meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

meinsportradio.de
meinsportradio.de
Jetzt hören !
  • Starting Grid
  • Kevin Scheuren, Ole Waschkau, Christian Nimmervoll
  • Leistung im Fokus: Motor, Geschwindigkeit, Favoriten

Premieren-Siegerin

Erstellt am: 4.06.17

Der achte Tag bei den French Open und schon wieder war Kristina Mladenovic im Match des Tages involviert. Die spielerische Qualität war auch dieses Mal nicht herausragend, aber wie Mladenovic mit Hilfe des Publikums Garbine Muguruza besiegte, kam einem absoluten Spektakel gleich. Muguruza empfand das Publikum als unfair, Mladenovic hingegen ritt auf einer Welle in Richtung Viertelfinale. Der Sieg kam trotz 16 Doppelfehlern, aber dafür mit einer guten Returnleistung zu Stande. Alles gut also bei Mladenovic oder muss sie spielerisch noch zulegen um den ganz großen Coup zu schaffen?

Das Ausscheiden der letztjährigen Siegerin war nicht die einzige Überraschung des Tages auf der Damenseite. Mitfavoritin Svetlana Kuznetsova schied gegen Caroline Wozniacki aus, für die ehemalige Finalistin Sam Stosur kam hingegen das Aus gegen Supertalent Jelena Ostapenko. Auch Petra Martic und Timea Bacsinszky gewannen gegen höher platzierte Gegnerinnen. Martic zeigte bei ihrem Sieg gegen Anastasia Sevastova, warum sie einst als so großes Talent galt und Bacsinszky erwies sich wie schon im letzten Jahr als die stärkere Sandplatzspielerin im Vergleich zu Venus Williams. Von den Favoritinnen setzte sich nur Elina Svitolina durch und selbst die musste tüchtig arbeiten gegen Magda Linette. All das wirft die Frage auf: Welche der verbliebenen zwölf Damen gewinnt am nächsten Samstag ihr erstes Grand Slam Turnier? Denn so viel steht fest, es wird eine Debüt-Siegerin geben.

Bei den Herren marschieren die Favoriten hingegen im Gleichschritt. Sowohl Dominic Thiem als auch Rafael Nadal dominierten ihre jeweiligen Matches gegen Horacio Zeballos und Roberto Bautista-Agut. Albert Ramos-Vinolas beschäftigte Novak Djokovic mit durchaus ansehnlichem Sandplatztennis. Aber das reichte trotzdem nicht für einen Sieg gegen einen immer noch nicht in Bestform spielenden Djokovic. Richtig spannend wurde es hingegen bei Pablo Carreno-Busta, der nach seinem Sieg gegen Milos Raonic zu Tränen gerührt war. Ob er eine Chance in der nächsten Runde gegen Rafael Nadal hat? Höchstwahrscheinlich nicht. Aber für den Spanier ist es eine Belohnung nach den Leistungen der letzten Monate. Das Match zwischen Richard Gasquet und Gael Monfils fand ein verfrühtes Ende. Denn Gasquet musste wegen einer Oberschenkelverletzung aufgeben. John Isner war der nächste Spieler, der Karen Khachanov weichen musste. Der junge Russe hinterlässt mächtig Eindruck in Paris. Genau wie das Match zwischen Khachanov und Isner war die Begegnung zwischen Kei Nishikori und Hyeon Chung nach dem samstäglichen Regen am Sonntag fortgesetzt worden. Nishikori setzte sich durch, die Nummer 9 der Welt musste sich allerdings mächtig strecken.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chip & Charge

Das Tennismagazin auf meinsportradio.de mit Andreas Thies und dem freien Tennis-Journalisten (U.a. Spiegel Online) Philipp Joubert.