meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

meinsportradio.de
meinsportradio.de

Wieder Ärger in den Alpen?

Erstellt am: 5.07.17
Getty Images / Red Bull Content Pool

Die Formel 1 gastiert an diesem Wochenende in Österreich. Für das Red Bull-Team ein Heimspiel, auch für Christian Nimmervoll, seines Zeichens Chefredakteur unseres Partners motorsport-total.com/formel1.de. Gemeinsam mit ihm besprechen Kevin Scheuren und Ole Waschkau das anstehende Rennwochenende.

Natürlich steht alles immer noch im Zeichen des Duells zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel. Der Heppenheimer kam ohne weitere Strafe davon, wird aber weiter unter Beobachtung stehen. Wie wird sich Hamilton verhalten? Weiterhin der gutmütige Gentleman, oder packt er jetzt die Psychospielchen aus? Die Meinungen in der Runde gehen auseinander. Sicher sind wir uns aber, dass der Sieger wohl zwischen Mercedes und Ferrari ausgemacht wird, denn von der Leistung her stehen diese beiden Teams unangefochten an der Spitze des Feldes. Was dahinter passiert? Red Bull will das Baku-Momentum mitnehmen, Williams und Force India machen weiter den „Best of the Rest“ unter sich aus und dann sind da noch die anderen Teams, die um die letzten Pünktchen kämpfen.

In Österreich haben wir die schnellste Runde des Rennkalenders vor uns, da kommt es natürlich auch auf die Fahrer an. Ohne die geht es nämlich nicht. Stellvertretend für alle Fahrer im Feld haben wir uns in dieser Ausgabe mal mit einigen der Piloten auseinandergesetzt: Nico Hülkenberg, Carlos Sainz Jr., Marcus Ericsson, Kevin Magnussen und Max Verstappen. Das ist eine bunte Mischung von großen Talenten und denen, die es sein wollen. Zu allen Fahrern haben wir alle unsere ganz eigene Meinung, aber wie sieht eure aus? Lasst es uns über Facebook, Twitter und den Kommentaren unter diesen Podcast wissen.

Im letzten Abschnitt geht es dann um zwei kontroverse Österreich-GPs der Formel 1-Geschichte. 2001 und 2002 sind für sich in die Geschichtsbücher eingegangen. „Let Michael pass for the championship“ ist der ikonischste Funkspruch der Königsklasse. Im Jahr drauf musste Rubens Barrichello den übermächtigen Michael Schumacher nochmal vorbeilassen. Auf formel1.de gibt es dazu ein großes Feature, wir sprechen über Erinnerungen, Gespräche und Meinungen zu dieser berühmten Ferrari-Stallorder.

Es ist wieder eine Menge für euch gebacken im Vorlauf zum Rennen in Spielberg. Empfehlt uns weiter, schickt uns Feedback und Fragen. Wir freuen uns drauf. Keep Racing!

Kommentar

  1. Gehard

    7. Juli 2017 um 13:33

    So ein schwachsinn, Hamaltion würde auch öfter bestraft gehören. Und warum er so cool war, weil er genau gewusst hat was er gemacht, und es auch engegen der TV aussagen belegbar ist, 30-40 km ohne grund verzögern und auch noch belegbar mit bremse, und alle in gefahr bringen, wäre normal ein Disqualifizierungsgrund gewesen. Aber schw… müsst man sein.
    Der hat sich selber schon soviel geleistet vor Mercedes und bei Mercedes. Es wird schon fad das er alles tun darf was ihm beliebt, das ist kein sport mehr.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Motorsport


Abonniere Dir jetzt den Feed und verpasse nichts mehr zum Thema Motorsport.

Starting Grid

Starting Grid ist ein Podcast rund im die Formel 1. Kevin Scheuren und Marcel Becker besprechen alles aus der Welt der Formel 1 und geben spannende Einblicke in die Welt auf 4 Rädern.

Ole Waschkau