meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Fighters to watch: Hamza Touba

Erstellt am: 18.08.17

Der 25-jährige Hamza Touba hat sich zur deutschen Nummer 1 im Fliegengewicht hochgearbeitet. Und das parallel zum nachgemachten Fachabi
und einer kaufmännischen Ausbildung bei seinem Arbeitgeber Mercedes Benz, der ihn auch mittlerweile im Angestelltenverhältnis für Wettkämpfe und Trainingslager freistellt.
Toubas Erfolge der letzten Jahre können sich sehen lassen. 2015 holte er Bronze bei den European Games in Baku. 2016 war er bei Olympia dabei, schied allerdings schon in Runde 1 aus. Die Niederlage von Rio ist mittlerweile aber abgehakt – genauso wie seine Ringer-Ambitionen.

Denn nach der gewonnenen Westdeutschen Meisterschaft im Ringen hätte sich Hamza durchaus auch eine Sportkarriere auf der Matte vorstellen können – wie sein Bruder Mimoun. Doch letztlich entschied er sich fürs Boxen. Eine gute Wahl, wie seine fünf Deutschen Meistertitel in der Eliteklasse und zahlreiche weitere Auszeichnungen beweisen.

In Hamburg will er jetzt Trainer und Vorbild Zoltan Lunka nacheifern, der 1996 bei der WM in Berlin Weltmeister im Fliegengewicht wurde.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Sportshow

Täglich neu versorgen dich Malte Asmus und Andreas Thies mit aktuellen News aus allen Bereichen des Sports.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.