Warning: Use of undefined constant full - assumed 'full' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/7/d597648717/htdocs/wp-content/themes/gameday-child/header-wm.php on line 60

meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Teamcheck: Island

Erstellt am: 31.05.18

Teamcheck: Island
Kick in Russ

 
 
00:00 / 5:52
 
1X
 

Bei der EM 2016 in Frankreich haben die Isländer innerhalb kürzester Zeit die Fans in aller Welt begeistert. 2018 sind sie nun zum ersten Mal bei einer Weltmeisterschaft dabei. Katharina Grote (Macromedia Hochschule in Hamburg)  hat zusammengetragen, was ihr für die kommende Weltmeisterschaft über die Isländer wissen müsst.

Der Weg zur WM:
Für Island ist es die erste Weltmeisterschaft überhaupt, für die sie sich qualifizieren konnten. Nach einer Europameisterschaft bei der sie alle überraschen konnten, sind nun alle auf den Publikumsliebling gespannt. Denn zuletzt schafften sie es bis ins Viertelfinale und besiegten sogar den klaren Favoriten England. Und auch vor der WM begeisterten sie in der Qualifikation: Island setzte sich in der Qualifikation gegen Kosovo, Kroatien, die Ukraine, die Türkei und Finnland durch und machte damit das Wunder perfekt. Als nun das kleinste Land das es jemals zur Weltmeisterschaft schaffte, müssen sie sich in einer starken Gruppe durchsetzen. Neben Nigeria und Kroatien haben sie nämlich auch die starken Argentinier in ihrer Gruppe. Nun stellt sich die Frage, wie heiß sie wirklich auf die Spiele sind und ob sie auch wie schon 2016 einen Favoriten besiegen können.

Der Star:
Wer wird für die kommende Weltmeisterschaft der Hoffnungsträger der Isländer? Möglicherweise ist es Gylfi Sigurdsson aus der Premiere League. Der Swansea Spieler ist der bekannteste und auch teuerste Spieler der Isländer. In 55 Länderspielen konnte der Starspieler 18 Tore im Trikot der Isländer erzielen und hatte im vergangen Sommer eine Ablösesumme von rund 55 Millionen Euro. Doch mit nur drei Toren in der vergangenen Saison lief es für den Isländer bislang nicht optimal. Seit Mitte März fällt Sigurdsson nun auch noch mit einer Knieverletzung aus. Dennoch soll er laut ärztlichen Diagnosen bis zur WM wieder fit sein. Ob er dann seiner Mannschaft erneut zu einem Wunder verhelfen kann, bleibt abzuwarten.

Der mögliche Shooting Star:
Trotz der glorreichen Europameisterschaft von Klobeinn Sigthorsson stehen die Chancen dieses Jahr für Alfred Finnbogason besser. Der Augsburger hat in der abgeschlossenen Bundesligasaison zwölf Bundesligatore geschossen und in der Weltmeisterschaftsqualifikation bereits fünf Tore. Der Torjäger gehört derweil mit zu den besten Angreifern der Bundesliga und trifft nahezu regelmäßig. Der Augsburger Finnbogason schaffte es in nur zwei Jahren nach der Europameisterschaft sich immer weiter zu steigern und nun als geheimer Star zur Weltmeisterschaft zu fahren.

Der Trainer:
Coach der Isländer wird auch dieses Jahr wieder Heimir Hellgrímsson sein. Hellgrímsson musste auf Grund der guten Platzierung bei der Europameisterschaft 2016 seinen Beruf als Zahnarzt aufgeben. Denn schon seit 2011 assistierte Heimir Hellgrímsson den Nationaltrainer Lars Lagerbäck bei den Isländern und konnte zunächst wegen nur wenig Belastung hauptberuflich als Zahnarzt weiterarbeiten. Seit dem Erfolg bei der Europameisterschaft 2016 ist Hellgrímsson alleiniger Trainer der Isländer. Und nun heißt es auch für ihn sich auf den Fußball zu konzentrieren und seine Mannschaft soweit es geht nach vorne zu bringen.

Stärken und Schwächen:
Der Großteil des isländischen Kaders besteht für uns aus noch keinen großen Namen. Nur wenige Profis haben es in professionellere Ligen wie die Premiere League geschafft und sind uns bekannt. Spieler wie Alfred Finnbogason vom FC Augsburg oder der ehemalige TSG Hoffenheim-Spieler Gylfi Sigurdsson sind mit die bekanntesten unter ihnen. Der international unerfahrene Kader könnte schnell an seine Grenzen geraten.

Im Allgemeinen basiert ihr Spielstil auf Pressing und Konter, womit sie beim Gegner natürlich schnell Druck erzeugen wollen. Doch grade gegen Weltmannschaften wie Portugal oder England legen sie ein ziemlich defensives Verhalten an den Tag, da ihnen fast nichts anderes übrig bleibt. Dennoch hat die Mannschaft ein so großes Vertrauen in den letzten Jahren gesammelt, dass sie es immer wieder schafften, große Namen zu besiegen. Und mit genug Willen, wird es vielleicht auch dieses Jahr wieder funktionieren.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kick in Russ

Jetzt abonnieren!

Der Podcast zur WM in Russland.

In Zusammenarbeit mit neunzigplus.de bieten wir euch in diesem Podcast alle Infos zu den Teams, Zusammenfassungen zu allen Spielen, Berichte über die Spielort, Hintergründe und historisches.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Fussball

Jetzt abonnieren!

Fussball auf meinsportradio.de – Hier findest Du alle Podcasts zum nationalen und internationalen Fussball. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.