meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Sportbiz: Mindestlohn für Handballer

Erstellt am: 4.04.18

Sportbiz: Mindestlohn für Handballer
Die Sportshow

 
 
00:00 / 2:56
 
1X
 

Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt: Handballer bekommen nur „Mindestlohn, James Rodriguez verkauft eigenes Getränk, US-Grillhersteller wirbt mit NFL in Deutschland.

Der ungarische Handball-Rekordmeister Telekom Veszprém zahlt seinen Profis fortan nur noch den Mindestlohn. Das ist die Konsequenz aus der 25:32-Niederlage in der Velux EHF Champions League gegen Skjern Handbold. Der Club teilte mit, die Gehälter der Mannschaft und des Trainerstabs sind wegen „inakzeptabler und unwürdiger Leistung“ über dem Mindestlohn hinaus bis zum Saisonfinale ausgesetzt. Der Mindestlohn liegt in Ungarn bei 444,69 Euro. – Bislang hat kein Spieler öffentlich geklagt.

Unter den Namen „10 Gold“ hat James Rodríguez vom FC Bayern München ein eigenes Mineralwasser sowie einen Energydrink auf den deutschen Markt gebracht. Für die Produktion kooperiert er mit dem kolumbianischen Unternehmen Functional Foods. Bislang wird „10 Gold“ ausschließlich in Kolumbien verkauft. Das Getränk soll „die Frische seines Images, die Ruhe und Balance“ widerspiegeln. Prost.

Der deutsche Markt wird nicht nur für die National Football League (NFL) selbst, sondern auch für Unternehmen interessanter, die in ihrem Umfeld werben wollen. Char-Broil Europe ist ab diesem Monat neuer Partner der NFL in Deutschland. Das Unternehmen startet unter anderem eine Kampagne im Handel, bei der Tickets für eine Reise in die USA inklusive des Besuchs eines NFL-Spiels verlost werden. Im deutschen Sportsponsoring ist Char-Broil seit einigen Jahren beim Football-Team Samsung Frankfurt Universe engagiert.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Sportshow

Täglich neu versorgen dich Malte Asmus und Andreas Thies mit aktuellen News aus allen Bereichen des Sports.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Sonstiges

Jetzt abonnieren!

Hier findest Du alle Podcasts die sich nicht so leicht in eine bestimmte Kategorie pressen lassen. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.