meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Hamburgs Turniernöte

Erstellt am: 19.06.17

Willkommen zur ersten Rasenausgabe von Chip & Charge – wie gewohnt vollgepackt mit Ergebnissen, Diskussionen und Neuigkeiten.

Die Sendung beginnt mit der Rückschau auf die beiden Herrenturniere in Stuttgart und s’Hertogenbosch. In Stuttgart gewann Lucas Pouille, doch die meiste Aufmerksamkeit gab es für den Sieg von Tommy Haas gegen Roger Federer. Wie lässt sich das Match einordnen und was bedeutet es für die beiden Spieler?

Natürlich widmen sich Andreas und Philipp auch den beiden Siegern der Woche. Pouille wehrte auf dem Weg zum Stuttgart-Triumph auf spektakuläre Weise einen Matchball gegen Jan-Lennard Struff im Achtelfinale ab. In s’Hertogenbosch trat unter anderem Alexander Zverev an, der jedoch im Halbfinale gegen den späteren Sieger Gilles Muller den kürzeren zog. Muller hat in diesem Jahr in Sydney im Alter von 34 Jahren endlich sein erstes Turnier gewonnen und setzte in s’Hertogenbosch gleich Sieg Nummer 2 hinterher.

Bei den Damen gewannen zwei jungen Spielerinnen, die allerdings in den letzten Jahren eine unterschiedliche Entwicklung genommen haben. Anett Kontaveit überzeugt seit Monaten und zählt wohl auch in Wimbledon zum erweiterten Favoritinnenkreis. In s’Hertogenbosch konnte sie ihren ersten WTA-Titel gewinnen, im Finale gegen eine andere ganz junge Spielerin, Natalia Vikhlyantseva. Die Russin gehört zur Gruppe um Jelena Ostapenko, ist also eine von zahlreichen Spielerinnen, die in den kommenden Jahren für viel Aufsehen sorgen dürfte.

In Nottingham triumphierte hingegen Donna Vekic, die enormes Schlagtalent besitzt aber in den letzten Jahren vornehmlich Schlagzeilen als Freundin von Stan Wawrinka schrieb. Doch der Sieg hier rief mal wieder in Erinnerung, dass auch die 20-jährige eine erfolgreiche Zukunft als Tennisspielerin haben dürfte.

Im Thema der Woche geht es um das Turnier in Hamburg, dessen Meldeliste mal wieder für einiges Naserümpfen gesorgt hat. Auch dieses Jahr fehlt ein ganz großer Name, gerade weil Alexander Zverev nicht an den Start gehen wird. Andreas und Philipp betrachten, woran die Flaute an großen Namen liegt und warum das nicht-Antreten von Zverev in die Karriereplanung des jungen Hamburgers passt und zeitgleich viel über den Tennissport verrät.

Im abschließenden Segment, den News der Woche, geht es um die Absagenflut in Birmingham, wo viele der Topdamen doch nicht antreten und den Verzicht von Rafael Nadal für das Turnier in Queens. Wie immer wenn euch die Sendung gefallen hat, hinterlasst uns gerne eine Bewertung auf iTunes und folgt uns auf Twitter unter @chipundcharge.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chip & Charge

Das Tennismagazin auf meinsportradio.de mit Andreas Thies und dem freien Tennis-Journalisten (U.a. Spiegel Online) Philipp Joubert.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.