meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

meinsportradio.de
meinsportradio.de

Svitolina wackelt

Erstellt am: 5.06.17

An Tag Neun der French Open wurden die letzten Viertelfinalisten ermittelt. Elina Svitolina, auf der Favoriten-Shortlist von ganz vielen Experten ganz vorne, stand dabei am Rande einer Niederlage gegen Petra Martic, bislang die Überraschung des Turniers. Am Ende konnte sich Svitolina knapp durchsetzen. Stan Wawrinka brach das Herz vieler französischer Tennis-Fans, indem er Gael Monfils aus dem Turnier nahm, Simona Halep zeigte eine Weltklasse-Leistung gegen Carla Suarez-Navarro und Kei Nishikori konnte trotz eines 0-6 im 1. Satz noch sein Match gegen Fernando Verdasco gewinnen.

Anfangen tun wir aber mit unserem Match des Tages zwischen Elina Svitolina und Petra Martic. Martic hatte noch bei einem Vorbereitungsturnier in Wiesbaden das Finale verloren, hatte sich dann durch die Qualifikation gekämpft und hier unter anderem gegen Madison Keys und Anastasia Sevastova gezeigt, warum man ihr vor ihrer langen Verletzungsmisere mehr zugetraut hatte. Svitolina lag schon im 3. Satz mit 2-5 zurück, nur um dann fünf Spiele hintereinander zu gewinnen und somit ins Viertelfinale einzuziehen. Können wir in Zukunft wieder mehr von Petra Martic erwarten? Und war dieser eher mühsame Auftritt von Svitolina nur ein Ausrutscher?

Simona Halep hat hier unter Beweis gestellt, dass ihre Verletzung wohl eher kein Hindernis mehr darstellt. Zu gut, zu dominant war ihr Auftreten beim 6-1, 6-1 gegen Carla Suarez-Navarro. Suarez-Navarro, die die letzten 5 Duelle der beiden auf Sand gewonnen hatte, fand überhaupt kein Mittel.

Alize Cornet hatte gegen Caroline Garcia keine Chance und Karolina Pliskova konnte nach Satzrückstand noch gegen die andere Überraschungs-Achtelfinalistin Veronika Cepede-Royg gewinnen.

Bei den Herren hat Andy Murray einem Spieler der #NextGen gezeigt, wo der Unterschied zwischen einem Spieler liegt, der gerade seinen Weg in der Weltrangliste nach oben macht und einem, der die Nummer 1 der Weltrangliste ist. Egal, wie viel Druck Khachanov machte, an Andy Murrays Defensive war kein Vorbeikommen.

Stan Wawrinka hat seine Favoritenrolle auch gegen Gael Monfils angezeigt. Selbst wenn er nicht zu 100% an seine Topleistung heranreichte, musste sich der so spektakulär spielende Franzose nach drei Sätzen geschlagen geben.

Kei Nishikori sah nach einem Satz gegen Fernando Verdasco nicht nach Viertelfinale aus. Doch er besann sich eines Besseren und konnte nach dem 0-6 im ersten Satz doch noch relativ glatt in vier Sätzen gewinnen. Marin Cilic profitierte von der Aufgabe von Kevin Anderson.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chip & Charge

Das Tennismagazin auf meinsportradio.de mit Andreas Thies und dem freien Tennis-Journalisten (U.a. Spiegel Online) Philipp Joubert.