meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Favoriten ohne Mühe

Erstellt am: 12.12.17

Favoriten ohne Mühe
Ringen auf meinsportradio.de

 
 
00:00 / 16:12
 
1X
 

Die Entscheidungen in der ersten Ko-Runde der Ringerbundesliga sind gefallen. Und die Favoriten sind ihrer Rolle dabei klar gerecht geworden. Wacker Burghausen hatte im Hinkampf gegen Johannis Nürnberg noch zittern müssen, doch im Rückkampf war es eine klare Sache für den Südost-Meister. Und auch Neckargartach, die im Hinkampf in Hallbergmoos auch lange Mühe hatten, setzten sich im Rückkampf durch. Auch wenn es hier das engste Ergebnis des Wochenendes gab. Den größten Jubel gab es aber wohl in Nackenheim. Denn die drehten das Duell gegen Erzgebirge Aue noch komplett auf den Kopf. Malte Asmus und Benno Krieger fassen die Achtelfinalduelle zusammen und werfen einen Blick voraus auf diese Viertelfinalpaarungen.

SV Triberg – ASV Mainz 88
KSV Witten – KSV Köllerbach
SV Nackenheim – TUS Adelhausen
VfL Neckargartach – SV Wacker Burghausen

Die Kämpfe werden am 16.12. und 23.12. ausgetragen. Und selbstverständlich werden wir hier auf meinsportradio.de drüber berichten.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ringen auf meinsportradio.de

Deutscher Ringer-Bund e.V. ist offizieller Partner von meinsportradio.de. Im Zuge dieser Partnerschaft präsentieren wir Dir „Ringen auf meinsportradio.de“. Jeden Mittwoch berichtet Malte Asmus ua. über die Bundesliga.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Ringen

Jetzt abonnieren!

Ringen auf meinsportradio.de – Hier findest Du alle Podcasts zum Ringersport. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.