meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Nadal dankt ab

Erstellt am: 14.11.17

Ein sichtlich niedergeschlagener Rafael Nadal kam nur Minuten nach Ende seines Matches gegen David Goffin in die Pressekonferenz. Er bestätigte dann, was viele Beobachter schon während des Matches befürchtet hatten. Es geht nicht mehr weiter. Die Schmerzen im lädierten Knie waren zu groß, für Nadal macht es keinen Sinn, weiterzuspielen. Diese Aussage überschattete Tag 2 der ATP World Tour Finals. Vorher waren die Zuschauer Zeuge von vier teils sehr unterhaltsamen Matches geworden. In der Nachmittagssession hatte Grigor Dimitrov seinen österreichischen Gegner Dominic Thiem in 3 knappen Sätzen besiegt.

Andreas und Philipp sprechen über alle vier Matches des Tages und würdigen die Leistung von David Goffin, der trotz der Verletzung von Rafael Nadal ein sehr gutes Match ablieferte.

Im zweiten Teil des Dailys bekommt Andreas Besuch. Moritz Lang von Sky Sport News HD ist da und spricht über seine Eindrücke der ersten Tage, über das Match Zverev-Federer und was er bislang von Dominic Thiem gesehen hat.

Im letzten Teil geht es dann um die Vorschau auf Tag 3 der Finals. Zverev-Federer wird natürlich das Topspiel sein.

 

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chip & Charge

Das Tennismagazin auf meinsportradio.de mit Andreas Thies und dem freien Tennis-Journalisten (u.a. Spiegel Online) Philipp Joubert.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Tennis

Jetzt abonnieren!

Tennis auf meinsportradio.de – Hier findest Du alle Podcasts zum internationalen Tennissport. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.