meinsportradio.de 24/7 Sport & Podcast

Rot-Weiß Erfurt vor dem Aus

Erstellt am: 5.11.18

Die Lage ist ernst. Möglicherweise war das 2:2 am Wochenende in Fürstenwalde das letzte Spiel von Rot-Weiß Erfurt. Sportlich läuft es zwar beim Drittligaabsteiger in der Regionalliga Nordost. Aber finanziell drückt der Schuh. Dem ohnehin schon insolventen Club fehlen 120.000 Euro, um den Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können. Werden die nicht schnell aufgebracht, könnte der Stecker gezogen werden. Malte Asmus lässt sich die prekäre Lage beim Traditionsclub von Tobias Scholl erklären. Und der berichtet über Insolvenzen, den Verdacht der Insolvenzverschleppung, angedrohten Gerichtsverfahren und über schwindende Hoffnungen in der Anhängerschaft, für die bei einem Aus des Clubs z.T. ein Teil ihrer Jugend sterben würde.

Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

 

Sag uns deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Sportshow

Täglich neu versorgen dich Malte Asmus und Andreas Thies mit aktuellen News aus allen Bereichen des Sports.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Fussball

Jetzt abonnieren!

Fussball auf meinsportradio.de – Hier findest Du alle Podcasts zum nationalen und internationalen Fussball. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportradio.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.