meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

meinsportradio.de
meinsportradio.de
Jetzt hören !
  • Starting Grid
  • Kevin Scheuren, Ole Waschkau, Christian Nimmervoll
  • Leistung im Fokus: Motor, Geschwindigkeit, Favoriten

Oh, Sir Andy!

Erstellt am: 3.06.17

Und am siebten Tag kam der Regen. Nach den heißen Temperaturen während der ersten French Open Woche, spielten sich nicht nur die Courts etwas langsamer bei den kühleren Bedingungen am Samstag. Um 17 Uhr war auch Schluss in Paris, die Schauer hatten übernommen. Doch vorher gab es gutes, teilweise sehr unterhaltsames Tennis zu sehen. Und darum geht es in der neuesten Ausgabe von Tous les jours, dem Tennis-Daily von meinsportradio.de zu den French Open 2017.  Andy Murray musste hart kämpfen gegen Juan Martin del Potro, auch wenn es sich letztendlich in drei Sätzen durchsetzte, genau wie Stan Wawrinka gegen Fabio Fognini. Bei den Damen gewannen die Favoritinnen. Mit einer Ausnahme, denn Agnieszka Radwanska verlor klar gegen Alize Cornet.

Das Match des Tages fand jedoch am Nachmittag auf dem Court Philippe Chatrier statt. Juan Martin del Potro erspielte sich zahlreiche Chancen, um zumindest den ersten Satz gegen Andy Murray zu gewinnen. Doch der Brite brachte seine beste Leistung der Aschensaison und del Potro beging einen bitteren Doppelfehler bei Satzball im Tiebreak. Nach dem Match stellten sich durchaus einige Fragen: Wie weit kann Murray in Paris kommen nach den enttäuschenden letzten Wochen aber der guten Leistung am Samstag? Und verrät uns die Sandplatzform von del Potro etwas für den Rest der Saison?

Auch Stan Wawrinka war anfangs unter enormem Druck. Fabio Fognini spielte teils atemberaubendes Tennis, konnte den ersten Satz aber einfach nicht über die Ziellinie bringen. Im weiteren Verlauf übernahm Wawrinka dann komplett das Kommando und brachte das Match mit einer kraftvollen Leistung in drei Sätzen nach Hause. Fernando Verdasco beeindruckt weiterhin, dieses Mal gegen Pablo Cuevas. Auch die Leistung von Marin Cilic konnte sich abermals sehen lassen. Kevin Anderson hat es das erste Mal seit den US Open 2015 wieder in die zweite Woche bei einem Grand Slam geschafft.

Bei den Damen hinterließ vor allem Alize Cornet einen bleibenden Eindruck. Nicht einmal konnte ihre Gegnerin Agnieszka Radwanska das eigene Serve durchbringen. Wie viel geht noch bei der Französin, die in ihrer langen Karriere bisher kein Viertelfinale bei einem Grand Slam erreichen konnte? Am Montag trifft sie auf Landsfrau Caroline Garcia, die nach langem Kampf gegen Su-Wie Hsieh gewann. Die einzigen anderen Damenmatches, welche am Samstag zu Ende gebracht werden konnten, waren die von Carla Suarez-Navarro gegen Elena Vesnina und Simona Halep gegen Daria Kasatkina. Kasatkina konnte im zweiten Satz mehr als mithalten, verlor dann aber doch. Suarez-Navarro erreichte zum fünften Mal die vierte Runde in Paris.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chip & Charge

Das Tennismagazin auf meinsportradio.de mit Andreas Thies und dem freien Tennis-Journalisten (U.a. Spiegel Online) Philipp Joubert.