meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Das Schweigen der Schäfchen

Erstellt am: 2.10.17

Sauer war sie, die Belen Mozo. Der Grund? Das Wetter bei der New Zealand Women’s Open in Auckland. Aber noch mehr die LPGA, die die Damen zwang trotz schon fast irregulärer Bedingungen raus zu gehen und Golf zu spielen. „@LPGA is a tour where players DONT have a say or a voice. Like I say we are „like sheeps““, machte sie ihrem Ärger via Twitter Luft. So gar nicht „Schweigen der Lämmer“. Sauer war sie aber sicherlich auch deshalb, weil ihr am Freitag ein Hole in One gelungen war, sie aber den Preis dafür nicht mit nach Hause nehmen konnte. Denn: Das Auto kann man dort laut Turnierregel nur am Wochenende gewinnen.

Dagegen schwiegen die Schäfchen im US-Team beim Presidents Cup, als Donald Trump ihnen den Pokal für den Erdrutschsieg über die Internationals überreichte. Kritische Worte oder zumindest eine in der Körpersprache eingenommene kritische Haltung gegen das Staatsoberhaupt war dort nicht zu entdecken. Zumindest in der Golfwelt weiß The Don seine Schäfchen noch im Trockenen und unter seinem Befehl. All das und vor allem auch die golferischen Highlights vom Wochenende fassen Désirée Wolff und Malte Asmus zusammen. Rory McIlroy trotzt seiner Verletzung beim British Masters und liefert Paul Dunne einen heißen Tanz. Florian Fritsch kommt auf der Zielgeraden der Saison wieder ins Rollen, erhält sich mit einem T4-Finish die Chance auf die Tourkarte und Sam Saunders gelingt etwas, was Opa Arnold Palmer nie gelang: eine 59.

Die kuriostesten Geschichten vom Golfwochenende gibt es auch bei golfpost.de.

Kommentar

  1. brigitte

    2. Oktober 2017 um 13:39

    einfach super, dass Ihr die Turniee auch anschaut – anderswo sind oft die scorekarten Basis und danke fürs Übersetzen der Interviews 🙂

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nur Golf

 Das Golfmagazin auf meinsportradio.de mit unseren Experten:

Malte Asmus

Desireé Wolff

Thomas Wischnewski

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.