meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

fussball.news: City will Dembele

Erstellt am: 27.06.17

Heute im fussball.news-Update:

Zuletzt sorgte Robert Lewandowski mit seinem Berater Maik Barthel für Aufregung: Ihr Vorwurf lautete deutlich, die Teamkollegen hätten den Stürmer im Kmapf um die Torjägerkrone im Stich gelassen. Doch Lewandowski hat einen 2. Berater, der sich nun versöhnlicher äußerte. Cezary Kucharski sagte nun der polnischen Website Futboljes.pl: „Ich
habe immer gesagt, und der Meinung bin ich auch immer noch, dass der FC Bayern der beste Verein für die Entwicklung von Lewandowskis Karriere ist. Und meine Meinung hat sich nicht geändert.“ Kucharski führte aus: „Ich möchte zu diesem Thema nichts mehr sagen. Denn alles, was ich hier sage, wird von den Medien ins Deutsche übersetzt und dann wird jedes Wort analysiert. Ich habe mich aber schon daran gewöhnt, dass immer wenn etwas rund um Lewandowski passiert, ich der Schuldige sein soll.“

Diese Nachricht über Ousmane Dembele dürfte die BVB-Funktionäre und die Fans in Aufruhr versetzen. Dass Ousmane Dembele eine überragende Saison bei Borussia Dortmund
gespielt hat, ist bekannt. Dass ihn Top-Klubs in Europa nun verpflichten wollen – auch. Bislang genannt wurden vor allem Paris Saint-Germain und der FC Barcelona – gelegentlich auch der FC Bayern. Doch nun kommt offenbar der „Transfer-Knaller“: Das in Frankreich als seriös eingestufte Magazin Le10sport berichtete exklusiv am Montagabend,
dass sich Ousmane Dembele angeblich während seines Urlaubs nun mit den Funktionären von Manchester City getroffen haben soll. Dabei soll es für ihn auch ein Abendessen gemeinsam mit ManCity-Trainer Pep Guardiola gegeben haben. Dembele habe sich konkret anhören wollen, wie die Citizens mit dem Super-Dribbler künftig planen würden. Der BVB hat die Ablösesumme jedenfalls auf angeblich 90 Millionen Euro erhöht. Für ManCity eine machbare Summe.

Der ehemalige türkische Nationalspieler Halil Altintop verlässt den Bundesligisten FC Augsburg. Wie der Klub mitteilte, wird der 34 Jahre alte Offensivspieler seinen zum 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Altintop war 2013 zum FCA gekommen und hatte in 128 Bundesligaspielen für die Schwaben 20 Tore erzielt. „Ich hatte in den letzten vier Jahren eine wunderbare Zeit beim FCA“, sagte Altintop und erklärte: „Dennoch sehe ich es nun als notwendig an, diesen Schritt zu machen und den FCA zu verlassen. Ich möchte eine neue Herausforderung annehmen, um auch jungen Nachwuchsspielern beim FCA den Weg frei zu machen.“

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1. Bundesliga

Jetzt abonnieren!

Die 1. Bundesliga auf meinsportradio.de - Hier findest Du alle Podcasts zur reichsten Liga der Welt. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart. Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Die Sportshow

Täglich neu versorgen dich Malte Asmus und Andreas Thies mit aktuellen News aus allen Bereichen des Sports.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Fussball

Jetzt abonnieren!

Fussball auf meinsportradio.de - Hier findest Du alle Podcasts zum nationalen und internationalen Fussball. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart. Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.