und Andreas Thies mit aktuellen News aus allen Bereichen des Sports.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.