meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Tank leer bei Froome?

Erstellt am: 14.05.18

Wenn man sich die Leistungen von Chris Froome beim aktuellen Giro d’Italia so anschaut, könnte man schon etwas polemisch und ketzerisch werden. Gegen den Sky-Fahrer laufen ja noch Ermittlungen wegen möglicher Dopingvergehen. Daher wird auf seine Leistungen derzeit noch genauer geschaut als sonst. Und gerade beim Giro sind die momentan doch deutlich schwächer als das, was er die letzten Jahren so bei großen Rundfahrten auf die Strecke gebracht hat. Bei einigen Beobachtern der Szene drängte sich daher ein böser Verdacht auf: Froome fährt den Giro sauber und damit hinter der Musik her.

Doch soviel Polemik wollen Malte Asmus und Lukas Kruse dann doch nicht in ihre Giro-Zusammenfassung hineinbringen. Allerdings hinterfragen sie den Auftritt von Froome natürlich auch. Und sie gratulieren Mitchelton-Scott und Simon Yates zu bisher hervorragenden Leistungen bei der Italien-Rundfahrt. Außerdem attestieren sie André Greipel nach zwei Etappensiegen und einem nur hauchdünn verpassten Gesamtsieg bei den Vier Tagen von Dünkirchen ein Top-Comeback und sind gespannt, wie Marcel Kittel sich nach dem verpassten Podium zum Start der Kalifornien-Rundfahrt noch entwickeln wird.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Radio Tour

Radio Tour – der Radsport-Talk auf meinsportradio.de mit Lukas Kruse und Malte Asmus.

Lukas Kruse

 

Malte Asmus

 

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Radsport

Jetzt abonnieren!

Radsport auf meinsportradio.de – Hier findest Du alle Podcasts zum Radsport auf der Bahn und auf der Straße. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.