meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

meinsportradio.de
meinsportradio.de

Markus Hörwick: Geister, die er rief

Erstellt am: 13.07.17
imago

Facebook, Twitter, Snapchat, eigenes Vereins-TV – die Fußballclubs nutzen die neuen Medien zum einen, um ihren Anhängern das Gefühl von Nähe zu vermitteln, zum anderen, um ihre öffentliche Wahrnehmung weitgehend selbst steuern zu können. Da die Vereine exklusive News mittlerweile als wirtschaftliches Gut erkannt haben, treten sie zunehmend in Konkurrenz zu klassischen Medienbetrieben. Wann hat diese Entwicklung eingesetzt, was hat sie vorangetrieben und werden die Clubs irgendwann überhaupt noch auf klassische Medien angewiesen sein?

Wir sprechen hier auf meinsportradio.de über diese und andere Fragen der Medienarbeit in den Bundesligavereinen mit einem, der sich wohl wie kein Zweiter in diesen Fragen auskennt. Zwischen 1983 und 2016 gestaltete Markus Hörwick die Medienarbeit des FC Bayern München. Er war erster hauptamtlicher Pressesprecher eines Fußballvereins in Deutschland überhaupt. Als solcher schob er zahlreiche Entwicklungen an, die heute fest zur täglichen Medienarbeit professioneller Vereine gehören. Markus Hörwick berichtet aus seiner Zeit an vorderster Front, in der er viel bewegt und in die richtigen Bahnen gelenkt hat, aber auch über die Schwierigkeiten, die er in der Rolle als permanenter Vermittler zwischen Vereins- und Journalisteninteressen hatte.

Wenn ihr Kontakt zu Markus Hörwick aufnehmen wollt, Buchungsanfragen für Vorträge etc. stellen wollt, dann kontaktiert am besten Andrea Kummer, Die Athleten und Experten Agentur.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Sportshow

Täglich neu versorgen dich Malte Asmus und Andreas Thies mit aktuellen News aus allen Bereichen des Sports.