meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Kaymers „Blackout“ an der 17

Erstellt am: 25.06.18

Wir blicken noch einmal zurück auf die BMW International Open 2018 im Golfclub Gut Lärchenhof. Wir haben euch das Turnier als offizielles Turnierradio bereits zum zweiten Mal nach 2017 übertragen dürfen, waren an den vier Tagen vor Ort und täglich fünf Stunden live auf Sendung. Und der letzte Tag bot noch einmal Spannung und Spektakel pur. Sechs Spieler hatten sich nach Tag 3 schlaggleich an der Spitze platziert. Darunter auch Martin Kaymer und Maximilian Kieffer. Und die beiden ließen die Zuschauer auf der Anlage vom erst zweiten deutschen Sieg nach Kaymer 2008 bei diesem Event träumen. Doch die Pace setzte zunächst ein anderer. Thorbjörn Olesen hatte am Vormittag mit einer -11 für den Tag die Pace gesetzt. Der Däne damit nur einen Schlag unter dem Platzrekord von Freddie Jacobsen aus dem Jahr 2003 geblieben. Und diese Marke hielt sich lange an der Spitze des Leaderboards und wurde am Ende nur getoppt von Matt Wallace. Der lag am Ende bei -10 und wurde damit mit einem Schlag Vorsprung Sieger der BMW International Open 2018 – vor den schlaggleichen Mikko Korhonen, Thorbjörn Olesen und natürlich Martin Kaymer. Malte Asmus fasst noch einmal zusammen.

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nur Golf

 Das Golfmagazin auf meinsportradio.de mit unseren Experten:

Malte Asmus

Desireé Wolff

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Golf

Jetzt abonnieren!

Golf auf meinsportradio.de – Hier findest Du alle Podcasts zur PGA Tour, European Tour, LPGA, Ladys European Tour und allem, was der Golfsport sonst noch zu bieten hat. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.